Schlauch für Reifen, Frage zu Größenverwendbarkeit

  • Hallo zusammen,


    für unseren Goliath Goli brauche ich Schläuche. Die Reifen haben eine Größe 6.40 - 13. Nun hatte ich mir welche bestellt die für die Größe ( sogar bis 6.70 ) passen sollen, aber auch für anderen Maße von 155 - 13 bis 175/70 - 13 und 5.90 - 13. Der Schlauch ist deutlich kleiner im leicht aufgepumpten Zustand als der alte Schlauch ( aufgedruckte Maße 6.40 und 6.70 ). Im leicht aufgepumpten Zustand ( also schon stramm ) müsser er sein Maß noch um 50% erhöhen um z.B. die Breite des Reifens zu erreichen.

    Michelin empfielt einen Schlauch für die Reifengröße der ab Größe 185/70 bis 205/70 entsprechend 6.40 - 7.50 passt.


    Wer kennt sich aus: kann dieser kleine Schlauch tatsächlich für den Reifen passen? Ich habe irgendwie Respekt davor den Schlauch soweit aufzupumpen, bis er den Reifen ausfüllt.


    Grüße


    Tom

  • Hallo Tom,

    ich kann Dir nur aus meiner Erfahrung berichten. Ich musste mal ein Fahrzeug mit Schlauch fahren, weil ein Reifen Luft verlor und es auch eine seltene Felge war. Er hatte die Größe 185x15 und der Schlauch war kleiner. Die Folge war, dass der Reifen whd. der Fahrt gewummert hat, weil offenbar immer an einer Stelle ein Hohlraum war.

    Ob sich das bei den Geschwindigkeiten des Dreirads bemerkbar machen würde, ist aber eine andere Frage.

    (Könnte noch ein paar Neuteile für ein Dreirad hier haben)


    Gruß

    Carl

  • Wenn der Schlauch für 6.70/13 ausgelegt ist, sollte er auch bei 6.40/13 passen. Und natürlich ist der Schlauch im nicht oder leicht gefüllten Zustand etwas kleiner als der Reifen. Schließlich passt sich der Schlauch nur so bei entsprechendem Luftdruck der inneren Kontur des Reifens an. Ist der Schlauch zu groß gewählt, könnten sich Falten bilden und das wäre schlecht.


    Der Reifen mit dem vermeintlich zu kleinen Schlauch hat auch nicht wegen eines Hohlraums gewummert, sondern wahrscheinlich einfach wegen einer Unwucht. Eventuell saß der Reifen nicht korrekt auf der Felge, das kann bei der Verwendung von Schläuchen durchaus passieren.
    Der Schlauch dehnt sich beim aufpumpen gleichmäßig aus, da gibts keine Hohlräume. Wenn der Schlauch zu klein ist, wird er überdehnt und platzt in der Folge, das war’s dann.


    Mit freundlichen Grüßen

    Maik.

    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

  • Hi Carl,


    danke für die Antwort.

    Falls du was an Teilen hast, lass es mich doch bitte wissen, evtl. kann ich ja was gebrauchen.


    Hallo Maik,


    der alte Schlauch hatte den Aufdruck 6.40 - 13 und 6.70 - 13 und ist deutlich größer als der, den ich bekommen habe, aber passen soll. Schon ganz gut aufgepumpt hat der neue Schlauch einen Außendurchmesser von 530mm, der Reifen innen aber ca. 610mm am größten Durchmesser. Zur Breite des Reifens müssten ca. 50% beim dem Schlauch dazukommen, um den Reifen innen aufzufüllen.


    Das mit dem Hohlraum beim Carl kann ich mir allerdings auch nicht vorstellen aus deinen bereits genannten Gründen.


    Ich will ja nicht die Kompetenz des Reifenwerks Heidenau in Frage stellen aber mir ist das irgendwie unheimlich, einen Schlauch um so viel mehr aufzupumpen wie es hier notwendig ist. Zumal ich vorne nur ein Rad habe...


    Grüße


    Tom

  • Hallo Tom,

    ich habe hier alte Schläuche aus den 60ern , 640x13 und 640x15, die sind tatsächlich umfangreicher als die heutigen vergleichbaren Schläuche.

    Bei den alten 6.40x15-Reifen hier gibt es sogar sichtbare unterschiedliche Höhen - Durchmesser bei den einzelnen Herstellern, tlw. waren sie runderneuert.


    Was den Heidenau-Reifen betrifft , kann ich Dich beruhigen: ich fahre den 6.40x13 Heidenau auf 4,5K x13 Pontonfelge mit modernem Schlauch. Da habe ich keine Probleme festgestellt.


    i.S. Dreirad melde ich mich mal gelegentlich per p.N.


    mfg

    Carl

  • Hallo zusammen,


    auf den neuen Schläuchen sollte doch die Größe stehen, damit sind doch dann alle Klarheiten beseitigt. Im schlimmsten Fall würde ich nochmal bei Heidenau nachfragen, da wird man ja eine verlässliche Antwort bekommen.


    Neue Schläuche sind immer etwas kleiner als bereits benutzte, damit sich bei der Montage keine Falten bilden können.

    Nach einiger Zeit sind die Dinger dann auch so groß wie die alten Schläuche, deshalb sollte man beim Reifenwechsel auch immer neue Schläuche verwenden.


    Mit freundlichen Grüßen

    Maik.

    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

  • Hallo Maik,


    auf den Schläuchen ( Marke Kabat, wird aber über Heidenau vertrieben ) steht nur 155/70 - 13 und 165/70 - 13. Also keine anderen Größen. Umrechnungsgröße beim Reifen 6.40 - 13 nach Radial ist 185/70 - 13 lt. dieser Liste https://www.kuhnert-anhaenger.de/reifengroessen.html Also: Passt demnach nicht, weil zu klein.


    Heidenau sagt: Ja, kein Problem, geht bis 6.70 - 13.


    Demnach kann man den Schlauch auch 50% mehr aufpumpen als die aufgedruckte "Nenngröße" ist?

    Wenn ich bei "MOR" nach einem Reifen 6.40 - 13 schaue, wird mir ein Schlauch Größe 185 - 205/70 -13 6.40 - 7.50 empfohlen.


    Bei Kreissler wird der kleine Kabat Schlauch bis 6.15 - 13 empfohlen, der für 6.40 hat die Größe 175/185 - 13, 6.40 bis 6.90 - 13. Dann scheint mir doch eine Nummer größer sinnvoller zu sein als der ganz kleine? Der sollte dann auch nicht zu groß sein, daß sich Falten bzw. Knicke bilden könnten.


    Grüße


    Tom

  • Hallo Tom,


    auf vielen Schläuchen werden nur die Standard-Größen bezeichnet, die Dinger haben aber einen viel größeren Bereich, der von der jeweiligen Schlauchgröße abgedeckt wird. Wenn Heidenau explizit sagt, der Schlauch geht auch bis 6.70-13, dann sollte man sich da auch halbwegs drauf verlassen können.


    MfG

    Maik

    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

  • Hallo Tom,

    ich habe heute mal meine Rechnungen von damals durchgesehen. Die Schlauchgröße ist nicht explizit genannt.

    Ich glaube mich aber zu erinnern, dass da u.a. die Größe 165 draufstand.

    Mehr kann ich leider nicht sagen.

    Ich würde mich aber auch auf die Auskunft von Heidenau verlassen. Mein Ansprechpartner dort war der Vertriebsleiter H. Oleynik, mit dem ich auch die Neuauflage von anderen Reifengrößen , auch WW, besprochen hatte.

    mfg

    Carl