Kontaktlose Zündung zum x-ten mal

  • Moin,

    ich habe das Forum bereits durchsucht und auch einiges zum Thema Kontaktlose Zündanlage gefunden.

    Leider ist das schon alles etwas her und einige hier erwähnte Anbieter gibt es bereits nicht mehr (Fulmix), bzw. bieten

    für meinen W109 mit 3.5er Motor nichts an. So z.B. 123 oder ein anderer Niederländer müsste etwas im Prototypverfahren

    bauen, was sich auch in den Kosten zeigt (1.500,-€). Das ist mir dann doch zuviel.


    Kurz um, hat jemand, insbesondere mit dem 3.5 Motor aus dem W109, Erfahrungen mit Umbau auf Kontaktlos

    bzw. kann eine Empfehlung aussprechen ?


    VG
    Dirk

  • Hallo, ich habe in mehreren Fahrzeugen sehr gute Erfahrungen mit Pertronix Ignitor I gemacht. Für den M116 ist das der Ignitor #1885. Bitte beachte, dass der Ignitor keinen defekten Verteiler repariert, er setzt vielmehr einen perfekt funktionierenden Verteiler voraus. Es gibt auch einen Ignitor II #91885, der verlangt aber glaube ich kupferfreie Zündkabel. Der 1-2-3 Zündverteiler bildet unter Umständen die korrekte Zündverstellkurve nur unzureichend ab und 1-2-3 kommen glaube ich mit der etwa vorhandenen Spätverstellung im Leerlauf nicht zurecht. Hat der 3.5er W109 keine transitorierte Zündung? Gruß, Martin

    --
    Hauptsache man ist gesund und die Frau hat Arbeit

  • Ja, doch, er hat eine Transistor Zündung. Der Verschleiß der Kontakte ist sicherlich nicht so hoch als ohne Transistor. Dennoch sollte er sauberer und besser Zünden und die kleinen leichten Aussetzer, kaum spürbar, wären Vergangenheit. Auch bräuchte man vorerst nicht wieder an die Zündanlage ran.

    So zumindest meine Vorstellung und Hoffnung dazu.

  • Es gibt auch einen Ignitor II #91885, der verlangt aber glaube ich kupferfreie Zündkabel.

    Hallo Martin,

    die Ignitor II braucht nicht per se andere Zündkabel. Sie erlaubt aber den Einsatz einer Hochleistungszündspule mit bis zu 45.000V, und dafür werden dann in der Tat Zündkabel mit Carbonkern empfohlen.


    Die Ignitor II hat gegenüber der I noch ein paar weitere Vorteile:

    - Ruhestrombegrenzung, dh man kann die Zündung ohne laufenden Motor auch länger als eine Minute anlassen

    - dann gab es mMn noch ein paar Änderungen im Zündablauf, sowas wie mehrere Zündimpulse, mehr Adaption, etc.



    Grüsse,

    Tom (im 6.3 mit der Ignitor II und Flamethrower II Zündspule unterwegs).

  • Hi Dirk,


    Fulmax (nicht Fulmix) gibt es noch s. https://detzner-motorsport.shop/

    Für meinen 250SE gab es die Zündung. War einfach einzubauen und funktionierte super. Auch bei dieser Variante kannst du die Zündung länger anlassen, ohne dass was passiert. Einfach mal anfragen.


    Gruß

    Rainer


    P.S. Wie es mit der D-Jet aussieht, weiß ich nicht, könnte sein, dass das mit der Fulmax nicht funktioniert.

  • Moin Rainer,


    stimmt, Fulmax heißen die (einen Fluxkompensator haben die wohl auch nicht :)). Die Seite gibt es auch noch, wenn man den Shop anblickt ist er abgeschaltet. Habe Herrn Detzner angemailt, er sagt das er seit einem halben Jahr und bis auf weiteres nichts mehr anbietet.


    Werde mal Martins Empfehlung nachgehen. Wobei die Website dort auch alles andere als übersichtlich ist.


    Grüße

    Dirk

  • Hallo. Du kannst Herrn Will Pertronix-Fachhändler direkt anrufen. Das funktioniert besser.... Und dem Hinweis mit neuen Zündkabeln würde ich auch nachgehen und eine neue Zündspule ggf auch. BOSCH 0221122001 für transistorierte Zündung. Gruß, Martin

    --
    Hauptsache man ist gesund und die Frau hat Arbeit

  • Moin,


    ich hab auch die Fessler seit über einem Jahr - äußerst zufrieden, und unsichtbar verbaut. (fessler.biz)


    LG Bodo

    Ich auch, mehr als 40.000 km und nicht einmal den Unterbrecher ersetzt oder nachgestellt.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Ich habe, allerdings im 6-Zylinder 280 SE/8 ebenfalls die Pertronix. Seit mehr als 15 Jahren vollkommen unauffällig. Im Rahmen der Motorrevision vor rund 10 Jahren habe ich dann mal Kappe und Finger ersetzt, seither glaube ich nicht mehr...

