Was soll das mit der Klimatisierungsautomatik?

  • Hallo zusammen,


    eine Frage die mich seit ca. 200 Jahren beschäftigt.


    Seit vorchristlicher Zeit hatten Mercedes einen Temperatursteller für den Fahrer und einen für den Beifahrer getrennt. Bei der (aufpreispflichtigen) Klimatisierungsautomatik gibt es nur noch einen Temperatursteller und damit ständig Ehekrach. Was haben die sich dabei gedacht? Das ist doch ein Rückschritt. Oder habe ich da was übersehen?


    Viele Grüße,

    Hagen

    .






  • Abend


    ist doch bei modernen autos auch oft so dass das techn. komplizierte nicht mehr so praktisch ist.


    da gings damals wohl auch nur um das was neu und machbar war.


    mir persönlich sind die mechanischen schieberegler für links und rechts am liebsten..

    Edgar

  • Hallo Edgar,


    die Hebel sind ja Steller, so wie bei der Klimaanlage wohl auch; d.h. der Fahrer schließt den Regelkreis.


    Die Klimatisierungsautomatik regelt wohl die Temperatur selber; also unabhängig von der Außenlufttemperatur stimmt die Temperatur innen immer und das funktioniert auch perfekt.


    Aber warum hat man die Fahrer / Beifahrer Trennung aufgehoben? War das Teil schon so kompliziert dass es dafür nicht mehr gereicht hat? Ich habe mal von einem Jaguar gelesen wo man sogar auf jedem Platz die Temperatur getrennt einstellen konnte (auch hinten) und sie waren stolz drauf 8 Grad (oder sogar mehr) Temperaturunterschied zwischen den Plätzen noch regeln zu können.


    Die Testfahrer die ich im Raum Böblingen immer gesehen hatte waren immer alleine im Auto, vielleicht ist es denen nie aufgefallen dass ein Beifahrer es vielleicht wärmer oder kälter haben möchte :-) .


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Hi Hagen,


    die manuelle, beidseitige Temperatureinstellung war ja recht einfach zu lösen. Ich kann mir nur vorstellen, das bei der Klimaautomatik anfangs der technische Aufwand zu gross war, um es für beide Seiten getrennt zu realisieren. Das dies nur ein temporärer Zustand war, zeigt ja der Fakt, dass es bei späteren Modellen wieder getrennte Regelungen gab.


    Rainer

  • ... und wo ist überhaupt das Problem mit der Beifahrerin? Sie regelt die Temperatur im Auto und ich ziehe ggfs Jacke und Pullover aus. Ein bisschen Kompromisse muss man halt für den technischen Fortschritt eingehen ;)


    Gruß Andreas

  • Noch viel Idiotischer ist dass man sich beispielsweise im 107er mit Klimaautomatik keine Frischluft mehr über die Mitteldüsen in die Nase pressen lassen kann. Ein Feature das mich im /8 auf langen Strecken oft gerettet hat...

  • ... und wo ist überhaupt das Problem mit der Beifahrerin? Sie regelt die Temperatur im Auto und ich ziehe ggfs Jacke und Pullover aus. Ein bisschen Kompromisse muss man halt für den technischen Fortschritt eingehen

    eigentlich besser, wenn die Beifahrerin langsam ihre Klamotten ablegt :P

  • Ich habe mal von einem Jaguar gelesen wo man sogar auf jedem Platz die Temperatur getrennt einstellen konnte (auch hinten) und sie waren stolz drauf 8 Grad (oder sogar mehr) Temperaturunterschied zwischen den Plätzen noch regeln zu können.

    Morgen


    in den 70igern war beim Jaguar XJ die Klima auch nur ein Temperatureinstellrad, hinten konnte man nur die Luftmenge aus der Mitteldüse regeln und der Komprsssor ist nicht manuell abschaltbar. Bi-level gabs dort nicht.


