Nutmutterschlüssel 186 589 11 07 00 Nachfertigung

  • Der Prototyp ist nun gefräst, gehärtet und hat nun eine Nuss aufgeschweißt bekommen.

    Jetzt muss ich ihn noch zum entspannen in den Ofen legen und dann wird er ausprobiert.

    Viele Grüße
    Michael

  • Hallo Michael,

    Vielen Dank

    damit wäre es 9.

    ich hatte heute auch schon überlegt was hier zu schreiben um den Fred wieder nach oben zu holen. Es muss doch noch mehr Schrauber geben zumal die Größe ja in etlichen Baureihen drin ist.


    Also Leute: stellt Euch mal vor am Samstag Nachmittag müsst Ihr den Dreiarmflansch vom Getriebe wegbauen um das Auto am Sonntag wieder flott zu haben. Was braucht Ihr dafür? Richtig: den Nutmutterschlüssel 186 589 11 07 00 ! Also bitte einfach hier melden !


    Viele Grüße,

    Hagen


    p.s.: also ich lege mich zum Entspannen immer aufs Sofa :-)

    .

  • Hallo

    prima, vielen Dank.

    Dann starte ich mal.
    Aber bitte nicht mit Nachmeldungen aufhören.
    Je mehr es sind, drückt den Stückpreis.

    Danke für Euer Interesse.

    Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Guten Morgen,

    ich möchte keine etablierten Prozesse hier ändern.

    Macht es Sinn diesen Fred in die Nachfertigungen des Clubs umzuhängen?
    Um mehr Leute auf den Schlüssel aufmerksam zu machen?

    Viele Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Hallo Michael


    Du bist jetzt schon vorgeprescht und hast Dir die Mühe gemacht. Mein Vorschlag wäre, dass Du einfach mal vorab den Preis klärst, evtl. zu den 10 Stück auch noch 30 und 50, um dann mal Horst miteinzubinden. Horst liebt schlüsselfertige Lösungen. :-)

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Winfried,

    ja, bei uns werden sie geholfen.

    Ich rufe die Schlüsselbauer heute mal an.

    Dann also 10.000, 30.000 und 50.000.
    Die gehen schon weg.

    Quatsch.
    Mach ich wie von Dir vorgeschlagen.

    Viele Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Hallo Winfried,
    noch einen Hinweis ohne irgendjemanden ankreiden zu wollen.
    Ich weiß bei Gott (an den ich nicht glaube), dass alle hier genügend zu tun haben.

    Ich hatte jedoch mal angefragt, ob es Sinn macht den Schlüssel nachfertigen zu lassen.

    Da keine Reaktion kam (siehe oben) und ich die privaten Lösungen hier gesehen hatte,
    hab ich das in die Hand genommen. Die Schlüssel werden hier vom Mitgliedern privat nachgebaut oder untereinander
    ausgeliehen. Geht schon irgendwie. Aber wenn das Ding verfügbar ist, glaube ich, ist es auch nicht schlecht.

    Ich bleibe dran.

    Viele Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Hallo,

    der Prototyp des Schlüssels war nun 4h im Ofen zum entspannen.
    Ich befolge Euren Rat und lege ihn jetzt zum entspannen noch 4h aufs Sofa.

    Dann sollte er einsatzfähig sein.

    Ich hoffe ich komme dann zeitnah dazu die Kardanwelle abzuziehen und das Ding am lebenden Objekt
    auszuprobieren.

    Ich werde berichten.

    Viele Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • ...manche mögens heiss

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Thomas,


    vielen Dank. Damit wären es 11.

    Nur zum Verständnis nochmal.

    Wir holen erst Angebote ein.
    Danach kann jeder entscheiden ob zu teuer ist oder nicht.
    Viele Grüße

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • also mal Ernst beiseite: ist das zum Abbauen von Spannungen die beim Schweißen entstanden sind? Wenn ja, bei welcher Temperatur?

    Hallo Hagen,

    nein, nicht vom Schweißen.
    Kann sein, dass sich in 30 Jahren in denen ich meinem erst Beruf Werkzeugmacher nicht mehr nachgehe schon wieder einiges geändert hat.

    Wir haben damals den C60 Stahl auf ca. 800° C erhitzt und dann in Öl gehärtet.

    Dabei entstehen Härtespannungen.
    Diese werden durch Wärmebehandlung wieder etwas rückgängig gemacht.
    Das mache ich bei ca. 200° C über ca. 4h.
    Langsames erwärmen und langsames abkühlen it dabei wichtig.

    Der Stahlt verliert dabei tatsächlich etwas an Härte, aber er reißt bzw. bricht dann auch nicht so schnell.
    Es ist ein Kompromiss aus Härte und Zähigkeit.

    Das wussten schon die alten Waffenschmiede.
    Die haben nach dem Härten des Stahls diesen auch nochmal "angelassen" damit das Schwert nicht beim ersten Hieb wie Glas zerbricht.

    Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Hallo Michael,


    an dem Schlüssel habe auch ich Interesse.


    Danke für deine Mühen!


    Viele Grüße

    Tim


    ___________________________________________________________________________________________________
    RRR

  • Na gut, dann nehme ich auch gerne einen.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de