Flipbooks Fluch oder Segen ? Wir haben das Flipbook-Archiv vorerst abgeschaltet!

  • Wir haben jetzt leider die kompletten Flipbooks abgeschaltet um auch weiterhin sicherzustellen, dass die einzelnen Seiten nicht heruntergeladen und nachgedruckt werden.

    Das war unser gemeinsames Konzept auf das wir uns damals mit Mercedes-Benz Classic verständigt haben um nicht die Urheberrechte der Daimler AG zu verletzen.


    Das hat auch über Jahre wunderbar geklappt, wir hatten in mühevoller und jahrelanger Scannarbeit einen Bruchteil unseres Archivs in les- aber nicht downloadbare Flipbooks verwandelt, bis ein Herr Thomas Rücker, seines Zeichens ein freies Mitglied der Mercedes-Community auftauchte und mittels Webcrawler-Software (WinHTTrack, ein seit langem bekanntes Programm für diesen Einsatzzweck) die von uns frei zur Verfügung gestellten Flipbooks im großen Stil komplett heruntergeladen hat.

    Schlimmer noch, er fing in anderen Foren an eine Art Bastelanleitung für das Aushebeln der Einzelseiten zu verbreiten, die man dann in druckbare hochwertige PDFs umwandeln kann. Nachdem wir ihn baten, doch damit aufzuhören, weil damit die Urheberrechte der Daimler AG empfindlich gestört werden und über kurz oder lang der vdh den freien Zugang zu lesbaren Flipbooks dann ebenfalls nicht mehr aufrechterhalten kann. Daraufhin wurde der vdh wie folgt bezichtigt, ich zitiere aus dem umfangreichen Mailverkehr mit dem Forumsadmin!


    "wenn Du Mitglied des VDH bist, dann verstehe ich natürlich Deine Motivation, die Interessen des VDH zu schützen. Ich bin kein Mitglied des VDH, aber durchaus freies Mitglied der Mercedes-Community. Mir ist schon klar, dass der VDH ganz bewusst seinen Mitgliedern die Möglichkeit verwehrt, die Daten herunterzuladen und auszudrucken, denn ohne diese Möglichkeit kann der VDH seine Attraktivität weiter ausbauen, was schließlich auch gewichtige finanzielle Anreize mitbringt. Es ist leider wie so oft: Finanzielle Anreize zerstören das menschliche Miteinander.
    Mir liegt das streitgegenständliche Material vor und ich werde es weiterhin und Stück für Stück in pdfs verpackt veröffentlichen, weil ich nicht erkennen kann, dass Mercedes als Urheberrechtsinhaber noch weitere Verwertungsinteressen daran hegt. Diese Veröffentlichung ist vollständig zum Nutzen der Mercedes-Community, denn jeder Interessierte kann diese Daten sinnvoll verwenden. Das haben schon unsere Väter mit Kopierern so gemacht und ich sehe keinen Grund von dieser üblichen guten Sitte allein zum Nutzen uralter Urheberrechter und Verwertungsinteressen abzuweichen.

    Die Veröffentlichung geschieht auf verschiedene Weisen, die mir aber sämtlich weder Geld noch sonst irgendwelche Vorteile einbringt. Ganz im Gegenteil trage ich allein das Risiko, sollte ich deshalb rechtlichen Ärger bekommen. Allerdings glaube ich nicht, dass das jemals passieren wird.

    Im Übrigen musst Du zugeben, dass es lächerlich ist, einerseits zu schreiben, etwas sei "nicht in Ordnung", aber andererseits etwas von "so halbwegs legal" erzählst. Entweder es ist in Ordnung, oder es ist es nicht!Alles dazwischen ist nichts anderes als der Versuch, sich eine unhaltbare moralische Position zurecht zu biegen.

    Ich bedaure, dass wir beide nun schon zum dritten Mal aneinander geraten sind, bitte aber ebenfalls um Verständnis für meine Positionen."


    Wir werden jetzt von unserer Seite aus auf Aufklärung mit allen zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln drängen. Und dies nachhaltig!