  • Also Hr. Detzner von Fulmax ist nach wie vor am Start, habe erst kürzlich mit ihm telefoniert. Für den 3.5er hat vielleicht nicht auf Anhieb etwas am Lager, aber er fertigt die Grundplatten für die Impulsabnehmer auch extra an, wir haben gemeinsam sogar mal einen Tschaika umgerüstet. Wichtig ist nur, das er die passenden Magnetringe für den Verteilernocken am Start hat, denn die bekommt er zugeliefert.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Maik.

    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

  • Hallo Dirk,


    ich verstehe nicht recht, wozu Du eine kontaktlose Zündung möchtest. Du hast doch schon eine Transistorzündung, bei der der Zündkontakt nicht mehr abbrennt. Dann macht doch ein Umrüsten gar keinen wirklichen Sinn. Im weitesten Sinn ist doch auch Fulmax etc. nur eine Transistorzündung, bei der der mechanische Zündkontakt durch einen mechanischen Hallgeber ersetzt ist.


    Falls ich richtig gelesen habe und Du unregelmäßigen Motorlauf hast, dann wird das durch eine solche Umrüstung von Transistorzündung auf eine andere Transistorzündung nicht wirklich besser.

    Viele Schraubergrüße, Dr-DJet Volker


    3MBcars.png


    Fast alles zum 107 SL/SLC: Sternzeit-107 sowie zu D-Jetronic und Zündung aller Hersteller: jetronic.org

  • Also Hr. Detzner von Fulmax ist nach wie vor am Start, habe erst kürzlich mit ihm telefoniert. Für den 3.5er hat vielleicht nicht auf Anhieb etwas am Lager, aber er fertigt die Grundplatten für die Impulsabnehmer auch extra an, wir haben gemeinsam sogar mal einen Tschaika umgerüstet. Wichtig ist nur, das er die passenden Magnetringe für den Verteilernocken am Start hat, denn die bekommt er zugeliefert.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Maik.

    Also Herr Detzner hat mir vor zwei Tagen gemailt, das sein Shop geschlossen ist und er nichts mehr anbietet.

  • Hallo Dirk,


    ich verstehe nicht recht, wozu Du eine kontaktlose Zündung möchtest. Du hast doch schon eine Transistorzündung, bei der der Zündkontakt nicht mehr abbrennt. Dann macht doch ein Umrüsten gar keinen wirklichen Sinn. Im weitesten Sinn ist doch auch Fulmax etc. nur eine Transistorzündung, bei der der mechanische Zündkontakt durch einen mechanischen Hallgeber ersetzt ist.


    Falls ich richtig gelesen habe und Du unregelmäßigen Motorlauf hast, dann wird das durch eine solche Umrüstung von Transistorzündung auf eine andere Transistorzündung nicht wirklich besser.

    Hallo Volker,

    das stimmt wohl. Vielleicht ist es dann doch die Pertronix. Ich versuche ja gerade selber für mich Klarheit zu bekommen.

  • Also Herr Detzner hat mir vor zwei Tagen gemailt, das sein Shop geschlossen ist und er nichts mehr anbietet.

    Im Ernst? Das ist mir neu, hab vielleicht vor zwei Wochen mit ihm telefoniert, da haben wir aber über andere Sachen geredet. Da muss ich ihn demnächst direkt nochmal anrufen, wäre echt schade, Hr. Detzner ist super kompetent und wir haben sehr viel mit ihm zusammen gemacht in Richtung Zündanlagen Umrüstung etc..


    VG

    Maik

    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

  • Da muss ich ihn demnächst direkt nochmal anrufen, wäre echt schade, Hr. Detzner ist super kompetent und wir haben sehr viel mit ihm zusammen gemacht in Richtung Zündanlagen Umrüstung etc..

    Dann bestell ihm schöne Grüsse und das auch ich seit über 10 Jahren voll des Lobes über die Fulmax in meinem 280SE bin :)


    Grüsse,

    Wuff

  • Hallo Volker,

    das stimmt wohl. Vielleicht ist es dann doch die Pertronix. Ich versuche ja gerade selber für mich Klarheit zu bekommen.

    Hallo Dirk,


    Petronix, Fulmax, Powerspark ist doch alles das Gleiche in grün. Die brauchst Du alle nicht, denn der 8-Zylinder hat immer ein Transistor Zündschaltgerät. Du solltest ein 0 227 051 015 verbaut haben. Der Zündkontakt ist bei Dir nur noch zur Steuerung drin. Schalten tut das Transistor Zündschaltgerät und deshalb hast Du auch keinen Abbrand am Kontakt. Damit verstellt sich der Schließwinkel und Zündzeitpunkt nicht mehr. Okay irgendwann nach ca. 50 Tkm wird sich der Pertinaxnocken herunter schleifen. Aber sind auch die Nocken Deines Gebisses für die D-Jetronic fertig und es ist Zeit, dann beides mal zu wechseln. Beim Gebiss gibt es Reparaturnocken und den Zündkontakt ersetzt Du dann. Die meisten Fahrzeuge erreichen aber bei uns die 50 Tkm nicht mehr im Oldiebetrieb.


