W116 - 12V Steckdose im Kofferraum nachrüsten

  • Moin zusammen,


    ich würde bei meinem W116 gerne eine 12V-Dose im Kofferraum installieren, um bei einem geplanten Roadtrip eine Kühlbox zu betreiben.


    Frage: Kann ich da hinten irgendwo Strom + Erdung abgreifen oder muss ich komplett von vorne nach hinten zwei extra Kabel verlegen?


    Zusatzinfo: der Wagen hat KEINE elektrische Antenne.


    Für sachdienliche Hinweise wäre ich sehr dankbar. :)

  • außer für die bei Dir nicht vorhandene Antenne gibts da hinten keine 12V, meine ich.
    Auch willst Du ja möglichst weit vorne eine passende Sicherung haben (dazu Leistungsbedarf der Kühltruhe betrachten). Daher sitzt die Sicherung dazu am Besten im Sicherungskasten damit Kurzschlüsse Deiner neuen Leitung auch abgesichert sind. Daher nicht einfach nur eine fliegende Sicherung kurz vor der 12V-Steckdose einbauen.

    Dokumentiere mal mit ein paar Bildern wie Du es gemacht hast, habe gleiches auch vor, auch für eine Kühlbox.


    Viele Grüße,
    Thomas

  • Moin Thomas,


    ich hab schon fast befürchtet, dass da nix liegt was tauglich wäre. Hoffnung stirbt ja zuletzt. ;)


    Das mit der Doku werde ich auf jeden Fall versuchen, wobei ich nur die Kabel selbst verlegen werde. Nachdem ich neulich auf der Autobahn an einem Opel Astra vorbei kam, der auf dem Standstreifen im Vollbrand stand und von dem am nächsten Tag in der Lokalzeitung zu lesen war, dass der Besitzer seine Endstufe gemäß YouTube-Anleitung verkabelt hatte, überlasse ich den finalen Anschluss doch lieber dem KfZ-Elektriker. Da bin ich mir meiner Grenzen durchaus bewußt. :)

  • Ich hatte so eine Kühlbox für den Camper, bevor ich meine Strominstallation fertig hatte. Am Zigarrenanzünder sollten ja eigenlich ordentliche Querschnitte mit ordentlicher Absicherung vorhanden sein. Die Steckdose wurde bei längerem Betrieb ziemlich warm. Deshalb habe ich alles 12 Volt Dosen auf 20A ausgelegt, mit 2,5 mm² verkabelt und mit 20A abgesichert.


    Die einzige Leitung die das im W 108/111 Schlussleitungssatz nach hinten kann, könnte die Plusleitung der Kraftstoffförderpumpe sein. Diese Leitung wird allerdings schon warm, wenn der Tank verschlammt ist und die Kraftstoffförderpumpe dadurch eine höhere Stromaufnahme hat.


    Bevor Dir was abfackelt, besser eine 2,5 mm² Leitung nach hinten legen.


    Oder gleich eine 25 mm², dann hast Du hinten sauberen Strom, an den Du evtl. einen kleinen Wechselrichter für einen 230V Wasserkocher oder eine 230V Kaffeemaschine anschliessen könntest. Manchmal möchte man nicht nur kalte, sondern auch warme Getränke?

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Horst,


    du kannst keine Kühlbox im Kofferraum betreiben, es sei denn, Du trittst Deinen Roadtrip in arktischen Gefilden im Winter an.


    Auf dem nachfolgenden Bild siehst Du das Anhängsel aus meinem Profilbild von der Küchenseite her. Links neben der Tür sind zwei Gitter montiert. Hinter diesen Gittern steht der Kühlschrank. In diesem Fall ein Absorber. Ohne Belüftung kühlt er nicht. Die zwei Gitter erzeugen einen Kamineffekt. Unten strömt Luft hinein, wird durch die Abwärme des Kühlschranks erhitzt und strömt oben wieder hinaus.


    Liegt die Sonne auf der Kühlschrankseite des Wohnwagens oder haben wir eine Außentemperatur deutlich über 20 Grad, muss ich zwei Computerlüfter zuschalten, die hinter dem oberen Gitter hängen. Sonst wird es hinter dem Kühlschrank zu warm und er kühlt gar nicht.



    Eine sehr einfache Kühlbox kühlt thermoelektrisch mit einem Peltierelement. Die Dinger schaffen circa 18 Grad unter Umgebungstemperatur.

    Eine deutlich teurere Absorber- oder Kompressorkühlbox kühlt etwa 25 Grad unter Umgebungstemperatur.


    Wenn jetzt im Sommer die Sonne auf den geschlossenen Kofferraumdeckel knallt, dann sind es da drin schnell 40 Grad und mehr und Deine Lebensmittel verderben bei 15 bis 20 Grad in der Kühlbox. Und Getränke erfrischen dann auch nicht mehr so richtig.

    Zusätzlich heizt die Kühlbox den Kofferraum mit ihrer Abwärme auf, was die Umgebungstemperatur noch weiter erhöht.