    Die ersten Maßnahmen sind bereits vollzogen, denn


    a) haben wir die Flipbücher kurzerhand abgeschaltet

    b) werden wir den kompletten Sachverhalt und zukünftig den aktuellen Wertegang im vdh-Forum kommunizieren und

    c) wie oben bereits erwähnt vereinsseitig den nötigen Rechtsbeistand hinzuschalten um sicherzustellen, dass wir jedwede Veröffentlichung irgendwelcher PDFs aus unseren Flipbücher unterbinden werden,

    denn eines ist klar, die Daimler AG wird keine Flipbücher mehr stillschweigend akzeptieren, wenn damit eine Download- und somit Nachdruckmöglichkeit geschaffen wurde.


    Herr Rücker hat der Szene hier einen riesen Bärendienst erwiesen.

    Deswegen und auch aufgrund des unsäglichen Schriftverkehrs zwischen Herrn Rücker und dem Admin des uns befreundeten Forums werden jetzt unverzüglich rechtliche Schritte eingeleitet und der Sachverhalt grundsätzlich und vollumfänglich geklärt. Vielleicht können wir ja damit auch bei den zuständigen Gremien von MB-Classic aufzeigen, dass wir uns an die Spielregeln gehalten haben und uns auch weiterhin daran halten werden!


    Kann mir einmal jemand erklären, warum man ein kostenloses frei angebotenes Lexikon wie unser Flipbook-Archiv einfach mit den Füssen tritt, und diejenigen die in ihrer Freizeit weder Kosten noch Mühen gescheut haben auch noch verunglimpft und es schafft, dass wir die freien Zugänge für Jedermann verriegeln müssen? Vom vertrockneten Herzblut mal ganz zu schweigen ...



  • Hallo Horst,


    für diesen Beitrag bekommst Du jetzt kein "Gefällt mir", da die Geschichte einfach nur zum Kotzen ist.


    Hier wird die Arbeit vieler ehrenamtlich tätiger Mitglieder mit Füßen getreten und das Konzept "Hilfe zur Selbsthilfe" in seinen Grundfesten erschüttert.


    Langsam bin ich am verzweifeln was die heutige Gesellschaft angeht.


    Die Woche, einschließlich dem vergangenen Wochenende, war bisher eine Scheißwoche!


    Angesichts der Lage ein trauriger Gruß


    stefan

    An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.(Erich Kästner)

  • Hallo Horst,

    dem Beitrag von Stefan ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Sehr, sehr bedauerlich das Ganze. Nur weil wieder mal ein Einzelner nicht den Durchblick hat!

    Tut mir auch leid für die Leute, die mit viel Engagement das hier im Forum aufgebaut haben.

    Ist wirklich zum Kotzen im Moment! Deine Entscheidung kann ich gut verstehen!

    Gruß aus Coburg

    Peter

  • Hallo Horst und insbesondere Winfried und Christian,


    das ist sehr traurig und niederschmetternd. Leute, die starrsinnig auf der Zerstörung eines Allgemeinguts zu ihrem Vorteil bestehen, gibt es leider überall. Das Schlimme ist, dass dieser Herr Thomas Rücker bereits alles mit HTTRACK abgezogen hat und das Ganze nicht ihn sondern die Community trifft, für die er doch angeblich eintritt.


    Seinen Namen sollten sich alle Forenbetreiber merken und ihn für alle Ewigkeiten verbannen.


    Unglaublich, was sich manche Menschen heraus nehmen.

  • KATASTROPHE!!!!!!!!!


    Ohne die Flipbooks werde ich zukünftig echte Probleme haben die nötigen Informationen zu bekommen, um an meinen Benzen zu arbeiten.


    Ich dachte immer, nur VDH Mitglieder haben Zugang zu den Flipbooks. Wieso kann dann dieser "Spast" die Flipbooks runterladen?


    Ich hoffe sehr, dass das Thema schnell geklärt wird, damit alle Mitglieder bald wieder auf diese wertvollen Informationen zugreifen können.

