Posts by Trompka

    Also ich würd mir auch mal wapu/Gehäuse näher anschauen. 180 läuft der 6.9 ja eher locker und da hat der Kühler richtig Anströmung... aber das Wasser muss eben auch zügig durchgepumpt werden...

    6.9 Grüße

    Markus

    Mal ne Frage an die R129 Spezies ob da was bekannt ist.

    Ich habe kürzlich alle 12 Verdeckzylinder eines R129 überholt. Leider habe ich diesmal nicht wie früher die Dichtungen von MJ verwendet (der hatte Betriebsferien) sondern von rsc Auto. Die Firma hat gute Bewertungen, machte auch erstmal alles einen guten Eindruck.

    Alles zusammengebaut. Alles dicht.

    Kunde holt Fzg ab, möchte zuhause in München seiner im Fahrzeug sitzenden Frau stolz das Verdeck präsentieren. Leider duscht diese dann im Hydrauliköl der vorderen Zylinder. 🙈🤬

    Auto zurückgeholt, inzwischen waren 4 Zylinder undicht. Überall derselbe Befund: Dichtlippe vom Dichtring abgelöst.

    Von rsc bislang keine Antwort.

    Frage: ist das Problem evtl im R129 Forum bekannt?

    129 Grüße

    Markus

    984 oder 987 sollte aus meiner Erinnerung kein Problem sein. Eben einen anderen k-jet. 981 mit D-Jet würde ich eher nicht nehmen und natürlich keinesfalls diesen niederverdichteten Unfug ausm G. Nr. fällt mir grad nicht ein...

    110 Grüße

    Markus

    Alternativ ORing weglassen und etwas silikondichtmasse verwenden. Ist dann wunderbar dicht und der Ausbau gestaltet sich künftig angenehmer... Ich mach das seit Jahren ganz bewusst so.

    Viele Grüße

    Markus

    Es ist schon erschreckend dass wir im Jahr 2022 an Dingen scheitern die man bereits in den 60ern zuverlässig produzieren konnte und die selbst nach 30+x Jahren Lagerung immernoch besser funktionieren als der neue Dreck... und das bei der heutigen Auswahl an Kunststoffwerkstoffen. Ich hab mal Doduco angeschrieben ob sie in der Lage wären sowas noch hochwertig zu produzieren da die Doduco NOS Kontakte immer sehr gut sind. Die haben nichtmal geantwortet... 🤬

    Viele Grüße

    Markus

    Hi Pedram,

    die Anlage is fertig. Drunterlassen solange sie dicht ist, danach ersetzen.

    Beim sonstigen Eindruck vom Boden gibts da glaub noch andere Sachen auf der Prioritätenliste... 😂

    Viele Grüße

    Markus

    Also ich verstehe auch nicht warum man eine Transistorzündung durch eine Transistorzündung ersetzt... ausser man macht mit der Kiste einen Kurierdienst auf aber dann hat man vmtl nach kurzer Zeit ganz andere Sorgen als einen abgenutzten Unterbrechernocken... 😂

    Viele Grüße

    Markus

    ... demnächst mit nachgerüsteter kontaktgesteuerter Transistorzündung im 220/8 (helotronik)... im k70 isse schon drin...

    Loctite 660

    Damit klebe ich bei den Allrad V70II immer die Verbindungshülsen zum Winkeltrieb ein und hab auch schon psa Getriebe Zahnräder des 5.Ganges damit repariert. Aaaber: zum erneuten zerlegen brauchst Du dann definitiv Wärme und einen guten Abzieher... 😉

    Also von den w111 Wischermotoren kenne ich, dass der Kontakt der für die Endabschaltung im Wischermotor verantwortlich ist, manchmal verschmort und die Leiterbahn beschädigt ist. Sollte Dein Ponton also die Endabschaltung gehabt haben, wäre das einen Blick wert. Aber wie gesagt: ich bin nicht der große Pontonkenner...

    Viele Grüße

    Markus

    Alternativ einfach mit 90Nm anziehen. Das steht so nirhends, funktioniert aber. Ganz einfach, weil bei 90Nm die Quetschhülse sich noch nicht setzt, aber der Flansch fest genug ist.

    Der Nachteil der Methode es genauso anzuziehen wie bishher besteht darin dass der Flansch durch die Abnutzung der Lager so oft zu locker ist und die Verzahnung sich dann abnutzt.

    Viele Grüße

    Markus