Betankung der Flosse plus Bleizusatz

  • Hallo Zusammen,

    da jetzt die 3.Betankung ansteht würde mich interressieren wie Ihr das handhabt ?

    Bei der zweiten Betankung habe ich den Bleizusatz dazwischen je nach Literzahl dazu gegeben was ziemlich umständlich war.

    Am einfachsten wäre ja volltanken und dann entsprechend den Bleizusatz dazugeben ,aber mischt sich das richtig ?


    Gruß Alex

  • Hallo, Alex,


    Bleizusatz ist überflüssig. Tanken solltest Du allerdings besser Super Plus als Super. Der W 110 200er benötigt für seine normale Leistung 98 Oktan. Du kannst theoretisch natürlich auch Super tanken, aber dann muss die Zündung zurückgenommen werden, was mit einem Leistungsabfall verbunden ist.


    Gruß


    Ulli

    230 SL 10/63
    220 SE 07/64
    - irgendwas ist immer...
    ----------------------------------------------------------
    vdh-Regionaltreff Münster/Münsterland
    jeden 3. Mittwoch ab 19.30 Uhr im RoadStop,
    48157 Münster, Schiffahrter Damm 315


    www.pagodentreff.de

  • Komisch... ich kann meinen Betrag nicht bearbeiten...


    Hallo Alex,


    ich handhabe es wie Hagen, allerdings Super Plus. Wobei ich nicht genau einschätzen kann, ob der Motor tatsächlich 98 Oktan braucht. Zu aktuellen Zeiten der Wagen gab es das Super95 ja noch nicht. Hatte Normalbenzin in den 60ern nicht nur 89 Oktan? Das wäre natürlich ein deutlicher Unterschied und deshalb musste das damalige Super getankt werden. Aber 95 zu 98... nur mal eine Überlegung.


    Ansonsten würde ich ebenfalls erst den Zusatz nehmen und dann tanken.


    Grüße


    Tom

  • Viele Grüsse


    Winfried


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967


    "Das Beste oder nichts?" "...ist immer noch besser als gar NICHTS"


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Na bitte, in der Anleitung steht ja schon was von 96 Oktan. Beim 220er. 200 im Buch aber 98.


    Wie auch immer, ich tanke 98 Oktan. Und wenn man das irgendwo nicht bekommt, gibt es notfalls ja auch noch Oktanbooster.


    Was ich aber beim Super Plus von Total interessant finde ist, daß kein Ethanol zugesetzt wird.


    Grüße


    Tom

  • Was ich aber beim Super Plus von Total interessant finde ist, daß kein Ethanol zugesetzt wird.


    Grüße


    Tom

    Hey Tom,

    wollte mich gerade schon freuen, weil ich immer bei der örtlichen ELAN tanke, was ja eine TOTAL-Vertriebsmarke ist. Aber das SuperPlus ohne Ethanol gibts nur, wenn Du das EXCELLIUM Super Plus wählst, guckst Du hier.


    Ich gönne der Flosse ja auch grundsätzlich nur SuperPlus, aber diesen überteuerten Premiumkram mit angeblichen Leistungsvorteilen etc. habe ich schon immer links liegen lassen, egal ob bei Shell, Aral, oder sonstwo. Möchte hier jetzt nicht wieder die entsprechende Debatte dazu lostreten, aber mir hat mal ein Shell-Raffinerie-Mitarbeiter im Vertraiuen gesagt, dass das alles dieselbe Supersuppe ist, und wenn da noch irgendwas zugesetzt würde, es den fetten Aufpreis bei Weitem nicht wert sei. Das sei alles nur Marketing-Psychologie. Wie Bleiersatzadditive. ;)


    Beste Grüße,

    Lutz

  • Auch in der 300er Betriebsanleitumg werden die 96 Oktan gefordert


    https://vdhflipbooks.de/books/…12-300SE-Coupe-Cabrio/#84


    Also ich fahre SuperPlus ohne Bleifuß

    Viele Grüsse


    Winfried


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967


    "Das Beste oder nichts?" "...ist immer noch besser als gar NICHTS"


