Leserbrief zu den Flosskeln 119

  • Genau deswegen.
    Kein Vergleich mit zeitgenössische Roadstern. Der R129 war mit oder ohne Bügel eine Bank ( haha, Wortwitz wegen Biergarnitur).

    FIAT oder Alfa waren dagegen schon noch lebensgefährdend. Die USA forderten bereits Stossfänger, die Fußgänger bis zu 5km/h schützen, was nicht unbedingt optisch ein plus war. Aber einen Überschlag würde ich lieber im R129 ohne Bügel praktizieren.


    stayin‘ alive,

    Holger

    It's not the speed that kills you but the sudden stop.

  • Stefan, da gebe ich dir vollkommen recht! Da ich zur Zeit im Urlaub bin und somit noch nicht die Möglichkeit hatte diesen Artikel zu lesen wundere ich mich allerdings doch etwas über die Ansichten, vielleicht einzelner, sich deswegen so aufzuregen und dies als Anlass zu nehmen den club zu kündigen.

    Es ist und war mir persönlich schon immer egal wer, was und in welchem Zustand ein anderer sein Fahrzeug sieht, fährt oder sonst was damit anstellt. Ich muß es ja nicht bezahlen.

    Hochachtung habe ich vor denjenigen die " einer alten Karre " wieder neues Leben einhauchen in Form einer Vollrestauration und dies nicht mit ihrer Kohle einer Fachwerkstatt überlassen, sondern wie hier in vielen Beispielen, selbst Hand anlegen.

    Nun muss ich zugeben das ich aus einem 107 er lastigen Forum komme, und dazu hier der 107 er etwas vernachlässigt rüber kommt, was ich für mich auch als vollkommen nachvollziehbar empfinde. Ich schaue auch mal gerne über den Teller Rand.

    Allerdings würde ich mir mein Hobby von keinem Madig machen lassen und schon gar nicht dies zum Anlass nehmen eine Mitgliedschaft zu kündigen. Aber jeder Jeck ist anders und ein 107er eben doch das schönere Auto

    • Official Post

    Hallo Ralf


    Wenn der Typ 107 hier im vdh Forum etwas zu kurz kommt, dann denke ich, dass hier anteilig weniger Eigner und Schrauber des Modells angemeldet und auch aktiv sind. Die 107er Fans sind in einem reinen 107er Forum bestens aufgehoben. Das eine schliesst ja das andere nicht aus und so manches Mitglied ist in beiden Foren unterwegs.


    Im vdh mercedesclubs schaut es ähnlich aus. Jetzt haben wir ein paar Abgänge, aber immerhin auch 13 Typ 107er Zugänge. Von etwa ca. 11.000 bekannten Fahrzeugen im vdh mercedesclubs, entfallen auf den Typ 107 ca. 900 Exemplare. Die Besitzer werden schon auch ihre Gründe haben, warum sie beim vdh Mitglied sind.


    Wer jetzt wegen einem Artikel in den Flosskeln die Kündigung einreicht wird auch seine Gründe haben.


    Und ja, auch ich halte den 107er im Vergleich zum 129er für das schönere Fahrzeug. Aber so schwer ist das ja auch nicht.


    „Duck und weg“

  • Und so kann man daneben liegen. Ich hielt bisher immer die W113-Fahrer für die empfindlichsten....

    Wobei ich meine, dass auch hier VdH und der offizielle W113 Club jeweils andere Interessen der Besitzer ansprechen. Gruß, Martin

    --
    Hauptsache man ist gesund und die Frau hat Arbeit

    • Official Post

    Winfried, das kann ich sehr gut nachvollziehen, dass du dich vom 107er getrennt hast! Nach diversen Schrotteltouren kann ich nur sagen, lässt sich übelst schlachten, wenn ich da nur an die Kotflügel oder den Kabelbaum EFH 4-fach denke ... Beim 124 dagegen ist das Kindergeburtstag, da kommt Freude auf beim Akkord-Schrotteln! 8o


    Sag einfach Bescheid, wenn dein 124 in die ewigen Jagdgründe muss, immer gern!

