Online-Verbrauchsmeldung

  • Hallo Uli,

    Noch ein Grund mehr, beim alten zu bleiben...

    ... oder mal kurz "BRITZEL" ins GSM Modem.


    Als nächstes kommt ständige Übermittlung der genauen Fahrzeugposition.

    Halt, das bekommen sie ja schon von google, mit Zustimmung durch den Fahrzeughalter übermittelt.


    Viele Grüße,

    Hagen, dessen GSM Modems in seinen Fahrzeugen unter seiner eigenen Kontrolle stehen

    .

  • Hallo Rob,


    wie werden die Daten Deiner Meinung nach übertragen wenn nicht per GSM Modem?

    Und ich glaube nicht dass dann ein Stehzeug draus wird. Für Muffegänger kann man ja die Antenne durch einen gut geschirmten 50 Ohm Abschlusswiderstand ersetzen, dann ist auch Ruhe.


    Ist auch egal, ein Auto über das der Hersteller die volle Kontrolle hat und jetzt noch der Staat mitspioniert kommt mir sowieso nicht ins Haus.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • wie werden die Daten Deiner Meinung nach übertragen wenn nicht per GSM Modem?

    Und ich glaube nicht dass dann ein Stehzeug draus wird. Für Muffegänger kann man ja die Antenne durch einen gut geschirmten 50 Ohm Abschlusswiderstand ersetzen, dann ist auch Ruhe.


    Die Industrie faselt seit Langem das 5G der Heiland wird und alle zukünftigen Fahrzeuge mit 5G 'vernetzt' werden und blabla....

    Der GSM Standard ist alt und bietet wenige Datentransfer, daher wird das eher eine andere Technologie sein/werden.


    Zum Thema Antenne zwicken und Widerstand, diese Datenübertagung wird nicht wie früher ein 'Telefon' sein das irgendwo eingebaut wird sondern ist fix in die Fahrzeugelektronik integriert, stört man das Signal dauerhaft könnte man die Inbetriebnahme blockieren = Stehzeug. (weil ja Bestandteil der Zulassung)

    Aktuelle Fahrzeuge haben schon Funktionen over the air d.h. always on, d.h. morgen in der Früh begrüßt Dich 'dein' Wagen persönlich mit Deinem Spitznamen (Facebook-Franzi..) aus zusammengesammelten Daten, wird sicher Fans finden die damit prahlen das der Wagen jetzt auch Emojis 'kann'.....


    Da man ja zukünftigt Fahrzeuge nur mehr least oder als Abo nutzt, sind in den Nutzungsbedingungen Klauseln eingebaut die diese Datenschleudern verpflichtend beinhalten, alles nur zu unserer Sicherheit....... (grauslich)


    LG Rob

  • eigentlich hat das nix oder nur noch am Rande mit dem Begriff "Auto" zu tun. Der war bei mir immer positiv besetzt. Auto bedeutet heute aber ganz was Anderes als die Fahrzeuge über die wir hier uns unterhalten. Vielleicht sollte man sich mal einen anderen Namen für diese Kommunikationsvehikel oder fahrbaren Rechenzentren einfallen lassen. Mobile Device habe ich schon mal gelesen und fand es ziemlich zutreffend. Ich frage mich wer so was eigentlich wirklich will oder ist das so eine Art Zwangsdurchleuchtung?

    Gruß Peter

  • ... oder mal kurz "BRITZEL" ins GSM Modem.


    .

    Hi Hagen,

    das wird wohl nicht klappen. Da gesetzliche Vorgabe ist das Bestandteil der Betriebserlaubnis.

    Wenn dir z.B. das Adblue-System ausfällt, hast Du noch ca. 1000 km bevor sich der Motor nicht mehr starten lässt.

    Da müsste man schon sehr tief in die Elektronik einsteigen um das zu hacken.

    Gruß


    Uli aus S


    Übersteuern ist, wenn der Beifahrer Angst hat.

    Untersteuern ist, wenn ich Angst habe.

    - Walter Röhrl -

  • Hallo Rob,

    Der GSM Standard ist alt und bietet wenige Datentransfer, daher wird das eher eine andere Technologie sein/werden.

    ich meinte GSM als Oberbegriff Mobiltelefonie / Mobildaten mit 2G, 3G, 4G, 5G, 6G, 7G und was da noch alles kommen mag.


    Es gibt Empfangslücken; der Fahrzeughersteller kann Dir nicht einfach Dein Auto stilllegen nur weil das Signal fehlt.


    Ist mir auch egal, ich kaufe mir so'n Mist sowieso nie.


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Hallo Uli,

    Wenn dir z.B. das Adblue-System ausfällt, hast Du noch ca. 1000 km bevor sich der Motor nicht mehr starten lässt.

    Da müsste man schon sehr tief in die Elektronik einsteigen um das zu hacken.

    wie, Du hast kein so schönes chinesisches Modul (kostet unter 10 Euro) drinstecken dass der Autoelektronik ständig einen übervollen Adblue Tank suggeriert? Ts ts ts...


    Betriebserlaubnis? gähn.....


    Viele Grüße,

    Hagen

    .