Einbauten Kofferraum

  • Hallo Henning,


    genau - an der senkrechten Wand das ist der Gummipufferanschlag für die Koffer. Und oben die Haken in die
    man die Riemen einhakt.
    Genau gegenüber am Heckabschlußblech sollte es noch zwei Lakaikrampen geben in die man das andere Ende der Riemen
    einfädelt.
    Meinst Du Du könntest auch noch ein Foto davon einstellen? Mich würde sehr interessieren wie es original aussieht.


    Falls Du dran denkst diese mangels Koffern auszubauen - ich bin ernsthaft interessiert Dir diese Teile für einen guten
    Kurs abzukaufen - ich habe nämlich die Koffer dazu...


    Viele Grüße,
    Thomas

  • Hallo Thomas,
    hallo Michael,


    danke für die schnelle Antwort. Da wäre ich nicht drauf gekommen. Es stellt sich mir jetzt die Frage, ob das Serie in den Autos war?
    Kann aber nicht sein, denn dann wärest Du, Thomas, nicht auf der Suche danach. Die Teile wurden sicherlich mit dem Kofferset zusammen ausgeliefert. Die hinteren "Lakaikrampen" sind bei mir aber nicht mehr vorhanden, nur jeweils zwei dafür bestimmte Befestigungsbohrungen.
    Ausbauen möchte ich die Teile eigentlich nicht. Nach der Restauration hat man den Kofferraum mit Pulverbeschichtung versehen und wenn ich die Teile abbaue, sind in der Beschichtung entsprechend Fehlstellen. Eigentlich ärgert mich diese Beschichtung. Sie ist aber so bombenfest, dass ich da nicht drangehen werde um den Originalzustand wieder herzustellen.


    Grüße


    Henning

  • Hallo Henning,


    Koffer waren immer Sonderausstattung, auch die Halter - also nicht "Serie".


    Kofferraum: kann ich verstehen, die Pulverbeschichtung würde mich auch stören. Falls Du doch mal einen Lackierer
    findest der eine Idee hat wie man das entfernt/überlackiert dann melde Dich - ich beteilige mich dann gerne durch
    den Abkauf der Halter an den Kosten :rolleyes:


    Lakaikraupen: sind bei Dir tatsächlich nur noch die Löcher vorhanden, oder auch die einsteckbaren Käfigmuttern?


    Viele Grüße,
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    die Käfigmuttern sind da auch nicht mehr dabei. Auch die Teile unter dem Heckfenster sind keine runden Ösen, wie auf einem der Bilder gezeigt, sondern waagrechte Schlitze, ca. 30 mm X 10 mm groß, wobei der untere Steg dieser Schlitze nach unten auf etwa 20 mm Länge offen ist.
    Aufgrund meiner gesundheitlichen Situation kann ich nur wenig am Auto machen. Ich freue mich, dass er so problemlos fährt und versuche einfach, mehr über mein Auto zu erfahren. das ist nicht anstrengend.
    Trotzdem habe ich vor, immer mal wieder etwas daran zu arbeiten, arbeiten zu lassen. Demnächst sollen die Hinterfedern und Gummis getauscht werden.
    Also, nicht traurig sein. Ist es denn so schwierig, die Teile nach zu bauen? Ich hätte da nicht das Problem gesehen.


    Grüße
    Henning

  • Nachbau: wahrscheinlich nicht schwierig, es fehlt die Vorlage.
    Für die oberen Halter unter der Heckescheibe kann ich eine Vorlage bekommen bei Bedarf.
    Lohnt sich aber erst wenn ich auch die unteren Gummianschläge mal in die Finger bekomme um sie
    gut zu vermessen. Würdest Du einen der Puffer gegen allen Pfand den Du haben möchtest
    verleihen? Würde umgehend wieder zurückkommen.


    Obere Halter nochmal: die gab es in zwei Versionen, einmal Deine Variante, und einmal die im anderen Thread gezeigte Variante.
    Dazu gehören dann auch zwei unterschiedliche Riemen. Welches nun die frühere oder spätere Variante war habe ich gerade
    nicht auf dem Schirm.


    Viele Grüße,
    Thomas