Bin neu hier und stelle mich vor

  • Hallo zusammen
    ich habe vor 26 Jahren einen 280se w 108 in meine Garage gestellt und mir jetzt das Rauchen abgewöhnt um diesen wieder zu aktivieren.
    Rostmässig ist hier echt nichts passiert jetzt muss er erst mal gestartet werden.
    Wahrscheinlich ist der Anlasser hin und hier meine erste Frage an euch
    Kann man den in einer Garage ausbauen ohne den Wagen auf eine Bühne zu heben?
    Ist echt wahnsinnig tolle Sammlung hier mit Wissen über diese tollen Autos

  • Hallo Gerd,


    herzlich willkommen im Forum !


    Warum man sich das Rauchen abgewöhnen muss um einen W108 zu aktivieren ist für mich allerdings nicht ganz nachvollziehbar :-) . Vielleicht bei Arbeiten an der Kraftstoffversorgung macht das Sinn :-) .


    Für so Schrauberaktionen wie Anlasser ausbauen ohne Bühne habe ich früher 4 Holzrampen vor die Räder gestellt und bin draufgefahren. So 10-12 cm mehr Luft macht das Schrauben schon leichter.


    Woraus schließt Du dass der Anlasser defekt ist? Kommt denn Spannung am Zugmagneten an wenn Du den Schlüssel drehst? Ist es ein Automatgetriebe? Eventuell Gang drin oder Anlasssperrschalter defekt oder falsch justiert?


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Also ich bin ein absoluter Laie was das Schrauben betrifft.Hatte einfach versucht mit einer neuen Batterie zu starten und der Anlasser drehte nicht.
    Was das Rauchen angeht so habe ich noch andere Hobbys wie zb einige Motoräder und ich stecke jetzt dieses Geld (ca 300 Euro im Monat) in den Mercedes um ihn wiederzubeleben.

  • Hallo Gerd,


    ahh, ok, jetzt ist das klar mit dem Rauchen...


    Ich kann Dir nur empfehlen ein Werkstatthandbuch von Mercedes zu kaufen. Da ist alles wunderbar beschrieben. Wenn Du Mitglied im VdH bist kannst Du das auch als s.g. Flipbuch auf der VdH Webseite aufrufen.


    Jetzt mal zurück zum Anlasser. Batterie ist neu sagtest Du. Was passiert wenn Du den Zündschlüssel drehst? Hörst Du ein Klacken am Anlasser? Oder gar nichts? Und nochmal: ist das ein Automatgetriebe? Falls ja kannst Du ein paar Mal den Ganghebel durch alle Gänge bewegen und dann noch mal versuchen zu starten?


    Hast Du ein Spannungsmessgerät?


    Mehr Fragen als Antworten :-) Aber bei Ferndiagnosen musst Du halt jede Kleinigkeit mitteilen; ich sehe das Auto ja nicht.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Hallo Gerd,


    ok, wenn es klackt dann bewegt sich der Zugmagnet nicht weit genug oder der Kontakt zum Anlasser Rotor schließt nicht.

    Bei meinem Passat habe ich immer mit dem Hammer auf den Magneten nachgeholfen aber beim M130 kommt man da nicht gut von oben ran.

    Probier' doch einfach mal immer wieder anzulassen; vielleicht 20-50 mal klacken lassen. Vielleicht kommt er ja doch noch.


    Viele Grüße,

    Hagen


    p.s.: oder mal den Zündschlüssel 'ne Weile auf Startstellung halten. Dann wird der Magnet heiß und vielleicht tut sich dann ja was.

    .

  • Noch was: wenn der Motor 26 Jahre gestanden ist dann würde ich den erst mal von Hand durchdrehen (Ratsche an der Kurbelwelle). Dann die Zündung und Benzinpumpe stilllegen (Zündspule an der Primärseite abklemmen) und den Anlasser betätigen bis er Öldruck aufbaut. Dann erst die Zündung und Sprit wieder aktivieren und anlassen.

  • Hallo Gerd,


    Anlasser klopfen am besten wenn ein zweiter dabei den Zündschlüssel umdreht.

    Vorher schauen ob die 12V-Kontakte am Anlasser noch isoliert sind (Gummikappe), sonst gibts Ungemach wenn man spannungsführende

    Teile trifft, da gibts keine helfende Sicherung.


    Viele Grüße,

    Thomas

  • Ok danke für die Tips,kann man denn den Anlasser wenn er nicht geht ausbauen ohne unter den Wagen zu müssen
    Kann ein Fachmann das von oben?
    Er steht ja fest in einer engeren Garage und ich weiss auch nicht ob die Bremsen vielleicht fest sind.
    Fragen über Fragen denn wie gesagt ich bin ein echter Laie

  • Ich müsste mal in der Garage schauen aber vom Gefühl her würde ich sagen von oben kommt man nicht ran. Der M130 hat ja Ansaugbrücke und Krümmer auf der gleichen Seite wo auch der Anlasser sitzt. Auch die Schrauben sind von der Kupplungsseite her drin; da kommt man glaube ich von unten besser ran.

  • Hallo Gerd


    Mit einem sicheren Wagenheber geht es. Habe ich bei meinem 111er auch rausbekommen. Aber es ist schon eng da unten. Aber Du schreibst ja, dass Du ein absoluter Laie bist, wenn dem wirklich so ist, hole Dir jemanden oder ziehe in raus und lade ihn auf.


    Neulich habe ich gehört, dass jemand sein Fahrzeug aus der Garage zog und dann den ADAC angerufen hat, weil sein Wagen nicht mehr ansprang. Der findige Helfer stellte ein Masseproblem am Anlasser fest und das Problem war gelöst. Wäre dem nicht so gewesen hätte der Helfer vermutlich den ADAC Schlepper angefordert, der das Fahrzeug ksotenlos in die gewünschte Werkstatt verfrachtet hätte. Also der ADAC ist schon eine feine Sache, wenn man denn Mitglied ist.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967


    w112 (affe) gehrmann-privat.de