Frage zu Checker Tobi

  • Ein Privileg des Elternseins ist ja, dass man ohne Hemmung Sendung mit der Maus, Checker Tobi und anderes Bildungsfernsehen ansehen darf.


    Und da hab ich jetzt glei a Frog: Checker Tobis Zimmer hat eine schöne Sitzgruppe, man sieht sie hier am Sekunde 7:



    Mir kommt das sehr mercedig vor, eventuell W 108. Aber was ist das wirklich?

  • Hallo Eberhard,


    das Bild ist - für die mir verbliebene Sehkraft - ein wenig unscharf, ich würde Dir aber zustimmen.


    Mit

    - den abgerundeten Oberkanten der Vordersitze (/8 früh oder W108),

    - der kurzen, schmalen Mittelarmlehne (W108 bei Mittelschaltung),

    - den Chromblenden an den Vordersitzbeschlägen (W108 oder /8 Coupe),

    - den Hasenohrkopfstützen (/8, W108 spät) und

    - den 6 Polsterpfeifen pro Seite auf der Rücksitzbank (wie bei W108),

    würde ich zunächst auch einmal auf W108 tippen.


    Gruß,,


    Gerd

  • die MAL sieht nach W108 aus, die Sitzbezüge könnten auch /8 S. 1 sein, aber das wären die gleichen wie im W108 zu der Zeit. Die Rückbank beim W108 müßte breiter sein als im /8.


    Ich möchte nicht wissen, wieviel Geld die Requisiteure für die Sitzausstattung bezahlt haben...

  • Ah danke! Dachte ich es mir doch. Die Rückbank scheint über die Jahre mal getauscht worden zu sein, es gibt sie mit MAL und ohne. Und die Konstole drunter wurde auch überarbeitet.


    Checker Tobi und Sendung mit der Maus sind Bildungsfernsehen, für das ich gerne Gebühren bezahle.


    Ein Land, in dem im Vorschulfernsehen das Mannesmann-Verfahren für nahtlos gezogene Edelstahlrohre erklärt wird, um das ist mir nicht bange:



    Oder auch das Special zum Thema Depression, falls jemand die ganze Zeit richtig bange wird:


  • Hallo Eberhard


    Bei der Sendung mit der Maus kann ich Dir nur beipflichten. Die war jeden Gebühren-Pfennig wert. Ich, der ich keine Kinder hatte habe mir trotzdem viele Folgen gerne und interessiert angesehen. Auch heute bitte ich darum, wenn mir komplizierte Zusammenhänge erklärt werden darum, dass man es mir im „Sendung mit der Maus Modus“ erklären möge. Und auch ich versuche das meinerseits. Das ist gar nicht so einfach, aber es geht.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Checker Tobi und Sendung mit der Maus sind Bildungsfernsehen, für das ich gerne Gebühren bezahle.

    Da bin ich bei Dir. Ich bin jedoch auch der Überzeugung, daß der Umgang mit Geld, das anderen zwangsweise abgenommen wird, eine besondere Verantwortung bedingt, wie dieses Geld verwendet wird. Das erfordert immer ein besonderes Kostenbewußtsein, sprich: jeder Ausgabe muß auch ein spezifischer Nutzen im Sinne derjenigen gegenüberstehen, denen man das Geld abgenommen hat. Das hatte ich an der Kleinigkeit der Rückbank ausgemacht, bei der ich eben diesen Nutzen nicht erkennen kann, die ich aber als Hinweis darauf sehe, daß es am Bewußtsein für die Notwendigkeit eines verantwortungsvollen Umgangs mit diesem Geld leider des öfteren fehlt.


    Jetzt bin ich auch schon friedlich.


    Viele Grüße


    Matthias

  • also wer sich ab und zu die schwachsinnigen Privatradios anhören muß, der zahlt gern Gebühren, wenn er dann allein im Auto Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, BR2, BR5 oder für Regionalinfos auch mal BR1 oder zur Entspannung BR4 Klassik anhören darf, wo man je nach Sender auch mal ein schönes Feature über aktuelle Themen wie den Brexit, die EU im Detail, Corona und seine Folgen, sonstige Politik oder auch mal detaillierte Neuigkeiten aus dem Kulturbereich hören kann. Und wo ein Thema auch durchaus mal aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet wird wie bei einer der besseren, großen Tageszeitungen. Die kosten ja auch.


    Meinetwegen dürfen dann die Requisiteure von Tobi auch mal zu viel Geld für eine 108er Rückbank ausgeben, wenn die alte durchgehockt ist.


    Immerhin haben sich auch die Schweizer zur Erhaltung ihres staatlichen DRS entschieden, nur wirtschaftsliberales privates Konsumradio ohne Inhalt und mit gekürzter Standardpopmusik hält ja kein Mensch aus

  • Außerdem ist es reine Mutmaßung, dass für diese olle Rückbank "zu viel" bezahlt wurde. Was ist denn "zuviel", und über welchen Betrag reden wir hier konkret? Vielleicht lag das olle Gelump auch einfach irgendwo seit 20 Jahren im ZDF-Fundus herum?

    Eine maßgeschneiderte Sitzgruppe eines professionellen Bühnenbauers/Requisiteurs hätte mit Sicherheit mehr gekostet, selbst wenn KIKA für diese Sitzbank utopische 1000 oder 2000€ bezahlt hätte...

    Ich habe vor ca. 2 Jahren eine solche, bis zum letzten Teppichstückchen 100% komplette und guterhaltene 108er Innenausstattung (mit Produktionsauftrags-Pompadour-Kartentaschen) verkauft, und konnte keine besondere Nachfrage verbuchen, die eine unrealistischen Preis hätte ermöglichen können...


    Grüße,

    Lutz

  • ...oh wie schade, und ich wollte schon meine eingelagerte 111 Coupe Garnitur zur Wohngruppe umbauen und teuer verkaufen. So ein Pech aber auch!

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“


    w112 (affe) gehrmann-privat.de