Zierleisten W 108 / Problem beim Montieren

  • Hallo zusammen,


    an meinem W 108 muss ich die Zierleisten an den vorderen Kotflügel und Türen anbauen. Dazu habe ich rote Hülsen in die Löcher der Karosse gedrückt, bzw. mit einem Kunststoffhammer geschlagen.
    Wenn ich die Zierleiste mit den Zapfen in die Hülsen eindrücke, so hält die Tieleiste nicht.


    Was mache ich falsch? hat einer von euch einen Tipp?


    Habe überlegt ob ich die Hülsen viellecht nicht komplett in die Karosse drücke und sie erst zusammen mit der Zierleiste versenke. Ist das eine Option???


    Gruß
    Dirk

  • Hallo Dirk,


    leider kann ich Deine Frage nicht beantworten, hänge mich aber gerne an Dein Thema an.
    Unsere Luise, W109, befindet sich derzeit noch auf Krankenstation, Karosseriearbeiten ohne Ende, manch einer sprach bei ihrem Ausgangszustand schon vom Hospiz.
    Mittlerweile ist sie fast fertig...freu und so darf bald der Lacker ran. Spätestens dann werde ich auch die Zierleisten erneuern.


    Verrätst Du mir die Bezugsquelle für Deine Zierleisten?
    Hast oder wirst Du auch die Zierleisten an der Front- und Heckscheibe erneuern? Das sind diese etwas dickeren Dinger, die oben wie unten mittig mit einem kleinem Blech abschließen.


    Viel Erfolg bei Deiner Arbeit, tolle Festtage und ein geschmeidiges 2016 wünscht Dir


    Peter, leider ohne Bilder von Luise, weil ich sie auf der Festplatte habe und nicht weiß, wie ich sie einstellen kann.

    V8 - Die geilste Art, Benzin zu verbrennen!


    |o|\/|o|
    |o|\/|o|
    |o|\/|o|
    |o|\/|o|

  • Hallo Dirk


    das wird nicht klappen, ... m.E. nach müssen erst die Hülsen rein.


    Hast Du die Stopfen in den Zierleisten auch neu? Evtl. sind die ausgeleiert..., abgenutzt?

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Dirk,


    ich hab' die nach der Lackierung ausgetauscht; zuerst die roten Hülsen in die Karosse rein, dann müßten die Zierleisten mit Handkraft reingehen und halten. Ansonsten passen die beiden Teile nicht zusammen.


    Thomas

  • @ Winfried,
    an neue Stopfen in den Leisten habe ich auch schon gedacht, aber wie bekomme ich die ersetzt?? Die Plastikunterlage lässt sich nur sehr schlecht über die Stopfen ziehen, dann gibt es soweit ich sehen konnte keine Aussparung wo ich die Stopfen aus- bzw. einfädeln kann. Hmm !?! Gibt es die Stopfen einzeln?


    @ Peter,
    unser W108 heißt Bertha :) , frei nach Bertha Benz.
    Die Zierleisten habe ich noch somit war nicht die Frage nach einer Bezugsquelle. Da kann ich Dir leider nicht helfen.
    Die Leisten an der Front- und Heckscheibe sind dran und wurden auch nicht entfernt.


    Liebe Grüße und Danke soweit
    Dirk

  • Jede Leiste hat zwei oder sogar drei Aussparungen wo mann die Zapfen einfädeln kann. Aber daran liegts sicher nicht, wie sollten die sich auch abnutzen? Es liegt an den roten Hülsen die manchmal von MB oder auch anderen geliefert werden. Die Löcher sind einfach zu groß. Die Teile stammen denn von späteren Modellen, sehen aber gleich aus, und werden daher auch für W108 verkauft. Probiere einfach mal eine ausgebaute Hülse auf einen der Zapfen, und Du wirst sehen was ich meine.
    Hilft nur die Hülsen bei jemandem zu kaufen der weiß worum's geht.


    LG Theo

  • Das ist leider ganz normal, dass die Neuteile NICHT (mehr) passen. Die roten Druckknöpfe sind einfach Mist, -auch die mit der neuen Teilenummer


    Es geht nur mit Wärme. Ihr müsst dabei die roten Druckknöpfe stark erwärmen und diese dann möglichst mit etwas (!) Mike-Sanders in die Karosserieöffnung drücken. Das sollte dann relativ leicht "einschappen".


    Danach muss die Zierleiste an den Zapfen EBENFALLS stark erwärmt werden und dann sollte sie mit ebenso viel Gefühl wie Nachdruck eingesetzt werden können und dann auch halten.


    Am einfachsten geht das in einer Lackierkabine oder an einem heißen Sommertag in der prallen Sonne.


    Bei derzeitigen Außentemperaturen besteht -zumindest bei neuen Teilen- keine Chance, das zerstörungsfrei hinzubekommen.


    Viele Grüße


    Oliver

  • Glückwunsch, wenn's bei Dir ohne Probleme funktioniert hat, Marc! Ich habe -mit den vdh-Teilen- genauso Theater gehabt, wie mit denen von Mercedes. Bis vor ein paar Jahren war das ein Kinderspiel, jetzt brechen die roten Druckknöpfe ständig ab und/oder die Leisten lassen sich gar nicht erst reinstecken.


    Ist beim 108er nicht anders wie am 123er oder am 107er. Spaß' macht die Montage nicht.


    Hier ist eine in meinen Augen sehr gute Anleitung aus dem 123er-Forum. Wie bereits erwähnt, wenn alle Teile warm, ja geradezu heiß, sind, geht's am ehesten.


    http://www.w123-forum.net/faq/…l&cat=4&id=281&artlang=de


    Viele Grüße


    Oliver

  • Okay, Empfehlung ist die roten Druckknöpfe zu erhitzen. Wobei mir nicht klar ist warum durch das Erhitzen die Leiste dann besser "einrasten" soll. Die Hülsen/Druckknöpfe in die Karosse zu bekommen ist bei mir nicht das Problem sondern, dass die Zapfen nicht in den Hülsen halten. Ich kann Zapfen ja gut rein drücken, nur halten sie nicht.

    Verringert sich der Innendurchmesser der Druckknöpfe durch das erhitzen?


    Aus dem Artikel zum W123 kommt raus, dass es weiße, blaue und die roten Knöpfe gibt - welche sind die passenden?


    Wie bekomme ich "unfallfrei" diejenigen Knöpfe wieder raus die ich schon drin habe?


    Sorry, Fragen über Fragen inmitten meiner Krise, dass ich zu dämlich bin die leisten dran zu kriegen!!!


    Grüße
    Dirk

  • Komisch,


    ich bin in die Ersatzteilzeichung, habe die Knöpfe und Gegenstücke rausgesucht, bei MB bestellt und ohne Wärme, Tricks etc. eingebaut. Die alten Knöpfe habe ich mit einer Flachzange rausgezogen (sofern sie nicht sowieso mit der Zierleiste rausgegangen sind).


    Vor/nach:


    Thomas

  • ich hatte das Problem ebenfalls mit Tüllen vom vdh und Mercedes.Hab mir neue Bohrer im Grössenabstand 5.0, 5.1 us.w. besorgt und vorsichtig von Hand Step by Step die Tüllenöffnung erweitert, so bekam ich die Leisten dann montiert. Bei einem Auto frisch vom Lackierer ist das nicht wirklich spassig, aber es gibt ja leider keine anderen Tüllen mehr
    Gruss
    Andreas

  • @ Dirk: Das kann ich mir gut vorstellen, ich hab' bei der Restaurierung meines 108ers an kaum einem Teil mehr Probleme gehabt, als beim Anbringen der neuen Gürtelleisten.


    Du brauchst die ROTEN Knöpfe mit der neuen (!) Teilenummer: A 000 988 1581 (24 Cent pro Stück). Nimmst Du die ursprüngliche originale Nummer, kriegst Du die mittlerweile weißen vom 210er (ist im Mercedes-Datenbestand als "ersetzt durch" vermerkt). Die gehen in der Tat ganz leicht rein und auch die Zierleisten in diese. Dummerweise fallen dann die Leisten ab, wenn Du die Tür zuhaust. ;( Außerdem kosten sie 1,04 Euro pro Stück.


