Viscolüfter W116 V8 Preischeck

  • Guten Morgen,


    ich will demnächst den Viscolüfter wegen Defekts tauschen und bin bei der Preissuche schier vom Stuhl gefallen.


    Bei den V8-Motoren (auch M100) gilt die Nummer A1162000522. Bei Daimlers gibts das Teil anscheinend ("Lieferfähigkeit muss geprüft werden") für 675,15 Euro 8|


    Dann gibts da im freien Handel noch Kupplungen von Beru, Sachs und Noname. Preisspanne von 80 bis 400 Euro. Hat einer einen Tipp wo man den Lüfter in guter Qualität zu fairen Preisen beziehen kann?



    Gruß
    Wolfgang


    VdH-Stammtisch Stuttgart
    jeden 1. Donnerstag im Monat ab 19.00 Uhr im Restaurant Zoam Schwoabetöpfle
    Hechinger Straße 113 in 70567 Stuttgart

  • Hallo Wolfgang,


    hier meine persönlichen nicht zu verallgemeinernden Notizen.
    Meyle 0140200068 (208€) ging nach etwas mehr als 2 Jahren kaputt und hat Graphitölfüllung im Motorraum verteilt
    Dachte dann ein noch billigeres Teil sollte es auch tun.
    Also AK Dasis (40€) eingebaut - war nach knapp 2 Jahren wieder kaputt (also 168€ und Motorraumreinigung gespart da
    diese Kupplung die Füllung nicht verteilt hat :cool: )
    Was ich jetzt drin habe weiß ich gerade nicht, ist aber auch erst 1 Jahr drin.


    Es ist also nicht ausgeschlossen daß die MB-Kupplung günstig ist. Weiß aber auch nicht was die heute liefern.


    Viele Grüße,
    Thomas

  • Graphitölfüllung

    Ist übrigens Silikonöl, Thomas, und mit etwas Fummelei kann man das auch nachfüllen. Diese Öltype wird zB in R/C Modellautos für die Stossdämpfer eingesetzt.
    Wenn die Visco nicht mehr tut, kann es aber auch ein festgangener Stift unter dem Bimetallstreifen sein. Dazu das Bimetall aushebeln (ggf die Haltevercrimpungen seitlich etwas aufbiegen), dann kommt einem der Stift schon entgegen.


    Viele Grüsse

  • Hallo Wolfgang,


    ich kann Dir eine fast neue Viskokupplung anbieten.
    Habe ich letztes Jahr gekauft, eingebaut und dann nur ca. 10km gefahren.
    Type, Bilder etc. kann ich Dir über WasAuf zukommen lassen.


    Gruss Hannes

  • Ist übrigens Silikonöl, Thomas, und mit etwas Fummelei kann man das auch nachfüllen. Diese Öltype wird zB in R/C Modellautos für die Stossdämpfer eingesetzt.Wenn die Visco nicht mehr tut, kann es aber auch ein festgangener Stift unter dem Bimetallstreifen sein. Dazu das Bimetall aushebeln (ggf die Haltevercrimpungen seitlich etwas aufbiegen), dann kommt einem der Stift schon entgegen.


    Viele Grüsse

    Hallo Wuff,


    könntest Du uns auch verraten wie Du die Visko öffnest? Manche Gehäuseverschlüsse sind m.M.n. verklebt oder eingeschrumpft worden. Nur bei neueren im 126er oder kann man da "einfacher" ran und das Silikonöl wechseln. Dazu gab es mal im 126Wiki eine Beschreibung.


    Gruss Hannes

  • Hallo,


    lässt man den Stift herausfahren, dann ist die Einstellung vom Viskolüfter futsch. Von daher erst einmal nicht empfehlenswert...
    Ich habe noch ein MB-Neuteil als Reserve liegen und meine, das ist von Behr. Ich schaue heute Abend mal nach, vielleicht steht ja auch Behr-Nummer irgendwo drauf.

    Mit doppelgenocktem Gruss, Matthias

  • Hallo,


    lässt man den Stift herausfahren, dann ist die Einstellung vom Viskolüfter futsch. Von daher erst einmal nicht empfehlenswert...

    Du kannst ja gerne Neuteile kaufen.
    Ich versuche lieber, so ein Teil noch zu retten.


