Neues w111 Cabrio

  • Du musst im Kofferraum an der linken Rückleuchte erstmal den Stecker ziehen. Dann Kabel verfolgen, geht unterhalb der Stossstange mit einer Gummitülle durch die Karrosserie durch und läuft in der Stossstange mit Klammern gesichert zur NummernschildBeleuchtung. Die wird dann komplett mit Kabel und Stecker rausgezogen

  • Dann ist die festgebacken, drück mal innen vom Kofferraum den Wulst der Tülle mit einem Schraubenzieher nach außen. Ich würde mir auch ne neue kaufen, die gibt's noch..

    Besten Dank Ingo, das mit der Tülle hat geklappt. Allerdings sind alle Schrauben der Stossstangenbefestigung extrem festgerostet. Im Moment schaffe ich pro Abend 2 Schreuben... ;(


    BG Ralf

  • Hallo zusammen, die neue Stosstange ist jetzt dran. Ist schon beeindruckend so ein spiegelglattes neue Ding am Hintern.

    Natürlich musste ich sie 4 mal ab und anbauen bis die Abstänge einigermassen gleich waren. Links ist der Abstand aber immer noch grösser als rechts weil das Heckblech an der Druckstelle noch leicht eingedrückt ist.


    Was ist eigentlich der richtige Abstand zum Blech? Gibt es den überhaupt oder ist das so ein "wenn schön dann gut" System? Ich hab jetzt rundum ca einen Finger breit, so wie es vorne auch ist. Ich hab aber auch schon Autos gesehen, die hatten maximal 2mm.


    BG Ralf

  • Hallo nochmal.


    am Wochenende habe ich den Heckschaden beseitigen können. In der Stossstange war eine grosse Beule und die Stosstange hat das Heckblech eingedrückt und den Lack verschrammt. Durch einen Zufall fand ich eine perfekte neue Stosstange hier in Münster die ich schon montierte. (Ehrlich gesagt montierte ich sie insgesamt 4 mal bis sie so saß wie ich es wollte.) Das Blech konnte ich durch die kleine Abdeckung im Kofferraum gut wieder in Form dängeln, aber ganz ohne Feinspachtel ging es nicht. Filler und Lack waren schnell drauf und dank der aktuellen Trockenzeiten ging es wirklich ziemlich schnell.


    Ich bin sogar mal richtig zufrieden mit meinem gebastel und finde das Ergebnis bis auf die noch alte und leicht verbogene Spange, wirklich gelungen. So machts doch Spaß.


    BG Ralf


  • Was ist eigentlich der richtige Abstand zum Blech? Gibt es den überhaupt oder ist das so ein "wenn schön dann gut" System? Ich hab jetzt rundum ca einen Finger breit, so wie es vorne auch ist. Ich hab aber auch schon Autos gesehen, die hatten maximal 2mm.


    BG Ralf

    Hallo,

    bei meinem Wagen "einen (kleinen) Finger breit", vorne und hinten.

    Grüße

    Marc

  • Hallo zusammen,


    ich war mal wieder auf einem Longrun in Heidelberg. Dabei ist mir aufgefallen, das das Auto, bei geschlossener Fahrt ziemlich warm wird. Besonders der Getriebe- und Kardantunnel wird auf Touren richtig warm. Ab 18 Grad muss ich mit offenem Fenster fahren sonst kollabiert mein Hund. Das ist auf langen Fahrten wirklich zu laut.


    Das ganze Auto hat eigentlich keine nennenswerte Dämmung. nur doppelte Fussmatten und ein etwa 4cm dickes Schaumstoffpolster auf dem Getriebe. Auch in den Türen ist nichts und auf der Stirnwand sind nur einige Gummistreifen verklebt. Im Grunde hat mich das nie gestört, da das Cabrio auch ohne Dämmung nicht laut ist und deutlich leiser als das Coupe mit erheblicher Dämmung.


    Hat jemand einen Tipp oder Erfahrungen wie ich hier am besten gegen Hitze isoliere? Ich dachte an Alubutyl, das würde ich dann aber wahrscheinlich nur formen und nicht verkleben wollen. Aber sicher gibt es da etwas besseres.


    Im voraus besten Dank für eure Hilfe.


    BG Ralf


    PS: Bei offenem Fenster zieht immer Abgas in den Innenraum. Die Kofferraumdichtung ist noch weich und macht auch so einen guten Eindruck. Die Lampen sitzen perfekt und auch an den Radkästen sitzen Formschaumelemente zu Abdichtung. Die Tülle für die Kennzeichenbeleuchtungverkabelung habe ich zwar noch nicht neu, aber das ist erstmal abgeklebt. Hat hier noch jemand Tipps für den Lecksucher?

