Sitzanlage überholen W116

  • Liebe Gemeinde,



    ich bin gerade dabei meine Sitzanlage in meinem W116 280SE, EZ Februar 1980, 140 T. Km., schwarze Stoffausstattung (Karo), zu überholen. Grundsätzlich ist soweit zwar alles in Ordnung.

    Die Federkerne, insbesondere am Fahrersitz, haben aber merklich an Spannkraft verloren und bei längeren Fahrten ist das natürlich nervig - zumal ich 1.94 groß bin und ne ordentliche Abstützung für die Oberschenkel brauche.


    Also beschloss ich hier aktiv zu werden. Aus einem Schlachtwagen hab ich noch eine blaue Stoffausstattung die ich (bis auf den durch einen Sattler völlig demolierten Fahrersitz) als Teilspender für erneuerte Federkerne gut gebrauchen konnte. So musste ich aus meinem Benz vorerst nur den Beifahrersitz ausbauen um das Set aus

    • Federkern Fahrersitz
    • Federkern Beifahrersitz
    • Federkern Fondsitz

    zu Herrn Isabettini zu senden. Dort werden die Rahmen gestrahlt und lackiert sowie dann mit neuen Federn in optimierter Struktur bestückt. Soweit so gut, das bekomme ich dann alles in einigen Wochen.



    Für anschließenden Weg stellen sich mir nun ein paar Fragen:


    1. Die Rosshaarauflagen (Sitz und Lehne) sind (noch) in einem guten Zustand. Allerdings kommt man jetzt gut ran und ich denke, ich erneuere sie bei dieser Gelegenheit.
      In der Schlachtwagenausstattung (EZ Jan. 1976, blaues Karo gehoben) waren am Beifahrer- und Fahrersitz 2 verschieden bezifferte Versionen:
      • Laut Sticker Rosshaarauflage Fahrersitzkissen: A 116 924 1250
      • Laut Sticker Rosshaarauflage Beifahrersitzkissen: A 123 910 1250

        Letztere ist noch erhältlich, meines Wissens aber ohne die Schaumstoffeinlagen an den Seiten.
        In meinem 1980er haben beide Sitze die 116er Nummer...

        Hat hier jemand von euch hier Erfahrungswerte bzgl. den Unterschieden? Optisch gab es von außen keinen, die Sitze sind beide "Serie 2"
      • Bei den Lehnen lautet der Sticker: A 116 910 3516
        Hier ist nichts erhältlich. Gibt es hier ne gute Alternative?
    2. Ich überlege, einige Zusatzausstattungsthemen bei der Gelegenheit nachzurüsten.
      • Sitzheizung Vordersitze (wie in den Flosskeln vor einigen Jahren beschrieben)
      • Gepäcktaschen (vielleicht hat jemand welche)
      • Mittelarmlehne. Hier würde ich eine gebrauchte kaufen (auch da suche ich was vollständiges) und neu beziehen lassen. Der schwarze Karostoff ist ja noch erhältlich.

        Wie ist es mit dem Kunstleder? Bekommt man das aus eurer Sicht so hin das es nicht abweicht?
        Z
        um Stoff: Der ist noch so gut, hier sind praktisch keine Farbabweichungen zwischen den Teilen mit Sonnenbestrahlung und ohne erkennbar.
    3. Und zu guter Letzt: Ich suche noch einen guten Sattler im Raum Nürnberg.
      Hat hier jemand einen Tipp für mich? Laut Suchmaschine ist die "Sattlerei Dachs" besonders gut, aber ich möchte natürlich auch hier mal die Frage stellen was ihr so kennt.



    Vielen Dank für eure Hilfe vorab!

    Mathias

  • Liebe Mitforisten,



    inzwischen befinden sich die Federkerne der Vordersitze und des Fondsitzes bei Herrn Isabettini und sollten bis spätestens Mitte April zurück kehren.

    Nächste Schritte sind dann

    • der Einbau der Sitzheizung in die Polster
    • der Austausch der Rosshaarauflagen (habe nun für die Vordersitze dazu hier in der Neuteileliste die A 126 910 2950 bestellt, für die Rücklehnen werde ich bei Mercedes wohl die ziemlich teuren A 123 910 0316 kaufen)
    • die Verlegung des Kabelbaums für die Sitzheizung und der Einbau der Schalter in die Mittelkonsole

    Im Zuge von letzterem such ich heute euren Rat.

    Die Schaltkulisse hat ja zwei Chromstreifen rechts und links des Knaufs. Diese schauen bei mir leider nicht mehr gut aus, sie haben sich aus irgendwelchen Gründen zu irgend einem Zeitpunkt vor meiner (Besitzer-)Zeit mal verzogen und sind irgendwie wie zerkneult. Hier das Bild dazu:


    ">mittelkonsole_w116dcjf5.jpg


    Gebraucht werden die Kulissen ja zahlreich angeboten, meist sehen die aber auch nicht unbedingt besser aus.

    Meint ihr, es gibt einen Weg die Chromstreifen zu erneuern? Hat hier jemand schonmal Erfahrungen damit gemacht?

    Bin für jeden Tipp dankbar!


    d.

  • Das Wesentliche liegt nun hinter mir, und das „sitzen bleiben“ nun eher eine Verheißung.

    Die Sitze waren zwar allesamt noch in Ordnung, aber auf längeren Fahrten fehlte mir dann doch tlw. der halt, insb. bei den Schenkeln.

    Ich bin recht groß (1.94) und der W116 bietet ja üppig Platz, nur ohne echten Halt an den Beinen nerven Autobahnfahrten nach ner Weile.


    Was ist nun passiert?

    • Neuaufbau der Federkerne an Fahrer- und Beifahrersitz durch die Firma PFK
    • Einbau von neuen Sitzauflagen (und Verzicht auf Austausch der bereits neu besorgten Sitzlehnenauflagen aufgrund des guten Zustands der alten) durch die Sattlerei Dachs in Nürnberg
    • Nachrüstung einer originalen Sitzheizung an Fahrer- und Beifahrersitz (Teilebezug über Oldtimerpoint im Raum HH, wie hier vor einigen Jahren schon durch im vdh publiziert)
    • Nachrüstung einer originalen Mittelarmlehne am Fahrersitz, neu bezogen mit Originalstoff und -Kunstleder (beides bei Steenbuck besorgt)
    • Aufpolieren des Holzes in der Mittelkonsole und Optimierung von Details wie der Schaltkulisse, Austausch von Teilen die ich beim Austausch beschädigt habe (Heizungsdrehregler, Heizungsdrehreglerknopf, Verkleidung "DEF")


    Was folgt noch?

    • Austausch des Fondsitzfederkerns durch einen bei PFK derzeit in Arbeit befindlichen


    Ich bin vom Ergebnis jetzt schon sehr sehr angetan. Als ich den Wagen in 2014 gekauft hatte, vermisste ich etwas die Velourausstattung meines vorherigen W116.

    Inzwischen bin ich mehr als glücklich mit der originalen Stoffausstattung.


    Die gewisse herbe Strenge aus Karo und Kunstleder in Kombination mit der Üppigkeit an Chromspangen und Zebrano im späten W116-Innenraum (EZ 02/1980) schafft – so finde ich – einen super Spannungsbogen.


    Learnings:

    • Die Nachrüstung der Sitzheizung war etwas enervierend was den Schaltereinbau betraf, hier half mir ein befreundetet Restaurator beim Sägen der Aussparungen als auch mit Tipps bzgl. der Politur. Die Gefahr hier was zu beschädigen ist hoch!
    • Sehr vorsichtig sein mit fest sitzenden Drehknöpfen, vorher Clubkollegen befragen, erst dann "Gewalt" anwenden
    • Passende Teile für die Vordersitze sind tlw. noch erhältlich, aber aufgrund vielfältiger Teilenummern aufwändig in der Beschaffung
    • Der Neuaufbau der Federkerne macht echt Sinn, sollte aber mit großzügigem Zeitbudget geplant werden. Die Nachfrage scheint derzeit sehr groß, ist wohl idealerweise eine Winterarbeit


    210606_innenraum-w116wvjc9.jpg


    210606_innenraum-w116qej2i.jpg


    210606_innenraum-w1166pkg3.jpg

    Bilder von mir, 06.06.2021


    PS In den Kleinanzeigen verkaufe ich ein paar Teile die nun noch gut bzw. neu sind, wer Interesse hat gern melden!


    Mathias

  • Hallo Mathias,


    sehr schön gemacht! :thumbup:

    Dürfte jetzt Jahreswagencharakter haben.

    Kleiner Tipp am Rande: die Kopfstützen eine flache Hand hoch rausziehen. Sonst altert der Stoff unter den Kopfstützen ungleichmäßig und setzt sich farblich ab.

    Gruß
    Wolfgang


    VdH-Stammtisch Stuttgart
    jeden 1. Donnerstag im Monat ab 19.00 Uhr im Restaurant Zoam Schwoabetöpfle
    Hechinger Straße 113 in 70567 Stuttgart

  • Hallo Matthias,


    Sehr schoen geworden. Normal mag ich das Schwarz nicht so sehr da zu neumodisch, aber das Karo ist einfach wunderbar und mit das schoene Zebrano sieht es einfach super aus!

    Dein Auto ist ja fast das gleiche Baujahr wie meinem 5-1980 W126 :-)


    Viel spass damit und guter Sitz,


    Mathieu

  • Hallo Mathias,


    sieht super aus! Vielen Dank auch für die gute Zusammenstellung. Damit wird vielen geholfen, die ähnliches vorhaben. Ich bin gerade auch am W116 als 280 SE tätig, ein 1978er aber seit 1980 bei uns im Familienbesitz (siehe Signatur). Hier schlummern die Sitze noch unter Fellen, wird aber noch behoben.


    Grüßle

    Johannes