Klimakompressor W111

  • Hallo Forumexperten,


    habe heute wieder einen Anlauf genommen die Klimaanlage zu aktivieren,
    Es wurden schon viele Sachmängel beseitigt. Diverse Teile haben gefehlt, Rolle,Halter, Schläuche, neuer Trockner, sowie die Umstellung auf aktuelles Kältemittel mit allem drum und dran.
    Dann endlich hat sie funktioniert, aber nur drei Stunden, dann war die Party wieder vorbei.
    Heute war ich also wieder beim Klimabauer, jetzt ist irgendetwas mit dem Kompressor nicht in Ordnung. Man hört ein Geräusche und ist sich sicher, dass dies der Grund für die Undichtigkeit,sein soll und wird einen neuen Kompressor besorgen.
    Jetzt meine Frage, kann ich den alten generalüberholen lassen. Dan wäre er zumindest wieder zu Geld zu machen oder er wird auf Reserve hin gelegt.

  • ...das wäre jetzt hilfreich gewesen wenn er erwähnt hätte von welchem Fahrzeug er spricht, ausgehend von seinem Profil-Angaben sollte es ein Harrison für den 3,5er gemeint sein...

  • Hallo,


    es gibt in den Staaten alternative Bauteile zu den Harrison A6 Kompressoren. Die Teile sind von AC Delco, wesentlich kleiner und leichter als das Originalteil und durch neue Technik auch leistungsfähiger (Radialverdichter statt Hubkolbenkompressor).
    Bevor ich den Harrison Koloß revidieren lasse, würde ich auf diese Alternative gehen, zumal der Harrison auch nach der Revision ein alter Kompressor bleibt, es gibt ja lediglich Teile wie Dichtungen und einige Lager, aber keine Verschleißteile wie Kolben usw. zu kaufen.


    Das Alternativteil passt trotz geringerer Außenmaße 1:1 an die originale Halterung.


    MfG
    Maik

    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

  • Moin,
    von den Alternativ-Kompressoren bin ich nicht wirklich begeistert, ich habe schon 3 Stück wieder ausgebaut und gegen originale ersetzt weil die sich in innerlich in ihre Bestandteile aufgelöst hatten, was bei mir einem Harrison noch nie untergekommen ist. Nicht unerheblich waren dann auch die Verbundarbeiten um die ganzen Trümmer aus der Anlage zu entfernen.
    Hat auch niemand behauptet das 600€ ein Sonderangebot wären, ist aber ein vernünftiger Preis für einen neuen Kompressor von guter Qualität, wer sparen will lässt die Klima einfach unrepariert...


    Gruß
    Obelix

  • Moin,


    könnte es nicht auch ein verstopftes Expansionsventil sein, dass nun den letzten Dreck aus der Anlage gesammelt hat. Dann würde der Kompressor ordentlich Druck aufbauen und darum ev. ruppiger laufen?


    Fragt sich
    Olof

  • Habe mich jetzt einmal auf den Klimabauer in Darmstadt verlassen. Der arbeitet angeblich sogar für das Classic Zentrum.
    Der hatte übrigens auch meinen Heizkasten in der Bearbeitung. Nach drei Anäufen war es dicht.
    Nur kommt jetzt im Fußraum immer warme Luft raus, ist zwar ein neues Thema, aber ich muss noch prüfen woran es liegt.
    Die original Kastendichtung könnten wir nicht mehr benutzen, haben eine Art Fensterwärmeband genommen.
    Vielleicht liegt es daran.
    Olaf, umsomehr benötige man die Klimaanlage ....

  • Hi Alexander


    Scherzmodus "on"


    Du bist aber schon anspruchsvoll! Erst gehen Deine Fenster nicht auf und zu, ...kaum erledigt, und jetzt willst Du auch noch Klima?


    Scherzmodus "off"

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • ...das würde man auf den Manometern sehen...


    .....naja Winfried. Wenn die Heizung nicht abgestellt werden kann, benötigt man eine Klimaanlage.


    :wacko:


    Moin Obelix,


    mit einer Druckprüfung vor und nach dem Kompressor hatte ich das verstopfte Expansionsventil bei mir schnell gefunden. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das in der "Fachwerkstatt" von Richard II auch gemacht wurde. Immerhin braucht sie 3 Anläufe um den Wärmetauscher dicht zu bekommen und ev. eine "Dauerheizung" einzubauen..... Ev. müssen die auch erst zweimal den Kompresser austauschen, bevor sie das Manometer anschliessen.....


    Eine Klima ist z.B. auch im Winter super. Wenn man verschwitzt nach dem Skifahren nach Hause fährt, lässt man warme Luft durch den Fahrtwind in den Fussraum drücken und bekommt die beschlagenen Scheiben mit der Klima schnell wieder trocken...


    Grüsse
    Olof

  • Olaf, die haben nur die Kasten repariert, den mehrfachen Einbau hat ein Heckflossenurgestein vorgenommen.


    Wahrscheinlich waren/sind die Ventile verdreht.
    Also die Fachwerkstatt meinte die Wellendichtungen der Klima wären futsch, da die Anlage ein Jahrzehnt nicht mehr genutzt wurde. Ärgerlich ist nur, dass der neuwertige Trockner auch wieder getauscht werden muss.
    Übrigens werden nur Harrison Kompressoren verbaut, andere lehnt die Werkstatt ab.

  • Hallo Richerd,


    den Simmering musste ich bei mir auch tauschen. War eigentlich eine überschaubare Arbeit. Den Trockner kannst Du auch im Ofen wieder auffrischen.


    Gruss Olof

  • Hallo,


    zu Eurer Information. Die Klimaanlage funktioniert mit neuem Harrison Kompressor und neuem Trockner einwandfrei....
    Jetzt ist nur noch eine Nacharbeit an der Ledersitzschale ( eingetreten von einem Monteur ) /unkompliziert und das Lackproblem kompliziert ( einige kleine Anhebungen nach der kompletten Neulackierung ) zu beheben, dann wäre ich mit einem Auto fertig.



    :rolleyes:


    Danke für Eure Unterstützung.