    Meine Empfehlung: Lasse den Zündkontakt drin und schaue nur darauf, dass Du den Schmierfilz am Kontakt und am Gebiss einmal jährlich mit Zündverteilerfett tränkst. Und oben unter dem Finger einen Tropfen Motoröl ins Schmierfilz.

    Viele Schraubergrüße, Dr-DJet Volker


    3MBcars.png


    Fast alles zum 107 SL/SLC: Sternzeit-107 sowie zu D-Jetronic und Zündung aller Hersteller: jetronic.org

  • Ich melde mich nochmal zurück. Ich habe heute mit Hr. Detzner telefoniert. Es geht ihm gut und er hat den Schutz für den Markennamen kürzlich nochmal verlängern lassen. Aber er wird sich tatsächlich aus dem Geschäft mit Privatkunden weitgehend zurück ziehen, Händler und Werkstätten werden jedoch weiterhin wie gewohnt betreut und beliefert.

    Wer also in der Richtung Bedarf hat, muss sich zukünftig über einen Händler oder die Werkstatt seines geringsten Misstrauens an Hr. Detzner wenden.


    Wuff_6.3 : Grüße sind ausgerichtet und viele Grüße zurück!


    Mit freundlichen Grüßen

    Maik.

    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

  • Also ich verstehe auch nicht warum man eine Transistorzündung durch eine Transistorzündung ersetzt... ausser man macht mit der Kiste einen Kurierdienst auf aber dann hat man vmtl nach kurzer Zeit ganz andere Sorgen als einen abgenutzten Unterbrechernocken... 😂

    Viele Grüße

    Markus

    ... demnächst mit nachgerüsteter kontaktgesteuerter Transistorzündung im 220/8 (helotronik)... im k70 isse schon drin...

    "Lohnt sich das?" fragt der Kopf.


    "Nein!" sagt das Herz, "aber es tut Dir gut!"


    www.m115.de


  • Also ich verstehe auch nicht warum man eine Transistorzündung durch eine Transistorzündung ersetzt... ausser man macht mit der Kiste einen Kurierdienst auf aber dann hat man vmtl nach kurzer Zeit ganz andere Sorgen als einen abgenutzten Unterbrechernocken... 😂

    Viele Grüße

    Markus

    ... demnächst mit nachgerüsteter kontaktgesteuerter Transistorzündung im 220/8 (helotronik)... im k70 isse schon drin...

    Grundsätzlich gebe ich Dir uneingeschränkt Recht. Voraussetzung ist aber, dass man tatsächlich noch Zugriff auf Unterbrecher aus NOS Beständen hat, denn mit den Teilen aus aktueller Produktion hatten wir schon mehr als genug Ärger. Bei Porsche 911 F-Modellen ist beispielsweise eine sog. HKZ (kontaktgesteuerte Hochspannungs Kondensatorzündanlage) verbaut. Wir hatten bei diesen Fahrzeugen schon mehrfach Ausfälle der sonst über jeden Zweifel erhabenen Zündanlage. Und immer waren diese Ausfälle auf mechanisch defekte Unterbrecher zurückzuführen. Entweder war nach kurzer Zeit die Lagerung komplett ausgeleiert, so dass die Kontaktflächen sich gar nicht mehr treffen konnten, oder die Gleitstücken sind einfach gebrochen, so dass die Unterbrecher nicht mehr öffnen konnten usw..


    In solchen Fällen macht die Kombination aus elektronischem Impulsauslöser und nachgeschalteter Transistorzündanlage durchaus Sinn, prinzipiell entspricht das ja auch den später verwendeten Zündanlagen. Nur das bei diesen späteren Zündanlagen die Impulsauslösung per Hallgeber erfolgte und nicht induktiv.


    MfG

    Maik

    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

  • Es ist schon erschreckend dass wir im Jahr 2022 an Dingen scheitern die man bereits in den 60ern zuverlässig produzieren konnte und die selbst nach 30+x Jahren Lagerung immernoch besser funktionieren als der neue Dreck... und das bei der heutigen Auswahl an Kunststoffwerkstoffen. Ich hab mal Doduco angeschrieben ob sie in der Lage wären sowas noch hochwertig zu produzieren da die Doduco NOS Kontakte immer sehr gut sind. Die haben nichtmal geantwortet... 🤬

    Viele Grüße

    Markus

    "Lohnt sich das?" fragt der Kopf.


    "Nein!" sagt das Herz, "aber es tut Dir gut!"


    www.m115.de


  • ...dazu kommt, dass die Kontakte aus neueren Produktionen andere Materialzusammensetzungen haben (weniger Wolframanteile) daher auch deutlich geringere Standzeiten im Vergleich zu früher. Ansonsten sehe ich das so wie Maik, da ist mir die elektronische Lösung lieber.


    Grüße Markus