W109 Handbremsseile bei MB nml

  • Hallo Kollegen,

    die Handbremsseile für W109 und W112

    A109 420 0485 und A109 420 0385 sind bei MB schon seit einiger Zeit nicht mehr lieferbar.

    Gibt es auch nicht bei den einschlägigen Händlern.

    Hat vielleicht von euch jemand in letzter Zeit diese Seilzüge gekauft oder irgendwo zum Verkauf gesehen?


    Die Ummantelungen sind bei meinen beiden noch ok, aber die Bowdenzüge nicht mehr.

    Kennt vielleicht jemand eine Firma die diese mit komplett neuen Bowdenzügen aufarbeitet?


  • Hallo Hagen,

    Ich habe beide Nummern im Online Katalog eingegeben, nix gefunden.

    In der Neuteileliste habe ich nicht reingeschaut:wacko:

    Aber danke für deinen Hinweis, ist natürlich super.

    Sag mal ist da auch ein Foto von drin?
    Diese Seilzüge haben am hinteren Ende diese Halterung zum Anschrauben.

  • Hallo Ulli,

    die von Dir bestellten Seilzüge sind nach Teilekatalog erst ab FGST 8910, hast Du so ein spätes Coupe ? Für mein frühes Coupe (Brauni) würde ich die Seilzüge mit der 112er-Nummer benötigen, die sind aber auch beim vdh leider nicht im Angebot. Oder sind die mehr oder weniger gleich...??

    VG

    Andre

  • Hallo Andre,

    nein so ein spätes Coupe habe ich nicht, mein das "alte" Coupe 04/1964 hat eine 0059xx Nummer und das "neue" Coupe 06/1964 hat eine -0060xx Nummer. Wie Du vielleicht weißt habe eine generalüberholte Hinterachse vom W109 die ich einbauen werde und da passen die o.g. Teile exakt rein.


    Dein frühes Coupe hat ja wie Du mal sagtest noch die Dunlop Bremsen, da sind die Befestigungen der Bremsseile rechts und links total anders, gar nicht mit den o.g. die ich mir beim VDH bestellt habe zu vergleichen.


    Habe mal ein Foto von der werksmäßigen HA meines "neuen" Coupes angehangen, es ist eine original 112er frühe Hinterachse mit den Dunlop Bremsen. Diese HA wurde 1985 komplett überholt aber nie benutzt und durch die fast 34 Jahre Lagerung haben die damals eingebauten neuen Bremszangen massiv Rost angesetzt. Die werde ich demnächst mal abbauen und wieder auf Vordermann bringen, wieder anbauen und die Achse einlagern.