Kaufberatung W108 ... und ein paar Fragen

  • Servus zusammen,


    Mittlerweile bin ich den Olddaimlern komplett verfallen und werde euch denk ich noch lange hier erhalten bleiben! 8o

    Wie ein paar vll wissen bin ich noch eher am Anfang meiner "Oldtimerlaufbahn" (siehe: W123 230E BJ82 - Wartungsarbeiten bei 250tkm).


    Trotzdem hats mir der W108 doch sehr angetan. W109 möchte ich mir wegen der Luftfederung nicht antun - Probleme mit "Luft" habe ich beim W123 schon genug (Zentralverriegelung lässt grüßen).


    Kaufberatung hab ich gelesen und bin schon bissl schlauer - trotzdem hätte ich hier noch gerne ein paar Meinungen eingeholt!


    Motor: für mich kommen in Frage:

    • 280S: relativ einfach zu bekommen, mache mir aber Sorgen da ich mit Vergasern keine Erfahrung habe - gibt kaum mehr Leute/Meister die das gscheit können und selbst trau ich mir das nach allerhand Schauergeschichten eigentlich nicht zu. Was ist eure Meinung?
    • 280SE: Wäre wohl die sinnvollste Lösung.
    • 3.5 V8: Wäre mein Favorit! Aber auch hier die Frage: Mache ich mir hier ein riesen Fass auf aus dem ich nicht mehr rauskomme? Wie wartungsfrei/-intensiv sind die 3.5er, auf was sollte ich achten?

    Getriebe:

    • Schalter wäre für mich eig. OK, wobei ich schon lieber eine
    • Automatik (hätte): Anfällig? Zuverlässig? Auf was sollte ich achten? Machts einen Unterschied obs eine klassische Auto im Mitteltunnel oder eine Lenkradautomatik ist?

    Extras:

    • Klima wäre super! Sind die oft undicht? Auf was sollte ich achten?
    • Leder: muss sein!
    • Schiebedach: will irgendwie jeder und scheinbar sind die Fahrzeuge OHNE Schiebedach oft deutlich günstiger. Oder wirkt das nur auf mich so?


    Preislich peile ich so 13-20k an für ca Zustand 3-4. Klingt das für euch plausibel?


    Danke euch vielmals für eure Antworten im Voraus,

    lg aus Wien

    Patrick

  • Hallo Patrick,

    der 280SE hat eine relativ einfach zu prüfende mechanische Einspritzung, der 3.5 dagegen die kompliziertere elekronische D-Jetronic. Für beide Systeme gibt es aber hier Spezialisten, insofern seh ich da keinen grossen Unterschied. Obs den 3.5 aber im W108 gab? Ich meine, der ist nur in der luftgefederten Langversion verbaut worden.

    Die Automatik ist zuverlässig, kann aber bei hoher Laufleistung evtl. durchrutschen, dann ist Reparatur angesagt (Kupplungslamellen). Ob Mittelschaltung oder Lenkradschaltung macht meiner Erfahrung nach keinen Unterschied, allerdings besitzt die Lenkradautomatik

    zwangsläufig mehr Teile, die nicht man nicht so ohne weiteres mehr findet.

    Klimaanlage ist einfach gestrickt, Teile/Neuteile und Erfahrung / Experten sind vorhanden. Für mich ebenfalls ein Muss und in allen drei Wagen vorhanden.

    Leder ist ebenfalls eine feine Sache, wobei es ebenso glühende Verfechter von Velour oder Stoffsitzen gibt :)

    SSD ist sehr schön, das kann man nicht nachrüsten, ist halt Glück, wenn drin.

    Preis: klingt für mich vernünftig. Und wie immer ist das bessere Auto der bessere Kauf, denn die Ersatzteilpreise bei Mercedes gehen nämlich seit längerer Zeit durch die Decke.


    In meiner Signatur findest du zB meine Erfahrungen mit meinem 280SE incl. der vor dem Kauf getroffenen Überlegungen, die deinen ähnlich sind.


    Grüsse,
    Tom

  • Danke dir erstmal für deine Antwort! :)
    W108 3.5 - siehe verlinkte Kaufberatung S.2 - W108.057 ist der 280 SE mit dem 3.5er.


    Muss sagen dann tendiere ich denk ich mehr zum 3.5er. Ich mag kleinvolumige V8 - plus, ein "bissl mehr Wumms" schadet auch nicht beim überholen. ;)


    Dann muss ich mich wohl weiter auf die Suche begeben, sollte dann wohl ein W108 280SE 3.5er werden, am besten dann doch mit Automatik.


    Noch wer Tipps für mich? Oder will wer seinen W108 loswerden?! ;)


    Danke, lg

    Patrick

  • Hallo Patrick,


    Ich würde vor allem auf eine gesunde Substanz achten, Ausstattung und Motorisierung ist Priorität 2. Ich habe in 1998 als Musskritetium einzig das Schiebedach festgelegt, da wie Wuff bereits sagte, nicht nachrüstbar. Wenn eine Klima rein soll (ist nachrüstbar mit viel Aufwand) könnte man ggfs darauf verzichten.

    Bei mir wurde es dann ein 280S, also Vergaser mit Automatik. Die Vergaser sind bislang völlig unproblematisch und im Fall des Falles auch restaurierbar. Die Fahrleistungen des M130V stehen meiner bisherigen Erfahrung nach dem Einspritzer kaum nach.


    Viel Spaß beim Suchen, Gruß Andreas

  • Ich hätte einen 280S an der Hand:

    Kommt aus Griechenland, also kein Salz/Schnee. 180tkm, BJ 1969. Angeblich quasi kein Rost, jedenfalls keine Durchrostungen!

    Kein SSD, aber Klima, elek. Fensterheber, blaues Leder und Holz innen.

    Preis: 10.000 EUR.


    Wie klingt das für euch?

  • Hallo Patrick,


    Ich bin sowohl schon die Vergaser wie auch die Einspritzer gefahren. Meine persönliche Meinung: Nimm einen Vergaser. Gut eingestellt fahren sie harmonischer. Zwei Vergaser überholen kostet dich maximal 1.000€ Die Einsprizpumpe wird teurer. Von den Fahrleistungen reichen auch die 130 bzw. 140PS der Vergasermodelle um im Alltag gut mitzuschwimmen. Ein W108 hat fahrbereit um 1400 Kg. Die Achtzylinder sind schwerer.


    Ob Schaltwagen oder Automatik muss jeder selbst wissen. Die Automatikgetriebe sind bei normaler Pflege haltbar. Bei der Probefahrt das öl checken und auf die Schaltpunkte und Schaltvorgänge achten. Ich habe mich damals bewusst für einen Lenkradschalter entschieden, denn bei Lenkradschaltung oder Lenkradautomatik darf man vorne zu dritt sitzen. Bei Mittelrührern nicht.


    Generell würde ich aber auf die Karosse achten. Alles andere ist zweitrangig. Schiebedach und Klimaanlage vermisse ich bei meinem auch im Sommer nicht. Die Drehfenster vorne würde ich mich bei modernen Autos noch wünschen. Servolenkung war nur bei den Einspritzern Serie. Bei den Vergasern Sonderausstattung. Ich hab keine und geht auch.
    Lederausstattung würde ich lassen. Wenn ich die Chance hätte, würde ich eine frühe Stoffausstattung verbauen. Ich habe MB-Tex und das ist am Anfang immer unangenehm. Gute Stoffausstattungen sind selten.


    Zu deiner Budgetvorstellung: Da solltest du etwas gutes finden.


    Habe momentan einen Rechtslenker 280S mit Automatik in hellblau, den ich in gute Hände geben will. Falls es was ausgefallenes sein darf.


    Viele Grüße



    Max

    Kurt Tucholsky: Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.



    VDH Stammtisch Weinstraße/Pfalz
    Jeden 3. Donnerstag im Monat
    Ort: Haßloch, Aumühle
    Um Anmeldung wird gebeten.

  • Hallo Patrick,


    wir haben einen 280S und einen 3,5er. Beides 108er. Als ich den 280er bekam waren die Vergaser nicht so toll synchronisiert, das Problem habe ich dann gelöst und läuft nun wie die Pest. In der aktuellen Oldtimer-Praxis ist übrigens ein Bericht über die Überholung der Vergaser.


    Der 3,5er hat natürlich einen ganz anderen Antritt, ist aber auch eine andere Preisliga. Beide haben Automatik und Schiebedach.


    Leder.. kann man haben, muss man aber nicht. Aus den Gründen die Hagen erwähnte.


    Grüße


    Tom

    • Klima wäre super! Sind die oft undicht? Auf was sollte ich achten?

    Hallo Patrick,


    ich habe einen W109 mit dem 4,5l aus den USA. Der ist noch nicht fahrbereit, alles "Work-in-Progress", aber ich habe die Klima nach der du fragst drin. Eines Teile die auf Anhieb so klappten wie sie sollten war tatsächlich die Klimaanlage. Da hatte ich gar nicht mit gerechnet als ich an den Knöppkes drehte und mir im auf einmal kalte Luft entgegenströmte ^^ Der Wagen wurde 2011 importiert und stand die letzten 3,5 Jahre (in einer Werkstatt). Ich hatte nicht explizit nachgefragt aber es wurde keine Reparatur, Undichtigkeit, etc der Klima erwähnt.


    Der Verkäufer gab mir netterweise und ungefragt ein Produkt mit das die Klimaanlage plug-and-play mäßig abdichten soll. Das ist das hier. Ich werde das dann auch verwenden, es sei denn jemand aus dem Forum schreit jetzt auf und warnt vor Nutzung dieses Sprays. :D


    Wenn noch keiner das Produkt kennt würde ich dazu nach Gebrauch dann auch eine kurze Rezension schreiben.


    Also, summa summarum => Meine Klima lief und für etwaige Undichtigkeiten habe ich dieses Spray bekommen was ich noch nicht ausprobiert habe. :)


    LG


    Johannes


    p.s.: mir ist klar dass mir da keine Nordseeluft entgegenströmte oder sonstige, heilende Winde. In Anbetracht der sonstigen Inhaltsstoffe die mein Körper schon erleiden musste, denke ich aber ich überlebe dieses luftige Erlebnis unbeschadet. :D

  • Hat hier jemand Erfahrungen mit den Ami 4.5L V8? Findet man doch auch immer wieder.

    Was ich so gelesen haben sind die 4.5er den 3.5ern unterzuordnen?!

    Hallo,


    Stand damals auch vor dem gleichen "Problem" ... Wichtig waren damals für mich Substanz, Substanz, Substanz, Substanz, ..........dann mit viel Abstand aber noch ein Muss: ne Klimaanlage, Automatik und Servolenkung.

    Da ist man dann schnell bei US Importen ... Und wenn die auch noch nachweislich aus z.B. Kalifornien kommen ist zumindest die Substanz häufig gut, Klimaanlage, Automatik und Servo an Bord. SSD und Klima sucht man da aber fast vergebens.

    Dann die Frage zum Motor ... V8 hörte sich am Anfang toll an, 4.5 L ... Wow! Wenn man dann aber mal einen gefahren ist, ist man schnell enttäuscht! Der Motor mit seinen Zugeständnissen zu den damaligen US Abgasvorschriften ist "schwierig" ... schwer, träge und nur mit viel Sachverstand ordentlich zum Laufen zu bringen - und dabei ist er häufig ein Schluckspecht.

    Mich hat der Reihensechser als Einspritzer überzeugt - die 160 PS machen sogar Spass und klingen gar nicht Mal schlecht! Technik ist absolut überschaubar ... Also habe ich mir damals also einen 280 SE aus Kalifornien mit "Wunschausstattung" und topp Substanz zugelegt (12 kEUR) und ein bissl was in Motor, Technik, etc. investiert - ist jetzt eine absolut "geile Karre" - Zustand 2.

    Das Mal so zum Nachdenken und um eine Lanze für den 280 SE zu brechen ;)


    Gruß,


    Roland

  • Wenn man dann aber mal einen gefahren ist, ist man schnell enttäuscht! Der Motor mit seinen Zugeständnissen zu den damaligen US Abgasvorschriften ist "schwierig" ... schwer, träge und nur mit viel Sachverstand ordentlich zum Laufen zu bringen - und dabei ist er häufig ein Schluckspecht.

    Ich bin auch echt gespannt ob ich mich da in die Nesseln gesetzt habe mit dem 4,5l. :/ Bis jetzt ist allerdings nichts zu beanstanden gewesen. Werde gerne davon berichten was der Motor so für Anstalten macht. Immerhin ist er nach 3 Jahren stehen nach ein wenig orgeln angesprungen und lief rund. Die 4,5l Version hat sogar ein paar PS weniger als der deutsche 3,5l meine ich. Das ist richtig clever auf's Spritbudget gesehen :S


    AstroX sieht echt schnieke aus dein Wagen!


    Klabauter die von Roland gebrochene Lanze zeugt aber auf jeden Fall von einer vernünftigen Herangehensweise und investierter Recherche. Ich bin da mehr ein Impulskäufer ^^.

    => hätte ich den Kauf von einem W108/109 geplant und nach Logik aufgebaut, wäre ich genauso vorangegangen wie Roland denke ich.

  • Hallo Patrick,

    ich kann nur für mich sprechen..

    aber EFH, Klima,Servo halte Ich bei einer S- Klasse einfach für ein Muss.

    Und die D-Jetronic bei einem 3.5 oder 4.5 ist auch keine Raketentechnik.

    US-Importe (CA)sind rostmässig klar überlegen,aber meistens 4.5..da kann es mit der Teilebeschaffung mitunter schwierig werden wenn es um Teile der D-Jetronik geht..ist aber alles irgendwie früher oder später zu bekommen.

    ...und wenn schon SE dann SEL😊👍

    Grüße Joe

  • Hallo Johannes,


    der US 450 hat eine niedrigere Verdichtung als der 450 Europäer und deshalb weniger Leistung und Drehmoment. Im W108 / W109 sind es 190 oder 180 PS, also knapp unter dem 350. Im W116 und R/C 107 gab es den 450 auch in europäischer Variante mit 224 PS.


    D-Jetronic ist keine Raketentechnik, mein Kompendium hast Du ja schon gefunden.

  • Hallo Volker,


    ja ich hab natürlich direkt drauf geklickt. Ich hoffe dass ich diese Superhilfe nicht so schnell benötige. Da kribbelt's mir ja doch schon in der Magengrube ?( Aber wenn es dann mal so weit sein sollte, werde ich Lobeshymnen auf dein Kompendium singen, da gehe ich stark von aus!


    Rein interessehalber, und ahnungsbefreit von jeglicher Motorentechnik; kann man die Verdichtung in's "positive" beeinflussen? Ohne Motorschäden hervorzurufen? Ich meine jetzt kein explizites Tuning was gegen eine H-Zulassung spräche, sondern mit Teilen der deutschen 3,5l Maschine arbeiten?


    Ich hoffe das ist alles noch hilfreich für Klabauter s Frage :P


    LG


    Johannes

  • Hallo Patrick,


    klingt für mich absolut ansehenswert. Einen Kauf nach Fotos würde ich nicht empfehlen.


