300er Chromleiste an Seitenwand/Befestigung

  • Die Chromzierleisten vom 300er sollen wieder an die neuen Seitenteile meines Coupes angebracht werden. Dazu habe ich mir die lt. EPC u.a. erforderlichen 16 Halteklipse mit der Teile-Nr: 001 988 1878 besorgt. Leider muss ich aber feststellen, das diese zum Annieten an die Seitenwand gedachten Klipse nicht an das Profil der Chromleiste passen. Sie sind viel zu klein und können die Leiste nicht festklemmen. Wer kann mir hier weiterhelfen ?

    Sind die Klammern verkehrt, oder mache ich einen Denk-bzw. Montagefehler ?


    Bin für jegliche Hilfe und Anregungen dankbar.

    Jochen

  • Hallo Jochen,


    ich habe mir für meine zwei hinteren Leisten 20 Klammern (10 link - 10 rechts) bestellt, welche so aussehen wie die Klammer auf dem Bild von Thomas und genietet werden müssen.

    Die Teile-Nummer auf meiner Rechnung ist ebenfalls die A001 988 1878.


    Bis dann ...


    Marjan

  • Hallo Marjan, hallo Thomas,

    Zunächst einmal vielen Dank für die schnelle Rückmeldung und die Mühe die ihr euch gemacht habt.

    Zum Problem:

    Die auf dem Bild gezeigte Klammer sieht genau so aus wie meine (20) Klammern. Ich habe einmal nachgemessen: Die Klammern sind ca.9mm breit. die Chromleiste misst auf der Rückseite aber zwischen 9,5 und 10 mm Öffnungsbreite. Die Klammern "fallen" also gerade so in die Leiste rein ohne zu klemmen. Es stellt sich mir also die Frage: Was stimmt hier nicht ? Sind die Klammern vielleicht nicht korrekt gebogen ? Im Moment bin ich ratlos.

    Es grüßt: Jochen

  • Hallo Jochen,


    ich wollte meine Leisten auch demnächst montieren. Deswegen hat mir das jetzt keine Ruhe gelassen. Ich war kurz beim Auto und habe nachgemessen.


    Meine Klammern sind, ich denke wie Deine auch, ca. 9,2 mm / 9,3 mm breit. Meine Leisten haben an manchen stellen auch etwas mehr Luft als diese 9,3 mm. Ich denke, dass man die Klammern etwas auseinander biegen muss. Wenn ich mir die Klammer anschaue, dann kann man die bestimmt auf 12 mm, und vielleicht auch mehr, auseinander biegen ... in der Hoffnung, dass so eine Öse nicht bricht !?


    So werde ich das versuchen, ich wüsste nicht wie man das anders machen könnte. Ich werde auf jeden Fall NICHT versuchen meine Chromleiste zu biegen.


    Ich bin mal gespannt was Thomas heute messen wird.


    Bis dann ...


    Marjan

  • Hallo Alexi,


    bei den hinteren beiden Leisten (links & rechts) gibt es Klammern die ans Blech genietet werden. Auf diese Klammern werden dann die Leisten "gedrückt".


    Hier mal ein Bild ...



    Bis dann ...


    Marjan

  • Hallo Marjan,

    So wie es aussieht, sind die Klammern tatsächlich für die hinteren Leisten gedacht. Man muss sie offensichtlich nur "Auf Biegen und Brechen " passend machen.

    Ich probier`s einfach mal. Würde mich trotzdem interessieren wie es bei deinen Leisten geklappt hat.

    Bin gerade dabei die rechte Seitenwand anzupassen und einzuschweißen. Dann kommt er ins Bad zum Entrosten. Vorher möchte ich aber alle notwendigen Löcher bohren. Auch die für die Chromleisten.

    Gruß

    Jochen

  • Hallo Jochen,


    für mein 300 SE Coupé, mein Auto ist von August 1964 mit der Fahrgestell-Nummer ...6562, habe ich mir beim auseinander bauen folgende Dokumentation erstellt.



    Bei meinen Recherchen habe ich herausgefunden, dass sich die Befestigungstechniken im Laufe der Jahre verändert haben. Das kann man auch im EPC sehen, da wurden bei Fahrzeugen bis Fahrgestell-Nummer ...4358 an den Vorderkotflügeln z.B. auch Stopfen (A 000 987 07 15) verwendet.


    Vielleicht hilft das Dir ja !?


    Bis dann ...


    Marjan

  • bei der Montage muß man auch aufpassen daß man durch starkes Drücken auf die Zierleiste (die nicht recht auf die Stopfen schlüpfen will) keine unschönen Dellen in der Zierleiste erzeugt.

    Hatte ich auch mal einem W112-Fahrer empfohlen, er hatte das dann so gelöst (Dank an Mark F.)

    Druck sollte nur an den grünen Stellen erzeugt werden, wenn man in der Mitte drückt....

    Viele Grüße,
    Thomas

  • Hallo Jochen,


    hier als Wegweiser:
    Erstmal die Klammer:


    jetzt zur Zierleiste des Hinterkotflügels, hier ein Bild von der Rückseite. Vielleicht sieht man daß der Abstand der Blechränder nicht durchgängig gleich ist sondern sich alle paar cm verjüngt.
    Hier mir grünen Strichen verdeutlicht, der Abstand ist im horizontalen Bereic h zwischen den Strichen kleiner.


    Hier die Messung für den engen Bereich (es gibt an dieser Leiste auch noch engere Stellen bis zu 7.75)


    im breiten Bereich sind es eher 9.05, variiert auch etwas.


    Sollte also alles passen.

    man kann die Zierleiste also etwas versetzt ansetzen so daß die Klammern im breiten Bereich in die Zierleiste eingeführt werden, dann die Zierleiste parallel zur Seitenwand noch ~3cm weiterschieben.

    Jochen: hast Du die richtigen Zierleisten? Sonst sind die Zierleisten wohl aufgebogen. Oder nur die breiten Bereiche gemessen?

    Viele Grüße,
    Thomas

  • Hallo Thomas,

    Ich bin beeindruckt !!

    Ich habe gleich mal nachgemessen. Die verjüngten Stellen sind vorhanden und tatsächlich nur ca. 8mm breit.

    Damit ist das Problem gelöst.:):). Man müsste einfach nur genauer hinschauen !!!!

    Nochmals: Vielen Dank für die Mühe die du dir gemacht hast.

    Es grüßt dich:

    Jochen