    Eine Alternative wären die BLAUEN Knöpfe, wie sie ursprünglich nur an der Schwellerleiste zum Einsatz kamen. Die sind etwas dicker und passen insbesondere dann, wenn neu lackiert wurde und mehrere Lackschichten übereinander sind. Ein Versuch ist's ggf. wert.


    Das mit dem Warmmachen der Zierleiste hat die Auswirkung, dass einerseits die schwarzen Zapfen flexibler werden, andererseits die Plastik-Ränder der Leisten weicher sind und weniger Widerstand leisten beim Andrücken. Bei der Tür ist das noch relativ unproblematisch aber spätestens beim Kotflügel ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du eher eine Dalle ins Blech drückst, als dass die Zapfen in die Knöpfe gehen.


    Nochmal: Heb' Dir die Arbeit möglichst für einen heißen Sommertag auf. Da ging es bei mir ziemlich leicht, was sich in der winterlichen Garage einfach nicht hat machen lassen. Ich war seinerzeit ähnlich frustriert und schon nahe dran, wieder die alten verdallten Leisten auf 's neulackierte Auto zu machen...


    @ Thomas: Du hast die weißen 210er-Knöpfe bekommen, -siehe das untere Bild. Die haben am 108er bzw. am 111er nix verloren. Aber egal. Wenn's hält (hebt... ;) ), ist's ja okay.


    Dem Dirk empfehle ich das aber trotzdem nicht.


    Viele Grüße


    Oliver

  • ...
    @ Thomas: Du hast die weißen 210er-Knöpfe bekommen, -siehe das untere Bild. Die haben am 108er bzw. am 111er nix verloren. Aber egal. Wenn's hält (hebt... ;) ), ist's ja okay.
    ...Oliver


    Mag' sein, aber so ein Originalo bin ich dann auch nicht. Es "hebt" seit 2 Jahren und ich hatte einige Leisten auch schon wieder draußen und wieder drin ... "hebt" immer noch.


    Aber wenn mich jetzt jemand fragt, "mach' doch mal die Leisten runter, ich will sehen, ob Du auch die richtigen Knöpfe drin hast", dann steh' ich schon blöd da :)


    Thomas

  • Okay, Thomas, ich werde nicht fragen. Kenne ja nun die traurige Wahrheit... :/


    Da merkt man schon, Deine jahrelange Abwesenheit aus dem Schwabenland.
    Lässt sich Knöpfe für den 5fachen Preis andrehen ...und dann auch noch falsche! :D

  • Guten Morgen zusammen,


    vielen Dank schon mal für alle Hinweise. Mit dem nun erworbenen Wissen werde ich mir eine Leiste nehmen und die Info über die richtige Teilenummer und zum freundlichen MB-Dealer fahren und mir Knöpfe kaufen die passen.


    Eins geht aber für mich nicht.... Bis zum Sommer warten!!! Sorry, Geduld geht gar nicht :-)


    Gruß
    Dirk

  • ...
    Da merkt man schon, Deine jahrelange Abwesenheit aus dem Schwabenland.
    Lässt sich Knöpfe für den 5fachen Preis andrehen ...und dann auch noch falsche! :D


    Dein Schwabennachweis muß erst noch erbracht werden ... billige Knöpfe kaufen und dann Geld für die Heißluftpistole rausblasen, ganz zu schweigen von den Pflastern für Deine Finger :D
    Thomas

  • Wow,


    geballtes Fachwissen, besten Dank an alle Schreiber, danke vor allem an Oliver für den Link zum 123er Forum.
    Aktuell ja noch nicht mein Problem, aber demnächst schon und da kann ich gewappnet in die Schlacht mit den Zierleisten treten.


    Allen hier ein tolles Weihnachtsfest, guten Rutsch (nicht im übertragenen Sinne) und ein geschmeidiges 2016.