    Edgar

  • In der Zeit, in der der Ponton gebaut wurde, bis 1958 hatte der Ehemann (meistens der Fahrer) darüber zu entscheiden, ob und wo seine Ehefrau (meistens Beifahrerin) einer beruflichen Tätigkeit nachgehen kann. 1958 trat dann das Gleichberechtigungsgesetz in Kraft, dessen Umsetzung in diesem Punkt jedoch bis 1977 andauerte. Bis 1958 war es Frauen (bis dahin Beifahrerin) übrigens nur gestattet den Führerschein zu machen, wenn es der Ehemann oder der Vater genehmigte. Böse Zungen antworten auf die Frage; ...warum war das so? "weil es sich bewährt hat"


    So kann man doch vermuten, dass Mercedes Benz wesentlichen zur Emanzipation der Frauen beitragen wollte, in dem zumindest rein theoretisch die Beifahrerin ihre Temparatur separat regeln konnte.


    So sehe ich die zentral, nur einfach regelbare Klima-/Heizungsanlage als Rückschritt was die Gleichberechtigung betrifft.


    ...sagt der, der immer darauf bedacht ist, dass es seiner Herzallerliebsten stets angenehm warm oder kühl ist und der sich stets abmüht sich zu emanzipieren, in dem er selbst saugt, bügelt und Kuchen bäckt.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Und da passt dann auch wieder Karl Valentin:

    Früher war alles besser. Sogar die Zukunft.

    Ich halte es mit die Emanzipation auch hoch.
    Ich rede den ganzen Tag nicht viel und wünsche das auch von meiner Partnerin :D

    Hier ist meine Partnerin nicht sehr emanzipiert;)
    Wie sagt der emotionsgeladene Franke:

    Bassdscho.

    Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Hallo zusammen,


    also der Jaguar war schon ein neueres Modell. Ich kenne die Klimaautomatik nur aus dem 126er und selbst beim Spitzenmodell war das damals aufpreispflichtig. Warum jemand mehr bezahlt um weniger zu bekommen ist mir ein Rätsel. Und statt eines Mono ein Duoventil einzubauen und den Heizungskasten in der Mitte zu trennen konnte ja wohl auch nicht so viel komplizierter sein.


    Mit Luftklappen wird aber auch einiges gemacht, aber wohl nur die Luftverteilung. Auf der WIS CD geht leider die 126er Automatik nur bis 08/85.


    Also perfekt wenn man alleine unterwegs ist aber zu zweit nervt das. Umbauen kommt aber auf keinen Fall in Frage; spätestens nachdem ich letztes Jahr beim 560SEL Schlachten dabei war ist das keine Option.


    ....

    in dem er selbst saugt, bügelt und Kuchen bäckt.

    Na wunderbar :thumbup: Da ich mich seit Montag ja endlich weiter als nur 5km vom Haus entfernen darf (jetzt schon der ganze Landkreis) besteht ja noch Hoffnung dass ich mal bei Winfried ein selbstgebackenes Stück Kuchen genießen kann smiley.png


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Hallo Hagen


    selbstverständlich darfst Du Dir einen Kuchen Deiner Wahl wünschen

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo,


    das mit der Klimaautomatik Serie 1 mit dem Regulierventil hatte ich ja schon beschrieben. Es hätte dann 2 Regulierventile gebraucht.


    In der getakteten Heizung ab 81 wird auch der Durchfluss durch den Wärmetauscher gesteuert. Dazu gibt es das Duoventil für die Heizmatik und das Monoventil für die Klimaautomatik. Beim 107 unterscheidet sich der Wärmetauscher in einteilig oder zwegeteilt, beim W126 ist er immer zweiteilig.


    Man könnte also die Klimaautomatik im W126 relativ einfach auf Duoventil durch Änderung der Verschlauchung und das Duoventil der Heizmatik umstellen. Dann fängt aber das Problem mit der Elektronik an. Die der Klimaatuomatik ist komplexer und nur ein-kanalig ausgelegt. Neben der Temperaturregelung werden in der Klimaautomatik ja auch Gebläse und Klappen angesteuert.

