Welche Zündkerze für die Flosse W110 Benziner?

  • Moin zusammen,

    solange habe ich meinen W110 190c noch nicht. Eingebaut ist eine Beru R6736. Habe alle gebürstet und gereinigt, Zündkabel Bosch geprüft und Kontakte gereinigt. Der 190c läuft. Ich möchte mir einen Ersatzsatz kaufen.


    Die Fahrgestellnummer bei meinem ist: 110010-10-106373


    Nun meine Fragen in die Runde:



    Welche Zündkerze für den 190c sollte man nehmen?

    1. Zündkerze Bosch WR6DC oder NGK BP6ES wie bei dbdepot angeboten?

    2. Zündkerze Beru Z22 oder UPT8 wie über Beru angeboten?

    Von Stern zu Stern

    Allzeit Gute Fahrt

    :thumbsup::saint:

  • Hallo Deni,

    ich glaube Du hast im 190c die gleichen Kerzen wie ich auch im 220b oder 220Sb.

    Die Bosch WR6DC wäre schon richtig , die entspricht genau wie die NGK BP6ES den in der Betriebsanleitung verlangten W200RT27 ( alte Bosch Bezeichnung). Manche schwören auf Bosch, andere auf NGK, BERU ist auch ok. Die Belastung unserer Motoren ist ja nicht so dramatisch.
    Netterweise steht ja in der Anleitung, das man bei „scharfer“ Fahrweise auf eine W225RT28 wechseln sollte, das wäre be Bosch eine 5er, bei NGK eine 7er ( Aufpassen, bei kalten Kerzen wird die Bosch Bezeichnung kleiner , bei NGK größer )

    Die kältere Kerze würde bei ruhiger Fahrweise zum Verölen/ rußen neigen, die heißere bei „scharfer“ zu Glühzündungen neigen, was für den Motor kritischer wäre.
    Ach ja, dann wird in der Bedienungsanleitung noch auf die in den frühen Sechzigern exotischen Kerzen mit Platinelektrode hingewiesen , W215P21, kann man heute auch noch erwerben, die dann aber deutlich teurer sind und als Effekt eine längere Lebensdauer haben, was sich bei unseren Autos kaum rechnet.

    Als kurz und gut, alle von Dir genannten Kerzen müßten verwendbar sein, ich habe bei mir die Bosch im Einsatz.

    Gruß Uli

    Uli aus München, 220b, BJ.65

  • Dankeschön Uli, deine Ausführungen haben mir sehr geholfen! Zu meiner Schande: An die Betriebsanleitung habe ich überhaupt nicht gedacht!! Ich komme gedanklich noch immer ein wenig behaftet von meinen 3 Triumph TR7 (jeder ein Chaos für sich, glücklicherweise alle in 2019 / 2020 verkauft). Da gab es zwar eine Betriebsanleitung, aber ohne Technik und relativ unbrauchbar.


    In meiner Betriebsanleitung 190 steht auf Seite 52:


    Normalkerzen nicht entstört

    Beru D200/14/3

    Bosch W200 T27


    Für sehr scharfe Fahrweise nicht entstört

    Beru D225/14/3

    Bosch W225 T28


    Normalkerzen entstört für Radiobetrieb

    Beru ED 200/14/3

    Bosch W200 RT27


    Für sehr scharfe Fahrweise entstört für Radiobetrieb

    Beru ED 225/14/13

    Bosch W225 RT28



    Bin von Bosch überzeugt und schaue nochmal was ich für mein Beckerradio tun kann, das ich als alter Fernsehtechniker reparieren konnte.



    "Allzeit gute Fahrt" und lieben Gruß aus 27442 Gnarrenburg









    Von Stern zu Stern

    Allzeit Gute Fahrt

    :thumbsup::saint:

  • Hallo Denni,


    war eigentlich Bosch Fan und passt ja irgendwie auch besser zu Mercedes aber mittlerweile schraube ich überall nur noch die NGK rein, ich meine die funktionieren besser. Wobei man von der Logik sagen müsste: Kann ja gar nicht. Aber seit dem ich erlebt habe, wie mistig mein Bentley T1 mit Bosch, und wie gut mit Champion läuft... wundert mich irgendwie nichts mehr.

    Aber wenn dein 190er mit den Beru gut läuft, wird er das auch mit den Bosch tun.


    Grüße


    Tom

  • …Bosch ist nicht gleich Bosch, Kerzen aus dem modernen Programm und Made in India oder Russia sind Mist,

    DCO Kerzen sind in Ordnung!

