Vergaservorwärmung, Klappen im Auspuff 220Sb

  • Hallo Schrauberkollegen,


    heute habe ich den Ansaug- Auspufftrakt an der Heckflosse zerlegt und wollte einmal nachsehen ob die Heizklappen gängig oder fest sind.

    Coole Überraschung, es sind gar keine drin. die Löcher sind verschweißt, also falsche Luft zieht er keine.


    Dann habe ich mal nachgesehen und unterschiedliche Berichte über diese Dinger gefunden.

    Teilweise liefen die Autos kalt sehr schlecht, teilweise haben die Klappen gar keinen Untersshied gemacht.


    Hat jemand erfahrung wie es beim 1961er 220Sb Motor 180.941 mit Solexvergasern ist? Ich fahre den Wagen, wenn er irgendwann mal richtig läuft, nur im Sommer.

    Kann die "Klappensteuerung" durch den manuellen Choke am Anfang "ausgeglichen" werden?


    Dann bin ich auch am überlegen einfach nur eine Klappe oben gegen den Deckel rein zu punkten damit der Vergaser nicht zu viel Hitze abbekommt oder macht das keinen Sinn?


    Was ich noch gefunden habe war, das der VDH die Teile dazu hätte:


    den Rep satz Klappenwelle 111 586 0016 für 95,-€ das halt 2x.

    dazu das Gewicht 180 143 02 07 je 11,-€

    und das Gewicht 180 143 03 07 je 11,-€


    Brauche ich dazu auch den Dämpfungsfeder Rep Satz 123 140 0027 für 120,-€ (das bräuchte ich dementsprechend auch 2x) oder ist das durch die Gewichte und den Rep Satz schon erledigt?


    Scvhon mal Danke für die Hilfe.


    Gruß

    Andy

    Es ist immer gut, ein paar Benze im Haus zu haben.

  • 8|

    Nein leider nicht.

    An dem Tag wo wir das in der Schule im Unterricht durchgenommen haben war ich leider krank ;)


    Also kann ich es vergessen die Klappen nachzurüsten.


    Gruß

    Andy

    Es ist immer gut, ein paar Benze im Haus zu haben.

  • Hi,

    nach meiner Erfahrung und nach Berichten anderer sind die Klappen in unseren Breitegraden unnötig.

    Wenn sie fest sind und auf heizen stehen stören sie und tragen zur Dampfblasenbildung bei.
    Der Effekt ist wohl nicht so groß, aber eben ein weiterer Effekt.

    Wenn Du sie nicht überholst, dann lass die Dinger auf NICHT-heizen stehen.
    Ich kennen keinen Ponton der kalt schlecht läuft.
    Der 220Sb untescheidet sich beim Motor und Vergaser ja so gut wie nicht.

    Die Berichte die ich kenne lauten alle: Motor geht nach langer Fahrt aus wenn man dann in den Stop and Go Verkehr kommt.
    Bzw. Heißstart Probleme. Die Solex Vergaser haben dann noch das Ausgas-Problem.

    D.h. die Wagen starten schlecht, weil die Schwimmerkammer leer ist.
    Da hilft mir meine Hebelpumpe zum Vorpumpen.
    Der Wagen kommt bei mir kalt auch nach langer Standzeit, aber mit vorpumpen, sofort.
    Auch wenn es kalt ist.
    Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Moin Michael,


    erst mal Danke für die gute Erklärung.

    Das mit dem ausgasen stimmt, hatte ich jetzt auch schon das er nach dem abstellen und 2 Tagen Standzeit schlecht ansprang. Hat in der Garage auch etwas nach Benzin gerochen.

    Ich werde die Klappen dann erst einmal komplett weg lassen und auch kein zusätzliches Blech oben ansetzen.


    Hebelpumpe habe ich leider nicht drin. Mal sehen wie es sich nach der Zylinderkopfüberholung so ergibt. Zur Not baue ich eine ein.


    Gruß
    Andy

    Es ist immer gut, ein paar Benze im Haus zu haben.

  • Hallo Andy,

    die Hebelpumpe müsste bei Dir passen.
    Das weiß ich, da ich in meinem Ponton den falschen 941er Motor drin hatte.

    Eben genau den vom 220Sb. Da war aber die Hebelpumpe dran.

    Zur Hebelpumpe musst du folgendes wissen:

    Man kann in der Regel nicht einfach den Motorraumdeckel aufmachen und pumpen.
    Der Pumpenstößel muss beim manuellen Pumpen so stehen, dass der auch einen passablen Hub hat.

    Das passt nicht immer.

    In dem Fall muss man die Kurbelwelle per Hand ein Stück weiterdrehen.
    Ich drehe da mit der linken Hand die Kurbelwelle und unterstütze mit der rechten Hand
    über das Lüfterrad und den Keilriemen.

    Damit geht's ganz gut. Eine viertel bis halbe Umdrehung reicht in der Regel.
    Dann kann man hervorragend pumpen.

    Das muss man mögen, wenn man sich diese Pumpe verbaut.

    Dirchtungssätze gibts für diese Pumpen noch zu hauf.

    Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Wenn Deine Karre nach Sprit stinkt, schau dir mal die Auffangpfannen unterhalb der Vergaser an
    ob das Sprit drin steht.

    Wenn ja, könnte es die Dichtung an der Beschleunigerpumpe sein.

    Da tropft es gerne mal.
    Dichtungen bekommst du z.B. bei Ruddies Berlin.

    Bevor du das machst, erkundige Dich wie man die Einspritzmenge der Beschleunigerpumpe korrekt einstellt,
    oder merke dir die Position der beiden gekonterten Muttern am Beschleunigungspumpengestänge.

    In so einem Falle kannst Du auch gleich die Membran der Beschleunigerpumpe wechseln.
    Aber wenn die keine Probleme damit hast, lass die Finger davon.

    Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Stimmt, bei einem Vergaser stand Sprit in der Auffangschale. Danke für den Hinweis.

    Da schau ich mal was ich hier im Forum darüber finde, mit Vergaser kenne ich mich gar nicht aus.


    Gruß
    Andy

    Es ist immer gut, ein paar Benze im Haus zu haben.

  • Hallo Andy


    wische den Vergaser einfach trocken, reinige ihn ein wenig und dann fahre eine Runde.

    Danach sieh dir die Vergaser an wo die Suppe herkommt.

    Ich tippe auf Beschleunigerpumpendichtung.
    Lang unten an die Kante hin und schau ob es da nass ist.

    Weitere Stellen sind die Vergaserdeckeldichtung, und die Spritanschlüsse selbst.
    Wenn letzte Festziehst, IMMER mit Konterschlüssel!

    Beschleunigerpumpendichtung ist einfach gewechselt.
    Wenn du nicht weißt was die Beschleunigerpumpe ist, stelle Dich an den rechten Kotflügel und schau
    auf deine Vergaser. Die haben einen quatratischen Kasten mit einem Hebel durch die Mitte.

    Das sind die Beschleunigerpumpen.

    Bild folgt.
    Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • WOW DAS WAR MAL NE GENAUE HILFE :thumbsup:


    Vielen, vielen Dank, genau so werde ich es machen. Wird allerdings noch etwas dauern, habe die falsche Kopfdichtung bekommen.

    Aber ich werde berichten wenn ich wieder alles zusammen habe.


    Gruß
    Andy

    Es ist immer gut, ein paar Benze im Haus zu haben.

  • Hallo Andy,


    Falsche Kopffichtung heißt was?


    Vor 2 Jahren war die Kopfdichtung für den 220SB nirgens mehr lieferbar. Selbst Mercedes verkaufte die Dichtung vom Unimog für den 220SB. Der Brennraumausschnitt beim Unimog ist größer, sonst sind die Dichtungen identisch. Aber dadurch entsteht ein unschönder Spalt zwischen Kopf und Block.


    Ich habe damals lieber die Vom 220SEB genommen. Die SEB und SB haben identische Brenntäume. Nur den Bereich des Kettenkastens musst Du dann leicht anpassen. Aber das ist kein Ptoblem und kein Risiko.


    Mehr dazu auch bei:


    Zylinderkopfdichtung W111 220SB 1800164620


    Grüße


    Christian

  • Nabend Christian,

    Danke für den Link.

    Da hast du mir einen großen Gefallen damit getan.

    Ja die haben mir die große Dichtung gesendet.

    Werde jetzt wohl in den sauren Apfel beißen und die Originale für 250 € kaufen müssen :cursing:


    Ich meine, dass ein Händler für etwas Besonderes einen Aufschlag macht ist ja in Ordnung. Aber den fünffachen Preis finde ich schon echt heftig.

    Wäre wirklich eine Überlegung wert bei Elring in großen Stückzahlen einzukaufen und es dementsprechend an die Kollegen zu verteilen .


    Gruß

    Andy

    Es ist immer gut, ein paar Benze im Haus zu haben.

  • Hallo Andy,


    Ich würde echt wieder die vom 220SEB nehmen. Kostet auch deutlich unter 100Euro. Und nur schnell den Bereich des Kettenkastens gekürzt ist keine Zauberei.


    Hat bei mir problemlos geklappt.


    Anbei Fotos, in denen die Dichtung vom SEB unter der vom SB liegt. Du siehst alles identisch bis auf Länge des Kettenkastens. Auf den anderen Bildern siehst Du den Schnitt. Mach ihn etwas schräg, dann dichtet es besser. Bei der Montage dann ein ganz wenig ölfestes Silikon aus der Tube drauf.


    Christian

  • vielen Dank, auch eine gute Idee.


    Ich habe mich jetzt dazu durchgerungen die teure Dichtung bei der Dame zu bestellen.

    die Hoffnung dass ich die nächsten 50 Jahre das nicht mehr auseinander nehmen muss.


    Wenn man das dann auf das Jahr umrechnet ist es wieder in Ordnung.

    Ihr seht man kann sich alles schön rechnen :/


    Gruß Andy

    Es ist immer gut, ein paar Benze im Haus zu haben.