W124: Ventildeckel M102

  • Mit meiner Aktion und schleppender Lösungsfindung häppchenweise, ist der Ventildeckel inzwischen knapp über einem Monat auf! Ich habe den Ventiltrieb natürlich mit Tuch abgedeckt, damit kein Dreck reinfällt, aber da ist es jetzt ganz trocken und nicht mehr saftig schmierig :-D... Nach meiner Logik würde ich, bevor ich den Deckel zumache, etwas Motorenöl in dezenter Menge über den Mechanismus kippen, damit beim Starten ganz zu Beginn nichts trocken in Bewegung tritt, bevor der Ölkreislauf seinen Job beginnt. Was meinen die Erfahrenen?

    Hallo,



    also ich würde den Motor zerlegen, reinigen und neu zusammenschrauben. Unter Verwendung von reichlich Dichtmasse.


    *Ironiemodusoff*


    Gibt dann wenigstens was zum Lesen im Forum

    Gruß

    stefan


    An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.(Erich Kästner)

  • Dichtmasse habe ich soweit es ging an den Rändern entfernt, aber darauf verzichtet, das Plastikteil wieder abzunehmen und die Dichtmasse ganz zu entfernen. Dabei hätte ich mit Sicherheit das Teil ganz durchgebrochen. Die Dichtmasse ist bombenfest...

    Du 'kackst' Dich an das Teil zu demontieren (zerbröselt) aber hat keine Bedenken das Teil im Ventildeckel zu belassen ?


    LG Rob

  • Hey,


    frage mich, wieso du nicht auf die Metallvariante umgeschwenkt bist? Klar braucht man einen neuen (gebrauchten) Ventildeckel, aber die gibt es für M102 im Moment wie Sand am Meer noch. Auch ist der Ölabscheider in Metallvariante soweit ich weiß noch lieferbar - zumindest war es das im vorherigen Jahr - und selbst die Gebrauchtvariante dürfte nach einer Reinigung ohne Probleme weiterverwendet werden können.


    Ich würde da echt "umrüsten" und auf die Kunststoffvariante verzichten. Die bricht überall ab, nicht nur bei den Verschraubungspunkten. Ist aber auch nach ca 30 Jahren und unter ständiger Berührung mit (oft auch heißem) Motoröl nicht verwunderlich.



    LG Nico

  • OK Leute ich merke schon, dass ich mit meiner ganzen Geschichte übertrieben habe und auch einiges von vorne gründlich hätte besser und logischer machen sollen! Aber das nennt sich eben Erfahrung sammeln! 😊


    Ich habe den Deckel jetzt so wie geplant mit dem Bügel zugemacht, denn ich brauche das Auto dringend. Und ab morgen suche ich einen passenden Deckel mit Metall- Ölabscheider, so dass ich sehr bald den Deckel wieder tausche. Bis dahin wird wohl die blöde gut gemeinte Dichtmasse ja sich nicht zerfetzen lassen.


    Nur dachte ich bis heute, die Metall Dinge sind für Autos mit Niveauregulierung.

    Ist es nicht so?? Gibt es zwischen Metall und Kunststoff keinen Unterschied in Funktion?

  • Hey,


    Unterschiede von der Funktion gibt es zwischen den zwei Varianten grundsätzlich nicht. Du wirst nur einen anderen Gummientlüftungsschlauch vom Kurbelwellengehäuseentlüftungsrohr (was ein Wort) zum Luftfilterkaster brauchen, da das Rohr am Ventildeckel bei den zwei Varianten jeweils anders ist und sonst nicht ordentlich abdichtet.


    Die Niveauregulierung ist bei einem Standard W124 optional als Sonderausstattung erhältlich gewesen und dort ist der Ventildeckel beim M102 mit einer Art Halbmond vorne versehen. Du wirst einen Ventildeckel brauchen, der keinen "Halbmond" hat, sondern einen der komplett eben ist. Kaufe am besten gleich einen Ventildeckel, wo die Metallvariante schon verbaut ist. Es werden nämlich auffällig viele M102 Ventildeckel ohne Ölabscheider angeboten, welche eben meist diese Kunststoffvariante vorher drin hatten (ua das von dir gepostete Video ist so einer) und dort bekommst du idR die Metallvariante nicht verbaut.


    Es ist natürlich auch deine Entscheidung, aber ich persönlich würde auch nicht mit dem Ventildeckel rumfahren. Wenn der Klebstoff nicht öl-resistent und / oder hitzebeständig ist, dann hast du ein Problem. Kritisch sehe ich leider auch, dass der Ölabscheider von dir nicht ordentlich gereinigt wurde und diverse Öl- und Schmutzrückstände aufweist - darauf hält nicht einmal der beste 2K-Klebstoff. Auch wäre ich bei den Schrauben mit deinem Metallbügel vorsichtig, die sich möglicherweise lösen könnten. Ich hoffe du hast - wie geschrieben - zumindest wirklich eine (temperaturbeständige) Schraubensicherung (zB Original Loctite) verwendet und diese dann 24 Stunden aushärten lassen.



