Lichtmaschine im Austausch oder lieber neu?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lichtmaschine im Austausch oder lieber neu?

    Hallo liebe Mercédès Freunde,
    Kein Tag ohne Hiobsbotschaft.
    Gestern waren wir mal wieder auf Tour und mussten „leider“ den ADAC bemühen.
    Wir sind natürlich froh, dass es ihn gibt aber es bedeutet leider meist auch, dass mal irgendetwas defekt ist.
    Unsere Batterie ist noch recht neu. Deswegen waren wir uns sicher, dass es daran nicht liegt. Der ADAC stellte dann fest, dass die Lichtmaschine der Batterie Strom entzieht. Verbraucher sind alle ausgeschaltet.
    Wir waren im Stau und bemerkten, wie auf einmal das Radio ausging und auch die automatische Antenne
    verrückt spielte. Kurzum ist der ADAC der Meinung dass die Lichtmaschine hinüber sei. Lt. Meinen Unterlagen ist eine 55Amp
    Lichtmaschine verbaut. Die Artikel Nummer von MB hab ich bisher nicht sicher heraus bekommen.
    Es könnte vermutlich die a0081543202 sein.
    Seit ihr auch dieser Meinung? Wie würdet ihr vorgehen? Könnte es ggfs. auch der Regler sein?
    Ich bin gespannt auf Eure Meinung.

    Viele liebe Grüße aus Bonn

    Viola und Guido :)
    W111 Mercédès 280SE Baujahr 1969

    Viola ;) und Guido :)
  • Hallo,

    also, wenn die Lima wirklich der Batterie Strom entzieht, dann sollte diese gegen ein überholtes Bauteil getauscht werden.
    Liegt vermutlich an den Dioden, kann man selbst machen, ist aber ein bisschen elektrisch.
    Ich als bekennender Purist würde die verbaute Lima zum Instandsetzer schicken, falls es noch die erste ist.
    Kostet nicht mehr, als irgend eine andere zu erwerben, dauert zwei Wochen. Adressen siehe Oldtimer-Zeitschriften.

    Falls nur die Batterie leer ist, kann es an abgenutzten Schleifkohlen in der Lima liegen, oder am Regler.
    Je nach verbauter Lima ist das "alles in einem Bauteil", oder "in zwei Bauteilen" (wie ab Werk): Kohlen in den Lima und Regler rechts an der Stehwand (in der Nähe vom Scheibenwischermotor).
    Beides könnte man selbst tauschen, Kohlen sind etwas tricky, somit ggf. doch in die Werkstatt.
    Ein defekter Regler kann eine intakte Batterie killen. Als, ggf. nur der defekte Regler (mit Folgeschaden: neue Batterie).
    Falls der Wagen wieder läuft (mit neuer Batterie): Ladespannung messen, bei 2000 upm nicht mehr als ca. 14,0 Volt -> sonst Regler defekt.

    Und / oder: die neue Batterie hat einen Defekt, und ist der Grund allen Übels (also nochmals erneuern).

    Oder: Eine Mischung aus allen drei potentiellen Fehlerquellen ... :)

    Und dann kann es sein, dass der Spannmechanismus der Lima und/oder die Halte-Lager der Limahalterung sowie der Keilriemen am Ende sind.
    Kein großes Thema, diese Teile gibt es bei Mercedes für kleines Geld.

    Bei mir waren es stets Kombinationen aus allen genannten Fehlerquellen .... .

    Grüße
    Marc

    P.S. Warum schreibst Du im Plural? Pluralis Majestatis?
  • Hallo zusammen. Wir waren in Heidelberg und standen dort in der Innenstadt im Stau. Aber auch auf der Rückfahrt von Ornbau hatten wir nach einer Übernachtung Probleme, den Wagen wieder starten
    zu können.
    In Heidelberg ist der Wagen beim Betätigen der Hupe ausgegangen. Zuvor haben wir aber schon bemerkt, dass es ein Problem mit der Spannung gab. Elektr. Antenne ging immer hoch und runter.