    Gruß Andreas


    PS: Verbrauch bei meinen 280S liegt bei 14 l/100 km über die letzten 40000km. Ob ein Einspritzer das wesentlich drunter liegt?

  • Hallo Patrick,


    klingt für mich absolut ansehenswert. Einen Kauf nach Fotos würde ich nicht empfehlen.


    Gruß Andreas


    PS: Verbrauch bei meinen 280S liegt bei 14 l/100 km über die letzten 40000km. Ob ein Einspritzer das wesentlich drunter liegt?

    Moin,


    Verbrauch objektiv bei den alten Schätzchen zu beurteilen ist natürlich immer so eine Sache ... Mein 280 SE kommt auf 12 - 13 L/100 km ... Ist aber auch sehr gut "eingestellt" und läuft wie ein Uhrwerk ... aber mich würden auch 15 L/100 km nicht stören, wenn das Auto super in allen Lebenslagen (kalt, warm, etc.) läuft ...


    Vor allem für gelegentliche Alltagsfahrten - inkl. Autobahn - finde ich die 20 Mehr-PS vom Einspritzer schon hilfreich.


    Ist aber ja alles irgendwie auch eine Glaubensfrage.


    Schönes Wochenende!


    Roland

  • Danke für eure Antworten! :)
    Ich fasse zusammen:

    • Vergaser sind nicht das große Problem. kann man, muss man nicht.
    • 280SE mit 20 mehr PS is sicher nicht verkehrt, nur muss ich erstmal einen finden.
    • 3.5er V8: irgendwie "geil", aber halt auch schwieriger zu bekommen, teurer,...
    • 4.5er V8: nicht die Wahnsinnsleistung aber sehr spritfressend, kaum den Aufwand wert.

    Ich werde mal in Erfahrung bringen ob der 280S aus Griechenland eine Servo hat. Da mir der Verkäufer etwas unwissend erscheint:
    Wie finde ich das am schnellsten raus? Foto vom Typenschein?


    Wobei ich schon aktuell eher dazu tendiere mir einen 280SE zu holen. Mein W123 is auch ein Einspritzer, tendiere eher dazu bei eben jenen zu bleiben.

  • Ich hatte inzwischen sechs W108/109 aus den USA die ich repariert und wieder verkauft habe. Drei davon waren 6,3er, das ist ein Thema für sich, zwei 280SE und ein 280SE/4,5. Der 4,5 ist der einzige den ich noch immer habe und der auch nicht verkauft wird. Zum Motor: mit das beste was Mercedes jemals gebaut hat, wenn man ihm das "saufen" abgewöhnt hat, was gar nicht so schwer ist mit einem mitfahrenden Lambdamessgerät und ein paar anderen Düsen. Mein Auto verbraucht ca. 13l/100km, läuft seit fast 20 Jahren vollkommen problemlos und ist leistungmäßig einem deutschen 3,5 mindestens ebenbürtig! Er hat halt nur drei Gänge und eine lang übersetzte HA (3,23) daher ist die Beschleunigung etwas schlechter, dafür dreht er weniger hoch bei schnellen Autobahnfahrten. Meine mitfahrende Frau hat mal gemeint daß man in dem Auto immer meint sehr schnell zu fahren, obwohl wir nur 100 nach Tacho fahren. Sie kennt halt den Unterschied vom km zum Meilentacho nicht wirklich. Das Auto läuft auf dem ebenen 140 mls/h. Gekostet hatte das Auto 3000USD und gekauft hatte ich es am Straßenrand in LA am Lincoln Boulevard von einen spanisch sprechenden Familie.

    Wenn ich mich für einen W108/9 entscheiden müsste, dann immer ein W108/4,5!

    LG Theo

  • Ich werde mal in Erfahrung bringen ob der 280S aus Griechenland eine Servo hat. Da mir der Verkäufer etwas unwissend erscheint:
    Wie finde ich das am schnellsten raus? Foto vom Typenschein?