  • Liebe Foren-und Clubfreunde


    Ich wusste seit ein paar Tagen von den Aktivitäten des Herrn Thomas Rücker aus einem Beitrag im 124er Forum, den er jetzt mittlerweile gelöscht hat. Macht nichts, es gibt Screenshots und die Staatsanwalt wird das Forum zu gegegbener Zeit zerlegen. Herr Rücker hat öffentlich zu Straftaten aufgefordert.


    Herr Thomas Rücker schreibt:


    Ganz im Gegenteil trage ich allein das Risiko, sollte ich deshalb rechtlichen Ärger bekommen. Allerdings glaube ich nicht, dass das jemals passieren wird.


    Hat jemand zufällig eine ladungsfähige Adresse von Herrn Rückert und könnte sie mir geben?


    Die Daten beinhalten u.a. auch persönlich erstellte Bau- und Installationsanleitungen für welche die Urheberrechte bei mir und auch bei einigen Foren- bzw. Clubmitgliedern liegen.

    Ich erwäge selbst rechtliche Schritte zu ergreifen. Herr Rücker macht sich was meine persönlichen Inhalte und die der anderen Clubmitglieder betrifft strafbar und fordert dritte zu einer Straftat auf.


    Nun würde ich gerne sehen, wie hoch die Risikobereitschaft Herrn Rücker ist und denke da eher an zivilrechtliche Massnahmen gegen Herrn Rücker.


    Also wer die Adresse von Herrn Thomas Rückert hat, möge sie mir doch bitte geben.


    P.S. Es war mit Sicherheit ein Bärendienst. Ihr oberschlauen Parasiten, Downloader und Hacker werdet an den Daten keine Freude haben.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • ZITAT Thomas Rücker: Mir ist schon klar, dass der VDH ganz bewusst seinen Mitgliedern die Möglichkeit verwehrt, die Daten herunterzuladen und auszudrucken, denn ohne diese Möglichkeit kann der VDH seine Attraktivität weiter ausbauen, was schließlich auch gewichtige finanzielle Anreize mitbringt. Es ist leider wie so oft: Finanzielle Anreize zerstören das menschliche Miteinander.

    Hallo Tommes, die Antwort zu deiner Frage "Ich dachte immer, nur VDH Mitglieder haben Zugang zu den Flipbooks." lautet nein. Wir haben bewusst die Flipbooks frei für alle Interessierten auf die Homepage gestellt, weil wir a) keinerlei finanziellen Interessen daran haben und auch nicht den Anschein daran erwecken wollten. Was auch im Sinne des Konzepts war auf das wir uns mit Daimler einigen konnten. Und b) es dann auch sinnvoll ist clubübergreifende Infos wie z.B. Actros Bedienungsanleitungen, oder Einführungsschriften und Schulungsunterlagen für späte Baumuster hochzustellen und oder eben alles was wir gerade in die Finger bekommen. Wir wollten niemanden zwingen sich irgendwelche Informationen über eine Mitgliedschaft oder sonstwie zu erkaufen. Es ist und war auch enorm hilfreich auf diese Seiten im Forum zu verweisen. Das ersparte allen Beteiligten viel Mühe und sollte jedermann helfen. Ich verstehe bis heute noch nicht dass andere Clubs ihre Kaufberatungen für teuer Geld anbieten. Solche Schriften sollten und müssen kostenlos auf der Homepage stehen. Ich kann doch nicht jeden dazu zwingen in einen Club beizutreten, zumal er noch gar nicht weiß ob er das passende Fahrzeug überhaupt findet.


    Herr Rücker hat es geschafft, dass wir den zweiten Server ebenfalls mit einer Zugangskontrolle versehen werden, sofern sich das deckungsgleich und ohne großen administrativen Aufwand bewerkstelligen lässt. Diesen zweiten Server betreibt der vdh ausschließlich für die Flipbooks und musste diesen hosten, da die elektronischen Bücher unheimlich viel kleinstes Datenmaterial mit sich fressen (ein Flipbook mit 1000 Seiten besteht aus knapp 35000 Dateien, sonst würden sie nicht auf allen Smartphones und Tabletts laufen). Hätten wir das nicht getan, wäre unsere Webseite oder das Forum vor gut zwei Jahren zusammengebrochen. Egal wieviel Terrabyte der Server erlaubt, die Anzahl der Datein ist auf 1.250.000 begrenzt. Oder man steigt in eine völlig abgehobene und extrem teure Superspacevariante ein!


    Ich bin ein echter Feind dieser Zugangsbeschränkungen, doch noch mehr regen mich die Stimmen derer auf, die nichts machen, aber das Unmögliche einfordern. Die Tonlage des Herrn Rücker kommt meiner Ablehnung zu solchen Personen schon unsäglich nahe!

  • Ein sehr nettes Gleichnis aus dem 123er-Forum:



    "Ich stelle mir gerade vor, dass da ein alter Zwetschgenbaum steht, der mir nicht gehört, aber dessen Früchte man teilweise von meinem Grundstück aus ernten kann. Und der Besitzer hat da nichts dagegen, solange man den Baum am Leben lässt.


    Ich lasse die, die bei mir vorbeikommen, auch gerne über meine Wiese an meinen Zaun gehen, um sich zu bedienen.


    Plötzlich steht da einer auf der Straße und bietet Bastelanleitungen, wie man Obsternter baut, um an den ganzen Baum zu kommen, bunkert die Ernte für mildtätige Zwecke bei sich und schneidet auch gleich noch Zweige zum Aufpfropfen raus.


    Da würde ich wohl auch ein Doppelstabmatten-Kunststoffgeflecht-Gabionenmauer-Konstrukt zur Verhinderung dazwischensetzen..."


    Danke Hans-Christian.

    An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.(Erich Kästner)

  • Unglaublich, auf welche Ideen Einzelne kommen und dann trotz Aufforderung nicht noch einmal darüber nachdenken möchten...

    Schade für die Allgemeinheit und speziell traurig für alle die hier u.a. sehr viel Zeit investiert haben! Ich selbst habe diese Bücher sehr gerne genutzt :(

  • ...wenn eine Türe zugeht, dann geht eine andere auf.


    Der Troll hat die Daten vermeintlich ja eh. Soll er dran ersticken.


    Nun muss man eben neue Wege suchen. Der vdh ist der vdh, weil er eben der vdh ist.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Der Herr Thomas Rücker hat ja auch eine tolle Webseite


    Ihre Batterie-Probleme endgültig lösen!

    Wenn Sie Sich auf meinen Webseiten umschauen, werden Sie sicher überrascht sein, bei mir nicht das übliche Blabla von ganz tollen Patentlösungen zu finden, sondern fundierte, schnörkellose Technik, die genau das tut, was sie soll:

    Wie das geht und was dabei zu beachten ist, können Sie bei mir erfahren. Und sollten noch Fragen offen bleiben, dann scheuen Sie Sich nicht, einfach mal zu fragen. Gerade die Fähigkeit, technische Fragen schnell und befriedigend zu beantworten, unterscheidet Tom's Elektronikschmiede vom Wettbewerb.


    Da fehlt jetzt nur noch:


    "wozu ich zu faul oder zu blöd bin, das stehle ich einfach bei anderen"

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Winfried,


    der Dieb der Flipbooks und damit Zerstörer heißt doch Thomas Rückert also mit t am Ende und nicht Thomas Rücker ohne t wie der Inhaber der von Dir Verlinkten Seite,

    oder benutzt der "Herr" verschiedene Namen?

    Wenn Du den falschen erwischt hast wäre es wohl gut das richtigzustellen.

    Auf jeden Fall großer Mist das die tolle Arbeit der Flipbooks durch so einen Hirnlosen, hoffentlich nur zeitweise, zerstört wird.



    Grüße Volkmar

  • Hallo Volkmar,


    der Kerl heißt Rücker ohne "T" und ist der Inhaber dieser Microchange-Seite.


    Gruß

    stefan

    An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.(Erich Kästner)

  • Hallo Stefan,


    Danke für diese Klarstellung, dann war der Fehler also im Anfang wo mehrfach Rückert stand.

    Dann hat Winfried also den richtigen getroffen. GUT.

    Dann weiß jetzt jeder der alles liest wer diesen Mist angezettelt hat.

    Wäre aber auch gut das im Anfang zu korrigieren damit nicht jemand falsches beschuldigt ist.


    Grüße Volkmar

  • Erledigt.


    Ich hoffe alle "Tees" gekillt zu haben... ;-)


    Gruß

    stefan

    An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.(Erich Kästner)

  • Bin erschüttert über den Datenklau, Wissensklau, Teile...

    und was uns noch immer wieder widerfährt.


    Der Egoismus nimmt Ausmaße an, da hoffe ich nur noch auf unseren Rechtsstaat.


    Dem Kerl darf keine öffentliche Plattform mehr geboten werden.


    Die Zerstörung von riesig viel Arbeit ist auch Zerstörung von Lebenszeit!


    Es ist mal wieder bitter

    wir lassen uns das nicht gefallen

    Dirk

  • Wow. Jetzt liest man die Antworten von Tom Diesel in allen Foren und vor allem dass wenn Tom gewusst hätte, an welch seidenen Faden alles hängt, dann ...

    Deswegen hier zur Klarstellung meine persönliche Mail an Herrn Rücker zum Mitlesen:

    Hallo Thomas,

    sollte man seitens Mercedes herausfinden, dass ein Download der Flipbooks doch möglich ist, wird sich mit 99%-ger Sicherheit die Rechtsabteilung der Daimler AG einschalten.
    Das Urheberrecht liegt unbestritten bei der Daimler AG und diese geht mit voller Härte und ausnahmslos gegen alle vor, die Druckerzeugnisse des Hauses zum AUSDRUCKEN anbieten.
    Eigentlich ist das simpel und völlig nachvollziehbar. Wir werden alle unsere Flipbücher jetzt nicht mehr frei zugänglich anbieten, sonst bekommen auch wir noch gehörigen Ärger.

    Warum kann die freie Internetwelt sich nicht einfach einmal mit dem kleinen Finger begnügen und fordert immer die ganze Hand?

    mfg

    horst


    Daraufhin bekam ich die nachfolgende pseudokonstruktive Antwort die in keinster Weise auf meine Bedenken einging.


    Hallo Horst,

    ich weiß jetzt nicht mit welchem Horst ich das Vergnügen habe. Aber sollte es sich bei Dir um Horst Stuempfig handeln, dann fällt mir spontan dessen Footer aus dem Forum ein, welcher lautet:

    „Wenn etwas nur funktionieren kann, sofern sich alle daran halten, dann funktioniert es nicht.“

    Dem ist wohl nichts hinzuzufügen, außer, dass es den Fall, dass tatsächlich alle im Gleichschritt marschieren, noch niemals gegeben hat. Was der Autor dieses Footers sicher auch aus eigener Lebenserfahrung erkannt hat.

    Mit kollegialen Grüßen,

    Tom


    Warum ich jetzt um 2 Uhr nachts diese Antwort poste? Wie erträgt man solch ein Geschreibsel? Wozu führt das? Es führt dazu, dass man irgendwann nicht mehr schlafen kann oder schlafen will. Weil die Antworten irgendwelcher selbsternannter Robin Hoods der freien Mercedes Community einfach unerträglich sind. Ich stand schon vor 29 Jahren im vdh Archiv und konnte nicht damit leben, dass all das Wisssen, dass der vdh in Papierform angehäuft hat, niemanden zunütze ist, solange es nicht zusammengetragen, gescannt und digalisiert wird. Also habe ich mir schon vor knapp 30 Jahren den Tatort am Sonntag aus der Freizeit herausgeschnitten und mich hingehockt und angefangen peu a peu das Clubarchiv einzuscannen. Daraufhin sind etliche vdhler mit eingestiegen und haben in ihrer Freizeit mitgeholfen und gescannt auf Teufel komm raus. Yes we Scan. Oder meinetwegen auch Passion ist unsere Fasion. Mein Leitspruch lautete schon immer "Ohne Resonanz kein Tanz". Jetzt bin ich 60 Jahre alt und solche Typen trocknen mir langsam aber sicher das Herzblut aus.