    Soll ich jetzt echt meinen 124 schlachten, … nur weils einfach geht?


    Ne ne ne, ich weiss nicht, ich weiss nicht. Das lass ich dann doch besser von Dir machen.


  • Hallo,


    dann würde ich mal raten: "Heckflossen und Strichacht" treten vermehrt aus?


    Fragt sich Olof


    P.s.: Und nur weil Michael eine Artikel geschrieben hat, muss er ja nicht umbedingt gut sein. Ich mag mich auch an ne Zeit erinner wo Michael und der vdh ja nun auch nicht grad beste Freunde waren.... Aber es ging ja nicht um Michael als Mensch, sondern um den Artikel, der ja scheinbar spaltete. Bin gespannt auf den Artikeln, aber die Floskeln haben es noch nicht in die Schweiz geschafft.

  • Wenn der Typ 107 hier im vdh Forum etwas zu kurz kommt, dann denke ich, dass hier anteilig weniger Eigner und Schrauber des Modells angemeldet und auch aktiv sind.

    Was sich durch die beleidigten Abmeldungen ja jetzt wohl noch verstärkt hat...

    (Ich muss den Artikel unbedingt mal lesen damit ich hier mitreden kann....)


    Breiti

    REGEL;

    schreibe im Internet nur, was du dich traust, dem gegenüber auch in Persona jederzeit ins Gesicht zu sagen!

    ?(

  • Hallo,

    die Diskussion, ob R129 oder R107 besser ist, ist m. E. müßig. Natürlich kann der R129 alles besser, ist ja auch 18 Jahre jünger. Trotzdem ist der Artikel bescheiden geschrieben. Wenn dann noch so Blödsinn geschrieben wird wie "der R107 ist kritisch, wenn man bei hohen Geschwindigkeiten Gas weg nimmt", kann man nur lachen.


    Als ich dann noch - mußte ja von der Tendenz passen - gelesen habe, daß die Leergewichte eines 450SL (bis 1980) und eines 500SL MOPF (nach 1985) verglichen werden ... beim direkten 450SL Nachfolger, dem Vormopf-500SL, hätte es halt nicht gepaßt.


    Thomas

    • Official Post

    Ich kann leider nichts zum Thema 107 oder 129 beitragen, weil ich bisher persönlich weder das eine noch das andere Auto besessen habe.
    Was ich extrem seltsam finde ist die Tendenz, wegen eines etwas kritischen Artikels alles persönlich zu nehmen und gleich die Mitgliedschaft in einem der aktivsten besten Vereine zu kündigen.
    Wenn ich jedes Mal gekündigt hätte, wenn mich Horst wegen meiner /8-Coupé Restauration als Vollpfosten beschimpft hat wäre ich jetzt schon bei einem Dutzend Kündigungen angekommen.
    Jeder hat doch seine Gründe, warum er gerade sein Auto gut findet und sich dafür entschieden hat. So viel Rückgrat und Arsch in der Hose sollte man schon besitzen, dass man auch mal eine andere Meinung gelten lassen kann - auch wenn man sie nicht teilt.

  • Also mich interessiert weder die Kompetenz des Autors, noch seine Meinung.

    Es dürfte klar sein, das der W180 das bessere Fahrzeug ist.

    Bei Überhitzung einfach Motorhaube auf und man kann Dampfblasen, statt Seifenblasen in den Wind fliegen lassen.

    Jede Kurvenfahrt lässt den Puls höher gehen, da man nicht weiß wie man aus der Kurve wieder rauskommt.
    Der Ponton eifert seinem Namen nach und fährt nicht durch Kurven, er durchschwimmt sie.

    Das Innenraum-Gebläse stört in keinem Fall. Erstens weil der Innenraum-Schallpegel viel zu hoch ist, und man nur selten
    nach Chile auf einen 4000er mit dem Wagen kommt, wo es absolut keine Nebengeräusche gibt. Nur hier könnte man das zarte
    Drehen des Gebläselüfters erahnen.