    Peter

    V8 - Die geilste Art, Benzin zu verbrennen!


    |o|\/|o|
    |o|\/|o|
    |o|\/|o|
    |o|\/|o|

  • Eine Alternative wären die BLAUEN Knöpfe, wie sie ursprünglich nur an der Schwellerleiste zum Einsatz kamen. Die sind etwas dicker und passen insbesondere dann, wenn neu lackiert wurde und mehrere Lackschichten übereinander sind. Ein Versuch ist's ggf. wert.


    Oliver


    Aus diesem Grund hatten wir ja beiden TÜllen, sowohl rot als blau in den Bestand der Teileapotheke mit aufgenommen.

  • Kann aber auch immer etwas mit der Qualität der Tüllen zu tun haben.
    ich habe mal im Sommer Tüllen in rot von der Firma Normfest gekauft und verbaut.
    Im Herbst bei der letzten Ausfahrt gegen Abend, da war es dann schon kälter, sind dann beim schließen der Türen die Zierleisten an den Türen abgefallen und das bei beiden Autos mit den Normfest Tüllen.
    Zuhause habe ich dann die Tüllen durch den Restbestand der original MB Teile ersetzt. Jetzt halten die leisten auch im Winter.
    Gruß Poppel

  • Moin,
    ich habe ein verwandtes Problem beim (endlich!) Wiederzusammenbau meines inzwischen frisch lackierten W108: Die schwarzen Kunststoff-Schutzleisten zwischen Zierleiste (v.a. die Gürtelleisten) und Karosserie scheinen so gar nicht mehr zu passen. Als wären die Dinger in Längsrichtung eingelaufen…
    Habe jetzt einmal bei 2 Leisten mit dem Seitenschneider die Löcher vergrößert… das passt mir aber irgendwie nicht so ganz, von wegen kaputt.


    Mein Haus- und Hofschrauber meint, ich solle die Kunststoff-Schutzleisten mit der Heißluftpistole erwärmen, dann würde es passen. Aaaaber: Ziehen die sich dann nicht logischerweise beim Abkühlen wieder zusammen?


    Hat jemand hier einen hilfreichen Ratschlag? Das System ist ja Baureihen-übergreifend bei Flossen, W115 usw. gleich.

  • Hallo,


    ich hatte dann irgendwann aufgegeben und die Hälfte der Zierleisten die eh nicht mehr so toll waren neu gekauft. Tüllen dann über den vdh besorgt und somit ging es. Ich würde aber einen Test in der Waschanlage nicht machen. Die Zierleisten halten und fallen nicht ab beim Zumachen der Tür. Die restlichen alten Leisten werde ich auch noch erneuern.


    Nun zu Deiner Frage. Ja, dieses Problem mit den "Unterlagen" hatte ich auch. Mit dem Heißluftfön ging es dann sie wieder in Form zu bringen. Wie oben beschrieben, einige Leisten musste ich erneuern....


    Gruß
    Dirk

  • Hallo,
    also die Zierleisten sollten richtig gut fest sein und jeder Waschanlage wiederstehen, auch wenn man das nicht ausprobieren muss.
    Mit den richtigen Nupsies auf nicht zu enger (zuviel Farbe) Unterlage, sollten die gut erwärmten Leisten mit ein wenig Gefühl und sanftem Druck in Ihre vorgesehene Position gehen.
    Ich habe meine im Winter in der ungeheizten Halle montiert, da musste ich sowohl den Untergrund/Blech als auch die Leisten ganz ordentlich auf Temperatur bringen, sitzen seitdem bombenfest, waren allerdings nebst Unterlagen alle neu.

    Olli


    ..mit DER Lösung kann ich nicht leben, ich will mein Problem zurück..... :thumbsup:

  • Danke für die Rückmeldungen, werd's dann mal mit 'nem Fön versuchen... :thumbsup:


    Grml... das Problem, dass sich jetzt allerdings stellt, ist das, dass ich seit Jahren max. 7-9 mm Haare trage und weder über Fön noch Bosch-Heißluftpistole verfüge. Werde also diesbezüglich mal unter http://www.foenforum.de nachhören müssen. ;)