    Gruß

    Christian

  • Hallo, Denni,


    die heutigen Bosch-Kerzen sind nicht empfehlenswert. Mit den NGK BP6ES wird dein Wagen am besten fahren. Es gibt zahlreiche Erfahrungsberichte zu diesem Thema


    Gruß


    Ulli - NGK BP6ES im 220 SEb

    230 SL 10/63
    220 SE 07/64
    - irgendwas ist immer...
    ----------------------------------------------------------
    vdh-Regionaltreff Münster/Münsterland
    jeden 3. Mittwoch ab 19.30 Uhr im RoadStop,
    48157 Münster, Schiffahrter Damm 315


    www.pagodentreff.de

  • Moin zusammen und Danke an alle,

    ich hatte mir gestern diese Zündkerzen bei Andreas Reinacher DB Depot
    bestellt:


    4 St. Zündkerze Bosch WR6DC / NGK BP6ES


    Welche dann kommt, hängt vom Lagerbestand ab. Beide habt ihr mir hier im Forum empfohlen.


    Ich brauchte auch noch 1x Manschette für den Schalthebel der Lenkradschaltung die habe ich gleich mitbestellt.


    Was mich persönlich heutzutage stört ist: Kein Zündkerzenhersteller liefert genaue technische Angaben (vor einer Bestellung). Für mich als Techniker der Elektronik und Elektrotechnik / Energietechnik. Man googelt sich einen Wolf.

    Von Stern zu Stern

    Allzeit Gute Fahrt

    :thumbsup::saint:

  • Moin, im Zusammenhang mit dem Zündkerzenwechsel


    man kommt schlecht an die Zündkerze hinter dem Zündverteiler ran. Ich konnte mir helfen und alles säubern. Wie macht ihr das? Gibt es einen 21er Spezialschlüssel?

    Von Stern zu Stern

    Allzeit Gute Fahrt

    :thumbsup::saint:

  • man kommt schlecht an die Zündkerze hinter dem Zündverteiler ran.

    Da frage ich mich, soll der Verteiler so sitzen? oder ist der vielleicht mal einen Zahn versetzt eingebaut worden?

    Mit einem Kreuzgelenk kommst du doch da ran, oder?


    Breiti

    REGEL;

    schreibe im Internet nur, was du dich traust, dem gegenüber auch in Persona jederzeit ins Gesicht zu sagen!

    ?(

  • Ich hatte mal einen 190c, da war die Unterdruckdose weiter weg vom Zylinderkopf. Sogar etwas vom Kopf weggedreht. Das sieht in der tat sehr eng aus, Denni. Da kommst du vermutlich mit einer Kerzennuss gar nicht drauf? Notfalls mit einem gekröpften Ringschlüssel aber da muss man schon sehr aufpassen, daß man den Isolator nicht wegbricht.


    Thermische Kurven.. oha, du willst es aber ganz genau wissen. Ansonsten gibt es eine Vergleichstabelle auch bei NGK. Die hatten da mal so einen Klassikkatalog, ich meine, den kann man auch online einsehen.


    Bosch hatte ja mal online so ein schönes, technisches Archiv aber das haben die wohl eingestampft.


    Grüße


    Tom

  • oder ist der vielleicht mal einen Zahn versetzt eingebaut worden?

    Seh ich auch so.

    IMHO ist die Verteilerwelle mal falsch eingebaut worden, deswegen ist der so verdreht.


    Egal... Verteilerposition markieren und lösen, dann rausziehen oder verdrehen, Kerze raus, neue rein und danach den Verteiler wieder auf Markierung drehen. Motor zwischenzeitlich nicht drehen. Ggf danach Zündung einstellen/kontrollieren.

    VG Tom

  • Die Iridium Zündkerzen würde ich nicht empfehlen, die sind eher passend für hochverdichtete Direkteinspritzer.


    Wir hatten schon Kundenfahrzeuge mit diesen Zündkerzen in der Werkstatt, mit wechselnden Problemen der Zündanlagen. Wahrscheinlich erreichen die Iridium Teile ihre Freibrenntemperatur in solchen Autos nicht. Am besten harmonieren die Kerzen mit Standard Elektrode mit unseren Olddaimlern.


    Mit freundlichen Grüßen

    Maik.

    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

  • Da frage ich mich, soll der Verteiler so sitzen? oder ist der vielleicht mal einen Zahn versetzt eingebaut worden?

    Mit einem Kreuzgelenk kommst du doch da ran, oder?


    Breiti





    Moin Breiti, der Zündverteiler hat eine feste Position. Da lässt sich nichts verdrehen. Ich löste die Zündkabelführung (10mm Muttern) klappte sie beiseite und nahm die Verteilerkappe runter (die hat ja eine feste Markierung). Dann kam ich mit einer kurzen 21er Zündkerzennuss und einem 22er Ringschlüssel an die Kerze 4ter Zylinder ran.

    Von Stern zu Stern

    Allzeit Gute Fahrt

    :thumbsup::saint:

  • Von Stern zu Stern

    Allzeit Gute Fahrt

    :thumbsup::saint: