W108 Entstörfederchen Radnabe

  • Moin zusammen.
    Ich revidiere ja gerade meine Radnabenlager und Bremszangen der Vorderachse. (W108 280SE)

    Im Repsatz Radnabe sind auch diese Kupferfedern zum Radioentstören drin die bisher bei mir fehlten. Auch wenn ich bisher keine Empfangsprobleme hatte, würde ich die Dinger dann doch verbauen wenn ich sie schon mal hab. Nur: Wie genau werden die da eingesetzt? Kann das jemand beschreiben oder hat gar ein Bild davon?

    Beste Grüße und bleibt gesund.
    Sascha.

  • Genau, das habe ich erst vorgestern am 240 D/8 auch gemacht (momentan hat man ja für solche Dinge Zeit...)!


    Der Einbau ist ausgesprochen kompliziert: Man steckt den runden Stift der Feder mittig in das dafür vorgesehene Loch in der Radnabe. Als Werkzeug empfehlen sich Daumen und Zeigefinger. Einzig wenn in dem Loch noch die Reste der früheren Feder drin stecken, sollte man die mittels Spezialwerkzeug (Schraubendreher und kleine Zange) zuvor rausziehen.


    Der anschließende Unterschied beim Radiohören ist phänomenal: Man hört wirklich nichts von der Feder (im /8-Diesel zugegebenermaßen allerdings auch eher nix vom Radio...). Empfangsmäßig hat sich auch mit den Federn nichts verschlechtert. Alles wie zuvor, außer dass ich nun die beruhigende Gewissheit habe, dass mein W115 auch IN den Radlagern nun dem Werkszustand wieder entspricht.


    Viele Grüße


    Oliver


    ... der den heutigen Tag des Homeoffice für das Polieren der Radkappen nutzen wird.

  • Hallo Sasha,


    Ergaenzend wurde ich noch dazu raten einen Radnabendeckel zu montieren mit in der mitte den nach innen stehenden Kontaktpunkt. Die Alteren Wagen hatten diese ja nicht.


    Hier sieht mann den Kontakfeder im schmutzigen Fett


    Mit die Gefahr das dies als voellig bloedsinnige Behauptung gewertet wird gibt es ausser der Radiostoerungshemmung dazu noch eine moegliche Funktion dieser Kontaktfeder: Sie soll angeblich auch Ladung abfliessen lassen die sonst ueber die Radlager ¨Ueberspringen¨ kann und so, wie im klassischen Funkverfahren, in die Radlager Material abtragen.


    Gruesse Mathieu

  • Jetzt weiß ich auch warum ich das nicht geschnallt habe. Das Loch im Achsstummel wo die Entstörfeder rein kommt, war total mit Fett und den Resten einer alten Feder dicht. Daher dann nicht als Loch zu erkennen. Nu muss ich mal sehen, wie ich die Reste da raus bekomme... wird schon.