W108 - Polster der Fensterkurbeln

  • Hallo Mercedes-Freunde,


    es ist zugegebenermaßen nicht unbedingt ein existenzielles Problem, aber dank Lockdown und Homeoffice gelange ich mittlerweile auch an Themen dieser Kategorie ;-)


    Als ich meinen W108 (280 SE, 3/71) gekauft habe, boten die Fensterkurbeln ein interessantes Bild. Der französische Vorbesitzer hatte mediterrane Lässigkeit an den Tag gelegt und so waren drei Kurbeln wie die links auf dem Foto abgebildet montiert (Version 1) und hinten links die rechte von dem Foto (Version 2). Während die Kurbeln der Version 1 mit einem gut erhaltenen Polster ausgestattet waren und insgesamt einen guten Eindruck machten, war Version 2 angeschraubt (!) und es fehlte das Polster (es fehlte ja auch eine Öffnung). Das Ding hatte in dem Auto offensichtlich gar nichts zu suchen. Flugs hatte ich eine weitere Kurbel der Version 1 erworben und ein Polster und siehe da - das Polster passte zwar von der Größe, aber die Klammern standen so, dass ich es nicht aufschieben konnte. Erst mit ein bisschen Verbiegen konnte ich die Kurbel befestigen, aber es blieb eine kleine Lücke am Ende zum Knopf hin. Liegt das nun am Polster? Aber von denen gibt es doch nur eine Version, oder??? Mittlerweile frage ich mich sogar, ob die drei Kurbeln der Version 1 wohl überhaupt die Originalen? Die Knöpfe z.B. an den Ausstellfenstern sehen ja auch aus wie die rechte Kurbel. Jaja, Probleme hat der Mensch ;)


    Weiß jemand etwas dazu?


    Viele Grüße

    Christoph

  • Hallo Christoph,


    die linke Kurbel ist definitiv falsch - sie ist aus einem W123.

    Die rechte Kurbel ist korrekt aus einem W108.

    Auch von der Kurbel gibt es 2 Ausführungen - die frühe geschraubt wie beim W111 (oben) und eine späte gesteckt (unten die auch im W116 verwendet wurde).

    Effektiv musst Du je nach Kurbelmechanik die entsprechende Kurbel verwenden und kannst sie auch gemischt einbauen, da man den Unterschied von außen nicht sieht.

    Die Polster sind befestigungstechnisch natürlich unterschiedlich, da das späte Polster die Kurbel verriegelt.


    Gruß Bernhard

  • Vielen Dank euch beiden! Da lag ich mit meinem Verdacht, dass alle drei Kurbeln nicht die richtigen sind, also schon ganz richtig. Dann habe ich jetzt wenigstens wieder eine schöne Abendbeschäftigung, Fensterkurbeln im Internet suchen. :) Nach Ornbau sind es leider von hier 450 km...

  • Hallo,


    bei den frühen 108ern (65-67) gab es meines Wissens sogar noch die Heckflossenkurbel (110 760 0402) - sieht aus wie die obere in Bernhard's Bild, nur mit dem deutlich kleineren Knauf. Diese Kurbel wurde auch mit einer Senkkopfschraube befestigt.

    Schaue ich in den Teilekatalog, dann hat Mercedes die Teilenummer der späten W108er Kurbel (108 760 0202, die untere Kurbel in Bernhard's Bild, 1970/71er Ausführung) wohl in die 123er Nummer (123 760 0102) ersetzt - das sind die die Exemplare, die Christoph in seinem Fahrzeug vorgefunden hat (das Exemplar links im Bild des ersten Beitrags).
    Vielleicht hat der Vorbesitzer ja nur brav Neuteile beim Freundlichen geordert....?


    Das eigentliche Problem dürfte aber weniger die Beschaffung der passenden Kurbeln - davon haben viele überlebt - als vielmehr die Beschaffung der korrekten Kurbelpolster sein.

    Die Flossen- & 108er-Polster bestehen aus einem gestanzten/gebogenem Blech, welches

    - mit Schaumstoff belegt,

    - auf der Unterseite mit schwarzem &

    - auf der Oberseite mit zur Innenausstattung passendem Vinylleder versehen wurde.

    Die beiden Leder wurden umlaufend miteinander verschweißt & zugeschnitten.


    Das Problem ist genau diese Schweißnaht - sie platzt im Laufe der Zeit auf, wodurch der gelbliche Schaumstoff aus dem Innern hervorschaut & das Polster äußerst unansehnlich wird.


    ...und da es beim W108 leider nicht nur die zwei oben erläuterten Ausführungen hinsichtlich der Polster Befestigung, sondern auch viele verschieden Farben & Leder-"Maserungen" für die Polster selbst gibt, ist die Suche nach diesen Teilen in tauglichem Zustand passend zum eigenen Fahrzeug meist alles andere als trivial...


    Beim W123 hat man das "Platzende Polster" Problem dann dadurch gelöst, dass man eine Hartplastikabdeckung auf das Trägerblech des Kurbel-"Polsters" aufgebracht hat.



    Gruß,


    Gerd


    PS:
    Woher ich die Teilenummer für die späte Kurbel mit Klemmbefestigung durch das Polsterblech habe (...im Netz findet man unter der Nummer auch andere Kurbeln):

     

  • Lieber Gerd,


    ich verneige mich angesichts deines Wissens und deines Engagements vor dir! Die Suche nach dem passenden Polster ist in der Tat schwierig, aber ich habe es mir nun schlußendlich leicht gemacht und den Sattler meines Vertrauens damit beauftragt, die Polster korrekt zu beziehen. Und nachdem ich nun endlich darüber aufgeklärt bin, welche Kurbel wirklich unter die Polster gehört, betrachte ich mein „Problem“ als gelöst. Wenn derzeit nur alles so einfach wäre :/


    Vielen Dank euch allen!

  • Hallo Christoph,

    im Laufe des Jahres 1971 wurden Baureihenübergreifend die Fensterheber

    von geschraubter auf polstergesicherte Montage umgestellt.

    Wahrscheinlich ist bei deinem Fahrzeug die Abweichende Türe gegen eine etwas ältere gebrauchte getauscht worden.

    Gruß HaWA