Frontscheibe 124er einbauen

  • Moin,

    Nachdem meine Großbaustelle /8 Leiche zum Lacker gegangen ist hab ich mich an meinen TÜV überfälligen S124 gemacht. Unter anderem hatte die Frontscheibe nen Riss und ich will nach Entrostung am Wochenende die neue Einkleben. Scheibe einkleben ist bei mir Premiere, ist ja wohl auch kein Hexenwerk. Was muss ich beachten beim Einsetzen und Ausmitteln, in nem alten Lehrvideo hab ich gesehen dass es Montageclips gibt, die hab ich nicht. Jeder billige Trick ist willkommen eh ich da nicht selbst drauf komme.

    Danke und Gruß Tobias

  • In der aktuellen Oldtimer Markt ist ein längerer Artikel drin. Weiss aber nicht, ob der was taugt. Habe ihn noch nicht gelesen.

    Gruß


    Uli aus S


    Übersteuern ist, wenn der Beifahrer Angst hat.

    Untersteuern ist, wenn ich Angst habe.

    - Walter Röhrl -

  • Hallo Tobias,


    ich habe mal eine beim Sprinter eingeklebt; vermute die ist ähnlich.


    Die Positionierung erst mal trocken üben; Scheibe ausmitteln; dabei Klebestreifen mit Strichmarkierungen oben, unten, rechts, links anbringen (Scheibe und Karosse). Ist eine zwei Personen Arbeit; Sauggriffe brauchst Du auch.


    Vorher alles sauber und fettfrei machen, Aktivator und Kleber nach Anleitung aufbringen; Kleber war damals so eine Düse die eine spitzwinklige Wurst auf die Scheibe gebracht hat. Den Kleber sehr sorgfältig rundrum und gleichmässig aufbringen. Vorsichtig Einsetzen und wenn der Kleber einmal Kontakt zur Karosse hat nicht mehr abehmen; also in einem Zug einsetzen.


    Ggf. mit Holzkeilen / etc. unten in Position halten bis der Kleber angezogen hat.


    Im Vergleich zu den Gummiprofildichtungen mit Schnur fand ich das absolut stressfrei.


    Viele Grüße und viel Erfolg,

    Hagen

    .

  • Hi Tobias,

    innen und aussen muss alles um die Scheibe zuerst abgebaut werden: Aussen: Windfang/Rahmen, Scheibenwischer, Plastikgedöns darüber, etc

    Innen: Innenspiegel, Sonnnenblenden, Dachleuchte, Frontdachverkleidung und A-Säulenabdeckung.

    Die WIS ist hier sehr hilfreich weíl dort die Clipse und Tricks beschrieben sind.


    Den eigentlichen Scheibentausch hat ein örtlicher italienischer Autoglaser ohne rechte Achtung vor dem schönen S124 erledigt. Ist aber immerhin dicht.


    Den Einbau der Teile hab ich danach wieder selbst erledigt.


    VG Tom

  • Danke, draußen ist die alte Scheibe schon, Rahmen entrostet und grundiert. Ich werde dann morgen mal die neuen Klammern vernieten, die kleinen quadratischen Klebedinger die ich heute vom Tresen geholt hab (Abstandhalter? Verrutschsicherer?) anbringen, die Scheibe trocken ausrichten und Klebebandmarkierungen machen und dann verkleben. Wenn jemandem noch was einfällt, gerne schreiben.

    Gruß Tobias

  • Hallo Tobias,

    Wenn jemandem noch was einfällt, gerne schreiben.

    die italienischen Glaser in Toms Video bauen sofort nachdem die Scheibe drin ist noch eine Zierleiste oben ein. Ist vielleicht beim W124 wichtig dass dafür die Scheibe nicht zu weit oben sitzt. WIS hast Du gelesen?


    Viele Grüße,

    Hagen

    .

  • Hallo,

    Ich kann vermelden dass die Scheibe drin ist und scheinbar auch dicht.

    Dummerweise ist dann das nächste Problem aufgetreten: das Schiebedach ist noch zugefahren, beim Versuch es wieder zu öffnen hat nur noch der Motor gesurrt. Mechanisch hinten im Kofferaum gedreht funktioniert alles. Dann ging es wieder mit Motor vor und zurück, allerdings mit nicht passenden Abschaltpositionen. Daran haben meine Versuche die Null-Lage (kannte ich vorher nix von, in Foren und WIS zusammengelesen) einzustellen nichts geändert. Nun hab ich auch noch den Schalter kaputt gespielt, so dass gerade Zwangspause in der Fehlersuche ist.

    Das Auto ist mir einfach zu modern.

    Gruß Tobias

  • Hallo Tobias,


    schön dass das mit der Scheibe geklappt hat.

    Nicht so schön die Sache mit dem Schiebedach...


    Das Auto ist mir einfach zu modern.

    Ach ja, die guten alten mechanischen Dächer beim W115: rick-rack, in unter einer Sekunde da wo man es haben will.


    Viele Grüße,

    Hagen


    p.s.: wenns 'n Diesel S124 ist schick' mir mal 'ne PN ;-)

    .