Nutmutterschlüssel 186 589 11 07 00 Nachfertigung

  • Ich denke, dass mich hier noch nie eine "Diskussion" derart belustigt hat!


    Das soll natürlich nicht meinen Dank an Michael für dessen besonderen Einsatz zur Entstehung dieses

    unzweideutig erotischen Werkzeugs schmälern.



    Und dir Uli danke ich herzlich für dein derart ehrliches Coming Out,

    und erlaube mir, darauf einzugehen - zwischen den Zeilen ***


    Hehe, Harald,


    hast du noch nie einen der großen Gedore-Drehmomentschlüssel (die, die komplett aus Alu sind) mal einfach so in die Hand genommen und dessen handschmeichlerische Qualitäten und seine Ausgewogenheit genossen?

    *** Leider nein, solch edles Teil habe ich nicht...:wacko:


    Oder den feinen "Klicks" eines nagelneuen, schlanken Wera-Ratschenringschlüssels gelauscht?

    *** Bei mir klicken zwar auch Ratschen-Ringschlüssel, jedoch die vom NETTO-Ramschtisch - und die klingen leider gar nicht erotisch...


    Dich über die feinstufige, einhändige Verstellbarkeit und den sagenhaften Grip einer neuen Kipex Aligator gefreut?

    *** Ich habe nicht mal eine Ahnung, was für ein Gerät das ist, und welche Geräusche es in die Werkstatt haucht...


    Die schillernden Oberflächen makellos gedrehter oder gefräster Teile mit leuchtenden Augen bewundert?

    *** Hmmmmm - doch - schon; aber das hat mich in keinster Weise erregt. Bin ich gefühlskalt??? =O


    Ein perfekt gedrehtes Gewinde Gang für Gang mit den Augen nachverfolgt?

    *** Also ich nehme da eher eine Mutter zur Hand und prüfe die Perfektion so...


    Oder auch in einer ehrwürdigen, in Jahrzehnten gealterten Motorenschmiede die verwitterten, aber immer noch präzisen Schlüssel, Stecknüsse und Gewindeschneider in ihren ölgeschwärzten Kästen betrachtet, dabei über Sein und Nichtsein, das Altern und den Wert des Gegenständlichen nachsinnend?

    *** Wenn du mich so ehrlich fragst, kann ich nur ganz ehrlich antworten:

    Ich schaue mich da natürlich auch um, aber eher in die Richtung, einen Weg hindurch zu finden, ohne meinen locker geschlungenen Cashmere-Schal zu bekleckern.


    Ja, ich gestehe ganz offen:

    Für mich hat gutes Werkzeug etwas eindeutig erotisches.

    Auch völlig losgelöst von seinem eigentlichen Zweck.

    *** Ist es verrucht zu erwidern, dass mich dann und wann in meiner Oldtimer-Garage auch erotische Gelüste befallen?

    Dann, wenn meine Liebste vorfährt - und ich mich blitzartig vom Schrauber zum Schwerenöter verwandle...:thumbsup:




    :thumbsup:

  • Solch ein "wundervoller" Schlüssel ermöglicht dann solches:

    B.t.w. der Schlüssel passt phantastisch !!!

  • Goooooooiiiiiiiil!
    Danke für die Bilder.

    Dafür hat es sich gelohnt.

    Super!

    PS: Du hast ein Montageeisen an den Dreiarmflansch montiert, um ein Gegendrehmoment zu haben oder?

    Kannst Du über die Wählhebel nicht Rückwärtsgang und 4. Gang gleichzeitig einlegen?
    Dann wärs auch blockiert.

    Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.


  • Kannst Du über die Wählheben nicht Rückwärtsgang und 4. Gang gleichzeitig einlegen?
    Dann wärs auch blockiert.

    ich müsste einfach nur auf Parken stellen, (Automatik)

    mag das aber nicht, hab schon gebrochene Parksperren gesehen.

    Lieber von Hand gegenhalten.


    Ralph

    REGEL;

    schreibe im Internet nur, was du dich traust, dem gegenüber auch in Persona jederzeit ins Gesicht zu sagen!

    ?(

  • ...dieses Werkzeug ist ja bereits an sich hoch-erotisch, das habe ich inzwischen kapiert...:love:


    Aber das nun auch im VDH die Kauf-Gründe - bzw. -Gelüste - berücksichtigt und diese Hand- und

    Gemüts-Schmeichler auch noch artgerecht verpackt werden, das schlägt doch wirklich alles...:thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Nochmals herzlichen Dank an Michael und Horst!

  • Der Schlüssel passt so "geil" dass ich Mühe hatte, ihn nach Anzug der Mutter wieder runter zu bekommen.

    Er wollte am Getriebe verbleiben....

  • Harald OM621 -> Tja, VDH, Very Dirty and Hot

    Breiti -> Sollten wir bei der nächsten Aktion 1/10 unter Maß bleiben?


    Konntest Du ihn mit kippeln dann leicht lösen oder wir "fest" war er?
    Bitte solch Dinge rückmelden, damit wir nachbessern können, falls wieder eine Nachfertigung notwendig wird.

    Danke

    Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Er sass richtig fest (lag nicht an der Sicherungshülse.

    Ich musste ihn mit einer Großen Zange und Hammerschlägen zum rauskommen "bewegen"

    Der Schlüssel sass auf der Mutter fest, die Mutter war keine alte verdengelte wie auf dem Bild zu sehen.


    Also ja, ich würde bei der nächsten Serie ein klein wenig Untermass vorschlagen an den Flanken der Nuten.

  • Ah Ok, bei der gelösten Mutter.
    Verstehe.

    Die Nutbreite wird an der Mutter mit 6mm angegeben

    Mein Schlüssel hat nach Mess-Schieber exakt 5,9 mm (aufs 20tel genau)
    Sollte reichen.


    Ich würde vorschlagen auf 5,8 oder 5,85mm zu gehen.


    Vielen Dank
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Das war nicht viel, dann eher nur 0,05

    REGEL;

    schreibe im Internet nur, was du dich traust, dem gegenüber auch in Persona jederzeit ins Gesicht zu sagen!

    ?(

  • Ok, ich muss mein Einwand revidieren.

    Ich habe ein weiters Getriebe zerlegt (zur E-Teil Gewinnung )

    Dort ging dir Mutter absolut problemlos vom Schlüssel runter.

    Auch diese Mutter war neuwertig und unbeschädigt.


    Somit sollte man wohl ehr davon ausgehen, dass die erste Mutter bei mir ein Einzelfall war.

    REGEL;

    schreibe im Internet nur, was du dich traust, dem gegenüber auch in Persona jederzeit ins Gesicht zu sagen!

    ?(

  • Hallo Breiti,

    naja schauen wir mal.
    Sollten sich nich mehr mit dem Problem melden, gehen wir 5/100tel weiter runter.

    Danke auf alle Fälle für die Rückmeldung.
    Viele Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Nochmals herzlichen Dank an Michael und Horst!

    Ich frage mich die ganze Zeit, was das für eine Konfektionsgröße ist, so gemessen an der Schlüsselgröße ? :/:/

    REGEL;

    schreibe im Internet nur, was du dich traust, dem gegenüber auch in Persona jederzeit ins Gesicht zu sagen!

    ?(

  • Hallo Breiti,

    die Konfektionsgröße wurde beim Verpacken leider nicht berücksichtigt.
    Da bei dieser Art Verpackungsmaterial ein reziprokes Verhältnis von Preis zu Stoffmenge einhergeht,

    konnten wir, um die Porto und Verpackungskosten in Grenzen zu halten, mit dem Material nicht noch weiter runter
    gehen.

    Vielleicht hilft das als Erklärung.

    Ich bitte um Ihr Verständnis.

    Viele Grüße
    Michael
    Verpackungsbeauftragter

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Mit Werkzeugstahl kenne ich mich nicht aus, deshalb die Frage. Kann der Nutmutternschlüssel eigentlich rosten?

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Winfried,

    Kann der Nutmutternschlüssel eigentlich rosten?

    Rostfrei - gibt es nicht beim Stahl, da müssten wir auf Gold oder Platin gehen;)

    Ich will sagen, jeder Stahl rostet, die Frage, ist wie anfällig ist er dafür.
    Der Nutmutternschlüssel ist aus 42CrMoV4 und damit ein mit Chrom und Molybdän vergüteter Stahl mit ursprünglich 42% Kohlenstoff.

    Er ist noch mit weiteren Zusätzen versehen, aber erst ab einer bestimmte Menge nimmt man die Zusätze in die Benamsung auf.
    Das ist wie bei den Lebensmitteln :D.

    In diesem konkret Fall wurde der Schlüssel auch noch oberflächengehärtet.
    Daher diese grau-matte Farbe.

    Der Stahl ist rost-unempfindlich.
    Trotzdem wird er irgendwann mal flecken zeigen.
    Inbesondere wenn er mit Säuren in Kontakt kommt.
    Das ätzt die Oberfläche an, vergrößert diese damit und er wird anfälliger für Sauerstoff.

    Da reicht dann manchmal schon ein Fingerabdruck.
    Vielleicht hat das schon mal jemand gesehen.
    Rostiger Fingerabdruck auf sonst blankem Stahl.

    Also wenn er gereinigt oder etwas eingeölt ist, sollte nichts passieren.

    Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.