    Und ja. Ich(wir) schreiben schon mal mal gerne im Plural. Das liegt daran, dass wir die Ausfahrten gerne
    gemeinsam unternehmen.

    Gruß Guido
    W111 Mercédès 280SE Baujahr 1969

    Viola ;) und Guido :)
  • Hallo Ihr zwei

    mit einem simplen Messgerät für den Zigarettenanzünder könnte man erstmal feststellen wie hoch der Ladestrom ist. Dann wüsste man auch, ob es nur bei niedrigen Drehzahlen ein Problem gibt (Stichwort Stau).

    ebay.de/itm/EG-DC-12V-24V-LED-…98426?hash=item28506e4f7a

    So wie MarcS schreibt kann es die Kombination aus mehreren Dingen sein.

    Ich empfehle nicht wild drauflos eine LM zu beschaffen.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes (affe) gehrmann-privat.de

    W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018

  • Hallo Ihr zwei

    Erstmal nicht so schlecht.

    Sporadisch wäre dann blöd.

    Magst Du mal auf die Lichtmaschine schauen, da müsste eine Boschnummer und eine genaue Leistungsangabe draufstehen. Damit könnte man dann günstig eine neue LM beziehen.

    Sollte für den M130 nixht so teuer sein.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes (affe) gehrmann-privat.de

    W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018

  • wie kann ich den Regler denn prüfen? Da habt ihr bestimmtauch ne Antwort drauf.
    Meine bessere Hälfte hat jetzt Angst mit dem Wagen zu fahren. Der adac Mensch hat ihr gesagt sie könne an jeder Ecke stehen bleiben. Die machen einem ja richtig Mut ne.

    VG
    W111 Mercédès 280SE Baujahr 1969

    Viola ;) und Guido :)
  • Hallo Guido

    Vorab nochmal die Fragen:

    Leuchtet bei Dir die rote Ladestromleuchte bei eingeschalteter Zündung?
    Geht die Ladestromleuchte nach dem Starten des Motors aus?
    Flackert die Ladestromleuchte zeitweise, bzw. bei niedrigen Drehzahlen?

    Um einen sporadischen Fehler (Abfallen der Ladespannung) ausschliessen zu können, empfehle ich Dir den von mir gestern verlinkten Spannungsmesser für den Zigarettenanzünder zu besorgen. Damit könntest Du die Ladespannung während der Fahrt überprüfen.

    Damit könntest Du auch gleich checken, ab der Regler den Ladestrom bei 14 Volt begrenzt (wie Marc weiter oben beschreibt)

    Wenn Du das Messgerät in der Dose für den Zigarettenanzünder hast, könntest Du auch testweise eine andere Batterie reinhängen umd sehen wie das Ladeverhalten ist. Ein Defekt an Deiner relativ neuen Batterie ist nicht auszuschliessen.

    Bei stabilem Ladestrom von 13,6 Volt ohne Flackern der Ladekontrollleuchte während der Fahrt möchte ich die Lima und den Regler eher ausschliessen. Ich denke auch, dass defekte Dioden dauerhaft defekt sind und nicht sporadisch.

    In Deinem Fall würde ich auf eine fehlerhafte Batterie (auch wenn neu) tippen.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes (affe) gehrmann-privat.de

    W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018

  • Hallo Ihrs,
    sporadisch kommt auch gerne vom Reglerstecker in der Lima.
    Abziehen, öffnen und auf eventuelle Kabelbrüche, Unterbrechungen oder ausgeleierte Kontakthülsen achten.
    Auch Prüfen ob beim an und abschliessen der Batterie Strom fliesst (vorher Sicherung 1 entnehmen)
    Wenn dann Stromfluss Kabel an der Lima Abschrauben. Wenn dann kein Stromfluss mehr ist es ein Diodenproblem in der
    Lima.
    Gruß HaWA
  • Sorry wenn ich so blöde nachfrage.