    Lass dir Bilder vom Motorraum schicken. Hat er in Fahrtrichtung links neben dem Motorblock eine Servopumpe mit Vorratsbehälter von der Leitungen zum Lenkgetriebe gehen, hat er Servo. Ansonsten nicht.


    Ich glaube das steht in keinem Typenschein. Evtl. in der Datenkarte aber den Sonderausstattungscode habe ich nicht zur Hand.


    Gruß Max

    Kurt Tucholsky: Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.



    VDH Stammtisch Weinstraße/Pfalz
    Jeden 3. Donnerstag im Monat
    Ort: Haßloch, Aumühle
    Um Anmeldung wird gebeten.

  • Ich hatte inzwischen sechs W108/109 aus den USA die ich repariert und wieder verkauft habe. Drei davon waren 6,3er, das ist ein Thema für sich, [...]

    Wo dus schon ansprichst ... 6.3er sind ein Geldgrab, oder?

    Man findet sie immer wieder aber meist liegen die in meinem Budget "komplett am Boden" ... im wahrsten Sinne des Wortes - die Luftbalge sind meist komplett durch.

    Hat eig. schon mal wer einen 6.3er auf Stahlfedern umgebaut?


    Eine weitere Frage: Arbeitet die Zentralverriegelung beim W108 wie beim W123 mit Unterdruck, sprich ist oft undicht?

  • Hallo Klabauter,


    vielleicht wäre es ein Weg, am Wiener Stammtisch - sobald es wieder möglich ist - mit Leuten zu sprechen, welche einen 108/109er haben und Dich ggf. auch mal mit nehmen (oder gar fahren lassen), damit Du die Unterschiede bei den Motoren selbst "erfährst", oder zumindst einen Eindruck erhältst.


    Aus Deinen Antworten könnte man heraus lesen, dass Du gene möglichst kurzfristig eine möglichst große Motorisierung haben möchtest,

    und das mit Tempolimit in Österreich ... .


    Ich persönlich würde mir den best erhaltensten Wagen kaufen (Blech, Lack, Innenausstattung, Technik) den ich finde, egal welche Farbe, Motorisierung, Ausstattung und Preis er hat (sofern dieser vertrebar ist). Die Farbkombination innen/außen sollte für einen selbst schon ok sein, und wenn gar keine Extras verbaut wären, muss man eben selbst entscheiden, ob man damit leben kann. Weniger kann ja auch mehr sein ... , und ein paar Kleinigkeiten lassen sich schnell nachrüsten.

    In (Nord-) Italien und (Süd-) Frankreich gibt es immer wieder rostarme und nicht durch die Sonne völlig verglühte Exemplare. Diese stehen im www, auf dortigen Messen oder bei hiesigen Händlern, welche die Wagen dort gezielt suchen und reimportieren. Leider meist ohne große Ausstattung, diese haben dann eher Wagen aus USA.


    Eine komplette Inspektion mit dem sicher vorhandenen Wartungsstau der letzten 37 Jahre kann sehr schnell ins Budget gehen. Zwei Achsen, ggf. ein Automat, ein Motor mit allen Anbauteilen ... .


    Aus meiner Sicht spricht nichts gegen Vergasermodelle, und auch nicht gegen 20 PS weniger beim 280 S vs. SE, darum sollte es bei dem Projekt auch nicht gehen.

    Letzten Endes wird man eher auf Landstraßen gemütlich umher fahren.


    Ist zumindest meine Sichtweise.


    Viel Glück bei der Jagd


    Marc

  • Danke für deine Einblicke Marc!


    Größte Motorisierung nicht unbedingt ... das mit dem 6.3er war eher als Spaß zu verstehen.

    Aber ja zugegeben, ich hätte schon gern "bissl mehr Wumms" als mein 123er 230E. :)


    Bzgl. dem "best erhaltensten Wagen" stimme ich dir absolut zu. Wie gesagt ich werd mir den 280S mal anschauen und dann entscheiden.