    Man reißt mir und allen die ich zum Mittanzen gebracht habe die Seelen raus und ich persönlich werde wohl auch demnächst den Footer ändern. Denn wer mich kennt, der weiß, dass ich ganz weit entfernt bin vom Gleichschritt ...


    Es ist wirklich an der Zeit das andere das Ruder übernehmen und Personen ertragen, die die Szene (frei oder unfrei) nicht braucht!




  • Lieber Horst


    Jetzt mach Dir eine Flasche Rotwein auf und trink sie mit Deiner lieben Betina.


    Du kannst mit Deinem Ruder was und wann immer machen was Du willst. Aber nicht weil Dich ein Rotzlöffel wie Thomas Rücker so ärgert, dass es Dir mehr als ein lächerliches Arschrunzeln entlocken würde. Der Typ mit seiner Elektronikbastelbude ist ein Nichts, ein Wurm, ein Wichtigmann. Schau doch nur wie der blöde von seiner Webseite runtergrinst. Von dem Scheiss den er auf seiner Webseite schreibt mal ganz zu schweigen.


    Dich als Kollegen zu grüssen zeigt doch schon, dass der Typ grössenwahnsinng ist. Sich auf eine Stufe mit Dir zu stellen steht diesem Wurm nicht zu!


    Ich hoffe dieser Geisteskranke liest hier mit!

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo,

    was für eine MUQ (mental untermotorisierte Quarkbuchtel)!

    Mein höchster Respekt gilt allen Beitragenden zu diesem Forum

    und es ist bitter wenn nun alle Anderen wegen einer Person keinen Zugriff mehr auf diese Dokumente mehr haben.

    Ich habe oben gelesen, dass in allen Foren nun seine Antworten zu lesen sind.

    In Allen? In einem glaube ich nicht. In seinem.
    Vielleicht sollt man sich in seinem Forum anmelden und Links auf diesen Datenklau hier posten?

    Ich würde das tun, aber nicht ohne Zustimmung des VDHs.
    Nicht wegen Rückendeckung, sondern wegen Transparenz.

    Viele Grüße

    Michael


  • Der Typ mit seiner Elektronikbastelbude ist ein Nichts, ein Wurm, ein Wichtigmann. Schau doch nur wie der blöde von seiner Webseite runtergrinst. Von dem Scheiss den er auf seiner Webseite schreibt mal ganz zu schweigen.


    "Je eitler der Pfau sein Rad schlägt, umso besser kann man sein A...loch sehen." (K.-P. Wolf, Ostfriesenfluch)

  • Hallo Horst,

    Wir werden alle unsere Flipbücher jetzt nicht mehr frei zugänglich anbieten, sonst bekommen auch wir noch gehörigen Ärger.

    d.h. für Mitglieder sind sie weiterhin zugänglich?


    Eine Vereinsmitgliedschaft als Vorraussetzung für Zugriff auf Informationen sehe ich nicht als verwerflich an; wird ja von Mercedes-Benz mit dem EPC genau so gehandhabt. Die Unterstellung dass der VdH sich mit den Flipbüchern angeblich einen finanziellen Vorteil verschaffen will kann man getrost ins Reich der Fabel verweisen. Ich denke das weiß jeder der im Verein ist.


    Mach' Dir bitte keinen Stress wegen dem Typen, die von Dir eingangs erwähnte Vorgehensweise in diesem Fall ist die Richtige. Eine weitere Kommunikation mit dieser Person über email würde ich nicht machen; das bringt nur den Blutdruck rauf. Nach Deinem Beitrag oben ist das sowieso sinnlos da eine sachliche Auseinandersetzung wohl nicht möglich scheint.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .