Update: Nachfertigung Stoßdämpfergelenke Niveauregulierung W126, W116, W114/115, W123, S123

  • Ich habe mich ja vor etwa einem Jahr an die Nachfertigung der hinteren Niveaugelenke und deren Erprobung gemacht.

    Ich hatte ursprünglich Meyle Gelenke aus dem E61 5er BMW umarbeiten lassen. Alle erprobten Gelenke sind bislang ohne Beanstandung. Allerdings wurden von den Testern oft Bedenken bezüglich der doch recht geringen Materialstärke der Grundplatte geäußert. Obendrein hatte ich nach recht kurzer Zeit unerfreulichen Kontakt mit der Rechtsabteilung von Meyle die mir eine Umarbeitung ihrer Gelenke untersagt hat.

    Also musste eine insgesamt bessere Lösung her, schließlich ist es mir ein Anliegen perfekte Teile zu verkaufen von denen ich auch weiß in welchem Land sie produziert werden (steht bei Meyle nirgends drauf).

    Ich habe nach einigem Suchen im NFZ Bereich ein überaus geeignetes Gelenk gefunden das sehr stabil ist und in Europa gefertigt wird. Davon habe ich jetzt 20 umgearbeitete am Lager, passend für alle W114/115, W116, W126 und frühe W/S 123.

    Die späte Variante welche mit der Lochscheibe angezogen wird, wird zusammen mit der Lochscheibe ab Januar verfügbar sein.

    Der Preis für die Gelenke liegt bei 100.-

    Ich werde die Tage auch noch einen kleinen Artikel für die Clubzeitung schreiben.


    Niveauvolle Grüße

    Markus

  • Hallo Markus,


    der W123 Club befasst sich auch mit dem Thema Niveau-Stoßdämpfer. Vielleicht ist ja eine Zusammenarbeit möglich?

  • Hallo Markus,

    Allerdings wurden von den Testern oft Bedenken bezüglich der doch recht geringen Materialstärke der Grundplatte geäußert.

    ja, ich weiß, ich habe auch gemeckert :-)


    Aber halten tun sie, trotz zig' Kilometern auf holprigen Landstraßen und völlig überladen (siehe Lage Hinterrad im Bild).


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Ja, dann halten die neuen 10 mal! .-)

    Das mit dem w123-Club würde natürlich Sinn machen. gibts da nen Ansprechpartner?


    Viele Grüße

    Markus

  • So, gerade mal durchgelesen. Nachdem die ja zusammen mit Meyle die Gelenke jetzt nachfertigen und explizit vor dem Einbau meiner bisherigen warnen, sind die vermutlich nicht der richtige kooperationspartner. :-)

    Ich habe auch die dünnen Gelenke mehreren Test unterzogen, habe sie zerflext, und auf der Hydraulikpresse bis zur Zerstörung überlastet bis ich zu dem Schluss gekommen bin: ja, das kann man machen.

    Aber es ist ja gut wenn sich um das Gesamtthema Niveaudämpfer jetzt jemand kümmert.

    Viele Grüße

    Markus

    P.S. wenn sich ein namhafter Zubehörhersteller um die Qualität seiner anderen Produkte auch so rührend kümmern würde gäbe es bestimmt keine zu großen V70II Querlenkerlager oder w126 Traggelenke bei dem vorher das originale Werkzeug verreckt bevor man sie einpressen kann...

  • Hoi Markus,


    das klingt ja wie ein Krimi. Ich hätte nie gedacht, dass die M. Rechtsabteilung hier mitliest....

    Die Anfänge 123 - /8 - etc. Hydraulikzylinder-Frage kenn ich aus dem 123 Forum, wo darüber diskutiert wurde. Da hat der Club wohl nachgezogen... Ich muss die mal fragen, ob die mir auch nur einen Dichtsatz für den Zylinder zuschicken würden, weil deren Preis ist doch eher DB....


    Toll, dass Du nun ein anderes Gelenk gefunden hast und ggf. komme ich auch darauf zurück. Danke für dein Engagement. Ich bin seit der Limo ja bekennender Niveau-Fan und hab auch grösstenteils meine Nachrüstsatz für das Coupe zusammen...


    Beste Grüsse

    Olof


    P.s.: Der Bremsenreinigertip war super. Wenn man dann noch einen Staubsauger anstatt Lappen nimmt - mein Sitz war nach 5 Minuten wieder wie neu und Du hast die Fettflecke ja gesehen...


    P.p.s. War auch mal neugierig, kann das Foto aber aus "Sicherheitsgründen" nur als Link anhängen...

    http://www.kuehnholz.ch/MB/for…iveau/Niveau_Dichtung.jpg

  • Hallo Olof,


    für das W124 T-Modell kostet ein Stoßdämpfer bei Mercedes,


    Netto: 689,50 €


    mit 16% MwSt.: 799,82 €


    mit 19%MwSt.: 820,51 €


    Ich frage mich nur, was kann der Stoßdämpfer von Mercedes besser als der Stoßdämpfer von Sachs (102 811)?


    Bei daparto gibt es im Moment 22 Händler, die den Stoßdämpfer von Sachs pro Stück, in einem Preisrahmen von 176,55€ bis 230,45€ inklusive Versand anbieten.

  • Hallo M.

    vielen Dank aber ich denke ich werde auf eine Kontaktaufnahme verzichten. Wer ohne jemals mit mir gesprochen zu haben oder gar eines meiner Gelenke in den Händen gehalten zu haben vor dessen Einbau warnt, mit dem möchte ich nichts zu tun haben. Mir ging es in erster Linie um eine praktikable Lösung in einem für einen Einzelunternehmer sinnvoll stemmbaren Rahmen. Reich wird man mit sowas nicht. Auch habe ich mir viel Mühe/kosten mit der Prüfung der Teile gemacht und insgesamt Teile für fast 1.000.- verschenkt/ zerstört. Alle getesteten bzw verkauften Teile funktionieren bislang unauffällig und sollte jemand sein Ersatzteil zurückgeben wollen darf er das gerne tun. Ich stehe zu meinen Produkten. Etwas schlecht zu reden ist eben deutlich einfacher als selbst etwas herzustellen. Mögen die vom 123er Club nachgefertigten Gelenke und Dichtungen ihren eigenen Ansprüchen genügen...


    Viele Grüsse


    Markus Trompka


    Ebay: matrom1

  • Hallo Markus,


    ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass sich der W123-Club auch mit dem Thema beschäftigt.



    Hallo HaWa,


    da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt.

    Die Stoßdämpfer die Mercedes verkauft, werden doch auch von Sachs hergestellt oder irre ich mich da?

    Sollte dem so sein, würde mich interessieren, ob es zwischen dem Stoßdämpfer der für Mercedes hergestellt wird und dem der im Ersatzteilhandel angeboten wird, es da Unterschiede gibt oder sind die 100% identisch?

  • Hallo Michael,

    Sollte dem so sein, würde mich interessieren, ob es zwischen dem Stoßdämpfer der für Mercedes hergestellt wird und dem der im Ersatzteilhandel angeboten wird, es da Unterschiede gibt oder sind die 100% identisch?

    das Mercedesteil hat normalerweise (immer?) den Stern drin, das Zubehörteil nicht. Und statt 100% halt 1000% Gewinnmarge drauf. Bei Oldtimerteilen die es sonst nicht gibt auch noch deutlich darüber. Das ist das amerikanische Geschäftsmodell dass das deutsche zu Zeiten von Schrempp abgelöst hatte (teilweise noch mit japanischen Ideen drin).


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Hallo Michael,

    ich wollte Dich auch in keinster Weise irgendwie angreifen oder so. danke für den Hinweis.

    Bei den Dämpfern ist es so wie meine Vorredner gesagt haben. Allerdings gibt es die 123er Dämpfer leider aktuell nirgends mehr...

    Viele Grüße

    Markus

  • Hallo Markus,


    alles in Ordnung, ich fühle mich auch in keiner Weise angegriffen. Ich kann dich auch sehr gut verstehen, da macht und tut man, dass das Ganze auch Hand und Fuß hat und nur weil, dass was man gemacht hat, keinen Stempel hat, bekommt man mit Anlauf einen Tritt in den A...sch. Für mich hast du nur, über die Widrigkeiten, aus deinen Arbeitsalttag berichtet.