    Und wenn man mal seine Oma besucht, kann man in den Sitzen herrlich mit ihr Kaffee trinken.
    Der Komfort gleicht ihrem Wohnzimmersessel. Sie freut sich bestimmt über die hämorrhoidenfreundliche Bestuhlung.

    Ich glaube ich muss mal den W180 in einem Bericht verreißen, damit ich dann beleidigt aus dem VDH austrete.
    Ich mag diese Jockelkarre, aber wie kann man 1959 nur 12.500 DM für diese Blechhaufen ausgegeben haben :)

    Grüße






  • So sehe ich es auch :thumbup:


    Peter

  • Moinsen,

    dann auch mein Sempf noch dazu: dass M. Rohde in benzlichen Dingen kompetent ist, dürfte unstrittig sein. Dass seine Schreibe speziell ist, auch. Ich finde sie meist recht unterhaltsam, da ich mit flapsigen Beschreibungen und Ironie gut umgehen kann. Ggfs. blende ich gewisse Inhalte die eher seine persönliche, gelegentlich etwas absolut formulierte Meinung sind halt aus, und ziehe andererseits interessante Fakten für mich heraus.

    Warum man sich nun über den M119-Text aufregt, kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Da hat er schon wesentlich bissigere Sachen verfasst.

    Aber sei´s drum, es gibt halt Mimosen, die einfach eine Nulltoleranz mitbringen, sobald sie meinen, selbst etwas vom betreffenden Thema zu verstehen. Derlei Engstirner werde ich im Club so oder so nicht vermissen, ob sie nun in der Sache Recht haben oder nicht. Der Ton macht die Musik, und wer statt konstruktiver, sachlicher Diskussion lieber die beleidigte Leberwurst spielen oder gar kommentarlos aus dem Verein austreten will - bittesehr. Sollnse sich woanders unter gleichgesinnten Wutschraubern tummeln.


    Wer bitte tritt wegen sowas aus einem Club aus? M. Rohde ist nicht "der Club". Sorry, das kapiere ich nicht. Ist das wirklich, also nachvollziehbar in kausalen Zusammenhang zu bringen?


    Verwunderte Grüße,

    Lutz

  • Moin Lutz,


    meist ist so ein Anlass - in dem Fall der Artikel - doch nur der Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt. Bevor ich jetzt eine mir unbekannte Person als Mimöschen bezeichne und auch wie andere mit "humorvollen" Sprüchen ein wenig diskreditiere, würde mich eher interessieren, was das Fass so voll gemacht hat. Kann, muss aber nicht mit dem vdh zu tun haben.


    Aber eben, bis in die Schweiz ist bisher nur die Kunde über spaltene Artikel gekommen aber die realen Floskeln sind noch nicht eingetroffen.


    So long

    Olof

  • Hallo!

    Sollte nicht JEDER Artikel in den Floskeln spalten und polarisieren?! IcH wünsche und erwarte mir das von den Floskeln.

    Dieses Forum dient offensichtlich EINIGEN als Ersatzbefriedigung. Ich denke, der Pulverdampf ist/wäre bis zu den nächsten Floskeln verraucht.....ich denke, ich ziehe mir Michaels /8-Buch mal wieder aus dem Regal. Da lernt man was für's Leben.

    BG Oliver

    PS: Noch Mitglied, auch wenn ich von niemand erwarte, dass er meine "Meinungen" teilt.

    Olli


    ..mit DER Lösung kann ich nicht leben, ich will mein Problem zurück..... :thumbup:

    • Official Post

    Wer bitte tritt wegen sowas aus einem Club aus? M. Rohde ist nicht "der Club". Sorry, das kapiere ich nicht. Ist das wirklich, also nachvollziehbar in kausalen Zusammenhang zu bringen?


    Verwunderte Grüße,

    Lutz

    Es ist ein ständiges kommen und gehen. Wer Kritik am Club übt, tritt nicht zwangsweise aus. Eher zeigt es doch, dass man weiter interessiert ist und das eine oder andere aktiv beeinflussen möchte. Wie immer, Ausnahmen, wie z.B. Querulanten und Stänkerer bestätigen die Regel. Der Verfasser des Leserbriefs ist u.U. gar nicht ausgetreten. Das wissen wir gar nicht. Immerhin sind seit den letzten Flosskeln 14 neu 107er Freunde hinzugekommen.