  • Hallo Volker,


    Man könnte also die Klimaautomatik im W126 relativ einfach auf Duoventil durch Änderung der Verschlauchung und das Duoventil der Heizmatik umstellen. Dann fängt aber das Problem mit der Elektronik an. Die der Klimaatuomatik ist komplexer und nur ein-kanalig ausgelegt. Neben der Temperaturregelung werden in der Klimaautomatik ja auch Gebläse und Klappen angesteuert.

    Das ist schon mal ein exzellenter Hinweis !


    Die Elektronik zu verdoppeln und die dann doppelte Gebläseansteuerung miteinander zu verzwutzeln traue ich mir zu. Die Klappen werden dann halt an die entsprechende Seite angeschlossen und die Steuersignale der anderen gehen ins Nirvana. Bei den Temperatursensoren muss man wahrscheinlich auch noch etwas Elektronik dazwischen basteln damit die richtige Werte liefern. Und irgendwie den zweiten Drehregler einbauen. Ich muss mal schauen ob ich da was in den Flipbüchern finde; meine WIS CD hat leider meine Ausführung nicht drin.


    Soweit ich mich entsinne gehts beim Monoventil auch etwas eng zu; ich hatte als wir letztes Mal mit dem Auto nach Deutschland gefahren sind am Abend vorher noch festgestellt dass die Heizung nicht ging und schnell eine neue Membran und den Stößel neu gebastelt weil ich dachte es wird kalt im Oktober. Und dann hatten wir 27 Grad :wacko:


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Hallo Hagen,


    abhängig von VorMOPF / MOPF hast Du unterschiedliche Elektronik. Das Duoventil sitzt im W126 ganz bescheiden zwischen den Wänden, man kommt kaum an die Schläuche. Das Monoventil hat wegen des doppelseitigen Heizungskastens auch 2 gabelförmige Anschlüsse an den Heizungskasten. Die Schläuche kommen dann halt aufs Duoventil.


    Die Elektronik ist beim VorMOPF ein Temperaturregler, ein elektromechanisches Bedienteil, ein Gebläseregler und ein Klimakompressor Steuergerät. Der Temperaturregler steuert zusammen mit dem Bedienteil die Klappen und da ist aus das Wählrad dran.


    Beim MOPF ist Bedienteil und Regler eines und digital.


    DIe Klappen müsstest Du ja jetzt je nach Seite und gewählter Temperatur separat ansteuern. Die Temperatursensoren sind dagegen nur einmal vorhanden. Da müsstest Du den für Luftaustritt am Heizungskasten verdoppeln. Dann noch wie bei chinesischen Taxis eine Zwischenwand zwischen Dich und Deine Holde bauen, damit sich deren heiße und Deine kalte Luft nicht vermengen. Das hilft auch ungemein, wenn sie Dich nicht riechen kann / soll.:thumbsup:. Dann kannst Du auch separate Innenraumtemperaturen messen.


    Die Sorgen der Klimaautomatik mit nur einer Temperaturregelung habe ich im W126 VorMOPF nicht, der hat eine manuelle Klimaanlage. Ich habe mich mit all dem wegen eines 107 Heizungs Workshops auseinander gesetzt.


    Deine Umrüstung wird ein größeres Projekt mit Elektronik und Holzverkleidung. Aber leichter als der Umbau der Klimaautomatik Serie 1 im W116 auf normale Klimaanlage. Der Heizungskasten kann drin bleiben.

  • Hallo Volker,


    ich muss mir das Monoventil noch mal ansehen; ich hatte das nicht draußen sondern nur von oben aufgeschraubt. Eng wars aber bei Mono schon. Kann ja bei Duo dann nur noch enger werden :-)


    Auto ist nach Mopf und ich habe auch noch ein zweites Bedienteil / Regler rumliegen aber leider habe ich nur Dokumentation vor Mopf. Muss noch mal suchen...

    Die Tasten müssen dann von Bedienteil 1 auf Bedienteil 2 weitergereicht werden aber ich denke das ist das kleinste Problem. Ist vielleicht sogar einfacher den ganzen Doppelregler gleich selber zu basteln.