    Hallo Wuff,
    könntest Du uns auch verraten wie Du die Visko öffnest? Manche Gehäuseverschlüsse sind m.M.n. verklebt oder eingeschrumpft worden. Nur bei neueren im 126er oder kann man da "einfacher" ran und das Silikonöl wechseln. Dazu gab es mal im 126Wiki eine Beschreibung.


    Gruss Hannes


    Das Einfüllen des Silikonöls kann mit einer Spritze erfolgen, wenn man den Stift rausnimmt (der ist nur ein paar mm lang). Aber wieviel ml und welches Öl genau, kann ich dir nicht sagen. Müsste man einfach mal ausprobieren. Wenn die Visco nicht mehr tut, ist ja nichts zu verlieren :)


    Gruss Tom

  • Wenn die Visco nicht mehr tut, ist ja nichts zu verlieren :)

    Dem Argument ist eigentlich kaum was entgegenzusetzen :thumbup: .


    Die Bimetallbiegerei ist mir nicht so geheuer. Da habe ich Bedenken die Temperatur stark zu verändern. Was hältst Du denn davon ein kleines Fülloch zu bohren und mit einer Schraube zu verschließen (M2, M3)? Dann kann man auch mal ohne Demontage die Füllhöhe zu verändern.


    Viele Grüße,
    Hagen
    .

  • Hi Hagen,
    also dieser Bimetallstreifen ist kein Wunderwerk der Technik. Im Ruhezustand liegt das Teil flach auf dem Stift und verschliesst somit den Zufluss. Bei Erwärmung biegt sich der Streifen und das Öl kann einströmen. Um den Stift auf Freuigängigkeit zu kontrollieren, muss nunmal das Bimetall raus, das geht aber recht einfach (hatte letztesmal Fotos gemacht, mal sehen ob ich die noch finde).
    Man kann sicher auch woanders ein Loch zum Befüllen bohren, ist aber umständlich wenn du dann noch ein Gewinde für eine Verschlussschraube schneiden willst, ggf fallen noch Späne in den Vorratsraum etc.
    VG Tom

  • Hallo Tom,


    also Du meinst das Bimetall wird nicht verbogen und hat nachher noch die gleichen Eigenschaften? Mir kam das immer etwas als Gewaltakt vor und ich hatte den Eindruck das Teil dauerhaft zu verbiegen. Wenn Du die Fotos hast das wäre toll wenn Du die hier zeigen könntest; ich denke meine (Grobmotoriker-) Technik war nicht geeignet.


    Viele Grüße,
    Hagen


    p.s.: was für eine Viskosität hat Dein Öl denn? Ich habe Zeug für Dämpfer hier da kannst Du den Pott umdrehen und nach einer Minute ist es immer noch nicht rausgelaufen...
    .

  • Hallo Hagen,


    ich würde die 5000er Viskosität probieren.
    https://www.amazon.de/gp/aw/d/…smid=A3JAOWHX9EOP2H&psc=1
    Gruss Hannes

  • Hallo Hannes,


    danke für den Link :thumbup: , das werde ich mal bestellen. Ich meine die Füllmenge (oder Höhe) mal irgendwo in einem Werkstatthandbuch gelesenen zu haben; das war bei der Einführung wo die Funktion dieser neuen Kupplung erklärt wurde. Vielleicht habe ich das aber auch nur geträumt :) ....


    Viele Grüße,
    Hagen
    .

  • Der Originalhersteller des Bauteils sollte Behr gewesen sein, jetzt unter einem Dach Namens Behr-Hella-Service mit Hella vereint. Das Teil gibt es im Aftermarket für UVP 138,04 EUR, Art.Nr. 8MV 376 733-051. Der Daimler Preis ist ein weiteres Beispiel für die geradezu freche Preispolitik des Sterns...


    Ich fahre seit 10 Jahren ein Teil von Febi spazieren, bisher ohne Probleme, von diesem Lieferanten gibt es aber derzeit kein zur o.g. Nummer passendes Alternativteil.


    MfG
    Maik

    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

  • Hallo Hannes,


    danke für den Link :thumbup: , das werde ich mal bestellen. Ich meine die Füllmenge (oder Höhe) mal irgendwo in einem Werkstatthandbuch gelesenen zu haben; das war bei der Einführung wo die Funktion dieser neuen Kupplung erklärt wurde. Vielleicht habe ich das aber auch nur geträumt :) ....


    Viele Grüße,
    Hagen
    .

    Hi Hagen, Füllmenge ist ca 40ml.
    VG Tom