  • Gerade im 6.3 in den hinteren Bodenwannen und gesamten Kardantunnel da hier verklebt:

    https://www.amazon.it/gp/product/B074STNQBQ


    Vorne so was ähnliches, aber dünner, da die Fussmatten ja noch ein Schaumstoff Formpolster drunter haben und es nicht zu hoch werden soll



    VG Tom

  • Hi Ralf


    Ab 18° wird es zu laut? Also, ich nehme an, dich nervt die Mischung aus beidem: aufgrund mangelnder Dämmung wird's innen zu warm und zu laut.


    Zum Thema Wärme:

    Kontrolliere mal, ob unter dem Auto die Hitzeschilde zwischen Auspuffkrümmer zur Stirnwand Beifahrerfusswanne und am vorderen Eingang zum Kardantunnel verbaut sind. Die gammeln mit der Zeit gern weg und werden nicht immer ersetzt.


    Bitumenmatten zum Verkleben gehören eigentlich auf die Bodenbleche und den Tunnel im Innenraum. Dann erst kommt Schaumstoff und Teppichmaterial drauf.


    Für die Geräuschdämmung ist ausserdem wichtig, dass alle Gummitüllen, die Kabel, Rohre und Schläuche durch die Stirmwand führen, intakt sind, sonst dringt das ganze hochfrequente Gekreische durch.

  • Ah sorry, das hab ich wahrscheinlich blöd fromuliert. Ab einer Aussentemperatur von 18 Grad wird es innen so warm, das ich nur noch mit offenem Fenster aushalte. Und Stunden lang mit offenem Fenster fahren ist mir zu laut.


    Das mit dem Hitzeschutzblech ist ein guter Hinweis, besten Dank. Allerdings ist der Getiebetunnel auch auf der Fahrerseite genauso warm.


    Wenn ich mit geschlossenem Fenster fahre ist er eigentlich überhaupt nicht laut obwohl er fast gar keine Dämmung hat.

    Die Tüllen an der Stirnwand hab ich schon mal kontrolliert, Das ist eigentlich alles ganz vorbildlich.


    Mein Problem ist eigentlich nur die Hitze.


    BG Ralf

  • Hi Tom, das sieht auf jeden Fall schon mal nach Dämmung aus und nicht nur nach Isolierung. Erfahrungen mit der Wirksamkeit hast du dann wahrscheinlich noch keine, oder?


    BG Ralf

  • Hallo Ralf


    Ich habe das blanke Bodenblech ohne Isolierung, darauf den Teppich und darauf Fußmatten. Auch nach drei vier Stunden wird nix warm. Die Stirnwand ist innen isoliert. Die werkseitigen Hitzeschutzbleche sind dran und der Tunel hat die werkseitige gelbe Schumstoffisolierung.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo zusammen,


    ich hab mal nach Bildern vom Auspuff geguckt. Ich kann da kein Hitzeschutzblech erkennen oder müsste ich woanders suchen?



    Also hab ich eines in der Bucht geschossen:



    So richtig hab ich noch nicht verstanden wo das hin muss und wie man es montiert. Es hat nicht zufällig jemand ein Bild von dem montiertem Teil?


    Im voraus besten Dank


    BG Ralf

  • Hallo Ralf,

    nach meiner Auffassung wirst Du das "Wärmeproblem" mit Hitzeschutzblechen kaum in den gewünschten Griff bekommen. Ich kenne es nur SO auf LANGEN Strecken (sobab ner Stunde Fahrzeit) in der Alten S-Klasse. Sei eher froh, dass Du keinen M100 fährst, sofern Dich das aufbaut......

    Trotz Isolierung, Schutzfolien zwischen Krümmer und Bordwand wird ALLES sehr warm, Tunnel ganz incl......=O. Vortrüber wäre mir auch lieber...

    Ich mache immer die hinteren Fenster runter in der Limo, mögen die Heckgardinen aber net so gern....

    My2cents

    BG Oliver

    Olli


    ..mit DER Lösung kann ich nicht leben, ich will mein Problem zurück..... :thumbsup:

  • Hallo Ralf,


    meine Antwort hilft Dir zwar nicht direkt weiter, jedoch wird mein Coupé eigentlich im Innenraum nicht warm.

    Bei 18° Außentemperatur öffne ich sogar die Heizung, zumindest etwas.

    Auch der Getriebetunnel, bzw. die Verkleidung darauf, wird nicht warm. Vielleicht minimal, aber kaum spürbar.

