Gebläsemotor W111/W112 ausbauen

  • Danke Leute


    ich habe alles aufgehoben

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Eben schaue ich bei Mercedes nach den beiden zerbröselten und verbackenen Gummi-Dichtrahmen, welche links und rechts zwischen die Entfrosterdüsen und den Heizungskasten kommen,. Ein richtiges Schnäppchen sind die ja schon, ...A 000 835 01 23 für 204,-€ pro Seite. In der vdh Neuteileliste aus einer alten Lagerauflösung immerhin deutlich billiger für 160,-€ pro Stück.


    Ich denke, die fertige ich mir selbst an.


    Freiwillig kuckt dort hin nicht mal Hagen bei der Einlasskontrolle in Ornbau hin.


    0008350123_l.jpg

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Danke Volker


    Wenn ich es nicht anders hinbekomme, nehme ich die.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Die Schläuche habe ich wie Markus oben schon geschrieben hat, auf genau die gleiche Länge wie die Alten geschnitten, um genau die gleiche "Masssituation" beim Einbau zu haben..... trotzdem <X

    Na Ihr macht mir ja Mut. Die Messingleitungen und die Ventile waren ja bisher dicht. Die Heizung hat bisher auch prima funktioniert. Ich habe vor, meine Wärmetauscher in den gebraucht gekauften Heizungskasten umzubauen, sofern der Lüftermotor geht. Dann hab ich nicht das Gedöns mit dem Lüfterrad. Sollten die Ventile irgendwann leck sein, die haben wir kürzlich ein einem W111 Coupe getauscht, ohne den Kasten auszubauen. Aber das haben ja schon einige hier gemacht.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Winfried,


    Ich hab die Dichtungen auch von Onpira Shop genommen. Haben sehr gut gepasst, sind allerdings in einem hübschen rosa!😉


    Ich wünsch dir gutes Gelingen, was raus geht….geht auch wieder rein. Mit Geduld und Vorsicht waren das ca. 30 Minuten!


    Gruß Marco


  • Hallo Winfried,

    Ich habe vor, meine Wärmetauscher in den gebraucht gekauften Heizungskasten umzubauen, sofern der Lüftermotor geht.

    Ich gebe zu bedenken dass dieser gebrauchte Lüftermotor genau so alt ist wie Dein eigener. Ich würde auf jeden Fall Lager und Kohlen durch Neuteile ersetzen. Abdrückwerkzeug für den Lüfterflügel findest Du in "Eigenbauwerkwerkzeuge"; W201 ist noch viel filigraner als der vom W112.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Hallo Hagen


    Dein Gedankengang ist durchaus nachvollziehbar. Vermutlich ist der sogar noch älter, denn ich habe einen späten. Ich überlegs mir.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Winfried,


    Ich wünsch dir gutes Gelingen, was raus geht….geht auch wieder rein. Mit Geduld und Vorsicht waren das ca. 30 Minuten!


    Gruß Marco

    Hallo Marco


    Das ist genau das was ich hören möchte. Für den Ausbau hab ich 3 Stunden benötigt. Den nächsten würde ich auch in einer Stunde schaffen. Wenn ich für den Einbau dann am Ende ebenfalls drei Stunden benötige ist es auch wurscht. 1/2 wäre natürlich cool.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Bisher weiss ich aber eines; ... das ist eine Arbeit für jemanden, der Vater, Mutter, Opa und aicjh noch seine Oma mit den Trecker überfahren hat. Diese Arbeit an einem komplett montierten und fahrtüchtigen Fahrzeug auszuführen ist die absolute Höchststrafe.

    Och, da fällt mir der gute alte Otto wieder ein, herrlich, danke!

    :thumbsup:


    Ansonsten habe ich diese Übung bei meiner Pagode auch hinter mich bringen müssen, währenddessen hatte ich durchaus kurz das Bedürfnis, den Konstrukteur zu überfahren :saint:

  • Heute und morgen bekomme ich den neuen Schlauch, Tüllen und Schellen und mache mir schon mal so meine Gedanken, was den Einbau betrifft. Klar ist, ich brauche viel Schmierseife um alles gefügig zu machen.


    Umfrage an die Heizumgsinstallateure


    Erst Tüllen rein und dann Schläuche/Rohr durch?


    oder


    Schläuche/Rohr durch und dann Tüllen später drüber?