    ...zweiteres scheint ja bei Guido eher nicht zu sein, denn er hat ja 13,6 Volt Ladestrom.Es sei denn der von Dir beschriebene Stecker hätte Kontaktprobleme. Das würde man mit einem Strommesser in der Zigarettenanzünderbuchse auch während der Fahrt feststellen können.

    Wenn hingegen bei ersterem die Dioden Durchgang haben und damit die Batterie entladen werden kann, würde dann nicht auch die Ladestromlampe leuchten?
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes (affe) gehrmann-privat.de

    W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018

  • Guten Abend zusammen,
    Leider hatte ich dann doch nicht, wie eigentlich geplant, heute mal nen Home Office Tag. Ich werde morgen mal den Laderegler abbauen und mich um Kontakte und Stecker kümmern. Habe eben noch mal Batterie Leerlauf gemessen. Wie gestern liegen 12,96V an. Ich werde das morgen Abend nochmal kontrollieren. Vielleicht hätte ja auch meine Cetek ne Macke.
    Es ist schon sehr spannend hier mitzulesen.

    VG Guido
    W111 Mercédès 280SE Baujahr 1969

    Viola ;) und Guido :)
  • Wenn ich meine Batterie mit dem Ctek Ladegerät auflade, hat die am nächsten Morgen 13,5 Volt.

    Im Fahrzeug dachte ich immer, dass ein Ladestrom von 13,6 Volt OK wäre, aber im moment bin ich etwas irritiert, weil HaWa meinte, dass wäre auch etwas wenig. Im allgemeinen verlasse ich mich immer auf das was HaWa meint.

    Allerdings hilft Dir das jetzt nicht weiter.

    Ich weiss ja nicht wie lange Du Dir Zeit nehmen willst zum rumprobieren. Zudem ist Deine Frau ja auch mal alleine mit dem Schmuckstück unterwegs. Eine Panne wäre dann eher ein bisschen nervig für sie.

    Wenn ich das richtig sehe, könntest Du sowohl Lima, Regler und natürlich Batterie selbst tauschen. Um Regler und die LiMa zu überprüfen, denke ich fehlen die die Möglichkeiten. Im WHB würde es ja stehen.

    Die Steckverbindungen an der LiMa könntest Du ja mal anziehen und reinigen, mit Kontaktspray einsprühen.

    Wäre ich an Deiner Stelle, und würde meine Liebste alleine mit dem Wagen unterwegs sein, dann würde ich vorab selbst mit einer anderen Batterie mal eben 200 km runterreissen, und dabei alle Verbraucher einschalten. Wäre das Problem gelöst, also die Batterie nicht entleert, wäre ja alles klar. Wenn nicht, dann würde ich ganz ehrlich gesagt eine kleine Materialschlacht veranstalten und sowohl Regler als auch LiMa tauschen. Mir persönlich ist es egal ob ich mal hängen bleibe, aber wenn es um meine Frau geht, dann ginge ich lieber auf Nummer sicher.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes (affe) gehrmann-privat.de

    W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018

  • Guten Abend oder auch Morgen,
    Ich habe gelernt, dass Zeit bei diesem Hobby sehr wichtig ist. Zum Glück kann Viola ja noch mit dem r107 fahren. Der läuft tadellos. Hab heute Abend noch mal gemessen. Seit 3 Tagen nun nicht mehr an der Cetek und es liegen immer noch 12,9V an.
    Morgen habe ich Kampftag. Da werde ich ihn mal starten und auch die Türpappen wegen der Fensterheber und der Verkabelung demontieren.
    Hoffe dass dies gut gelingt. Dann noch die Fensterheber Schalter und es kann an den Umbau zum Original gehen.

    Danke für Eure rege Teilnahme und die vielen Informationen.

    LG Guido
    W111 Mercédès 280SE Baujahr 1969

    Viola ;) und Guido :)