Abschmieren

  • Hallo zusammen,


    meine Fettpresse hat den Geist aufgegeben. Da ich mich mit dem Handgerät ordentlich abgemüht hatte, überlege ich eine Akku-Fettpresse anzuschaffen.

    Habt Ihr Erfahrungen damit? Welche Presse würdet Ihr empfehlen?


    Danke Sven:thumbsup:

  • Hallo Sven,


    solltest Du über eine Grube oder Hebebühne verfügen können, würde ich eine Tecalemit Fußfettpresse empfehlen. Diese gibt es gebraucht (von der Bundeswehr) für 100-150€.

    Ich liebe diese Presse! Mit einem Fußtritt ist üblicherweise die gewünschte Fettmenge an Ort und Stelle, und wenn man weniger Fett braucht, tritt man eben nicht ganz durch.

    Schmiernippel die dieser Fettpresse den Dienst verweigern, werden auch durch keine andere Fettpresse mehr gängig und müssen ersetzt werden, der Pressdruck ist immer ausreichend, aber auch gut dosierbar.


    Ohne Hebebühne braucht man aber eine/ zweite/n Frau/Mann, dann funktioniert es aber auch sehr gut.


    LG,

    Kristian

  • Moin,


    hast Du Druckluft zur Verfügung?


    Wenn ja, dann nimm eine Druckluftfettpresse. Hatten wir in der LKW/Baumaschinenwerkstatt auch.


    Die Teile kosten um die 50€.


    Hier ein Bsp.


    https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/61r84oHsaoL._AC_SX355_.jpg


    Gruß

    stefan

    Gruß

    stefan


    An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.(Erich Kästner)

  • Hier ein Bsp.

    Die hab ich auch!


    Dazu noch eine normale Zweihand-Hebelpresse (unpraktisch wenn der Schlauch nicht auf dem Nippel hält, aber dafür kann man mehr Druck als mit der Druckluftpresse machen).

    Und schliesslich noch eine kleine Handpresse/pumpe für die Türscharniere.


    Aber es soll auch Einhand Fettpressen geben - das würde mich mal interessieren

    zB die hier

    https://www.amazon.de/BGS-3140…-Fettpresse/dp/B001ILAEWY

  • Druckluft ist was feines.

    Die Hazet 9042N-1ist aktuell beim amazonen für 87€ im Angebot, habe mir auch eine gegönnt.

  • Wir haben in der Werkstatt auch so ein Druckluftdingens. Jedes Mal wenn ich das Teil aus der Schublade unter der Werkbank raushole... ist es leer. Ich bin ja sonst kein Anhänger von Verschwörungstheorien. Aber hier mache ich mal eine Ausnahme.

    Um zum Thema zurückzukommen. Wieder befüllt funktioniert die Druckluftfettpresse einwandfrei und ist ein echter Fortschritt gegenüber der Handpresse.

  • Hallo Sven,


    ich habe eine Akku-Fettpresse und damit grundsätzlich gute Erfahrungen gesammelt. Der Druck ist hoch genug, um auch leicht zugesetzte Nippel durchzudrücken. Die geförderte Menge lässt sich einigermaßen gut dosieren, was aber mit der Fusshebelpresse von Kristian sicher besser möglich ist. Dafür kann ich mit meiner Akkupresse auch ohne aufbocken des Fahrzeugs gut arbeiten.


    Gruss

    Fred

  • Hallo,


    Ich empfehle dir ne Handhebelpresse System Reiner.

    Kartusche einschrauben und bis zur Entleerung immer ohne Lufteinschlüsse o.ä. Problemen einsatzbeeit.....


    :thumbsup:

    mfg Bos´n


    Regionaltreff Münsterland(Gebietsvertretung Nordwestliches MSland ;) )


    jeden 3.Mittwoch im Monat

  • Hallo,

    Die habe ich von Fuchs.

    Lässt sich aber schlecht bedienen, weil ich meist gleichzeitig das Mundstück anpressen muss da mir sonst das Fett am Nippel vorbeiquillt😡

    Viele Grüße Ulli


    W112 300SE Coupe, April 1964

  • Hallo Ulli,


    ... das Mundstück anpressen muss....

    dafür gibts doch so ein verriegelbares Teil. Hatte ein Kollege hier im Forum empfohlen, einwandfreie Sache. --> Suchfunktion.

    Nippel schön sauber machen vorher und gerade aufsetzen.


    Viele Grüße,

    Hagen


    p.s.: hier ist das Teil dass der Kollege RainerP empfohlen hatte und das ich mir gleich bestellt hatte: Mundstück Fettpresse

    p.p.s.: hier ist der Link auf den Abschmierfred: Abschmieren

  • Moin,

    Danke euch beiden für die Links zu den Sicherheits–Mundstücken.

    Ich suche aber auch eine gute Akku Fettptesse😎

    Viele Grüße Ulli


    W112 300SE Coupe, April 1964

  • Hallo Fred,

    wie Du sagst hast ja damit gute Erfahrungen gemacht, sowas werde ich mir jetzt mal besorgen, hab mal gegoogelt, die liegen so um die 166€.

    Denke da kann ich nix verkehrt machen.

    Fürs regelmäßige Abschmieren meiner Oldies reicht die sicher für die nächsten Jahre aus😎

    Viele Grüße Ulli


    W112 300SE Coupe, April 1964