    Auch nach soeben gefahrenen 300 km nicht.


    Könnte es denn sein, dass die Heizung in Deinem Wagen nicht ganz geschlossen ist und etwas mitwärmt?


    Was aber sicher der Fall ist, dass sich der Innenraum mangels Klimaanlage schnell erwärmt, beim Fahren in der Sonne.

    War früher ja normal, wenn man jedoch moderne Autos mit Klimaautomatik im Alltag gewohnt ist,

    welche stets z.B. 22° im Innentaum halten, dann wird es einem im Altwagen schon schnell warm bei Sonnenschein,

    egal ob Käfer, BMW 02er oder /8.


    Abgase kommen bei meinem Wagen sicher auch keine rein, auch wenn eine oder mehrere Scheiben geöffnet sind.

    Die Kofferraumdichtung ist alt und verhärtet, aber auch hier kein Eindringen von Abgasen ... .

    Kommen diese vielleicht über (oder gar durch ...) das Stoffverdeck (Heckfenster)?

    Liegt es im geschlossenen Zustand vor dem Kofferraum dichtend auf?


    Grüße

    Marc

  • PS: Bei offenem Fenster zieht immer Abgas in den Innenraum. Die Kofferraumdichtung ist noch weich und macht auch so einen guten Eindruck. Die Lampen sitzen perfekt und auch an den Radkästen sitzen Formschaumelemente zu Abdichtung. Die Tülle für die Kennzeichenbeleuchtungverkabelung habe ich zwar noch nicht neu, aber das ist erstmal abgeklebt. Hat hier noch jemand Tipps für den Lecksucher?

    Bei meinem 280SE waren es undichte Steckverbindungen der Auspuffrohre. Hab diese dann ausgebaut, die Verbindungen entrostet, mit Auspuffdichtpaste eingeschmiert und mit neuen, guten Schellen stramm verbunden. Danach war der Geruch weg.

    Beim V8 waren es lose Schrauben der Schellen, die die Hosenrohre mit den Krümmern verbinden. Neue Dichtringe, Schrauben gut angezogen => done.

    VG Tom

  • Danke Oliver,


    OK, ich hatte sowas befürchtet. Nicht ohne Grund haben wohl alle Autos in den letzen Jahren getönte Fenster oder gar Wärmeschutzverglasung bekommen. Ich werde trotzdem mal versuchen den Tunnel und den Fussraum zu dämmen. Ich wollte sowieso noch elektrische Fensterheber nachrüsten, besonders um hinten auch Lüften zu können. Ganz auf wird nicht gehen. Dann geht der Hund jagen ;)


    BG Ralf

  • Danke Marc,


    der Tunnel wird bei mir definitiv warm. Das habe ich gemerkt weil mein Mineralwasser immer an der Ecke Sitz/Tunnel liegt und das war nach 2 Stunden Fahrt gefühlt 10 Grad wärmer als das auf dem Sitz.


    Die Heizung hatte ich auch im Verdacht, aber wenn ich das Gebläse auf volle Leistung stelle, merke ich deutlich kühle LUft an allen Ausgängen. Die macht definitiv zu.


    Das Abgas gibt mir allerdings wirklich Fragen. Die Heckdeckeldichtung ist weich und sieht auch gut aus. Auch sonst finde ich kein Loch oder Lücke. Ich guck mir den Auspuff noch mal an.


    Besten Dank

    Ralf

  • Bei meinem 280SE waren es undichte Steckverbindungen der Auspuffrohre. Hab diese dann ausgebaut, die Verbindungen entrostet, mit Auspuffdichtpaste eingeschmiert und mit neuen, guten Schellen stramm verbunden. Danach war der Geruch weg.

    Beim V8 waren es lose Schrauben der Schellen, die die Hosenrohre mit den Krümmern verbinden. Neue Dichtringe, Schrauben gut angezogen => done.

    VG Tom

    Danke Tom,


    der Auspuff ist gerade neu und so wie prüfen konnte auch dicht. Ich habe lediglich die Endrohre gegen welche mit Ablass nach unten getauscht weil mich immer nervte, das das Heck so einsaute. Das Heck ist jetzt immer sauber, aber die Endrohre sind auf jeden fall nach vorne nicht dicht. Vielleicht liegt ja da der Hase im Pfeffer.


    Hat jemand Erfahrungen mit diesen Endrohren und dem Verhalten beim Abgasstrom?


    BG Ralf

  • Meine gehen nach unten weg, bei mir wird’s innen bei draußen 18Grad nicht warm

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de