    Man kann das lesen der Clubzeitschrift auch wie einen Ausflug in den Wald sehen. Die guten Pilze sammelt man, die giftigen lässt man einfach stehen.


    Jetzt, da ich das lese, denke ich bei mir, das könnte auch für manche Forenbeiträge gelten.

  • Hallo,

    nach einigen Tagen Kurzurlaub konnte ich jetzt auch endlich den Artikel lesen.


    Zunächst einmal finde ich es eine gelungene Idee in den Benzheimer Flosskeln 119 dem Motor M119 einen besonderen Platz einzuräumen.


    Michael Rohde hat für mich die Notwendigkeit dieses starken Motors auf Grund der immer schwerer werdenden Fahrzeuge sehr gut und humorvoll beschrieben („…aus „Super Leicht“ wurde … endgültig „Schwer und Luftig““ oder „blechgewordener Helmut Kohl“).


    Das der M 119 im Juli weltweit der erste Motor mit elektronischer Einspritzung und CAN-Datenbus-Vernetzung zum Automatikgetriebe war, wusste ich bislang auch noch nicht.


    Die Information über den „entwicklungstechnische(n) Irrsinn“ den Motor zunächst mit der mechanischen KE-Jetronic zu vermarkten finde ich gut, lässt das doch zukünftigen Käufern die Wahl, ob er ein Fahrzeug mit CAN-BUS-vernetztem Getriebe kauft oder sich lieber nach der mechanischen KE-Jetronic umschaut. Beide Varianten werden mit zunehmendem Alter des Fahrzeuges unterschiedliche Herausforderungen darstellen. Mein Respekt gilt jedem der Käufer, egal für welche Variante er sich entscheidet, der solch ein Fahrzeug am Leben erhält.


    Auch die vollständige Erwähnung der Baureihen in denen der Motor eingesetzt wurde und die schöne Beschreibung der Auswirkung der unterschiedlichen Übersetzungen auf das Fahrgefühl fand ich interessant.


    Michael vergisst auch nicht, auf Schwachstellen des Motors hinzuweisen.


    Als absoluter V8-Laie (und Diesel-Fan) finde ich den Informationsgehalt des Artikels sehr gut.


    Ob der Einstieg in einen Artikel über einen Motor das Design des R107 heranziehen muss, um auf die Gewichtszunahme des R129 im Vergleich zu seinem Vorgänger R107 hinzuweisen, ist sicher schriftstellerische Freiheit und spiegelt Michael Rohdes persönliche Meinung wieder. Das kann man nun gut oder nicht gut finden sollte man aber nicht zu ernst nehmen.


    Ich persönlich finde die Front des 107er gelungen. Auf dem Bild sieht man schön, wie sich die Form des Blinkers und der Beginn des Lüftungsschlitzes unter der Stoßstange zu eine formvollendeten Kurve vereinigt.



    Gruß


    Harald

    • Official Post

    Habo, danke für den Spoiler bzw. deine Meinung.


    Ich warte noch auf die Floskeln.....


    Ausland und so....

    Flosskeln....


    Und Augen auf bei der Wohnsitzwahl.


    Der Postversand in die "Golanhöhen" Europas dauert halt...die Flosskeln müssen bestimmt erst deklariert und umfassend untersucht werden. 8)

  • Guten Abend Miteinander!


    Erst mal Kompliment an alle(!) die wieder zu so einer schönen und abwechslungsreichen Ausgabe der Flosskeln beigetragen haben!
    Gottlob habe ich zuerst die Flosskeln verschlungen und nicht schon vorher das Forum darüber gelesen. Ich konnte da überhaupt nichts negatives rauslesen was mir aufgefallen wäre. Und dabei besitze ich seit bald 15 Jahren auch einen 107er, den ich sehr schätze, gerade weil auch meine Frau ihn sehr gerne fährt. Ich schätze seine Form, aber was einfach auch in meinen Augen richtig ist, der Kühlergrill passt nicht , speziell an der Unterkante. Ja und klar könnte man auch entspannter drin sitzen, ich find aber den Verdeckkasten cool und den kurzen Radstand knackig. Kurzum diese Widersprüche und vielleicht auch schrägen kompromissbehafteten Ecken machen ja gerade den Charakter aus. Und genauso sehe ich das mit der Schreibe. Da bleibt man vielleicht mal dran hängen, aber man beschäftigt sich damit und kommt manchmal weiter als mit einem Artikel, der am Ende auch noch genau meinen bisherigen Standpunkt teilt.
    ich mag unterschiedliche Standpunkte.
    Einen schönen Abend Grüße Georg

  • es gibt halt Mimosen

    Die haben sogar ihre eigene Farbe. ;)


    Kann die Eskalation auch nicht ganz nachvollziehen. Gut, ich fahre keinen 107er, aber wenn sich jemand über den W201 auslassen würde, würde ich es auch mit Humor nehmen.


    Viele Grüße

    Thomas

  • Die Leute, die wegen eines einzigen Artikels in den Flosskeln, der nicht auf ihrer Linie liegt, den Club verlassen, haben nicht die Philosophie des vdh verstanden.


    Der Beitrag von Michael Rohde hat doch jedem Besitzer dieser Baureihen die Möglichkeit geboten, sein Fahrzeug mal mit den Augen des anderen bei etwas Distanz zu betrachten und beide Erfahrungen zusammenfließen zu lassen. Wenn diese allerdings erwarten, dass ausschließlich Unkritisches dabei rüberkommt, dann entspricht das nicht unserem mehrheitlichen Verständnis. Andernfalls bleibt nur anzuraten , dass die Klientel sich die Verkaufsprospekte des Werks mit den blumig beschriebenen Vorzügen ihres Modells ans Nachtkästchen legt.


    Für einen Moment war ich in Versuchung, dem Kritiker vorzuschlagen, im nächsten Heft einen Artikel zu dem Thema aus seiner Sicht gegenüber zu stellen, habe es aber verworfen.

    Dies würde dem Thema nur weiterhin nicht angebrachte Aufmerksamkeit geben, abgesehen davon, dass mir die vergnügliche Lesbarkeit nicht garantiert scheint.


    Jede Körperschaft, ob mit Herzschlag oder nur auf dem Papier bestehend, sollte von Zeit zu Zeit eine Diät machen, abspecken, sich gesundschrumpfen, damit sie in sich und mit sich zufrieden ist. Dies gilt auch für den vdh!

    Für Ornbau sind die Austritte existentiell unauffällig, aber bereinigend.


    Gruß

    Carl

  • Flosskeln....


    Und Augen auf bei der Wohnsitzwahl.


    Der Postversand in die "Golanhöhen" Europas dauert halt...die Flosskeln müssen bestimmt erst deklariert und umfassend untersucht werden. 8)

    Hallo Stefan300TD,


    danke für den Hinweiss auf meinenen Rechtschreibfehler. Ich habe ob meinem ungewollten Fehler nochmal nachgeschaut und genaugenommen sind es nicht die FlosSkeln (was jedoch ein interessantes Wortspiel wäre) sondern sind es ja die benzeheimer flosskeln.


    Deinen Vergleich der Schweiz mit den "Golanhöhen" kann und will ich nicht nachvollziehen und verstehe den Input von so "höchstbrisantpolitischen" Themen auch nicht wirklich, da die "Missverständnissgefahr" im kurz dahingeschrieben Wort einfach zu gross ist. (bitte nicht persönlich nehmen - jeder darf denken was er will, solange er Andere nicht tangiert, so meine Devise)


    Bezüglich der Wohnsitzwahl ist es halt ein Abwägen zwischen Postversandzeiten versus anderer Dinge. Danke da für den Input und ich denk darüber nochmal nach ;)


    Humoristische Grüsse

    Olof

  • Moin, ich bleibe:cool:

    Gruß Denni (R.Dendorfer)

    Von Stern zu Stern

    Allzeit Gute Fahrt

    :thumbup::saint: