Posts by Tommes

    Durch draufklopfen auf den Behälter hat sich der hintere Schwimmer gelöst.

    Aber der vordere hängt unten fest.

    Evtl. bohre ich von oben ein kleines Loch in den Behälter über dem vorderen Schwimmer.

    Dann kann ich mit einem kleinen Draht, der am Ende um ca. 90 Grad gebogen ist, den Schwimmer hochziehen.

    Für das gebohrte Loch muss ich mir halt noch etwas suchen. Irgend ein Stopfen werde ich schon finden.

    VG und Dank euch.

    Tommes

    Erstmal danke.


    Wie soll ich denn die Schwimmer wieder gängig machen?

    Ich kann ja nur durch die einfüllöffnung in den behälter von innen rein.

    Aber die Schwimmer sind durch eine Trennwand im behälter abgetrennt.


    Kann man die 2 schwarzen Kappen abnehmen?

    Wenn ja wie? Einfach abhebeln?

    Die Kappen kann man gegen eine Feder Kraft ca. 1cm runter drücken.

    Wenn ich das ein paar mal mache kommt etwas bremsflüssigkeit dort raus.

    Welche Funktion haben denn diese merkwürdigen Kappen?


    Vg

    Tommes

    Hallo in die Runde,


    ich habe bei meinem W123 300D die Bremsflüssigkeit gewechselt.


    Hat alles soweit wunderbar geklappt. Aber nun (nach dem Wechseln) leuchtet die Bremkontrolllampe im Cockpit auf.


    Wenn ich die beiden Stecker oben auf dem Bremsflüssigkeitsbehälter abziehe, dann ist die Bremskontrolllampe aus.


    Wie kann ich das Problem beheben?


    Oben auf dem Behälter sind zwei schwarze Kappen, die man runterdrücken kann. Siehe oben rechts im Foto !

    Was haben die denn für eine Funktion? Kann man da etwas zurücksetzten, damit die Bremskontrolllampe aus geht?


    Vorab vielen Dank für eure Tipps und Hilfe!


    VG

    Tommes


    Hallo,

    kann mir bitte jemand sagen welche Größe die Kontermutter hat.

    Im eingebauten Zustand kommt man da fast nicht hin.

    Ich muss den Maulschlüssel kürzen.

    Aber welche Größe ist es? Ich will ungern all meine Maulschlüssel abflexen, bis dann mal einer passt.


    Wäre super wenn jemand eine Pumpe rumliegen hat und das mal messen könnte.


    39689648dx.jpg


    Vorab vielen dank


    Tommes

    wer oder wie wir denn oben der Stand der Abstimmung in der Balkengrafik aktuallisiert?


    Es kamen jetzt ja schon einige mit bevorzugtem Termin "Fronleichnam" zusammen.

    Diese sind aber noch nicht in der Balkengrafik berücksichtigt, oder?

    VG

    Tommes


    PS: Ich hoffe, dass es nicht Chrisi Himmelfahrt wird, sonst könnte ich nämlich nicht kommen.

    Hi Schiffsdiesel,


    erstmal danke für die Antwort und die Links.

    Den Film in deinem Link kenne ich und habe ihn auch schon zuvor komplett geschaut.


    Den Ölbad-Luftfilter hatte ich auch bereits gereinigt und neu befüllt. Und dann später auf Papierluftfilter umgebaut. Hat beides nix gebracht.


    Was mir damals beim Überholen der ESP aufgefallen ist, ist dass die Welle die am Gasgestänge hängt, eingelaufen ist. Somit entweicht der Unterdruck ein wenig.

    Ich hatte aber vermutet, dass es keinen Einfluss auf die Funktion der Membrane hat, da es nur relativ gering undicht ist.

    Aber vielleicht ist es doch der Grund für meinen Qualmenden Motor bei Beschleunigen.


    Hier auf dem Bild ist die undichte stelle rot makiert:



    VG

    Tommes

    Hi Sven,

    danke für deine Antwort.

    Der 123er hat soweit ich weiß eine andere Einspritzpumpe. Aber das Prinzip wird ähnlich sein.

    Würde mich sehr freuen, wenn du mir am Montag noch ein paar genauere Hinweise geben könntest.


    Die ESP die du noch hast, ist das eine für den /8 240D, oder für einen anderen?


    VG

    Tommes

    Hallo in die Runde,

    mein /8 qualmt beim Gasgeben ziemlich stark und ich suche schon seit 2 Jahren nach einer Lösung.

    Habe schon alles mögliche gemacht. Nichts hat geholfen.


    Heute habe ich mal den Unterdruck der Unterdruckpumpe gemessen.


    Auf dem Schlauch der zum Bremskraftverstärker geht, habe ich 25inHg Vacuum (=0,85 bar Vacuum).


    Aber auf der Seite die zur Ansaugbrücke führt habe ich gar nichts. Weder Unterdruck noch Überdruck.


    Kennt sich hier jemand damit aus und kann mir sagen, ob das so normal ist, oder ob ich jetzt evtl. den Fehler der für das Qualmen meines Motors verantwortlich ist, gefunden habe.


    VG

    Tommes

    Hallo in die Runde,


    mein /8 240D rußt beim Beschleunigen.

    Da ich mittlerweile so ziemlich alles gemacht habe, um das Rußen zu beseitigen/verringern, bleibt jetzt nur noch die Fördermenge an der ESP etwas zu drosseln.

    Evtl. hat ja der Vorbesitzer da ein wenig an der Einspritzpumpe rumgedreht, um die Fördermenge zu erhöhen, um mehr Leistung zu bekommen.


    Ich frage mich nur, wo an der ESP wird das eingestellt, und in welche Richtung muss man drehen um die Fördermenge zu reduzieren.


    Bin gespannt was ihr dazu sagt.


    VG

    Tommes:)


    Gemacht wurde bereits:

    - Ventile eingestellt

    - neue Steuerkette inkl. Steuerrad(an Nockenwelle)

    - ESP neu abgedichtet.

    - Kompression geprüft (29,26,31,30 bar)

    - Unterdruckpumpe scheint auch ok zu sein, da Bremsleistung sehr gut ist. Und auch kein Öl in der Unterdruckleitung zu sehen ist.

    - Förderbeginn eingestellt

    - Abgas- u. Einlassdichtung erneuert.

    - Diesel Spülung von Liqui Moly durchgeführt

    - Neue Einspritzdüsen (natürlich auch den Öffnungsdruck eingestellt)


    39652451xh.jpg


    39652452gb.jpg

    Servus Beule,


    ich denke es reicht, nur eine Farbe zu produzieren. Ab besten schwarz. Man kann ja dann mit Kunststofffarbe in die benötigte Farbe umlackieren.


    Und einfach nur die Standard Türtaschen aus Kunststoff ohne Deckel......und gut is!


    Besteht denn da kein Bedarf? Ich kanns' nicht glauben.#


    VG

    Tommes

    Hallo in die Runde.

    wie schon im Betreff zu lesen ist, schlage ich vor mal die Türtaschen vom /8 nachfertigen zu lassen.

    Der Bedarf ist sicherlich rießig, wenn man bedenkt, dass die meisten verbauten Taschen Beschädigungen haben, geflickt sind, oder komplett fehlen. Und das Angebot an Gebrauchten ist minimal und dann auch fast nur defektes Material.


    Wie schon geschrieben, ist nur ein Vorschlag von mir. Vielleicht sollte man mal ein Bedarfsabstimmung machen.

    Vg

    Tommes

    Hallo in die Runde,

    mir ist aufgefallen, dass mein Motor OM616 Klopfgeräusche von sich gibt.

    Ich habe das Gefühl, das Geräusch kommt von vorne. Bin mir aber nicht ganz sicher.

    Evtl. könnte es von der Unterdruckpumpe her kommen.

    Wenn ich oben hinten mein Kopf habe, höre ich das Klopfen fast gar nicht mehr.


    Ich hab mal ein Video gedreht.


    Was haltet ihr von der Sache?



    VG

    Tommes

    Hallo Linart,

    leider kann ich dir keinen Tipp geben, aber ich stehe gerade vor dem gleichen Problem.


    Hast du denn die Unterdruckpumpe mittlerweile schon ausgebaut?


    VG

    Tommes

    Hallo in die Runde,

    Ich bin auf der Suche nach einem Ersatzteil für meinen W115.

    Kann mir bitte jemand sagen, ob es für Ersatzteil Gesuche auch einen Bereich hier im Forum gibt.


    Ich kann nämlich nichts finden.


    Nebenbei: Ich suche eine Gummiabdichtung am oberen Rand der Motorhaube.


    A 115 887 02 98



    VG Tommes

    Sodele,

    ich habe jetzt lange Zeit das Inder-Netz durchforstet und versucht mehr Infos über die Einspritzdüsen für meinen OM616 zu finden.


    Ergebnis:

    Original ist wohl die DN 0 SD 220 verbaut.

    Besser, da bessere Zerstäubung, wäre wohl die DN 0 SD 261 oder 265.


    Ich habe aber nirgends eine Erklärung gefunden, was der Unterschied zwischen 261 und 265 ist. Weiß das jemand hier?


    Außerdem ist mir noch aufgefallen, dass auf dieser Seite: http://www.kerzendorf.net/martin/mercedes/einsprit.htm

    Eine Übersicht mit den verschiedenen Düsen und den dazugehörigen Wärmeschutzscheiben zu finden ist.


    Bei der originalen 220er ist eine Wärmeschutzscheibe 2 430 501 009 mit Außendurchmesser 20,1 cm und Innendurchmesser des Loches 10,0 cm.

    Bei den 261 und 265er Düsen ist eine Wärmeschutzscheibe 2 430 501 011 mit Außendurchmesser 20,1 cm und kleinerem Innendurchmesser des Loches von 7,7 cm.


    Meine Frage hierzu wäre:

    Die 261er und 265er Düsen sind ja eigentlich für andere Motoren entwickelt. Sollte ich daher dien Typ der Wärmeschutzscheibe passend zum Motor oder passend zur Einspritzdüse wählen?


    ....und da aller guten Dinge 3 sind: Wie ändert sich der Motorlauf durch die neuen 261 und 265er Düsen? Weniger nageln, oder andere positive oder negative Veränderungen?


    Wäre nett wenn ihr mir da ein paar Tips geben könntet.


    VG

    Tommes

    Hallo in die Runde.

    Heute habe ich seit längerem mal wieder meinen /8 aus der Garage geholt.


    Tolles Auto, aber einfach innen viel zu laut.

    Besonders wenn er kalt ist hört man anfangs ein nicht rhythmische Klicken oder Tacken Geräusch. Wenn der Motor warm ist, ist dieses Geräusch weg. Aber der Motor ist einfach sehr laut beim Gasgeben. Hört sich an wie ein Sack voll Nüsse. Evtl. die Ventile oder die Einspitzdüsen würde ich vermuten.

    Daher habe ich jetzt den Entschluss gefasst, auf moderne Einspritzdüsen umzusteigen.

    Leider hab ich hier nichts gefunden zu diesem Thema. Obwohl ich mir eigentlich sicher bin hier schonmal was drüber gelesen zu haben.

    Welche Einspritzdüsen würdet ihr empfehlen, und auf wieviel bar habt ihr die eingestellt?

    Danke schonmal vorab für eure Tips.

    VG

    Tommes