Posts by Dirk S

    Quote

    Ergo: Da ist nun so ziemlich alles verstellt, was machbar ist






    Moin Oliver,


    Ich habe die Komplettaktion mal an meinem 124er erledigt. Dabei habe ich die neuen Spurstangen auf der Werkbank auf die gleiche Länge eingestellt wie die Alten. Die Stellung der Querlenkerschrauben vorher markiert. Natürlich habe ich die Achse vermessen lassen, aber sie war nicht sonderlich verstellt. Ich musste mir keine Sorgen machen bis zum Vermessen zu fahren.


    Was hat Dich denn die Überholung Deiner VA gekostet? Bei meinem 123er ist da auch was im argen. Habe nach der Daimlerschen Methode schonmal den Reibwert des Lenkgetriebes gemessen (auch erst 100000km runter) und es war alles im grünen Bereich. Dennoch habe ich ca. 2-3 Finger Lenkspiel. Muß ja irgendwo herkommen.


    Grüße Dirk

    Moin,


    bei meinem 609er zittert sie auch, auch die Öldruckanzeige zeigt nicht immer die Wahrheit. Mir wurde mal gesagt das es ein Masseproblem am Kombiinstrument sei. Hab ich aber nie nachgeprüft.


    Nurmalso als Möglichkeit.


    Grüße


    Dirk

    Moin Jo,








    Fand ich zu Anfangs auch schlimm, aber wenn man mal losgelegt hat gehts.


    wenn Du diesbezüglich mehr wissen willst, dann melde Dich einfach bei mir. Habe beide Seiten erledigt und alles dokumentiert.


    Grüße


    Dirk

    Hallo zusammen,


    habe ja eine ähnliche Arbeit wie Andre hinter mir und auch einen neuen Kotflügel verbaut. Allerdings hab ich genau gar nix bezahlt.


    Mein Bekannter ist Werkstattleiter in der Reparaturabteilung eines größeren Autohauses und hat das dort machen lassen. Weil ich den neuen Kotflügel genau so haben wollte wie der Alte ursprünglich mal war (Steinschlagschutz innen bis in den Radlauf genebelt, untere Schürze, Spritzbild des SSS und des Lacks, Farbton) hat er den Alten als Muster mitgenommen. Sie haben dort an dem Alten den Farbton mit einem Messgerät ermittelt. Im Großen und Ganzen kann sich das Ergebnis sehen lassen. Sieht schon so aus wie 1980 neu. Aaaaber jetzt im montiertem Zustand sieht man dennoch abweichungem zum Rest. Hatte vorher beide nebeneinander gestellt und verglichen und war sehr zufrieden.



    Ich kann nicht genau sagen woran es liegt. Ich vermute es ist von allem etwas - geringfügig anderes Spritzbild, Farbton eventuell doch nicht gaaaaanz genau getroffen, anderer Glanz (ist halt auch Wasserlack), der Rest nebenan ist halt 29 Jahre alt und obwohl noch sehr gut eben nicht neu.


    Ich denke ich kann damit leben, wie neu wird der Wagen sowieso nie und ausserdem will ich damit fahren und keine Preise gewinnen.


    Grüße


    Dirk

    Hallo Andre,


    damit habe ich die Wuchtscheibe hinter der Kurbelwellenriemenscheibe blockiert. Die Antwort bezog sich auf Deine Kurbelwellenschraubenfrage. Einen Schlagschrauber habe ich nicht und mit irgendwas gegen die Ölwanne blockieren wollte ich auch nicht. Am Motorblock war eine freie Befestigungsbohrung, keine Ahnung wofür die gedacht ist, vielleicht für MB Spezialwerkzeug Teil NR. 0815 Wuchtscheibengegenhalter :-)


    Gruß Dirk

    Hallo Bos`n,


    die Grundierung ist schon länger drauf (Wochen). Da hab ich ja auch Partiell gearbeitet und den Arbeitsbereich mitm Gasbrenner gewärmt. Aber jetzt möchte ich gerne den ganzen Bereich ( Vorderwagen links, rechts; Front) in einem Rutsch weitermachen.


    Noch eine Frage fällt mir jetzt ein: Kann mir jemand einen U-Schutz für die vorderen Radhäuser empfehlen? Ich hätte es gerne so wie´s mal war. Hab mir beim Korrosionsschutzdepot den Over4SP Steinschlagschutz besorgt. Zum sprühen und zum streichen. Der aus der Sprühdose wird aber gar nicht so wie erwartet. Ich bekomme damit nur eine dünne Schicht hin bevor es zu laufen beginnt. Kommt mir eher vor wie eine Grundierung.


    Dirk

    Hallo Andre,


    Dichtmittel hatte ich auch schonmal im Wasserbad erwärmt, aber das Blech ist halt trotzdem kalt und ich weiß nicht wie es sich mit dem aushärten? keine Ahnung wie das bei Dichtungspamp heißt,verhält. Es wär halt ziemlich blöd wenn man sich mehrere Monate lang in der Scheune den Ar... abfriert, sich Mühe gibt und dann beim Letzten, oder Vorletzten Arbeitsgang rummurkst und in ein paar Jahren alles für die Katz war.


    Grüße


    Dirk

    Hallo zusammen,


    ich bin jetzt mit den Schweißarbeiten an meinem W123 fertig. Am Wochenende solls ja ein wenig wärmer werden und ich muss nur noch die ganzen Schweißnähte abdichten um endlich weiter machen zu können. Reichen die zu erwartenden Temperaturen oder soll ich lieber noch warten? In meiner Scheune ist die Raumtemperatur ca. = Aussentemperatur. Zuheizen möchte ich nicht, weil nur ein Gasbrenner vorhanden ist und die Wärme einfach nur nach oben verpufft.


    Was meint Ihr dazu?


    Grüße, Dirk

    Hallo Andre,


    ich mach ja grad das Gleiche, nur nicht so schlimm.


    Auf einem Deiner Bilder sieht man ja den Übergang vom Schweller zum "Deckel" vorne. Dort ist aber nur eine Lasche an der Senkrechten Schwellerfläche. Ich konnte bei mir nicht erkennen wies mal war und habe die Waagerechte auch mit einer Lasche versehen, ich wollte es unbedingt original wieder herstellen. Wäre natürlich blöd wenns jetzt doch nicht stimmt aber eigentlich isses ja nicht schlimm :) .





    Grüße


    Dirk

    Hallo André,


    wollte nur mal sagen das ich es toll finde, daß Du Deine Arbeit hier so ausführlich schilderst. Danke dafür, ich stehe demnächst vor genau der gleichen Aufgabe. Habe mir kürzlich einen 123 240D zugelegt, der nachweislich erst 98000km runter hat und bis auf die üblichen Stellen in einem super Zustand (Innenraum und Kofferraum Zustand annähernd 1 / Chrom komplett 1-2)ist.


    Gegen meine Einstellung lieber einen Motor zu zerlegen als entrosten zu müssen habe ich aus welchen Gründen auch immer dieses Auto gekauft. Deshalb finde ich Deinen Beitrag so interessant.


    Freue mich auf Dein weiteres Fortschreiten


    viel Erfolg wünscht


    Dirk