Posts by Olof K

    Das würde sicher das Problem mit dem Hubbel lösen, aber vermutlich ergäben sich neue Herausforderungen bei der Deckenhöhe...


    Ich hatte allerdings an die original Luftfederung von MB gedacht, die es ja auch in der Karosserieform gab... Aber eben Kanonen und Spatzen...

    Moin,


    ev. ist es ja beim 6.3er anders, aber ich war bisher der Meinung, dass der Modulierdruck steuert, wie schnell sich die Bremsbänder anlegen - sprich langsamer weicher Schaltvorgang versus kurz und hart.


    Die Schaltpunkte werden anders beeinflusst, oder? Da kommt es doch hardwareseitig auf das SSG in Kombination mit dem Fliehkraftregeler Richtung Ausgangswelle sowie dem Gestänge zum Gaspedal an. Oder ist beim 6.3er das Getriebe wie bei den Dieseln teilweise unterdruckgesteuert? Falls der 6.3er das Gestänge hat, einfach mal aushängen. Dann sollte das Getriebe frühstmöglich schalten.


    Meint Olof

    Moin,


    ich würde mich auch erstmal neben den Wagen legen, während er die "Hochstelle" überfährt.


    Ansonsten möchte ich nochmal die Brettvariante aufwärmen. Auch mit dem Denkmalschutz kann man reden und eine ihnen (und den anderen Nutzern) angemessene "Brettvariante" erarbeiten. Generell müsste der Denkmalschutz ja an deinem Wagen Freude haben und da ggf. entgegenkommend sein (wenn die Einfahrt überhaupt Teil der denkmalgeschützten Teile umfasst). Mal nett Fragen, kosstet ja noch nichts. Muss ich beruflich auch hin und wieder mal machen und habe da meist gute Erfahrungen gemacht.


    Wenn Du den Wagen aber eh gerne etwas höher hättest, würde der Aufwand keinen Sinn machen. Ggf auf Luftfahrwerk umrüsten, das kann man doch temporär hochfahren... ;)


    Gruss Olof

    Moin Tom,


    danke, dass Du uns an deiner Aktion teilhaben lässt. Die geschraubten Klimaschläuche waren z.B. auch für mich neu. Als ich dann in den Keller gegangen bin und in der Kiste "Rückrüstung Originalzustand" mir nen alten, ersetzten Klimaschlauch angeschaut habe, musste ich fett grinsen, für die schöne Massage "durch die Blume" von der Firma, die mir für teuer Geld zwei neue Gewebeschleiche in schwarz angefertigt hat. Die haben mir die alten Schläuche mit den abgeschraubten und nur aufgesteckten Schraubverbindung zurückgegeben. Jetzt, nach deinem Thread verstehe ich das.


    Ggf. könnte ich mal zu meinem ehemaligen Klimacapo fahren und ihn fragen, ob er mir auch nur die Schlauchware besorgen kann...


    Weiter gutes gelingen und Grüsse aus der Schweiz

    Olof

    Moin,


    mit den Kupferringen halte ich es so wie Stefan. Gute alte Schule und auch irgendwie nachhaltig.


    Als ich meine Klima reaktiviert habe, musste ich auch zwei Schläuche machen. Ersatz (mit alten Fittings) hat mir mein Klimafritze für gutes Geld besorgt. Hab mich wegen Veteraneneintrag damals für stoffummantelte entschieden. Könnte ich jetzt auch noch orange-rot lackieren, bin da aber eher Berliner Schule (Veränderungen sichtbar halten). Original Rote aus Altbestand tauchten mal vor einiger Zeit im Forum auf, waren aber selbst nach schweizer Maßstäben unverhältnismässig teuer. Inzwischen würde ich wie Matthias die modernsten Schläuche verwenden, um die Diffusionsverluste möglichst gering zu halten.


    Gruss Olof

    Moin,


    ich dachte, ich mache mal ne Umfrage zu dem Thema, ob das nur uns 5-6 betrifft und es bei allen anderen eigentlich flott läuft. Die Antwortmöglichkeiten sind aus obigen Beiträgen geklaut...


