Posts by Stefan300TD

    Man muss halt auch Aufgaben (auch wenn's nur Kleine sind) abgeben können, oder? Oder was wäre der Verein ohne seine Mitglieder? Und würde die GmbH so gut funktionieren, wenn da nicht der vdh dahinter stehen würde?


    So, jetzt darfst Du motzen....

    Ich motze nicht, ich frage mich jetzt nur, was hast DU bisher für den Verein getan, das du dich anmaßt beurteilen zukönnen, wie das im Verein abläuft.


    Wenn ich mir so deine Kommentare ansehe, dann motzt bisher nur du über den vdh.


    Es gibt viele Mitglieder, welche sich einbringen, im Kleinen und im Großen, auch ohne vor Ort zu sein. Was tust du? Aber am Anfang muss man mal vor Ort sein, um die Philosophie und Arbeitsweise des vdh zu verstehen.


    Die Service GmbH ist ein Kind des vdh. Lässt du deine Kinder im Stich oder unterstützt du sie?


    PS: Das, was Du hier gerade abziehst nennt sich im Englischen übrigends: Whataboutism

    Olof K


    Du raffst es nicht, worum es geht...oder?


    Nochmal lesen und verstehen.


    Melde dich doch mal in einem Forum in USA an und schreibe dann auf Deutsch und berichte.



    Wieso gehen eigentlich alle Englisch sprechenden Menschen davon aus, dass, wenn sie sich in einem deutschsprachigen Forum anmelden, sie dem Admin auf eine Frage auf Deutsch in Englisch antworten und eine Antwort in Englisch erwarten können. :/


    Wenn ich mich, in einem Englisch sprachigem Forum anmelde, dann erwarte ich ja auch nicht, das mit mir in Deutsch kommuniziert wird. Im Gegenteil, man wird dort dann einfach ignoriert.

    Und mir ging es eigentlich um diese, deine Aussage:



    super, wenn Du das allein schaffst, dann scheint die Kerngruppe ja nicht mehr so überlastet zu sein

    Hast Du einen Überblick über die Arbeiten der "Kerntruppe"?

    Kommt drauf an. Bei der teilbaren Lüfterhutze geht es leichter. Beim 124er Euro Modell jedoch eine elende Fummelarbeit. Beim 126 ist da evtl. mehr Platz.

    Habe beides zum Vergleich aufm Hof...auch mit dem M104 ;)


    Da dann gleiches Thema...es geht ohne Ausbau weiterer Teile...auch am Straßenrand...frag nicht.


    Kappe + Finger zzgl Werkzeug hat eigentlich fast jeder M103/104 Treiber im Kofferraum.


    Achja, bitte auch den Dichtring unter der Kappe mal erneuern.

    Aber eine Frage hätte ich da noch.......da ich keine Erfahrung mit dem Motor habe. Wie tausche ich die Verteilerkappe, der Lüfter ist ja im Weg.....losschrauben und reinlinsen war ja nicht so das Problem aber nach vorne?

    Namd,


    der Tausch der Kappe geht ohne weiteres ohne Demontage des Lüfters etc.


    Schon zigmal gemacht. Schlanke Finger und die drei Schräubchen nicht vergnaddeln.

    Die Anleitung im WIS hat mir soweit geholfen dass ich weiß was alles davor passieren muss. Die Scheibe lässt sich auch ca. 2 cm Vor und Zurück schieben, nur leider bekomme ich die Scheibe nicht aus der Türe raus. Kann mir jemadn evtl einen Tipp geben wie ich da weiterkomme ?

    Hallo Felix,


    wenn du alle Vorarbeiten nach WIS gemacht hast, dann hilft nur rohe Gewalt. Die Teile sitzen oft sehr fest.

    Hallo Olof,


    was soll dieses Angemache von der Seite? Geht´s noch?


    Es sind im Zusammenhang mit den Neuregistrierungen im Forum 1-2 fremdsprachige Anmeldungen im Monat verbunden.

    Moin,


    in diesem Fall, um einem Spammer zu ärgern, ist das Vorgehen sicher richtig. Im normalen Umgang mit normalen Menschen in der normalen Praxis, sei es privat oder geschäftlich, halte ich das "ich kann zwar englisch, aber ich rede mit Dir/Ihnen nicht englisch" für ähnlich souverän wie der legendäre Auftritt von Guido Westerwelle:

    Hallo Eberhard,


    du unterstellst mir, das ich Englisch in Wort und Schrift kann und nur nicht will.


    Ich habe als 1.Fremdsprache Russisch eingeprügelt bekommen. Englisch war zwar die 2. Fremdsprache, wurde aber nur halbherzig gelehrt und gesprochen.


