Posts by Insulaner

    bis 31.08?? Autsch!

    Na im Augenblick wird ja in Deutschland nicht viel gemacht um die Sache in den Griff zu bekommen. Im logarithmischen Maßstab immer noch eine wunderschöne Gerade. Am 20 März ein Knick; war hier auf der Insel auch; ich glaube da haben die einfach die Kriterien zum Testen geändert. Die Zahlen sehen dann besser aus, die Anzahl Neuinfizierter leider nicht.


    Hi Lucian,


    make no mistake, the piston gaskets can take unbelievable pressure als long as they are guided mechanically; the gap between the piston and the housing is very small. They way the seal works (same in O-Rings) is the pressure pushes them against the sealing surface increasing the sealing force in proportion. So an O-Ring can basically take infinite pressure until it is forced out through the gap (or disintegrates due to oscillating pressure).


    A small leak will not cause the brake to fail, all it will do is the brake pedal goes down a bit but braking force is still applied. The calliper halves coming apart though would be a catastrophic failure with immediate loss of braking force.


    I had another thought: a grease gun (probably not in your inventory owning a 123 but commonly used for earlier models and cheap to abtain) can be used to apply pressure of 500 bar and beyond. I am not sure about the maximum pressure in the brake system; would have to calculate that and I think somebody had quoted pressure values in this thread; but I am sure you could test the callipers with plenty of extra safety pressure applied.


    Kind Regards,

    Hagen

    .

    Neu passt nicht zum Auto.

    Wenn der Hund ein paar Mal dran rumgekratzt hat passt es wieder :-)


    Ja, wer den Schaden hat.... Sorry.


    Ist das Leder zu trocken? Ich habe mal gehört dass die Entfettungsmittel zum Färben das Leder hart und spröde machen und das es fast unmöglich ist das Fett wieder hinein zu bekommen. Das kam von einem Polsterer; ob das objektiv ist kann ich nicht beurteilen.

    HI Lucian,


    no, I have not heard about such cases which does not mean they do not exist.


    I do not think a smaller hole has any impact on brake performance. The brake force is done through pressure and the flow is very small. The pressure would move the dirt until an equilibrium of pressure on both sides is achieved. This was one huge advantage of fluid brakes compared to wire brakes. Despite that getting all the dirt out is definitely a good thing.


    When you tightened the bolts with torque according to their design strength I do not see why you should be worried. If you are worried I would suggest hammering as hard as you can into the brakes when it is safe to do so (at standstill) when they are really hot after a long downhill stretch. That's the highest strain they will ever see.


    The argument here was mainly that it is a safety critical part which is better left to professionals. I agree 100% to the safety critical bit but where I live based on past experience I would never give this job to a professional. When you look at it the whole suspension and a lot of the chassis is safety critical. So I cannot change my wheels then? If it is done using correct procedures and tools I do not see any problem.


    Kind Regards,

    Hagen

    .

    Hallo Michael,


    wenn Du sowieso neu lackierst würde ich mir originale (gute gebrauchte) Kotflügel holen. Die passen dann wenigstens.


    Viele Grüße,

    Hagen

    der auch schon stundenlang mit nachgepresstem Mist gekämpft hat um dann letztendlich in einem Bruchteil der Zeit ein Originalteil perfekt passend eingebaut hat...

    Hi Lucian,


    found it. Was actually me that started this thread; had completely forgotton that fact :-)


    Bremssattel Schrauben


    Reason I asked was I would not have a good feeling changing everything on a brake calliper and leaving 40 to 50 year old O-Rings between the two halves. Although I have to admit I would not know any case where those failed.


    Kind Regards,

    Hagen

    .

    Hallo Kristian,


    ich bin nicht auf einen speziellen Pumpentyp festgelegt, also es muss nicht unbedingt eine dieser Balgpumpen sein.


    Oder eben der gute alte Schlauch und der liebliche Schluck beim anzutschen, von dessen Geschmack man den ganzen Tag etwas hat:thumbsup:

    Oh neeee.... Würg.... :-) Hab' ich schon zu oft gehabt. Das ist doch genau der Grund weshalb ich eine Pumpe will.


    Außerdem habe ich nicht immer den Luxus der Gravitation auf meiner Seite; Generatortank ist z.B. ebenerdig montiert. Daher bin ich eher zögernd so eine Balgpumpe zu nehmen.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

    Hi Lucian,


    Ahhh, another brake calliper dismantler :thumbsup:. I have to point out that there are two fractions in the Forum: One that take the halves apart and one that doesn't. Don't want to go into details, with the search function you will find the threads (German prerequisite).


    May I inquire where you obtained the bolts for joining the two halves? Or did you reuse the old ones? Also I'd be interested in the tightening torque you used.


    Kind Regards,

    Hagen

    .

    Hallo Markus,


    danke für den Link, das Bundeswehrteil kannte ich noch nicht. Simpler Mechanismus. Und der Sprit wenn mal angesaugt läuft siphonmässig weiter. Das ist dann einfacher als bei den Kolbenpumpen.


