Windfangkeder für w111 Coupé

  • Leider sind die Windfangkeder vorn und hinten für die Türen des Coupé nicht mehr lieferbar . Hat jemand eine Idee ob man die irgendwo noch kaufen kann oder wie man die am besten selber herstellt .
    vorn war die Nummer 111 720 5385 und hinten 111 720 5285 . Einen passenden Tread dazu hab ich leider nicht gefunden . Vielleicht hat noch jemand die irgend rum liegen vorzugsweise in rot oder Schwarz .

  • Hallo Thomas


    Fehlen Deine Keder oder sind diese einfach nur nicht mehr schön? Die Keder kann man entweder aufarbeiten oder neu produzieren.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Thomas,

    bei meinem Ponton habe ich letztes Jahr auch alle Windfangkeder gewechselt. Die Gummischnüre und Keder selbst habe ich bei einer wirklich kompetenten, freundlichen Firma bestellt.


    Fa. Jörg Steenbuck,

    Sudermühler Weg. 11-15, 21272 Egestorf

    Tel. 04175 - 81 26


    email
    : info [at] steenbuck-web [dot] de

    Die Firma Steenbuck hat mich ganz prima beraten. Auf der Website kann man sich schon mal umschauen.

    Ob sie die Lederkeder haben, weiß ich nicht, aber vielleicht gibts dort Tipps.

    Wäre gespannt, ob Sie weiter gekommen sind.

    Viel Erfolg!

    Martin

  • Hallo Hagen


    Die Gummischnüre, wie Du sie nennst sind mit Leder ummantelt und zerbröseln oder zerreissen gerne beim zerlegen. Anhand des defekten Musters sind die Keder aber schnell nachgefertigt. Vorher den Durchmesser etmitteln, bisschen goggerln und gurgeln und schin findet man das oder ähnliches:


    https://www.gummiprofile24.de/…undprofil-rundschnur-grau


    Die Ummantelung war bei meinen umklebt, Pauls W111 Coupe hat genähte. Aber das ist wurscht-egal, weil man das nach Montage nicht sieht.


    Und ähnliches Leder findet man als Reste im Internet. Wenn dann die Farbe nicht ganz passt, kauft man im Lederzentrum.de eine Spraydose und alles ist im Lack.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Winfried,


    genau, das meinte ich. Gummischnur (ebay, Aliexpress etc.), ein Stück farblich passendes Leder von Polsterer, 'ne Tube Pattex und die Teile sind in 20 Minuten einbaufertig. Da brauche ich keinen Sattler. Ich verstehe das Problem nicht ganz.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Hallo winfried ,

    nur zu meiner Info: Waren die immer mit Leder ummantelt oder war das ausstattungsspezifisch?

    Bei meinem Ponton besteht die Keder Ummantelung sogar aus 2 Materialien.

    Oben mit Stoff, nämlich der gleiche wie der Himmel.
    Unten im Einstiegsbereich/Füße mit Leder, so wie die Sitze.

    Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Hallo Michael


    Ich spreche nur vom W 111 und W 112 Coupe/Cabrio, um den es auch beim Themenstarter ging. Vom Ponton habe ich keinen blassen Schimmer.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Interieur ist nicht jedermanns Sache, da können schon mal Fragen auftauchen.

    Viele Grüsse


    Winfried


    Nach 10 Jahren im Exil in der Schweiz schweiz.png ist mir das ß abhanden gekommen und es wird auch nicht mehr eingeführt!


    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967 „Schlüpferblau-Met.“ anzeige.png


    w112 (affe) gehrmann-privat.de

  • Hallo Winfried,

    ja, ich wollte das auch zum W111/112 wissen.
    Das mit dem Ponton-Vergleich, war nur ein Hinweis, dass es ja auch ausstattungsspezifisch sein könnte.

    Wer weiß was ich mir noch anschaffe.

    Grüße

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.

  • Hallo Tom


    Die Teile sind im Grunde das, was an der ganzen Lederausstattung der 111er am einfachsten in Eigenregie geht, von den Aschenbecherverkleidungen mal abgesehen.


    Du brauchst lediglich 4 Streifen Leder und eine 10mm Moosgummi-Rundschnur. Dabei ist das Leder womöglich der am schwersten zu organisierende Teil, denn es sollte farblich und von der Narbung her zum Rest der Ausstattung passen. Wenn du irgendwo in deiner Nähe einen Lederhandel hast, dürfte aber gerade schwarzes Leder mit passender Oberflächenstruktur noch relativ einfach aufzutreiben sein. Ansonsten würde ich ein möglichst helles Leder mit passender Narbung nehmen und dann mit den Farben vom Lederzentrum selbst färben. Das geht bei neuem Leder sehr einfach.


    Wie Winfried angedeutet hat, bin ich gerade dabei, meinen Innenraum bis auf die Sitze neu zu beledern. Solange man nicht nähen muss, geht das gut. Wenn man nähen muss, geht das gut, wenn man jemanden hat, der nähen kann (Danke Winfried!).


    Hier etwas Bildmaterial dazu. Ich habe die Keder, wie Hagen schrieb, nur geklebt, da der Steg danach ja unsichtbar ist. Leder ausschneiden, Schnur ablängen (geht gut, wenn man die an den Enden mit Gaffatape auf der Arbeitsplatte fixiert und den Lederstreifen unterschiebt. Danach erst ohne Kleber das Leder um die Schnur legen und kucken, dass alles auf Kante und die Schnur in der Mitte ist).

    Dort, wo sich nachher die Leder nach oben hin verjüngen, man sieht es bei dem einen Bild, das den alten, gammligen und genähten Originalkeder zeigt, werde ich einfach die Rundschnur etwas nach aussen ziehen und abschneiden, so dass sich etwas überstehendes, schnur-ungefüttertes Leder ergibt. Dieses werde ich dann kegelförmig ebenfalls verjüngen und verkleben.