    Trennwand brauche ich wohl eher keine; wir reden ja nicht von 20C Temperaturunterschied. Und mindestens einmal im Jahr bade ich auch :-)


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Die Daimler-Ingenieure haben bei Heizungen schon immer sonderbares gemacht…



    Beim Fahrzeug – Achtung Hagen! – mit dem ostasiatischen Tempeldach gibt die Fahrerseite die Maximaltemperatur vor. Die Beifahrerseite kann dann nur noch 'weniger' regeln.


    Da seit Adam und Eva bekannt ist, dass den Damen (außer in einen Zeitfenster um die 50, aber da kann man sowieso nichts recht machen) immer kälter ist als den Herren, wäre doch die sinnvolle Lösung gewesen, der Beifahrerseite die Maximaltemperatur zuzuweisen. Zumal damals die Geschlechterverteilung auf den Vordersitzen noch festgeschrieben war.


    Wäre da vielleicht ein Rechtslenker-Wärmetauscher die Lösung?

  • Hallo Uli,


    dann muss Hagens Frau halt das ostasiatsche Tempeldach fahren. Dem Hagen daneben wird dabei aus Angst ums Auto wahrscheinlich eh schnell warm und er kann die Heizung auf der Beifahrerseite ausschalten. :P


    Hagen: Das ist die Lösung für den W126. Du installierst ein Duoventil. Das für die Fahrersete beaufaschlagst Du mit Masse (=ZU) und dann kann Deine Frau wunderbar die Temperatur für sich regeln. :thumbsup:

  • Hallo Uli,

    Beim Fahrzeug – Achtung Hagen! – mit dem ostasiatischen Tempeldach gibt die Fahrerseite die Maximaltemperatur vor. Die Beifahrerseite kann dann nur noch 'weniger' regeln.

    bist Du Dir da sicher? Ich hatte beim 113er nie den Heizungskasten zerforscht aber mein Verständnis war dass es eine Frischluftklappe gibt die den Luftstrom steuert und sich aus diesem der Fahrer und Beifahrer dann kalt und warm mischen können. Also Fahrer kalt und Beifahrer warm sollte durchaus möglich sein. Muss ich mal probieren wenn ich wieder mit dem Fahrzeug unterwegs bin.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Die Daimler-Ingenieure haben bei Heizungen schon immer sonderbares gemacht…

    Also am besten war das beim W114/W115 gelöst. Da hatte jede Klappe einen eigenen Hebel und man konnte sich das nach Belieben zusammenstellen. Wenn ich dann später diesen VW- Sch...ss mit diesen Drehknopf sehe wo man ca. eine halbe Stunde braucht um zu raffen wie das funktionieren soll und dann die Luftverteilung doch nicht machen kann wie man das gern hätte dann kann ich Dir da schon zustimmen.

  • Hallo Volker,

    Hagen: Das ist die Lösung für den W126. Du installierst ein Duoventil. Das für die Fahrersete beaufaschlagst Du mit Masse (=ZU) und dann kann Deine Frau wunderbar die Temperatur für sich regeln. :thumbsup:

    ja klar, und ich friere mir de A...h ab, oder wie? Normalerweise will Sie es kälter haben als ich. Aber ist vielleicht besser so, dann penne ich wenn ich mit Fahren an der Reihe bin nicht ein. Wir wechseln uns auf langen Strecken immer ab, entweder fahre ich, oder sie schläft.


    Ich hatte mal im EPC gestöbert; der 126er Heizungskasten hat bei Automatik eine andere Nummer; kann sein dass der Unterschied nur Temperaturfühler sind. Aber irgendwie finde ich nur Duoventile. Da kann was nicht passen oder ich schaue wohl an der falschen Stelle.


    Viele Grüße,

    Hagen


    p.s.: anbei mal ein Bild wie man die Konsole umbauen könnte. Gebläse dann über Dreifach Kippschalter (max, auto, min).

    .