W124 - welcher ist für Euch empfehlenswert? Worauf achten?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • W124 - welcher ist für Euch empfehlenswert? Worauf achten?

    Tach zusammen,

    Die 124er werden ja mittlerweile im Alltag seltener. Viele von uns haben den einen oder anderen im Einsatz, einige werden bereits gesammelt.
    Wir haben bei uns im Haushalt zwei davon. Sandras Sch***karre 230CE (oder wie eine Freundin von uns sagt: Nuttenschleuder) und unser Urlaubs-Taxi 250D.
    Beide sind eigentlich extrem haltbar.

    Das 230 CE Kuppe haben wir seit Anfang 2007. Es hat uns zwar mal mit einem defekten Kraftstoffpunpenrelais genervt, aber ansonsten fährt es sehr gut.
    Der M102 brummt ein kleines bisschen, die Automatic schaltet schön und unauffällig.
    Die Klimaanlage kühlt auch bei hohen Temperaturen ausreichend.
    Das Auto hat in nun 22 Jahren etwas über 270.000km gelaufen und nichts klappert oder knistert.
    Das ESHD und die EFH funktionieren auch perfekt. Ein wahrer Benz.
    Der Verbrauch bei überwiegendem Stadtverkehr und fast nur Kurzstrecke hat sich auf gut 11 Liter / 100km eingependelt.
    Über Land oder gemäßigte Autobahntouren senken ihn auf 10l/100km
    Ölverbrauch kennen wir nicht.

    Das 250D Taxi haben wir seit etwas über einem Jahr. Es hat außer Diesel und einem Ölwechsel bislang keinerlei Betriebs- und Hilfsstoffe verbraucht.
    Der OM 602 harmoniert sehr gut mit dem automatischen Getriebe. Auch hier schaltet die Automatic schön, zügig und ruckfrei.
    Selbst bei nunmehr über 613.000km klappert, knistert und wackelt nichts.
    Auch hier funnktionieren ESHD, EFH und alle anderen eingebauten Funktionen so wie es soll.
    Im Urlaub auf zentraleuropäischen Landstraßen liegt der Verbrauch bei ca. 6,5l/100 km.
    Auf deutschen Autobahnen, wenn es mal schnell gehen muss (knapp bis zu Tacho 190 in der Ebene) kann der Verbrauch aber auch mal in Richtung 9 Liter/100km gehen.

    Mit beiden Hundertvierundzwanzigern sind wir sehr zufrieden.
    Eigentlich würde ich ja gerne noch einen 300 TE-24, einen 400E und einen 500E dazu haben, aber irgendwann geht mir die Zeit aus, in der ich die Autos alle fahren könnte.

    Welche Erfahrungen habt ihr mit der Baureihe gesammelt?
    Schöne Grüße aus H
    Frank

    Der Trend geht zum Fünftbenz...




    vdh-Regionaltreff Region Hannover
    jeden 3. Freitag ab 19.00 Uhr im
    Wildschütz Ronnenberg
    Bauernwiesenweg 7a
    30952 Ronnenberg
  • :D



    Für das Herz einen V8, für die Seele ein Cabrio, für den grossen Urlaub und den vier Beiner einen Tee, für den entspannten Wochenedtripp ein Coupe, für den Besuch bei den Schwiegereltern eine Limo, für die 1 Million KM Grenze einen Sauger Diesel und für die Zeit wo man Denkt die Welt geht unter und man trotzdem Sicher ankommen muss einen 4matic.



    Bei der Baureihe ist für jeden was dabei. Einzig Dein Platz und Deine Zeit entscheidet und momentan gibt es alle noch zu normalen Preisen. Welchen Motor Du nimmst ist eigentlich Geschmackssache, alle haben ihre Vor und Nachteile wobei halt bestimmte Kosten mit der Motorgrösse zunehmen.