    Gruss Olof

    Moin,


    ich vermute auch wie Michael, dass es nicht an der Leitung zum Server liegt. Meine Beobachtungen sind auch wie bei Beule. Mal Zack und mal nen Kaffe machen... Da scheint der Server bei manchen Anfragen wohl sehr lange nachdenken müssen.


    Gruss Olof


    P.s.: PING 217.160.0.157 (217.160.0.157): 56 data bytes

    64 bytes from 217.160.0.157: icmp_seq=0 ttl=52 time=23.228 ms

    64 bytes from 217.160.0.157: icmp_seq=1 ttl=52 time=23.195 ms

    64 bytes from 217.160.0.157: icmp_seq=2 ttl=52 time=22.358 ms

    64 bytes from 217.160.0.157: icmp_seq=3 ttl=52 time=23.678 ms

    64 bytes from 217.160.0.157: icmp_seq=4 ttl=52 time=18.922 ms


    --- 217.160.0.157 ping statistics ---

    5 packets transmitted, 5 packets received, 0.0% packet loss

    round-trip min/avg/max/stddev = 18.922/22.276/23.678/1.730 ms

    Also ich kann garnicht so schnell "einundzwanzig" sagen, wie der Befehl umgesetzt wird. Also hier rennt das Forum.

    Hallo Stefan,


    meinst Du damit, dass es an unseren Internetzugängen liegt?

    Dann sprachst Du von deinem Admin-Zugang - könnte es daran liegen?

    Taugt mein Glasfaseranschluss doch nichts?


    Mach doch bitte mal die Augen auf - auch wenn es bei dir superschnell geladen wird, gibt es doch einige, die sich öffentlich outen und Probleme mit der Forumsverabeitungsgeschwindigkeit anmerken (womit ja nicht der vdh an sich infrage gestellt wird, wie man bei manchen "Antworten" vom harten Kern manchmal das Gefühl bekommen könnte).


    Freiwilligenarbeit in allen ehren, aber manchmal sind da auch Grenzen in dem Konzept. Es würde mich natürlich freuen, wenn die Probleme zeitnah gelöst werden könnten. Ansonsten wäre das doch ein Traktandum für die Jahresversammlung.


    Gruss ind den Norden

    Olof


    P.s.: Um Wuff frei zu zitieren - sind schon weitere Schritte im "step by step" geplant?

    Hallo

    Leider werden Lärmwerte von anderen Ländern nicht anerkannt, österreichische Bürokratie.

    Ausserdem wollen die ein Lärmgeräusch in db in Stand und im Fahrbetrieb bei angegebener Drehzahl.

    Sie wollen einen halt einfach das Leben schwer machen.

    Lg. Gerhard

    Moin,


    wenn ich das richtig verstanden habe, stört die nur die Einheit Phon. Das hat aber nichts mit Ländern zu tun, sondern mit Akustik. Generelle Infos findet man da und darin den Link zu der Umrechnungstabelle für unterschiedliche Frequenzen. Ev. wissen die es nicht besser (und da kann externe Weiterbildung bei Fahrzeugzulassung) sehr beschwerlich sein oder der hat nen Schwager, der so Einzelgutachten macht. Für diese Pi mal Daumen Angaben ist meiner Meinung eine 1:1 Umrechnung ok zumal eine db Angabe auch schon zweideutig ist (A, C, etc. Bewertung?)


    In der Schweiz wird der Wert aus der Datenbank übrigens bei jeder MFK bei einer Vorbeifahrtsmessung kontrolliert.


    Gruss Olof

    Moin,


    bei dem Glasbruch musste ich doch grad an den Film "Rocker" aus Hamburg denken. So ab 5:30 wird das Thema Dreiecksfenster besprochen. Für die folgende Tiefgaragenumsetzung war es dann doch etwas zu kompliziert.


    Gruss Olof

    Da ist der sonst strenge Schweizer MfK doch auch einmal unkomplizierter. Auf meinem 280er Coupe fahre ich Winterreifen mit 195/70/14 und die haben da kein Problem mit. Tachogenauigkeit wird bei der kleinen Probefahrt gemessen ebenfalls wie die Lärmimmissionen.


