DJet erwache.....oder so.

  • Hallo, mir ist aufgefallen, mit Blick in den Motorraum, dass ich von der D-Jetronic nicht wirklich viel Ahnung habe.
    Ich habe einen W108 4,5 aus Bj. 1972, der wer weiß wie lange nicht gelaufen ist. Dieser soll nun zum laufen gebracht werden.
    Eventuell hat ja jemand noch den einen oder anderen Tipp für mich.
    Hier meine Vorgehensweise, es geht nur um den Motor .


    Tank reinigen und versiegeln,
    Benzinpumpenpaket, neue Pumpe und Filter von Bosch.
    Alle Benzinschläuche neu, Leitungen ausblasen.
    Alle Benzinschläuche am Motor und den Einspritzdüsen neu.
    Motoröl und Filter neu.
    Kühlwasserpumpe und Kühlwasser/Frostschutz/Thermostat neu
    Zündkerzen, Verteilerkappe, Verteilerfinger, Kabel und Stecker neu
    Getriebe neues Öl und neuer Filter.
    Alles was am Motor aus Gummi ist prüfen und ersetzen.


    Was ist mit den D-Jetronic Bauteilen wie Druckregler etc. in ruhe lassen und erst mal sehen ob er Läuft ? :wacko:


    Gruß Thorsten
    :?:

  • Hallo,


    ich würde noch 2 Dinge tun:


    1. Wenn Du die Benzinleitungen an den Einsprizventilen erneuerst, gleich auch die Dichtungen unter den Einspritventilen in der Ansaugbrücke erneuern und den Sprühtest machen, ob sich Einspritzventile zugesetzt haben.
    2. Gebiss herausnehmen und dort zwischen den Kontakten des Gebisses und des Zündverteilers einen Papierstreifen durchziehen. Das reinigt diese. Danach Zündzeitpunkt einstellen und prüfen.

  • Hallo Volker, guter Tipp. Jetzt aber noch die Frage was ist in dem Reparatursatz 41 enthalten, Schlauch und Schellen habe ich nach durchlesen Deiner Webseite gefunden. Oder sind in dem Satz die Teile 44, 47,50 und 53 enthalten und brauch ich die Teile alle? Sonst wird mein Teilekarton mit nie gebrauchten neuen Ersatzteilen noch voller . 8o
    Gruß Thorsten

  • Hallo,


    nein den brauchst Du nicht. Besorge Dir Benzinschlauch als Meterware (innen 7mm, außen ca. 13 mm), rundziehende Spannbackenschellen wie hier empfohlen. Die Schellen mit der Spiralschraube bringen nicht genügend Druck auf. Und dann die Nr. 50 ersetzen.


    Wenn Du beim Sprühtest in die Gläschen siehst, dass die Ventile nachtropfen, nicht fein versprühen oder ungleiche Mengen liefern, dann kannst Du das machen lassen. Wenn die aber sauber sprühen und gleiche Mengen liefern, dann ist das unnötig.

  • Hallo Thorsten,


    und dann würde ich noch alle D-Jetronic, Zündungskomponenten und die Benzinpumpe auf die richtige Nummer überprüfen. Da findet man manchmal erstaunliche Dinge. Im Anhang A meines Kompendiums habe ich für MB Fahrzeuge alle Komponenten aufgelistet.


    Dazu noch die Schläuche 71, 77, 83 und 143 auf festen Sitz kontrollieren. Und dann die Leitung von der Ansaugbrücke zum Saugrohrdruckfühler (hier wurde auch ein Benzinschlauch verwendet) erneuern.

  • Wenn du schon an die Ansaugbrücke rangehst, würde ich Sie gleich komplett abbauen. Kommen natürlich noch ein paar Teile dazu, aber dann ist auch das Thema für viele Jahre erledigt und auch Falschluft kein Thema mehr. Dazu kommt, dass unter der Brücke das Metallrohr des Heizungszulaufs liegt, das rottet durch und dann muss die Brücke eh runter.


    Ansonsten, hör auf Volker, das hab ich auch und es hat mir viel Ärger erspart.
    Meiner ging hinterher wie die sprichwörtliche Sau.