    Tschüss
  • Hi Frank

    Du stellst Fragen ^ ^
    Erst mal die Gegenfrage: was hast Du damit vor? Soll es praktisch und Ladekapazität gefragt sein, dann das T-Modell. Braucht man es praktisch aber wenig Ladekapazität und preiswert - Limosine. Solls schön aber etwas unpraktisch sein, Coupe und solls noch schöner, aber sinnlos sein, dann das Cabrio.

    zu den Motoren: Keine Dummweltzonen in Sicht? Viele Kilometer zum abreissen? Dann Diesel. Bester Kompromiss zwischen Leistung und Steuer dürfte da der 250er sein. Wenn Steuer egal und Fahrleistung gefragt ist 300 (Turbo? Die sind haltbarer als ihr Ruf). Wenig Kilometer und/oder Zonenalsrm - Benziner. Zum durch-die-Gegend-schubsen tut es der 200E allemal. Wird man nur selten finden. Momentan ist da eher der 220E / E220 gefragt. Der kann Probleme mit dem MKB bekommen. Wer Power will, sollt sich mal den 300E / 24V oder 320E (MKB Probleme!!!) genauer anschauen. Als reines Spassmobil sind dann die V8 anzusehen. Gefragt sind da natürlich die Prestigeträchtigen 500E. Verkannt die 400E / E420 denen man nicht mal auf dem 2. Blick ansieht, ob das ein 200D oder der 420er ist ^^ Bei den V8 muss man natürlich damit rechnen, dass die ET` entsprechend mehr kosten und auch Werkstattrechnungen verdammt hoch sind.

    So - was hättest Du gerne?

    Fred
  • Ich glaube, ich habe das missverständlich formuliert.
    Diesmal geht es mit nicht um eine Kaufberatung für mich.
    Meine fünf Benze reichen mir erstmal (es sei denn, es fährt mir etwas wirklich besonderes oder was wirlich luxeriöses über die Füße). :D

    Mir geht es diesmal um Eure Erfahrungen mit Euren Autos.
    Daraus können sich natürlich Empfehlungen für Andere ableiten lassen.

    Euch erstmal Danke für die bisherigen Antworten. Ich freue mich auf weitere Berichte.
    Schöne Grüße aus H
    Frank

    Der Trend geht zum Fünftbenz...




    vdh-Regionaltreff Region Hannover
    jeden 3. Freitag ab 19.00 Uhr im
    Wildschütz Ronnenberg
    Bauernwiesenweg 7a
    30952 Ronnenberg
  • Oki ^^

    300CE seit fast 10 Jahren bei mir in Betrieb und wenn ich die Werkstattkosten mal auf die Zeit umlege, dann kommen da vielleicht 200.-€ p.A. bei raus. Absolut problemloses Fahrzeug.

    300TDT 4M: Ja mei... Die Karosse war/ist ein absoluter Pflegefall und wenn der Vorbesitzer nicht das Automaticgetriebe so malträtiert hätte (1 1/2 Jahre mit viel zuwenig Öl betrieben) dann hätte ich kein neues gebraucht. Ansonsten Motor und 4M ohne weiteren Stress.

    200D: Wanderdüne hoch 3 (da Automatic) aber auch nach 1.2 Mio Km wie am 1. Tag. So gesehen absolut empfehlenswert solange man keine Berge vor sich hat.

    Fred
  • Hallo zusamen,
    meine Frau und ich werden unseren 280 TE von 1994 nicht mehr hergeben. Er ist jetzt 4,5 Jahre bei uns und hat in der Zeit 80.000 km gemacht. Gesamt jetzt 280.000 km. Bei 250.000 habe ich beide Achsen gemacht und das Zündschloß ist neu gekommen. Und der Motorkabelbaum . Der ist beim M104 immer mal fällig. Der Motor (mit Landi Renzo Gasanlage) und 4 Gang Automat ist ein Gedicht. Sonst noch mit an Bord: Tempomat, Klima; 2 Multikontursitze; EFH vorn; Sitzheitzung vorn. Außen ist er Rosenhozmetallic und innen Stoff hellbeige. Ich finde, einen geniale Kombination. Sonst außer fahren nichts gewesen. Meine Brüder haben noch einen 220 TE und einen 300 TE 4-Matic. Auch die sind total unauffällig. Meine Frau war beim Kauf erst skeptisch. Aber im laufe der Zeit hat sie den Wagen immer mehr in ihr Hers geschlossen. Mittlerweile weiß sie, was es für eine Gnade ist, ein gutes 124er T-Modell zu besitzen. Ein Freund von mir hat für seine Frau einen guten 300 TE 4-Matic gesucht und die Suche nach einem halben Jahr entnervt aufgegeben. Es gibt nichts ordentliches mehr auf dem Markt. Alle, die einen guten 124er habe, geben ihn nicht mehr her.
    Wir werden unseren so lange wie möglich fahren und am Leben erhalten.
    Welchen Wagen von Mercedes sollen wir uns "danach" kaufen ????? Ich weiß keinen........

