Posts by Astralsilber1980

    Danke Christian und Hagen für eure Antworten,


    das mit "fein abnagen" per Seitenschneider werd ich nun wohl so auch machen.

    Ich verstehen nur nicht, was der Trick ist. Letztlich muss man ja irgendwie ran an die Verkleidung.

    Vielleicht hat sich der Knopf auch irgendwie verklemmt und sitzt deshalb so fest, es bleibt mir ein Rätsel...


    Mathias

    Liebe Foristen,


    ich versuche verzweifelt den Knopf des Heizungsdrehschalters in der Mittelkonsole auszubauen. Leider hab ich inzwischen schon den Plastikkopf abgebrochen, drunter sitzt nun aber genauso fest wie vorher die Knopfbefestigung (der Rest des abgebrochenen Kopfes).
    In der Ausbauanleitung heißt es lapidar, Knopf abziehen und Mutter darunter abschrauben.

    Leider stellt sich das so einfach nicht da.

    Wer weiß Abhilfe? Bin etwas verzweifelt, den der Knopf ist futsch und den Schalter will ich nun nicht auch noch zerstören...


    Mathias

    Liebe Mitforisten,



    inzwischen befinden sich die Federkerne der Vordersitze und des Fondsitzes bei Herrn Isabettini und sollten bis spätestens Mitte April zurück kehren.

    Nächste Schritte sind dann

    • der Einbau der Sitzheizung in die Polster
    • der Austausch der Rosshaarauflagen (habe nun für die Vordersitze dazu hier in der Neuteileliste die A 126 910 2950 bestellt, für die Rücklehnen werde ich bei Mercedes wohl die ziemlich teuren A 123 910 0316 kaufen)
    • die Verlegung des Kabelbaums für die Sitzheizung und der Einbau der Schalter in die Mittelkonsole

    Im Zuge von letzterem such ich heute euren Rat.

    Die Schaltkulisse hat ja zwei Chromstreifen rechts und links des Knaufs. Diese schauen bei mir leider nicht mehr gut aus, sie haben sich aus irgendwelchen Gründen zu irgend einem Zeitpunkt vor meiner (Besitzer-)Zeit mal verzogen und sind irgendwie wie zerkneult. Hier das Bild dazu:


    ">mittelkonsole_w116dcjf5.jpg


    Gebraucht werden die Kulissen ja zahlreich angeboten, meist sehen die aber auch nicht unbedingt besser aus.

    Meint ihr, es gibt einen Weg die Chromstreifen zu erneuern? Hat hier jemand schonmal Erfahrungen damit gemacht?

    Bin für jeden Tipp dankbar!


    d.

    Liebe Gemeinde,



    ich bin gerade dabei meine Sitzanlage in meinem W116 280SE, EZ Februar 1980, 140 T. Km., schwarze Stoffausstattung (Karo), zu überholen. Grundsätzlich ist soweit zwar alles in Ordnung.

    Die Federkerne, insbesondere am Fahrersitz, haben aber merklich an Spannkraft verloren und bei längeren Fahrten ist das natürlich nervig - zumal ich 1.94 groß bin und ne ordentliche Abstützung für die Oberschenkel brauche.


    Also beschloss ich hier aktiv zu werden. Aus einem Schlachtwagen hab ich noch eine blaue Stoffausstattung die ich (bis auf den durch einen Sattler völlig demolierten Fahrersitz) als Teilspender für erneuerte Federkerne gut gebrauchen konnte. So musste ich aus meinem Benz vorerst nur den Beifahrersitz ausbauen um das Set aus

    • Federkern Fahrersitz
    • Federkern Beifahrersitz
    • Federkern Fondsitz

    zu Herrn Isabettini zu senden. Dort werden die Rahmen gestrahlt und lackiert sowie dann mit neuen Federn in optimierter Struktur bestückt. Soweit so gut, das bekomme ich dann alles in einigen Wochen.



    Für anschließenden Weg stellen sich mir nun ein paar Fragen:


    1. Die Rosshaarauflagen (Sitz und Lehne) sind (noch) in einem guten Zustand. Allerdings kommt man jetzt gut ran und ich denke, ich erneuere sie bei dieser Gelegenheit.
      In der Schlachtwagenausstattung (EZ Jan. 1976, blaues Karo gehoben) waren am Beifahrer- und Fahrersitz 2 verschieden bezifferte Versionen:
      • Laut Sticker Rosshaarauflage Fahrersitzkissen: A 116 924 1250
      • Laut Sticker Rosshaarauflage Beifahrersitzkissen: A 123 910 1250

        Letztere ist noch erhältlich, meines Wissens aber ohne die Schaumstoffeinlagen an den Seiten.
        In meinem 1980er haben beide Sitze die 116er Nummer...

        Hat hier jemand von euch hier Erfahrungswerte bzgl. den Unterschieden? Optisch gab es von außen keinen, die Sitze sind beide "Serie 2"
      • Bei den Lehnen lautet der Sticker: A 116 910 3516
        Hier ist nichts erhältlich. Gibt es hier ne gute Alternative?
    2. Ich überlege, einige Zusatzausstattungsthemen bei der Gelegenheit nachzurüsten.
      • Sitzheizung Vordersitze (wie in den Flosskeln vor einigen Jahren beschrieben)
      • Gepäcktaschen (vielleicht hat jemand welche)
      • Mittelarmlehne. Hier würde ich eine gebrauchte kaufen (auch da suche ich was vollständiges) und neu beziehen lassen. Der schwarze Karostoff ist ja noch erhältlich.

        Wie ist es mit dem Kunstleder? Bekommt man das aus eurer Sicht so hin das es nicht abweicht?
        Z
        um Stoff: Der ist noch so gut, hier sind praktisch keine Farbabweichungen zwischen den Teilen mit Sonnenbestrahlung und ohne erkennbar.
    3. Und zu guter Letzt: Ich suche noch einen guten Sattler im Raum Nürnberg.
      Hat hier jemand einen Tipp für mich? Laut Suchmaschine ist die "Sattlerei Dachs" besonders gut, aber ich möchte natürlich auch hier mal die Frage stellen was ihr so kennt.



    Vielen Dank für eure Hilfe vorab!

    Mathias

    Liebe Gemeinde,


    ich möchte im Frühsommer meine letztes Jahr erworbenen 15" Barockfelgen aufziehen. Natürlich will ich die noch lange haben und denke daher darüber nach, diese durch "Felgenschlösser" zu sichern.

    Hier im Club gibt es ja dieses Angebot von der Firma "McGuard". Hier heißt es, passt für alle Mercedes-Modelle. Das macht mich natürlich skeptisch, denn die Stahlfelgen haben ja andere Radschrauben als die Alufelgen.


    Bevor ich nun bestelle und es nicht passt, möchte ich "auf Nummer sicher gehen". Sind diese Felgenschlösser für die Barockfelgen geeignet? Oder brauche ich da was anderes?


    Danke für eure Hilfe!


    Mathias

    Auch ich muss mich dem Lob vollumfänglich anschließen, es war ein Vergnügen eben durchzuschmöckern. Die Post brachte die Ausgabe heute Mittag hier in Berlin zu meinem Briefkasten.


    Die Reise nach Portugal ist auch für mich das Highlight der sehr vielseitigen und durchweg spannenden Ausgabe. Wunderbar geschrieben! Auch die Geschichte zu den "roten Flossen" war etwas besonderes.


    Einzig die Story zu dem /8-Cabriolet von Pavarotti nehm ich euch nicht so richtig ab ;-)

    Pavarotti ist mir optisch ganz anders in Erinnerung, und auch die Bauten im Hintergrund als auch die Jungs wirken so gar nicht italienisch. Aber ich kann mich natürlich täuschen und es handelt sich nicht um den April-Beitrag (es ist ja eine Doppelausgabe). Ich freu mich auf die Auflösung!


    Die Sache mit dem U-Bahnwagen klingt ebenfalls fast wie aus dem Märchen, aber die nehme ich den Beteiligten ohne zu Zögern ab. Und freu mich sehr! In den Dingern fuhr ich jeden Werktag zur Schule. Und ich dachte, Wagen 401/402 bleibt als Museumswagen der VAG erhalten. Aber wenn es ein anderer wird, ist's auch nicht schlimm.


    Hoffentlich klappts schon im Juni!

    Danke vorab schon an die Orga-Crew für all die Arbeit die ihr investiert,


    Mathias


    PS Wird die Ausgabe 116 dann auch den 116er besonders beleuchten? Mich würde es freuen!

    Und vielleicht noch ein Tipp bzgl. der Verwendung von Kunststoffpflegeprodukten:

    Bei den Türverkleidungen am besten nichts dergleichen benutzen, sonst droht "Faltenwurf". Sieht man häufig an den 107ern und 123ern (Ich hatte mal einen W123, war mein erster Benz, ein 240 D, da hab ich den Fehler mit großzügiger Behandlung auch gemacht und es später bereut).

    Das Armaturenbrett ist unempfindlicher, aber du rettest es nicht vor Rissen durch Anwendung von einem der teilweise recht guten Produkte.


    Mathias

    Hallo Roland,


    herzlichen Glückwunsch zum Kauf des 280 SLC!

    Meine Tipps wie folgt:


    - Bietet sich eine Hohlraumversiegelung oder ähnliches an? Bisher ist kein Rost zu erkennen.


    Ich habe meinen 280 SE (W116, auch Astralsilber, innen schwarz und mit ähnlicher Historie wie deiner) zu TimeMax nach Hamburg gefahren und dort konservieren lassen. Die waren mit ihren Produkten stets Testsieger in Vergleichstests zum Beispiel durch Oldtimer Markt. Ist ein ziemlich teurer, dann aber auch einmaliger Spaß der dir theoretisch sogar das fahren im Winter ermöglicht (was ich maximal nur bei Schmuddelwetter ohne Streugut oder Salz auf der Straße aus technischen Gründen mache).


    - Wie pflege ich das blaue Armaturenbrett? Bisher ist es nicht gerissen, welche Pflegemittel gibt es?


    Die blauen Armaturenbretter sind bei den Baureihen R/C107, W116, W123, W126 die empfindlichsten, das heißt sie reißen am schnellsten. Im Grunde kannst du hier präventiv leider gar nichts tun außer die Sonneneinstrahlung meiden.


    - Das Schiebedach öffnet sich nicht, wie kann ich es wiederbeleben. Es ist nur ein Brummen zu hören, wenn ich auf den Taster drücke.


    Da muss ich passen, bin technisch da nicht so drin. Hab allerdings meine Schiebedachwelle austauschen lassen als das Dach beim schließen immer mehr "stockte". Das passiert durch Verschließ der "kleinen Gelenke" in dieser Welle. Wenn sich gar nichts mehr tut, wird wohl was ausgerissen oder gebrochen sein.


    - Kennt ihr eine gute Werkstatt in der Nähe von Bremen?


    Nein, da bin ich aus raus.


    Mathias

    Liebe Mitforisten,


    im Lexikon bin ich auf die sehr hilfreiche Tabelle zu den freigegebenen Reifengrößen von Mercedes gestoßen.

    Eine Frage bleibt für mich aber offen: Gilt die Freigabe für die Top-Motorisierung auch grundsätzlich mit für die schwächer motorisierten Modelle der gleichen Baureihe?


    Ich fahre einen 280 SE, Bj. 1980 und hab mir die 15 Zoll Fuchsfelgen via vdh besorgt. Nächstes Jahr möchte diese samt dann fälliger neuer Reifen aufziehen lassen.

    Mit den 15 Zollern ist die Verfügbarkeit der Reifen natürlich ungleich größer und preislich liegen die auf diese Felgen passenden Größen alle nah beieinander.


    Wenn ich nun die für den 450 SEL 6.9 freigegebene Größe 215/65 R15 ohne großen Aufwand nutzen darf, dann würde ich dies aufgrund der sehr guten Fahreigenschaften gerne tun.

    Ist dies möglich?


    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Mathias


    hier übrigens noch ein Bild vom gepflegten Stück auf dem vdh-Treffen in 2019

    cec9abd5-1e41-41ea-8fjtk7t.jpg">

    Hallo M100,


    ich hab in meinem 280SE in 2015 mal die komplette Schließanlage nach einem Schlüsselklau tauschen lassen. Die Anlage hat die Nr. A116 893 08 03. Das Heckschloss musste aber umgebaut werden da sich die Variante mit Zentralverriegelung (war nicht mehr lieferbar) von der ohne (war noch lieferbar) unterscheidet. Ich kaufte also die noch lieferbare da sich diese nur in zwei Details von der mit ZV unterscheidet: Heckschloss anders, Tankdeckel mit Schloss inkludiert.

    Die Werkstatt schickte das alte und das neue Heckschloss an die Firma "AI Motors", die bauten das dann so um das dass neue Heck-Schloss wieder mit der ZV kompatibel war.


    Ich hoffe dies hilft!


    Liebe Grüße,

    Mathias