    Das Problem wird für die 280er aber langsam, wo bekomme ich noch eine H Freigabe und da war 195/70/14 ja noch etwas ergiebiger als die 185/80er...


    Gruss Olof


    P.s.: Bekommen die aktuelle Sprint Classic eigentlich immer noch Beulen an den Flanken?

    Moin Winfried,


    das wollte ich ja nur sagen, dass das nicht mehr so getrennt ist und man daher auch über den Tellerrand schauen sollten können, um eine befriedigende Lösung für alle Beteiligten (Ehrenamtliche, Angestellte, User, Mitglieder und von mir auch der freien Marktwirtschaft) zu finden. Ich fand es nur befremdlich, dass mir weiter oben eine strikte Trennung kommuniziert wurde.


    Nichts für ungut und Gruss

    Olof


    -> Dessen Gulasch gleich fertig ist und die Gäste der Gast gleich kommt :cool:

    --> Und es ev., so Corona will, auch mal an eine MGV schaffen wird :)

    Moin Olof.


    Bitte genau lesen, was ich schreibe. Von Ehrenamt habe ich bezüglich der Service-GmbH nichts geschrieben. Das träfe auch nicht zu. Es sind dennoch die selben Personen, die den Verein managen und eben auch die Service-GmbH.


    Eine GmbH ist aber auch eine GmbH und kein Sparkonto. S....

    Moin Beule,


    bitte genau lesen, was ich geschrieben habe. Ich habe nie behauptet, dass Du behauptet hast, dass in der GmbH alle ehrenamtlich arbeiten. Du hast nur vom vdh geschrieben und die Differenzierung kam dann von mir. Der vdh und die GmbH sind nunmal fest verwoben und in der Summe sicher mehr als das Einzelne. Das Forum sehe ich dabei als wesentlichen Bestandteil dieser Kombi und nicht nur wie mal gesagt wurde, als Entlastung der Kerntruppe. Klar, die GmbH hat ihr eigenes Budget und der vdh seines von den über 6000? Mitgliederbeiträgen. Wozu gehört denn nun das Forum (Internetseite), dass ja auch eine Verkaufsplattform der GmbH ist? Das Forum gehört ja den Verein, ist aber ja auch ein Verkaufsplattform der GmbH. Bezahlt die GmbH dafür was an den Verein, weil von wegen linker und rechter Tasche?


    Und Danke aber für die Hinweise, was eine GmbH ist und wie sowas funktioniert. Hätte ich ja eigentlich wissen müssen, wo ich doch eine eigene habe... ;)


    Gruss Olof


    P.s. Scheinbar wird das Forum ja langsam schneller :thumbsup:

    ....


    Trotzdem hat sich herausgestellt, daß die Tachowelle NOCH sensitiver auf Biegungen ist, wenn dieser Sensor verbaut ist. Ich habe neben dem originalen Routing noch zwei weitere Wege für die Tachowelle ausprobiert und an einer Stelle mit einem Kabelbinder den Radius vergrößert. Zusätzlich habe ich bei eingebautem (!) Tacho, die Verschraubungen hinten gelöst (nette Stellung auf dem Rücken im Fußraum ;-) ) und so gut wie möglich ohne Verspannung wieder angezogen. Tut jetzt.:thumbsup:

    .....

    Hoi Thomas,


    das sieht doch hervorragend aus. Mit der doppelten Tachowelle hatte ich auch so meine Mühe und die gleichen Erfahrungen gemacht, wie Du. Spannend fand ich auch schon damals die Bepreisung der unterschiedlich langen Teil-Wellen bei MB...


    Gruss Olof


    P.s.: Du bis ja scheinbar recht fit im 3D-Druck. Ich würde gerne, aber kam nie dazu, die kleinen "Platikhalter" von den W113, W114 und W107 Dachträger zu drucken. Der Werkstoff sollte halt bei tiefen Temperaturen nicht zu spröde werden und auch unter Druck formstabil bleiben... Gibst sowas für 3D-Druck?