    Beste Grüße
    Albert
    Albert Gerold 230 S

  • Für den Alltagsfahrer:

    Vierzylinder-Benziner, am verbrauchsgünstigsten hier der 200 E-16 (E 200) M111 als Schalter. Ist auch der Einzige, der so schnell läuft wie er heißt...

    Für die Landbevölkerung ohne Umweltzone: Diesel. Für den Dieselgourmet und Technikliebhaber: 250 Turbodiesel Schalter.

    Wer ausreichend Geld hat und gern den Pelz nach innen trägt: 400 E/E 420.

    MfG

    bacigalupo
  • Albert Gerold schrieb:

    Wir werden unseren so lange wie möglich fahren und am Leben erhalten.
    Welchen Wagen von Mercedes sollen wir uns "danach" kaufen ????? Ich weiß keinen........


    Wir geben unseren E280T wie Albert auch nicht ab, wenn ich mir den Verbrauch von Franks 230 CE anschaue, dann erst recht nicht, wie liegen mit dem seidenweichen Reihensechser trotz Klima und Automat null darüber, auf der Bahn sogar eher etwas darunter. Bis auf den MKB mit all seinen Folgen (Zündspulen und MSG) ein richtig zuverlässiger Wagen.
    Ein Bekannter von uns fährt einen frühen 200TE, bis auf den Verbrauch fährt der Wagen in meinen Augen auch ganz gut, der M102 ist gar nicht so schlecht. Die Problematik ist aber tatsächlich eher die, dass es nur noch wenige gute Tees gibt, unabhängig von der Motorisierung.
    Mit doppelgenocktem Gruss, Matthias
  • Hm,



    na dann schau ma mal!

    Meine Erfahrungen mit:

    -230TE Automatic

    Ein wirklich ausgeglichener Motor, sehr angenehm zu fahren. Deckt für mich beim Mopf0+1 eigentlich alles ab was man von einem "normalen" Mercedes erwarten kann. :thumbup:

    -E220Tee Automatic

    Ein spritziger Krawallbruder der angenehmen Sorte. Hat nicht die Mercedes Typische Gelassenheit aber macht viel Spass und das ohne bei den Betriebskosten rote Zahlen kommen. :thumbup:

    -E280Tee Automatic (5Gang)

    Der Motor mit dem man(n) immer gut angezogen ist. Laufruhe ist sehr gut und Leistungsentfaltung lässt einen Glauben einen viel grösseren Motor unter der Haube zu haben. Mit diesem Motor fährt man sehr gelassen und immer mit der Option schnell mehr Leistung abrufen zu können. Wie bei allen grösseren Motoren liegt eine grosse Spanne zwischen ninimalem und maximalem Verbrauch. Für mich als Otto Normalverdiener ist der 280 das Optimum. Der 320 kann alles besser aber Fahrwerk und Bremsen sind deutlich teurer (plus etwas mehr im Unterhalt). Unterm Strich also für den 280 :thumbsup: :thumbsup:

    -300E/300TE 4matic Automatic

    Der M103 Motor als 300E war zu seiner Zeit (vor allem ohne KAT) der Renner. Wenn man einen guten M103 im direkten Vergleich zum M104 fährt merkt man das beide Motoren eigentlich sehr ähnlich in der Leistungsentfaltung sind und das der M103 nur alles etwas verhaltener und ruhiger macht was aber einfach an der älteren Technik liegt. Für sich alleine gesehen ein sehr schöner Motor bei dem man die Technik im Motorraum noch sehen kann (und nicht nur Abdeckungen). Wenn man also einen schönen 300 bekommen kann würde ich immer zugreifen. :thumbsup:

    Zu Diesel und V8 kann ich nicht viel sagen da ich sie nie selber gefahren habe aber ein 200D und ein E420 würden mir noch fehlen zu meinem Glück :) .



    Tschüss
  • Hallo Frank,

    ich kann nur meinen ehamaligen Taxischrauber zitieren:

    Ein 200D ist von einer Privatperson nicht auffahrbar.

    Ich hatte 2 x 200D und 2 x 250iger.

    Wären die "Verkauft mehr Autos"-Plaketten nicht in Kraft getreten : 250 D !

    Unter den jetzigen Umständen: 200E mit LPG.

    Langsam werden die 1. Serien interessant, finde ich, wobei Mercedes Benz ja alle 124iger im Ankauf umgehend ins Ausland verkauft hatte, die gar nicht mehr im Angebot auftauchten - zu gut gebaut !

    Grüße, Fo
    Grüße vom Velourkönig,

    Fo

    photocargo.com
  • Hallo Frank,

    zu den 124ern meine Erfahrungen:

    230CE Automat, Bj. 91, almandinrot/Stoff rot, jetzt rd 190tkm, hab ich jetzt seit 2004, fährt sich sehr gut und sehr angenehm, schaltet weich. bis jetzt war nur der Wechsel des Zündschlosses extra. Verbrauch um 9 l

    E220 Cabrio, Automat, Bj. 96, silber/Leder schwarz, jetzt rd. 125tkm, hab ich seit 2005, fährt sehr gut, schaltet noch viel weicher als der 230CE, Problem ist bei hm nur der Wasserbasislack und damit auch der Rost. Der jüngste 124er hat die meisten Rostprobleme!!!! Verbrauch um 10 l

    E300 Diesel T, 5Gang, Bj. 93, imperialrot/Stoff karo schwarz, jetzt rd. 243tkm, hab ich seit November (18tkm gefahren), fährt toll (2 Autos in einem - wie die 4V eben sind). Verbrauch unter 10 l, Langstrecke um 8 l. Abstellventil war undicht -> Wechsel

    Im Alltag fahr ich am liebsten mit dem Kombi. Am ehesten hergeben würd ich das QP - aber nicht weil es schlecht ist, sondern weil es eben sehr ähnlich dem Cabrio ist (das trotz der Rostschwäche auch bleibt!!). Suchen würde ich auch nocht eine schöne V8-Limo :rolleyes:
    *benzliche Grüße Hannes

    220 - 280E - 300TD - 230CE - E220Cabrio - 280SE - E300TD - L306D

  • der angenehmste,
    der schnellste,.
    der komfortabelste,
    der praktischte,
    der schönste,
    der geilste,
    der zuverlässigste,
    der günsigste,
    der schlechterste,
    der W124 kann eigentlich alles, je nach Karosserieform, Motor und Ausstattung.
    Motor:
    Der Beste in Sache Qualität, Fahrleistungen und Unterhaltskosten dürfte der 200er mit 136 PS sein, der Motor und das Getriebe machen in der Regel gut 350 tkm, Verbrauch zwischen 8,5 und 11 Liter, Versciherung und Steuer spottbillig, da frage ich mich immer wieder warum es Leute gibt die einen 124er mit lauten, nagenlden, zum Teil unzuverlässigen und versoffenen Diesel fahren und dann auch noch irre Prämien für Versicherung und Steuer zahlen............????...........!!!!!
    Als 124er hatte ich bisher 230 E, 260 E, 300 TE, 300 cE24 Cabrio, 300 E 3,2 AMG, 300 CE 24 3,4 AMG, irgendeinen habe ich sicherlich vergessen, heute habe ich noch ein E200 Cabrio, na ja im schweren Cabrio mit Automatik ist der 200er schon wirklich unterste Grenze....., aber sonst?
    Für den Spaß: 300 E 24 als Schalter oder 500 E.
    Wem der 200er zu lahm ist den 220er, der ist aber nicht so haltbar. Die restlichen Motorisierungen eigentlich nur wenn ein gutes Auto zum vernünftigen Preis rumsteht...
  • AMG-BENZ schrieb:

    zum Teil unzuverlässigen und versoffenen Diesel
    Habe ich da was verpasst? Auch wenn man jetzt vom W124 nich so viel hält (so wie ich) muss man ja wohl neidlos anerkennen, daß die Diesel durchweg im Gegensatz zum Vorgängermodell bei weniger Verbrauch an Leistung gewonnen haben. Da man ja wohl so´nen Diesel mit durchschnittlich 7-8 Liter fährt, muß man schon ein wenig Phantasie mitbringen, um von "versoffen" sprechen zu können. Da beim Diesel auch kein Motorkabelbaum abraucht und das Motorsteuergerät noch "Einspritzpumpe" heisst, ist doch wohl vom Motor nicht allzuviel Unzuverlässigkeit zu erwarten... ?(