    Ich tendiere zu ersterem. Was meint ihr?


    DANKE.gif

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • eher zweites.

    Die Tüllen sind meistens im Durchmesser so knapp,dass Sie gerade durch das viele Schmiermittel auch wieder leicht heraus gedrückt werden,wenn man das Rohr durchführen will.

    Es kann aber auch beides schei....laufen.

    Grüße Joe

  • Moin Winfried,


    die beiden oberen Tüllen später rein, die untere wo das Messingrohr durchgeht habe ich gleich eingebaut, da kommt man sonst fast nicht mehr dran. De oberen rechten Schlauch habe ich erstmal nicht montiert, den bekommt man von der Motorraumseite nach Montage des Heizkastens gut reingeschoben und kann die Schlauchschelle vom Beifahrerfussraum anziehen

  • Danke Ingo

    Danke Joe

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Gestern kam noch der gebrauchte Heizungskasten. Die Wärmetauscher habe ich bei dem rausgemacht, an einem war eh das Vorlaufrohr locker. Dann den zerlegten Kasten ein bisschen gereinigt und alle Teile seidenmatt lackiert. Den Motor abgeklebt, aber nicht angefasst. Wärmetauscher rein und zugeklippst. Dann hab ich die Lammelen von meinen alten Wärmetauschern noch etwas aufgerichtet, denn früher kam da auch nur ein laues Lüftchen durch. Da war auch schon jemand dran und hat diese flachgedrückt.


    Interesshalber hab ich versucht, an dem defekten Motor das Flügelrad abzubekommen. Erst flog ein Flügel, dann zwei, dann drei, dann vor; ...dan lag der Kasten vor der Tür (zum Müllhäuschen). Was bin ich froh, dass ich das mit dem neuen (gebrauchten) Lüfter erst gar nicht versucht habe.


    Somit hat sich für mich die Frage nach den Kohlen definitiv erledigt. Ich rühre den Motor nicht an.


    Ich warte jetzt noch auf die bestellten Tüllen und Schellen, dann kommt der Heizungskasten wieder rein. Neue Schläuche (Meterware) liegen auch schon da.


    Ach ja, wenn die Schläuche und Schellen da sind, denn werde ich an dem dem Kasten vor dem Einbau noch den Rücklauf verschliessen, irgendwie befüllen und mit 1,5 bis 2 bar abdrücken.


    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • So, nachdem ich mich jetzt tagelang vor dem Einbau gedrückt habe weil die Schellen im Rückstand waren, muss ich wohl in den nächsten Tagen ran.


    Der Meter-Schlauch von Mercedes hat an beiden Enden eine Verjüngung, welche ch wohl praktischerweise für die Durchführung an der Stirnwand verwende.






    Heute noch die eckigen Dichtungen ankleben, dann gehts weiter. Ob ich beim Einbau die vorgelegten 30 Minuten schlage glaube ich eher nicht.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Na das sieht doch mal super aus!


    Ralph

    REGEL;

    schreibe im Internet nur, was du dich traust, dem gegenüber auch in Persona jederzeit ins Gesicht zu sagen!

    ?(

  • Eben habe ich die Tüllen rein. Zählt das auch schon zu den 30 Minuten? Oben ging das vom Motorraum aus leicht. Unten ein rechter Sch...., denn im Motorraum stört der Anlasssperrschalter, den man auch nur wegbekommt wenn man das Fahrpedalgestänge abmacht und innen ist der linke untere Halter im Weg, an dem der Heizkasten befestigt ist. Fragt nicht wie ich die Tülle reinbekam.


    Wie auch immer. Ich hatte noch ca. 80 cm von meinem Meterschlauch übrig. Also hab ich den geteilt, um die Schläuche mal in die oberen Tüllen zu schieben. Mit etwas Schmierfett gingen die butterweich rein. Nun bin ich am überlegen, ob ich nicht diese überlangen Schläuche an den Heizkasten anschliesse um den dann reinzuschieben, denn dann brauche ich nur noch unten fummeln um das Rücklaufrohr in die untere Tülle zu bekommen. Wenn der Kasten dann sitzt, könnte ich die Vorlaufschläuche im Motorraum auf Mass abschneiden und aufstecken.