    Warum die wohl ausverkauft sind? Vielleicht haben sich die von Lutz erwähnten Nachts(ch)ichtler damit eingedeckt... :-)


    @Lutz: keine Angst, der Gebrauch der Pumpe wird meist innerhalb der Garage und immer innerhalb der hiesigen Gesetzgebung stattfinden.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

    Hallo Thomas,


    ja gut, verschlunzt können sie schon sein aber wenn man sie sauber macht sollten sie aussehen wie aus der Fabrik. Immer schön mit Öl geschützt...

    Gebrauchtmotore sind immer ein Lotteriespiel. "Der lief noch einwandfrei..." u.s.w. Ich gehe immer von verbrauchtem Zustand aus, zahle entsprechend und manchmal hat man dann sogar eine positive Überraschung.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

    Hallo Lutz,

    Sach mal! Ist auf der Insel jetzt schon der Sprit knapp geworden!?!


    Nicht, dass Du auch noch nach einem leisem Nothammer zwecks diskreter Entfernung von Hutablagen-Klorollen fragst...

    nö, Sprit ist in Mengen da, fährt ja keiner mehr. Gerade mal mit dem 126 Mobil der Angetrauten heizen gewesen; keine Sau auf den Straßen; macht Laune :thumbsup:. 26$ pro Fass Brent Rohware als ich das letzte Mal nachgesehen habe... Und Klorollen sind geschätzt ca. 600 im Bestand und das war schon ein halbes Jahr vor dem Virus (frag' jetzt bitte nicht warum...). Bier zapfen ist auch 'ne gute Idee aber ich habe kein Fass und die Kneipen haben sie hier schon vor über einer Woche dicht gemacht.


    Ernsthaft, ich suche so eine Pumpe um hauptsächlich Sprit umzupumpen. Aktuell läuft der Balkenmäher nicht mehr und da muss ich jetzt den Tank leeren. Und ich will den Tankstutzen vom Notstromgenerator umbauen, da muss ich 80l Diesel abpumpen. Ist mit dem Lidl Teil keine Option. Und Handbetrieb finde ich praktisch weil man kein Stromkabel ziehen muss und dies der Verfettung der Herzkranzgefässe vorbeugt.


    Meine Beispiele sind nur zur Veranschaulichung gedacht; z.B. wenn einen der Nachbar anruft der aus Versehen Benzin in seinem Diesel getankt hat und Hilfe zum Absaugen braucht (was dachtest Du denn ? :-) ).


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

    Hallo zusammen,


    ab und zu sieht man sich mit dem Problem konfrontiert dass man in der Werkstatt Flüssigkeiten relokalisieren muss. Ich habe so einen Pumpbehälter von Lidl der diesen Zweck auch seit geraumer Zeit erfüllt. Es ist ein Behälter mit Saugpumpe dran der nach Entfernen der Luft im Behälter mit Hilfe des Luftdrucks die Flüssigkeit in den Behälter drückt. So weit so gut.


    Jetzt suche ich aber eine Pumpe mit der man Flüssigkeiten (wie Benzin) von Behälter A (Tank in Nachbars Auto) in Behälter B (mitgebrachter 20 Liter Benzinkanister) kontinuierlich transferieren kann (nur mal so als Beispiel :-) ). Die Pumpe sollte für Benzin, Diesel, Motoröl und Kühlflüssigkeit geeignet sein. Handbetrieb bevorzugt (leise, diskret, kein Stromanschluss benötigt) oder auch elektrisch (durch Spratzeln beim Einstecken Brandgefahr was die Aufmerksamkeit beim Umpumpen deutlich erhöht). Muss trocken ansaugen können und sollte am Schluss Schlauch (und Pumpe) möglichst völlig entleeren.


    Ich finde jede Menge solcher Pumpen auf dem Internet aber ich wollte mal wissen ob jemand eine wirklich qualitativ hervorragende Pumpe sein Eigen nennt wo sie/er eine uneingeschränkte Empfehlung zur Anschaffung einer solchen aussprechen könnte.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

    Hi Lucian,

    I can post some photo's (maybe this area it's not for that, I don't want to violate the rules of the forum).

    there may be some rules but I believe them to be very tolerant. I do not see why you should not be able to post pictures of your car here in this thread where you introduced yourself and your vehicle.


    Kind Regards,

    Hagen

    .

    Hi Lucian,


    very nice car :thumbsup: and welcome to the forum!


    What do you mean, new paint or change the colour? Does not look too bad on the pictures in my humble opinion. Interior looks very good :thumbsup:.


    Kind Regards,

    Hagen

    .

    Hallo Nils,


    herzlich willkommen in Forum !

    Schönes Auto der 123er Kombinationskraftwagen :thumbsup:.

    320tkm sind kein Problem für den OM616; ich denke da wirst Du noch lange Freude dran haben.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .