Beledern Türverkleidung W111

  • Servus Zusammen


    ich möchte mich in der nächsten Zeit ans Neubeledern meiner Türverkleidungen im W111 Cp wagen. Die Pappen der Türen sollten wenig Probleme bereiten, da diese flach und einfach sind.

    Etwas mehr Respekt dagegen habe ich vor den Taschen und Armlehnen, bei letzteren vor allem wegen der kleinen Keder.


    Hat das hier schon mal jemand gemacht und kann Erfahrungen mitteilen, zB

    - welche Keder geeignet und wo am besten zu haben sind und natürlich

    - wie vorgegangen wurde? Ist zB Nähen (habe keine Ledernäh-fähige Maschine) zwingend oder genügt kleben?


  • Hallo Paul


    Ich habe es gemacht. Komplett mit nähen, allerdings mit Kunstleder. Die Türpappen und oberen Lederabdeckungen an den Scheiben sind mit Leder auch kein Problem. Aber die Armlehnen mit Keder gehen nicht ohne Nähmaschine. Kleben geht nicht, das hält nie. Diese Armlehen kann man von den Ablagefächern abschrauben. Das erschliesst sich bei der Demontage. Die Ablagefächer zu beledern geht nur, wenn Du entweder megadünnes Leder hast oder gutes Autoleder spaltest, dünnst, das ist selbst kaum zu machen. Das muss nach allen Ecken gezogen und gedehnt werden. Das Bekleben erfolgt in kleinen Schritten Stück für Stück. Nicht wie man meinen könnte, alles mit Kontaktkleber einpinseln und nach Trocknungszeit zusammenpressen. Ich suche Dir mal ein Video, dass die Vorgehensweise erklärt.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo nochmal Paul


    Bei den Videos meine ich nicht die Näharbeiten sondern das bekleben der dreidimensionalen Rundungen



    und auch hier


    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Wenn Du die Armlehnen von den Staufächern abschraubst kannst Du das alte Leder abmachen, dann vorischtig auftrennen und die Teile als Schnittmuster verwenden. Den Keder kannst Du wieder verwenden, denn der wird ja auch mit dem neuen Leder bezogen.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Oder aber, Du besuchst Deinen Vater und kommst mit den Armlehnen und dem Bezugsmaterial zu mir.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Winfried


    vielen Dank für die detaillierten Hinweise und Videolinks!

    Von Vorteil ist, dass ich einiges an Material doppelt habe, so zB die Fensterschlüssel, einige Armauflagen und Türtaschen (teils mehrfach, aber leider alles nur rechts). Somit könnte ich aber immerhin üben bzw. könnte ohne gleich den Wagen zu zerlegen und - schlimmer - halb stillzulegen, in aller Ruhe die ersten schwierigen Schritte machen.
    Allerdings macht mir das mit dem gespaltenen Leder für die Türtaschen nicht gerade Mut. Da ich aber ohnehin auch färbe, könnte ich mir extra dünnes Leder organisieren - man würde, sofern die Textur der Oberfläche sehr ähnlich bleibt, keinen Unterschied erkennen.

    Hast du eine Ledernähmaschine oder hast du die Keder ausser Haus gegeben?

    Auf dein Angebot komme ich gerne zurück und meinen Vater könnte ich durchaus mal wieder besuchen :)

  • Hi Paul


    ich habe eine alte Haushaltsmaschine die das noch kann, die neuen können das nicht

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hi ihr!


    Wie habt ihr die Struktur in das (Kunst-)leder bekommen? Bei mir ist im oberen Teil alle ca. 5cm eine Linie im Kunstleder.


    Leider hat wer Lautsprecher in die vordertüren montiert. Daher muss ich auch irgendwann Mal neue türpappen beziehen (oder beim nächsten Besuch in ornbau einen passenden Satz aussuchen).


    Grüße,

    Michael

  • Hier mal eine Möglichkeit, wie man beim W111 Coupe die Armauflagen an den Türpappen nachfertigen kann


    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Beim Coupe sind die Pappen glatt

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de