    Kühlboxen funktionieren in der warmen (oder heißen) Jahreszeit in einem Kombi mit Klimaanlage, weil sich die Umgebungstemperatur niedrig halten lässt. Im Kofferraum einer Limousine ist definitiv der falsche Standort. Es sei denn, Du bevorzugst absolut coole Gegenden.



    Gruß Bernd

  • Dann eben eine Kompressorkühlbox verwenden?

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Dann eben eine Kompressorkühlbox verwenden?

    Die schafft, wie ich schrieb, 25 Grad unter Umgebungstemperatur, wenn es eine gute (und teure) ist. Die im nachfolgenden Link leistet sogar nur 20 Grad unter Umgebungstemperatur. Erst mit 230 Volt kühlt sie besser. Aber die hat man ja für gewöhnlich nicht im Kofferraum während der Fahrt zur Verfügung.


    https://www.obelink.de/obelink…ve-42-hybrid-kuhlbox.html (nach unten scrollen, Technische Daten, Temperaturbereich bei 12 Volt)

  • Also doch einen Wechselrichter ;-)

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Das Kühlfach gehört in die Mittelkonsole. Sonst muss ich ja jedes Mal anhalten um 'ne Bierdose zu holen ;-)

    Da ist kein Platz, denn dort ist der Humidor

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo zusammen,


    auch eine Kompressorkühlbox gibt Wärme ab. Insoweit muss für jede Art von Kühlbox ein ausreichendes, möglichst dauernd durch kühlere Luft ausgetauschtes Luftvolumen zur Verfügung stehen. Das hatte ja auch Bernd schon geschrieben.

    Viele Grüße

    Uwe

  • Hallo Uwe


    Dann muss man das eben machen, in meinen Camper habe ich einen 230V Kühlschrank mit Gefrierfach eingebaut. Wenn man kühle Getränke will muss man eben ein bisschen was tun. Raketenwissenschaft ist es keine. Der Maybach hats doch auch.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Unsere Kompressor-Kühlbox im Taxi ist wenn wir unterwegs sind auf der Rückbank angegurtet und an einer eigenen 12V Versorgung angeschlossen.


    Nur dort ist gewährleistet, dass die Wärme auch abgeführt werden kann und dadurch der Inhalt passend kühl bleibt.

  • Geht natürlich auch, …ist eben nicht kompliziert.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Geiles Thema.


    Spätestens im W126, und W124, war die Kompressor Kühlbox im Kofferraum, werkseitig angeboten.


    Hab diese SA in er Limo 124er. Sie ist vom Hersteller Engel.


    Extra abgesichert.


    Würde ich bei einer Nachrüstung auch nicht anders machen.


    Um welche Kühlbox, mit welcher Stromaufnahme geht es eigentlich?


    LG

  • Ich habe mir eine 12V-Steckdose mit Dauerplus an dem Stecker angeschlossen, der für die elektrische Antenne vorgesehen ist. Einfach die linke Seite der Kofferraumverkleidung unterhalb der Antenne etwas lösen. Ich denke, es ist ein schwarzer 3-poliger Stecker, der unbelegt sein sollte, wenn keine elektrische Antenne eingebaut ist. Ich kann leider gerade keine Bilder machen, da mein 116er gerade in seinem Winterquartier schlummert ...


    Gruß,

    Eric

  • Hallo Eric,


    das würde ich nicht nachmachen wollen.
    Beispiel 350SE: Du gehst damit an eine Leitung die von Sicherung 1 kommt.

    Dies ist eine 8A-Sicherung.
    Dort sind ebenfalls angeschlossen:

    - Rückleuchtenleitungssatz

    - Deckenleuchte vorne

    - Bremslichtschalter,
    - Handschuhkastenleuchte

    - Uhr

    - Elektrische Fensterheber

    - Elektrische Antenne

    Und da gehst Du dann mit einer Kühlbox dran die alleine mit 10A abgesichert sein will (zumindest meine Engel-Box).

    Viele Grüße,
    Thomas

  • (Meine) Mobicool FR 40 - Kompressorkühlbox zieht 4A = 48W.

    Absichern sollte man die aber sicher mit mehr.


    Ich halte einen mit 8A abgesicherten Kreislauf für knapp - gerade bei Dauerbetrieb.

  • Stimmt Thomas, du hast recht.

    Ich habe an dem Anschluss unter der Seitenverkleidung lediglich einen GPS-Tracker mit 2A Ladegerät angeschlossen. Die Kühlbox, die Horst 116 anschließen will, wäre wohl bei meiner Lösung ein Risiko.

  • Hallo Tom,

    ist die Engel MT 17F-Kühbox, 10A wird vorgegeben in der Bedienungsanleitung, siehe #18


    Viele Grüße,

    Thomas

    Engel....die Kühlboxen der der Kühlboxen. Ich glaube bei manchen Modellen dieser Firma kann man seinen Vorrat sogar eingefrieren. :thumbup:

    Steht bei mir auch noch auf der Wunschliste. :)

    Gruß
    Wolfgang


    VdH-Stammtisch Stuttgart
    jeden 1. Donnerstag im Monat ab 19.00 Uhr im Restaurant Zoam Schwoabetöpfle
    Hechinger Straße 113 in 70567 Stuttgart