    LG Nico

  • Sollte der Zylinderkopf nicht immer einen "Halbmond" vorne haben für die eventuelle Option der Niveauregulierung? Am W123.223 habe ich das so, dort hat der Deckel dann ebenfalls einen "Halbmond". Die Dichtung ändert sich dann und vorne kommt noch zusätzlich eine Dichtscheibe aus Metall rein + O Ring, A1020160380+A0179974748. Vorher klären, ob die noch vernünftig erhätlich ist. Dann hätte man bei den Angeboten noch mehr Auswahl. Ich kenne M102 ohne Niveau mit beiden Deckelausführungen.


  • Es gibt glaube ich drei oder vier verschiedene Ventildeckelausführungen beim Standard-M102. Gängig ist eher die Variante ohne Halbmond. Grundsätzlich wäre es natürlich möglich mit der Dichtbeilage es abzudichten, aber sieht dann auch nicht mehr original aus bei seinem W124. Die Ventildeckeldichtung ist auch wieder eine andere und kann somit nicht mehr über die Fahrgestellnummer bestellt werden, da es dann zu Abweichungen kommen wird (zB wenn er bei MB für sein Fahrzeug eine Ventildeckeldichtung bestellt ohne nähere Infos zu nennen bekommt er die Variante ohne Halbmond). Beide genannten Teilenummern wären jedoch noch lieferbar.


    LG Nico

  • also ich muss sagen, seit vorgestern suche ich ziemlich verzweifelt im gesamten Netz eBay, etc. nach passenden Deckel. Ist irgendwie doch nicht wie Sand am Meer verfügbar... Ich bleibe bei Original Dichtung und Ausführung, d.h. ohne Halbmond im Deckel, aber Halbmond-Zusatz bei der Dichtung. Aber eben dann mit Metall-Ölabscheider. Der Abscheider gibt es neu bei Daimler, auch wenn sündhaft teuer, zahle ich. Aber ein ordentlicher Deckel dazu (Hauptsache ohne Riss und Delle) stellt mich gerade vor eine Herausforderung! ...

    Hat jemand Tipp? Der gesuchteDeckel müsste A1020160905 sein... vdH Teileversorgung ist eher Karosserie spezialisiert...

  • Hallo Pedram,

    vdH Teileversorgung ist eher Karosserie spezialisiert...

    das würde ich aber so nicht sagen. Achsen, Motore, Getriebe etc. gibt es da auch; ich bin versucht zu sagen dort gibt es alles. Wobei zugegebenermaßen M102 eher weniger vertreten sind und auch wenn sie im Regal liegen nicht immer von der Teilemannschaft erkannt werden ;)


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • also ich muss sagen, seit vorgestern suche ich ziemlich verzweifelt im gesamten Netz eBay, etc. nach passenden Deckel. Ist irgendwie doch nicht wie Sand am Meer verfügbar...

    Also ich weiß echt nicht nach was du suchst, aber wenn ich auf einer bekannten Auktionsplattform "Ventildeckel M102" eingebe, sehe ich unzählige Ventildeckel die für deinen W124 passen und einen Öl-Abscheider aus Metall verbaut haben - da hast du definitiv nicht ordentlich gesucht. Auch wenn ich deine genannte Teilenummer "A1020160905" eingebe, kommen mir da einige passende Kandidaten unter. Alternativ findest du sicher auf irgendeinen Schrottplatz einen Mercedes mit M102 Motor. Einen komplett neuen M102 Ventildeckel wirst du natürlich nirgendwo so schnell finden.


    Und bzgl VDH Teileversorgung: der Verein kann nicht alles für jeden Mercedes (30 Jahre oder älter) auf Lager in neu parat haben. Allein das was man aktuell bekommen kann, ist schon mehr als beeindruckend, da einiges für viele Fahrzeuge überhaupt nirgendwo sonst erhältlich ist. Ich könnte mir aber trotzdem vorstellen, dass vielleicht bei den Gebrauchtteilen ein passender Ventildeckel für dich vorhanden ist. Den müsstest du jedoch so oder so in Ornbau ansehen und abholen.


    Ich würde daher mit dem Verein mal Kontakt aufnehmen oder deine Sucheingabe entsprechend anpassen.


    LG Nico

  • Yessss! liebe Freunde! Auch wenn es etwas gedauert hat (so ist es nun Mal, wenn der Beruf keine Freizeit übrig lässt), aber nun habe ich einen passenden Ventildeckel geholt und mir den Öl Abscheider und alles was dazu gehört neu bei Daimler gegönnt :-)... Morgen wird der Deckel Außen schön lackiert und diesmal kommt kein Abdichtzeug mehr ans Werk.