    Hoi Max,


    wenn ich mich recht erinnere, geht das zerstörungsfrei und der Isofix fixiert zwischen Sitz und Rückenlehne. Letztlich geht ja nur um eine Adapterplatte, welche zwischen den Schraubverbindungen vom /8 zu denen vom Isofix vermittelt. Wird ein Flachstal (ggf mit 3D Korrektur) mit 4 Löchern, wobei zwei vermutlich ein Gewinde haben sollten, sein. Die Adapter dann sinnlos überdimensionieren und gut ist...


    Gruss Olof


    P.s. @ Frank: Das internet vergisst nie - nur Internetseiten verlieren die Verbindung....


    Z.B.: Ornbau 2009 -> http://www.kuehnholz.ch/MB/foren/Dachtrager.jpg

    Moin Beule,


    historisches mal dahingestellt - ich wusste nicht, dass auch Alle bei der GmbH ehrenamtlich arbeiten und kein Budget an Dritte geht.


    Gruss Olof

    Moin,


    kann das nicht zur Beschleunigung über die "Service GmbH" abgewickelt und damit finanziert werden? Das Forum ist ja DER Zubringer zu diesem Bestandteil des vdh, oder?


    Meint Olof -> Der beim Laden einer Seite gerne mal nen Thread auf nem anderen MB-Forum durchliest, bis das vdh-Forum denn mal endlich geladen ist....


    Gruss Olof

    Moin.


    manchmal ist ja ein Navi ganz praktisch, und ein wenig digitaler Sound hat ja auch seine Vorteile, aber wie integrieren, gerne rückrüstbar und da hat sich folgende Lösung ergeben. Das Ifon 5 passt saugend in den Klimaaschenbecher vom /8. Wenn man an der Chromleiste vom Ascher noch ein bisschen mit nem Kaugummi gummiert, ist das auch Kurvenfest.


    Gruss Olof


    Unser Forumsmitglied Norbert ist leider verstorben.

    So geht der Lauf des Lebens seinen Weg.


    Ich habe Norbert nicht persönlich nicht gekannt aber seine Beiträge und Fachkompetenz sehr geschätzt.


    Gruss Olof


    Im Aargau, Schweiz kenne ich eine Firma die die York auch fachkompetent überholen können. Ist aber teurer als ein Neuer und nur ein weg, wenn man umbedingt den Auslieferzustand erhalten möchte.


    Ansonsten sind die Druckwerte interessant. Bei mir war es ein verstopftes Expansionsventil, welches so nicht mehr richtig konnte...

    Hallo Ralf,

    du kannst doch die Stange fassen und fühlen ob sie am Getriebehebel klappert oder nicht.

    @ Olof, ist genau anders herum,

    erst den Steuerdruck anfahren und dann die Drosselklappe.

    Gruß HaWA

    Moin HaWA,


    das viel mir dann später auch ein... Danke für das schnelle korrigieren, das meine Aussage nicht Verwirrung stiftet....


    Gruss Olof

    Moin Ralf,


    wichtigster Hinweis oben ist wohl der "Freigang" in der Getriebeansteuerung durch das Gaspedal. Das bewirkt, dass die Drosselklappe direkt und das Getriebe leicht verzögert das Signal bekommt, dass der Cheffe jetzt beschleunigen möchte..


    Der Freigang hat Einfluss auf das Schaltverhalten und wird fälschlicherweise manchmal als Spiel interpretiert (but - it's a feature, not a bug).


    Also würd ich das Teil suchen und auf Freigängigkeit kontrollieren, um den Punkt auf der Liste abzuhaken.


    Gruss Olof

    Hallo Horst,


    nun da melde ich dann doch leichte Zweifel an, dass nur noch Küppers als der einzige im Land die benötigten Apparaturen für die D-Jetronic hat. :whistling:

    kann ich bestätigen....


    In SH könntest Du z.B. in Krogaspe einen D-Jet Prüfgerät finden und Volker ist die D-Jet nun auch nicht ganz fremd... ;-)