    Also müsste ich auch ein Übersetzungsprogramm nutzen, um mich einigermaßen sinnvoll im Englischen verständlich zu machen.


    Wieso kann der Gegenüber das nicht mit Deutsch? Das ist die Frage.


    Nur am Rande:


    Es gibt (deutschsprechende) Herren von Welt, welche Ihren Wohnsitz in D haben, aber dazu neigen ihren (privaten) Schriftverkehr in Englisch zu führen. Das nenne ich dann affig und antworte erst garnicht.

    Das war, denke ich, eh ein Spammer.


    Hier mal der Mailverkehr.


    Keine Anrede, kein Gruß, nix, nada


    :/


    Am 22.09.2021 um 16:11 schrieb Scotty McDammitt:

    Well I guess this love affair is over


    On Tuesday, September 21, 2021, 09:17:53 AM MST, webmaster-forum <system.forum@mercedesclub.de> wrote:


    Hallo,


    du hast dich in einem deutschsprachigem Forum angemeldet, also schreibe mir bitte auch in deutsch.


    Auch du kannst ein Übersetzungsprogramm nutzen. Ich werde dir nicht auf englisch schreiben und deine Antworten auch nicht übersetzen.


    Bitte beantworte die untenstehende Frage. In deutsch!!!


    "Du hast bei Deiner Registrierung im Forum angegeben zahlendes Mitglied im vdh zu sein. Ich kann Dich in der Mitgliederdatenbank, unter der im Forum angegebenen Mailadresse, aber nicht finden.

    Wie lautet Deine Mitgliedsnummer im vdh?"

    Danke und Gruß


    stefan


    Am 21.09.2021 um 16:31 schrieb Scotty McDammitt:

    I would like to become a member.



    On Monday, September 20, 2021, 01:42:12 PM MST, vdh - Forum <system.forum@mercedesclub.de> wrote:



    vdh - Forum - www.mercedesclubs.de

    Hallo,

    Du hast bei Deiner Registrierung im Forum angegeben zahlendes Mitglied im vdh zu sein. Ich kann Dich in der Mitgliederdatenbank, unter der im Forum angegebenen Mailadresse, aber nicht finden.

    Wie lautet Deine Mitgliedsnummer im vdh?

    Ohne Rückantwort keine Freischaltung im Forum.

    Die Registrierung im Forum wird, ohne Rückantwort, nach 10Tagen gelöscht.

    Gruß
    stefan

    Gerade ich im Ausland freu mich jedenfalls über jeden, der es versucht.

    Ich war 2 Jahre in Spanien, ohne sprachliche Vorkenntnisse, habe die wichtigsten Wörter aber auf dem Bau und in der Kneipe schnell gelernt.


    Weiterhin 2 Jahre in Moskau, ok, konnte mein Schulrusssisch...nach ein paar sto gramm ging das dann auch flüssig


    In Kopenhagen musste halt das Schulenglisch ran...ging dann auch irgendwie...


    Man passt sich halt an....aber wieso nicht die Leute aus den reinen Englisch sprechenden Ländern?


    Die versuchen es erst garnicht, sich der jeweiligen Sprache anzunähern...das nenne ich Arroganz.

    Wobei es mir um die Selbstverständlichkeit geht, mit der man einfach in englischer Sprache angequatscht wird. Wenn ich in Italien oder in Frankreich kommunizieren möchte, reicht es allenfalls dafür, mir Essen und trinken zu bestellen. Geht es darüber hinaus frage ich nach, ob in Deutsch oder Englisch weitergesprochen werden kann. Das gebietet die Höflichkeit.


    Auf Rückfragen in EBay in servokrovrumäenglisch antworte erst gar nicht.

    Genau darum geht es mir, um die Selbstverständlichkeit, mit der man in Englisch angeschrieben wird. Der Gegenüber erwartet dann selbstverständlich, das man in Englisch antwortet. Nöööö...:P


    una cerveza grande por favor bekomme ich nach 2Jahren Spananien noch hin ...

    Namd,


    da ich gerade wieder so einen Fall habe:


    Wieso gehen eigentlich alle Englisch sprechenden Menschen davon aus, dass, wenn sie sich in einem deutschsprachigen Forum anmelden, sie dem Admin auf eine Frage auf Deutsch in Englisch antworten und eine Antwort in Englisch erwarten können. :/


    Wenn ich mich, in einem Englisch sprachigem Forum anmelde, dann erwarte ich ja auch nicht, das mit mir in Deutsch kommuniziert wird. Im Gegenteil, man wird dort dann einfach ignoriert.


    Kennen nur deutschsprachige Menschen Übersetzungsprogramme?


    Ich muss mal meinen alten Rechner mit der kyrillischen Tastatur reaktivieren. 8o