Anspringen erst bei Loslassen des Zündschlüssels

  • Moin zusammen,


    es wurde hier schonmal irgendwo erklärt, finde es aber nicht mehr wieder, daher:


    Was ist der Grund für schlechten Warmstart in Kombination mit einem Anspringen (nach etwas Orgeln) erst im Moment des Loslassen des Zündschlüssels?


    Was war das noch, eine schlappe Batterie, oder eine Macke in der Zündspule, oder... ?


    Danke für´s auf die Sprünge helfen,


    Lutz


    P.S.: betroffener Patient ist meine Flosse

  • Wird der Vorwiederstand der Zündspule bei deinem Auto beim Starten überbrückt und wenn ja, funktioniert das?

    Welches Auto, welcher Motor?


    Breiti

    REGEL;

    schreibe im Internet nur, was du dich traust, dem gegenüber auch in Persona jederzeit ins Gesicht zu sagen!

    ?(

  • Genau wie Breiti sagt. Die Zündung bekommt beim Starten vollen Saft, dh der Vorwiderstand wird überbrückt. Danach läuft die Spannung über denselben. Wenn der Kontaktprobleme hat (Kabel korrodiert, innen defekt , ..) dann kommt es zu solchen Probs. Einfach eine 12V 5W Prüflampe an Zündspule Kontakt 1 (+) dann sieht man was Sache ist. Alternativ ein Voltmeter, aber die Prüflampe gibt die besserenoptische Indikation.

    Lutz, startest du warm mit Halbgas, oder? Sonst säuft der Motor ab.


    Tom

  • Hallo, Lutz,


    Zündanlassschalter ok? Mal bei Zündung an am Schlüssel kippeln und schauen, ob dann ggf. auch die Kontrolllämpchen zeitweise ausgehen.


    Gruß


    Ulli

    230 SL 10/63
    220 SE 07/64
    - irgendwas ist immer...
    ----------------------------------------------------------
    vdh-Regionaltreff Münster/Münsterland
    jeden 3. Mittwoch ab 19.30 Uhr im RoadStop,
    48157 Münster, Schiffahrter Damm 315


    www.pagodentreff.de

  • Hallo Lutz


    Bei Warmstartproblemen würde ich die Batterie erstmal ausschließen. Die muss beim Kaltstart sehr viel mehr leisten.

    Die Zündspule hingegen kann bei einem Defekt, bevor sie abnippelt, während der Fahrt heiß werden und evtl. zu Startschwierigkeiten führen.

    Da der Motor warm startet, wenn Du den Zündschlüssel loslässt, tippe ich auch auf den Zündanlassschalter. Seltsam aber, dass der nur im Warmzustand ausfällt.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Lutz


    Da der Motor warm startet, wenn Du den Zündschlüssel loslässt, tippe ich auch auf den Zündanlassschalter. Seltsam aber, dass der nur im Warmzustand ausfällt.

    Ja eben, beim Kaltstart habe ich derlei Probleme nicht.


    Bei Warm-/Heißstart dagegen orgele ich einige Sekunden, gebe dabei Halb-/Vollgas (und pumpe, auch wenn das eigentlich sinnlos ist; einfach alte Gewohnheit...) bis er sich dann irgendwann schleppend entzündet, und wenn ich dann loslasse, springt er endgültig an.


    Ich lasse auch immer, ob kalt oder warm, zunächst 10-15 Sekunden die Spritpumpe laufen, bevor ich den Schlüssel drehe.

  • Falls im Regal, andere Zündspzle testen

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Ich hätte auch erst auf die Startanhebung, durch by-pass des einen oder einen der beide Vorwidestände getippt.

    Testen von Zündspulen mit Laienmitteln bedingt möglich

    Miss mal im kalten und warmen Zustand der Spule die Widersände der Primär und der Sekundärspule.
    Sie sollten sich nicht groß ändern bei Temperaturänderung.



    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Hallo Lutz,


    Kann man die irgendwie testen? Also, auch wenn man Elektrolegasthenie hat?

    Nein. Qualitativ vielleicht aber nicht quantitativ (was im vorliegenden Fall wichtig wäre).


    Hast Du die Sache in Beitrag #2 schon geprüft? Bevor das nicht gemacht ist würde ich erst mal keine Teiletauschaktion starten (die jedoch trotzdem kurzzeitig Besserung bringen kann). Voltmeter hinter dem Widerstand anschließen (d.h. an der Spule) und beim Start beobachten. Zweites Voltmeter das gleichzeitig die Batteriespannung misst wäre hilfreich; kannst das aber in einem zweiten Startvorgang kurz davor oder danach machen.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Miss mal im kalten und warmen Zustand der Spule die Widersände der Primär und der Sekundärspule.
    Sie sollten sich nicht groß ändern bei Temperaturänderung.

    "groß" ist natürlich ein dehnbarer Begriff. :-)


    Der Widerstand ändert sich 0,4% pro Kelvin was meiner unmaßgeblichen Meinung nach eine Menge Holz ist. Bei heißem Motorraum mit 60C sind das dann 16% mehr als bei 20C. Wenn dann die Widerstandsüberbrückung nicht geht kann das schon sein dass der Zündfunke marginal zu schwach ist (entspricht 30% weniger Zündenergie in der Spule).

  • Meine Spule wird handwarm und ist weiitweg von 60 Grad auch nach längerer Fahrt.
    Kann bei anderen Spulen in Verbindung mit anderen Rahmenbedingungen anders sein.

    Gut zu wissen wäre, dass er nicht gegen Null geht.

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Hobinet.


    Kann man die irgendwie testen? Also, auch wenn man Elektrolegasthenie hat?

    ich kann Dir eine schicken

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Ich meine, dass defekte Widerstände bei Kalt- und Warmstart die gleichen Probleme machen würden


    Ebenfalls wenn etwas an der Überbrückung faul wäre


    Ebenfalls wenn es der Zündanlassschalter wäre


    Du kannst die Zündspule auch mit Daumen und Zeigefinger messen. Wird die Zündspule bei Betriebstemperatur des Motors so heiss, das es weh tut, lohnt der Test mit einer anderen Zündspule.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Ich habe eine die erprobtermassen im 300er funktioniert stets im Kofferraum. Sag Bescheid Lutz.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Michael,

    Meine Spule wird handwarm und ist weiitweg von 60 Grad auch nach längerer Fahrt.
    Kann bei anderen Spulen in Verbindung mit anderen Rahmenbedingungen anders sein.

    ich kenne 6 Zylinder Flossen auch nicht und weiß nicht wo die Spule montiert ist aber ich kann mir schon vorstellen dass es Im Motorraum nach Abstellen des Fahrzeuges mit heißem Motor (100C) im Sommer nach einigen Minuten durchaus ziemlich warm wird. War auch nur als Beispiel gedacht.


    Lutz schrieb (schrub, schreibte...) ja dass der Motor erst richtig läuft wenn er den Zündschlüssel loslässt; d.h. die Batteriespannung zwecks fehlendem Anlasserstrom hochgeht. Also scheint schon etwas grenzwertig zu sein und Tausch von Komponenten ohne schlüssige Diagnose kann dann zwar kurzfristig Abhilfe bringen aber ggf. das Problem nur verdecken.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Klingt wirklich nach fehlender Startspannungsanhebung.

    aber wieso nur wenn der Motor warm ist? Das macht mich stutzig.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Ich tippe aufs Zündschloss. Einfacher Test: Überbrückungskabel mit zwei Krokoklemmen bauen, dann Auto warm fahren. Wenn der Wagen richtig heiß ist, macht ein Helfer die Haube auf und legt mit Hilfe des Kabels eine Brücke zwischen Batterie + und Klemme 15 an der Zündspule. Springt der Motor zuverlässig an (mehrmals probieren), dann bricht während des Startvorganges die Spannung an der Zündspule zusammen, was wahrscheinlich am Zündschloss liegt. Zündspule glaube ich nicht, wenn das Teil schon beim starten zickt, läuft der Wagen in der Folge auch nicht vernünftig.

    Meine Spule wird während der Fahrt übrigens so heiß, das man sie nicht mehr anfassen kann, war schon immer so, Konfiguration in Verbindung mit dem Vorwiderstand ist korrekt, Startanhebung ist deaktiviert, der Wagen startet trotzdem kalt und warm problemlos.


    Mit freundlichen Grüßen

    Maik.

    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

  • Hallo Maik


    ich weiß, dass Du ein Fuchs bist, aber müsste der Fehler ( Zündanlassschalter) dann nicht auch im kalten Zustand da sein?


    Doch wenn es sich so rausstellen sollte, Lutz, hast Du so einen Schalter? Wenn nein, an den alten Bäumen müsste ja noch einer hängen?

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Maik


    ich weiß, dass Du ein Fuchs bist, aber müsste der Fehler ( Zündanlassschalter) dann nicht auch im kalten Zustand da sein?


    Doch wenn es sich so rausstellen sollte, Lutz, hast Du so einen Schalter? Wenn nein, an den alten Bäumen müsste ja noch einer hängen?

    Moin Winfried,


    deshalb ist es nur ein Tipp, 100%ig sicher bin ich nicht.


    Warum nur warm? Elektrik verursacht manchmal die seltsamsten Fehler. Durchaus möglich, dass es durch Erwärmung erst zu Kontaktproblemen kommt.

    Aber wie dem auch sei, die von mir genannte Prüfung ist schnell und einfach durchzuführen.

    Und wenn die Prüfung ergibt, dass es nicht an der Spannungsversorgung der Spule liegt, dann geht die Fehlersuche weiter.


    Mit freundlichen Grüßen

    Maik.

    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

  • Sollte sich der Zündanlassschalter als Übeltäter herausstellen, könnte man versuchen, diesen ohne Zündschloss zu wechseln. Der ist hinten am Zündschloss angeschraubt. Alles eng dahinten, aber vermutlich ist es einfacher diesen zu wechseln als das Schloss auszubauen. Von berufener Seite hab ich gehört, dass das mit dem Lenkradschloss und der Lenksäule eine Sch….arbeit ist.


    Hallo Lutz


    Ich schicke Dir jetzt mal den Inhalt meines W112-Notfallkoffers. Dann hast Du schon mal einiges, was beim späteren Verlauf der Diagnosen hier im Forum hilfreich sein kann. Dein komplettes Zündschloss mit Schalter lege ich auch bei.



    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de