Abzockerwerkstatt in Anröchte

  • Meine Nachbarin ist in Anröchte mit der knapp 20 Jahre alten A-Klasse liegengeblieben.
    Der Benz wurde in eine Werkstatt geschleppt, wo defekte Zündkerzen vermutet wurden - Kosten 200€ für's wechseln.
    Danach war ein Schlauch undicht, für den ein Wechsel 100€ kosten soll.
    Jetzt ist noch die Benzinpumpe defekt - Kosten 300€......
    Da will offensichlich jemand ausnutzen, daß die Besitzerin 300km entfernt in Würzburg ist.


    Kennt jemand eine seriöse Werkstatt im Raum Anröchte, die einen alten Benz sinnvoll reparieren kann, oder überhaupt ermitteln kann, was denn nun genau defekt ist?

  • ... unter einem "alten Benz" verstehen wir hier eigentlich was anderes als eine 20 Jahre alte A-Klasse.
    Ich bin zwar grundsätzlich gegen Abwrackprämien und überhaupt gegen Autos verschrotten, aber bei einer 20 Jahre alten A-Klasse (igitt) würde ich eine Ausnahme machen ;)
    Aber eventuell kann ja noch jemand hier sinnvollere Tipps geben.
    Gruss Wolfgang

  • Es muss nicht unbedingt sein, dass Deine Nachbarin abgezockt wird. Es könnte schon auch sein, dass mehrere Fehler bzw. Schäden zusammenkommen. Die o.g. Schäden bzw. deren damit verbundenen Kosten liegen nicht unbedingt daneben.


    Allerdings gibt es in der Nähe genügend Mercedes Werkstätten. Ob das dann billiger wird ist fraglich


    Hier z.B.


    http://www.sternpark.de

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Dumme Frage:
    Warum nicht bei einer Mercedeswerkstatt? Das Teil hat doch schon Asyst! Da hätte man mit der Sterndiagnose klar den/die Fehler ausgelesen.
    Ich halte 200 Euro für einen Kerzenwechsel auch für überzogen, da die Inspektion bei Benz selbst zwischen 300 und 500 Euro kostet.
    Also ab zu Benz.... Ist sie im ADAC? Kann man hinschleppen lassen.



    @WolfR:
    Auch die erste A-Klasse ist ein Mercedes, zwar von Schremp kaputtgespart, trotzdem habe ich sie schätzen gelernt.
    Die Golfs (Golf III ) aus der Ära sind alle schon weggerostet. Die A-Klasse ist besser als ihr Ruf, besonders wenn man bedenkt, wie viele noch auf der Straße sind.


    Gruß
    Christian

  • Hallo Gemeinde


    Mit den bisher vorliegenden Informationen über die Werkstatt herzuziehen halte ich nicht für korrekt. Es könnte doch gut sein, dass die beschriebene Werkstatt mit einem Gutmann oder Boschtester ausgelesen hat und trotz dem ersten Anschein korrekt vorgeht. Wir wissen hier zudem nicht, ob das Fahrzeug einen Wartungsstau und/oder ein bzw. mehrere Fehler hat. Die freie Werkstätte gleich mal als Abzocker hinzustellen? na ja; ...


    Viel Spass beim Gang zum Freundlichen .... hier noch mal der Link zu den umliegenden Mercedes Benz Vertragswerkstätten





    Ich hoffe wir werden hier erfahren wie es ausgeht.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • @WolfR:
    Auch die erste A-Klasse ist ein Mercedes, zwar von Schremp kaputtgespart, trotzdem habe ich sie schätzen gelernt.
    Die Golfs (Golf III ) aus der Ära sind alle schon weggerostet. Die A-Klasse ist besser als ihr Ruf, besonders wenn man bedenkt, wie viele noch auf der Straße sind.
    Gruß Christian


    Hallo Christian, alles richtig, mir ging es mehr um die Optik. Für mich ist die 1. A-Klasse das hässlichste Auto, welches Mercedes je gebaut hat.
    Selbst als "Verbrauchsauto" nicht ok. Dann lieber einen rostenden Golf.
    Gruss Wolfgang

  • Danke für die Antworten.
    Daß die "Fehler" erst nach und nach gefunden wurden deutet eigentlich darauf hin, daß nicht ausgelesen, sondern auf Verdacht repariert wurde. Vielleicht bleibt wirklich nur der Weg über eine Vertragswerkstätte.
    Alternativ muß sie das Auto nach Würzburg schleppen - hier gibt es noch Werkstätten, die für einen Kerzenwechsel tatsächlich nur die Kerzen und die knappe halbe Stunde Arbeitszeit verrechnen...den Fehler auslesen könnte ich wohl auch selbst.

  • Guten Morgen Bernhard


    Es wäre schön, wenn wir erfahren könnten was am Ende rauskam.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hi,
    Naja, 200€ für den Kerzenwechsel ist schon weit über dem üblichen Bereich. Die teuersten Kerzen kosten 35€ / Stück, sind aber nur für LPG nötig. Eine normales NGK Kerze ist selbst schon mit 10€ überzahlt. Bei ne halben Stunde wechseln kommt man dann auf max. 100€ für den Spaß.
    Ich habe aber noch nicht erlebt, dass ein Viertakter wegen defekter Kerzen komplett ausgestiegen ist. Nach Hause sind sie mit miesen Kerzen noch immer gekommen...


    Wäre halt die Frage wieviel Fehlerdiagnose dem Kerzenwechsel voraus ging...


    Ruf doch mal selbst in der Werkstatt an und frag als bekennender Auskennen nach, was bisher gemacht wurde.


    LG,
    Kristian

  • Nun, jetzt läuft die A-Klasse wieder.


    Das Auto wurde per Autoanhänger nach Würzburg geschleppt, da die Reparatur offensichtlich derart kompliziert ist, daß die Werkstatt davon überfordert war.


    Der Fehler war eine defekte Tankanzeige - Der Tank war leer.


    Falls ich irgendwann 'mal in der Gegend um Anröchte liegenbleibe werde ich mein Auto notfalls heimtragen...

  • Hallo Bernhard,


    super das du deiner Nachbarin hier Hilfestellung geboten hast. Hatte die Inkompetenz schon fast vermutet ...
    Übrigens, ich ruf dich morgen mal kurz an, benötige den Hänger, da wir am Dienstag einen Apothekerschrank in Solingen abbauen.