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Lutz,


    ja, das meinte ich auch. Leider nur der teuerste Saft hat kein Ethanol. Und ich meine, es war zumindest mal so, daß Total so ziemlich die einzige Tanke ist bei der das so ist. Shell, Aral etc. haben bei der Edelsuppe wieder Ethanol drin. Und das wäre auch der einige Grund, wo ich das teure Zeug bei Total tanken würde, wenn es ein Fahrzeug ist, was empfindlich reagiert. So wie mein Buick z.B. Aber leider gibt es bei mir weit und breit keine Total und so musste ich eine andere Lösung finden.


    @ Tom: Sowas habe ich auch schon gelegentlich gelesen, daß die Mercedes - Motoren mit 98er besser laufen, daher auch bei mir 98er Oktan.


    Grüße


    Tom

  • Tja, eure Meinungen und Diskussionen finde ich absolut spannend aber die Frage ob die Flosse jetzt Bleizusatz benötigt oder nicht ist wohl eine Glaubensfrage also ja oder nein .

    Der Vorbesitzer fuhr Super 95 Oktan und den Bleizusatz von Liqui Moly das habe ich beim zweiten Mal auch getankt.

    Super Plus werde ich auch mal tanken aber mit oder ohne Zusatz !!


    Gruß Alex

  • Hallo Tom,

    Ich habe auch mehrfach im Wechsel Super (95) und SuperPlus (98 bzw 100) getankt, und der Motor drehte eindeutig besser mit dem höheroktanigen Sprit.

    weißt Du ob bei dem 98er Ethanol beigemischt war? Es gibt ja Autos die alles zwischen reinem Benzin und reinem Ethanol verbrennen können. Da wird aber die Einspritzmenge bei Ethanol um 70% erhöht um die gleiche Verbrennung zu bekommen. Bei modernen Autos gleicht die Lambaregelung die 10% Ethanol wohl noch aus aber die alten Autos die eine rein gesteuerte Gemischaufbereitung haben laufen dann zu mager.


    Viele Grüße,

    Hagen



    p.s: wenn man mal die extra benötigte Menge bei E10 mit dem Preis berechnet kommt man zu dem Schluss dass E10 teurer ist.


    p.p.s.: hier auf der Insel gibts nur 95 Oktan (leider mittlerweile auch mit Ethanol beigemischt), also fällt einem die Spritwahl leicht :-) . Laut Anleitung braucht der M130 96 Oktan. Für das eine Oktan kann man sich ein Eis grillen sofern man nicht Vollgas oder volle Drehzahl fährt.

    .

  • Hallo Tom,


    deine Antwort habe ich schon verstanden ich muss mich eben noch an das Mischungverhältnis rantasten da ich nicht weis

    wie genau die Tankuhr den Stand anzeigt.

    In der Bedienungsanleitung sind 65 Liter angegeben.


    Gruß Alex

  • Hallo Alex,


    etwas Überdosieren wird dem Motor sicher nicht schaden, höchstens dem Geldbeutel. Wenn die Nadel bei halb steht, theoretisch also gut 30 Liter, würde ich für 35 Liter Zusatz reinkippen. Und wenn es tatsächlich 5 Liter mehr sein sollten die reingehen... das ist echt kein Problem. Wenn du nachher was reinkippen würdest, würden von den z.B. 35ml auch nicht die komplette Menge ankommen, würde ich mal behaupten.


    Grüße


    Tom

  • Das muss man doch nicht so verbissen sehen. Einfach immer den besten Sprit tanken, den es gerade gibt, am liebsten Lara Ultimate für meinen Ponton AMG. Wenn das Auto allerdings in die Winterpause geht, sollte schon möglichst reines Benzin ohne andere Schädikalien im Tank sein, damit keine Bestandteile im Vergaser/ Einspritzung verkleben bzw. sich durch Verdunstung dem Beitrag an den Eigenschaften des Sprits entziehen. Also Lara Ultimate oder Sell V-Power. Man kann wohl auch einen Benzinstabilisator zusetzen, ich weiß aber nicht, ob das was bringt. Genau so unsicher bin ich im Grunde bei dem Bleiersatz. Manchmal kommt was rein, manchmal nicht, je nach Gelegenheit und Laune. Ist ja immer ein Gefummel und schädigt glaube ich auch den Lack, wenn man kleckert, und dabei wird man dauernd fotografiert:" Hallo, Entschuldigung, darf ich ein Foto vom dem Auto machen?" "Ja, aber nur wenn Sie einen Ex-geschützten Fotoapparat haben." (Ne, sag' ich nicht, man freut sich dann ja auch...)


    Um auf die ursprünliche Frage zu kommen: Man tankt ja, wenn man noch so 10 l drin hat. Dann kommt zuerst so für 50 l der Zusatz 'rein, vermischt sich schon mal mit dem Rest im Tank, und darauf wird dann vollgetankt. Ich denke so 80% bis 120% der angegebenen Menge ist ok.


    Gruß - Christoph

  • Hallo, Alex,


    um es nochmal ganz deutlich zu sagen:

    Dein Motor benötigt KEINEN Bleizusatz. Und ebensowenig die anderen Altbenzmoten hier. Super Plus rein und fertig. Du kannst es natürlich trotzdem reinkippen, wenn Du dich dann besser fühlst. Du kannst aber auch alternativ den Betrag einfach für einen guten Zweck spenden...


    Gruß


    Ulli

    230 SL 10/63
    220 SE 07/64
    - irgendwas ist immer...
    ----------------------------------------------------------
    vdh-Regionaltreff Münster/Münsterland
    jeden 3. Mittwoch ab 19.30 Uhr im RoadStop,
    48157 Münster, Schiffahrter Damm 315


    www.pagodentreff.de

  • Ulli und andere:

    Zum Thema Bleizusatz: Bei uns in der Nähe ist eine sehr, sehr saubere Autowerkstatt, extrem kompetent, die sich hauptsächlich auf Porsche spezialisiert hat. Der Inhaber und Meister schwört selbst bei neuzeitlichen Porsche auf den Bleizusatz, um die Ventilführung möglichst lange gesund zu halten. Vielleicht braucht weder der Porsche und erst recht nicht der alte Mercedes unbedingt den Bleizusatz, oder aber schmiert oder härtet der Zusatz die Ventilsitze ja doch, so dass vielleicht eine Überholung des Zylinderkopfes 100 tkm später kommt.


    Viele vielleichts, echt unbefriedigend, weiß jemand definitiv mehr über diese Zusätze?

    (Ich wäre froh, wenn man mich überzeugen könnte (oh ja bitte), dass der Bleizusatz Humbug ist)


    Oder: Wie ist es mit dem 'Oben-Öl'? Früher gern empfohlen, 1:500 oder so. Evtl sinnvoll für die Ventilsitze, Einspritzpumpe, oder gegen Rost im Tank? Ballistol, Bactofin, oder ähnliches?


    Gruß - Christoph

  • Hallo,


    wie bereits geschrieben, benötigen die alten Mercedes-Motoren KEINEN Bleizusatz.

    Dazu gibt es sogar ein Statement vom Hersteller, was immer mal in Forenbeiträgen angehängt wird (-> Forumssuche benutzen, am besten im /8er Forum, da ist das auch öfters ein Thema).


    Was jedoch vom Hersteller auch empfohlen wird, dass Intervall der Ventilspiel-Kontrolle zu verkürzen, von 20.000 auf alle 10.000 km.

    Wenn der Wagen erst vor kurzem gekauft wurde, sollte man das Spiel ohnehin mal prüfen (lassen).


    Das Bleiersatz-Additiv enthält KEIN Blei! Was drinnen ist, seht in etwa auf der Verpackung, aber ganz sicher kein Blei!


    Grüße

    Marc