    So sieht man die Schläuche im Motorraum




    und so sieht das im Fussraum aus




    Gut eingefettet lassen sich die Schläuche super hin- und herschieben.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • hallo Winfried,


    ich wollte kein Wettrennen eröffnen, is doch völlich Schnuppe wie lang das Dauert, Hauptsache du behältst die Lust am schrauben.

    Die Tüllen hatte ich auch vorher reingesetzt, den Zu- und Ablaufschlauch hatte ich alle drei in fertiger Länge vorher montiert, das war mir viel zu eng um die Schellen später im eingebauten Zustand anzuziehen! Benutze ruhig reichlich Flutschmittel an den Durchführungen, das hilft viiiel! Sei dir nur sicher das die Tüllen fest an Ihrem Platz sitzen, sonst drückst du sie mit dem durchführen des Schlauches wieder raus! Von der Motorseite konnte ich mit einer Zange an den Schlauchenden ziehend, ein bisschen nachhelfen.


    Am engsten wird es halt am Getriebetunnel und dem Sitz des Lüfterkasten an der Oberseite, mit Geduld klappt das auf jeden Fall.


    Ein tolles Ergebnis wünsch Dir…..

    ….auch ohne Stoppuhr.


    Grüße

    Marco

  • So, heute morgen habe ich mich wieder rangemacht.


    Vor ein paar Tagen sind noch die neuen Ringe in die Heizventile reingekommen.






    Einer der Bediendrähte ist total verbogen, weil die Ventile vorher extrem schwergängig waren.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Heute morgen baute ich den Heizkasten wieder ein. Ich sage nur eins: NIE WIEDER!


    Die neuen Schläuche gab es bei Mercedes am Tresen als Meterware. Die alten habe ich alle aufgehoben und als Vorlage für die Abmessungen verwendet. Ca. 60 cm blieben übrig und ich dachte mir, die teile ich und verwende sie als Einführhilfe durch die Stirnwand für die beiden oberen Schläuche, so dachte ich, muss ich nur an dem unteren Roh rumfummeln, um dieses ebenfalls durch die Stirnwand zu bekommen.

    Also teilte ich den Rest in zwei Teile, fettet diese und steckte sie durch die neuen Tüllen. Dann nahm ich einen dünneren Schlauch (fest und starr, rot) und hab alles zusammengesteckt.



    Allerdings funktionierte das nicht, sodass ich die Reststücke wieder aus der Stirnwand zog und nur die roten dünneren Schläuche verwendete. Und das klappte dann auch.




    Zuerst kuckten im Motorraum nur die roten Adapterschläuche raus, sodass ich mich erstmal um das untere Rohr kümmern konnte. Der Heizkasten war noch beweglich, durch die roten Adapterschläuche hatte ich genug Luft um das untere Rohr reinzufummeln, ohne dass Gefahr bestand, dass die oberen Schläuche wieder rausrutchen.







    Und am Ende kuckten dann im Motorraum alle drei Anschlüsse raus.


    Eine Stunde hat das gedauert, also kein Rekord. Was bin ich froh, dass das Ding drin ist. Jetzt wird im Motorraum wieder alles zusammengebaut und die Lüftungs und Heizregler angeschlossen, sowie dann Kühlmittel eingefüllt. Die Armaturenbrett-Verkleidungen lasse ich noch weg, denn ich möchte im geöffneten Zustand fahren, um zu sehen, ob alles dicht ist.


    Hab ich es schon erwähnt? NIE WIEDER!

  • Hi Winfried,


    Ich weis genau was du meinst. Und du kannst Dir vorstellen, wie ich geflucht habe (Wahrscheinlich hat man es bis München gehört), als ich nach nur einigen Wochen mit der nagelneuen Heizung, das ganze Ventil wieder in der Hand hatte, weil sich die Lötnaht gelöst hatte. Ich habs dann mit 10 Litern Bachwasser noch bis nach Hause geschafft. .Trotzdem, alles noch mal raus und noch mal von vorne :(


    Ich hab damals gleich das Scheibenwischergestänge mit getauscht. Somit wurde es dann eine sinnvolle Bastelei. Dabei ist mir dann das Zündschloss zerbröselt...


    Ist aber auch nicht zur Nachahmung empfohlen.


    Respekt!


    BG Ralf

  • Hallo Ralf


    Ich hatte Glück. Eben aufgefüllt und gestartet. Es scheint alles dicht. Aber innen baue ich erst Anfang April alles wieder rein. Sollte eigentlich passen.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de