Posts by Giuseppe

    Hallo zusammen,

    ich hab ein neues Sieb für den Tank schon einige Jahre herumliegen, habe mich aber noch gescheut, die Arbeit zu machen,

    weil ich nicht weiß, wie ich das auslaufende Benzin vernünftig auffangen kann.


    Wie habt ihr das gemacht?


    Viele Grüße,

    Frank; ohne Hebebühne

    Hallo zusammen,
    mein Vater hat sich vor vielen Jahren (bestimmt 40 Jahre her) ausgiebig damit beschäftigt, Teile zu vernickeln.
    Wie bereits beschrieben, mit regelbarem Netzteil und mit recht kräftig riechenden grünen Flüssigkeiten, soviel ich noch weiß.

    Das Ergebnis war aber aus meiner Erinnerung recht gut.


    Allerdings weiß ich nicht, ob es das Zeugs noch gibt, das er damals verwendet hat.


    Viele Grüße,

    Frank.

    Hallo Jörg,

    ich würde den Tacho auch ausbauen, aber dann zum Überholen an einen Tachodienst schicken, der die Dinger kennt.
    Ich glaube, daß das trotzdem noch billiger ist, als ein passendener (es gibt einige verschiedene Ausführungen) und auch brauchbarer Ersatztacho.


    Mein Tacho hatte genau das selbe Problem und wurde einwandfrei instandgesetzt.

    Viele Grüße,

    Frank.

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Infos zum Thema "altes" und "neues" Keilprofil der Verzahnung der Schiebehülse.

    Dann bleibt wohl nur Daumen drücken!

    Und nochmals vielen Dank an Dirk und die Mithelfenden für eure Arbeit!


    Schön auch, dass eine Hinterachswelle mit Doppelwulst aufgetaucht ist!


    Falls es keine Universal-Schiebehülse wird, wäre vielleicht möglich, wenigstens

    die Chance auf "alt" oder "neu" ein wenig abzuschätzen.

    Leider habe ich (noch) keinerlei Erfahrung mit der Hinterachse, hier aber

    mal ein paar Gedanken dazu.


    1, Kann einer von den Spezialisten überlegen, ob man eventuell irgendwo mit einer Hohlraumkamera

    bis zur rechten Hinterachswelle hineinkommt, um nachzusehen, ob diese eine Einfachwulst oder

    eine Doppelwulst hat?


    2, Wenn ich mir die zur neuen Ausführung der Schiebehülse angegebenen FG-Nummern für den W110 ansehe,

    scheint die neue Ausführung erst nach der Modellpflege eingeführt worden zu sein.

    Eventuell zum Zeitpunkt, an dem das WHB an der entsprechenden Stelle geändert wurde, also November 1965.

    Demnach vermute ich, dass alle Heckflossen bis zur Modellpflege und auch die

    ersten Fahrzeuge nach der Modellpflege mit der alten Ausführung der Schiebehülse

    ausgeliefert wurden.

    Das deckt sich auch damit, dass die Schiebehülse im aktuellen vdh-Teilekatalog W111 220b/Sb nicht

    mit Teilenummer angegeben ist (weil die neue Ausführung nicht passt und die alte schon länger

    NML ist). Der Teilekatalog für den 220 SEb liegt mir nicht vor...

    Vermutung: alle 190c, 190Dc, 220b, 220Sb, 220SEb (?) wurden mit der alten Ausführung der Schiebehülse

    und damit der alten Ausführung der rechten Hinterachswelle ausgeliefert.


    3, Laufleistung des Fahrzeugs.

    Je höher die Laufleistung des Fahrzeugs, desto eher kann es sein, dass die Schiebehülse ausgetauscht mal wurde

    und damit umso warscheinlicher ist die neue Ausführung von Schiebehülse und rechter Hinterachswelle eingebaut.


    4, Nummer der Hinterachse.

    Falls mal die komplette Hinterachse erneuert wurde, kann man bestimmt über die HA-Nummer auch feststellen,

    ob es sich um die alte oder neue Ausführung handelt.

    Im vdh-Teilekatalog ist die jeweilige HA-Nummer bei den rechten Hinterachswellen angegeben.


    5, Da beim Umbau von alter Ausführung zu neuer Ausführung vermutlich meistens die linke

    Hinterachswelle erhalten geblieben ist, kann man vielleicht den sichtbaren äusseren Teil

    rechts und links vergleichen. Möglicherweise sieht das neue Teil doch etwas anders aus

    bezüglich Abdrehmuster, Oberfläche, Bohrungen, Flanschform usw...


    Vielleicht kann jemand hier Beispiele beisteuern, wie das nach einem Umbau aussehen könnte.


    Viele Grüße,

    Frank.

    hier noch die Info, die ich dazu habe.

    Vermutlich habt ihr das schon, aber vielleicht doch hilfreich...

    Laut vdh-Teilekatalog W110 Seite 47 und 49 passt die Schiebehülse 110 350 0048 erst ab folgenden FG-Nummern:
    110.010 ab 146361

    110.011 ab 007969

    110.110 ab 254145


    Und im WHB 35-3/7 "Hinterachse mit Trommelbremse" steht:

    " ... Das Zahnwellenprofil an der rechten Hinterachse und in der Schiebehülse wurde geändert.

    Um beim Einbau Verwechslungen zu vermeiden, sind die Hinterachswellen mit Einfach- bzw.

    Doppelwulst am Zahnwellenprofil gekennzeichnet und haben verschiedene Teil-Nrn...

    Die neue Welle (mit Doppelwulst) kann nicht mit einer alten Schiebehülse kombiniert werden

    und umgekehrt..."


    Somit wäre mein Fahrzeug zu alt für die Schiebehülse 110 350 0048 und ich müsste, um diese mal verwenden zu können,

    auch einedie Schiebehülse 110 350 0048 in neuer Ausführung herlegen.

    Diese ist beim vdh (Neuteileliste) ausverkauft und kostete zuletzt 999,-...


    Viele Grüße,

    Frank.

    Zur Zeit forschen wir in den verschiedensten Achsen der Flosse, weil zwei sehr ähnlich Versionen von Schiebehülsen

    verbaut wurden

    Hallo Dirk,

    prima! Hoffentlich könnt ihr das eindeutig den FG-Nummern oder HA-Nummern oder ähnlichem zuornden.

    Ich zögere genau deshalb, weil ich mir nur dann eine Schiebehülse auf Lager legen möchte, wenn sicher ist, dass diese auch passt, wenn

    ich sie dann irgendwann mal brauche.

    Vielen Dank für eure Mühe und viele Grüße,

    Frank.

    Hallo Ralf,

    hier mal Fotos von den original Abdeckungen im Radhaus und dem Schlauch, der vom Heckdeckel ins Radhaus geht.

    Leider habe ich auch keine Bezugsquelle für die Abdeckungen.

    Als Schlauch habe ich einen Kraftstoffschlauch verwendet (ich glaube, 14,5x20,5 NBR).
    Was man auf dem Bild nicht sieht:
    Dieser Schlauch muss noch durch ein Loch im Radhaus, damit das Wasser auch über das Radhaus und die Abdeckungen rausläuft.


    Viele Grüße,

    Frank

    Hallo Horst,

    Ich hab mal in meinen Unterlagen gesucht und folgende Teilenummern für den W110 gefunden.

    Ob das alles stimmt, kann ich leider nicht sagen; die vielen Nummern finde ich sehr verwirrend...


    Knopf Gebläse (Ausführung mit Drehwiderstand): 110 820 1592 / 110 820 0192


    Knopf Scheibenwischer: 110 820 0392 / 110 540 0283 / 110 820 0892


    Knopf Starterzug: 110 820 0207 / 110 820 0507 / 110 820 0607


    Viele Grüße,

    Frank.

    Hallo Horst,

    ich fände die kleinen Knöpfe der kleinen Flosse prima.


    Hier der für die Regelung der Lüftung Heizung mit einer abgeflachten Seite und Rosette.

    Die Teilenummer ist mir nicht ganz klar... ich gehe aber noch auf die Suche...


    Und dann noch die Knöpfe für Starterzug (Vergaser 190c) und Scheibenwischer (ohne abgeflachte Seite).

    Könnte eventuell sein 110 820 0392, 110 820 0992


    Viele Grüße,

    Frank.

    Hallo Martynov,

    ich vermute, du hast einen 200er / 230er ?

    Die Nebelleuchten beim 190er sind etwas kleiner und die Löcher daher etwas anders...

    (Ich habe einen 190er).


    Im Gebrauchtteilelager des vdh sind meines Wissens ein paar Vorderkotflügel.

    Vielleicht kannst du da einen Nachmessen.


    Viele Grüße,

    Frank.

    Hallo Sverre,

    ich habe das Problem zwar nicht, aber

    prüf doch mal, ob die Gummitüllen im Motorraum noch in Ordnung sind.


    Z.B. die, an der der Zug für die Motorhaube in den Innenraum durchgeführt ist (im Bereich vom Bremskraftverstärker).

    Dort könnte ich mir so einen Effekt vorstellen.


    Viele Grüße,

    Frank.

    Hallo Ulli,

    mir fehlen die Worte...

    Selbstverständlich halten wir auch seit zwei Wochen Ausschau hier im Grenzgebiet D / A / CH.

    Leider haben wir bisher nichts gesehen.


    Ich drück dir die Daumen!!!


    Viele Grüße,

    Frank.

    Hallo Hagen,

    du hast Recht. Auf Ibähh sind die verwendeten Transistoren auch noch zu bekommen :)

    Vielleicht magst du hier ja Bescheid geben, welche Teile letztendlich defekt waren?

    Germanium ist übrigens noch lange nicht tot, im Gegenteil: Germanium Transistoren oder Germanium ICs

    interessante Info; wusste ich wusste gar nicht. Scheint für den HF-Bereich noch verwendet zu werden.


    Viele Grüße,

    Frank.

    Hallo zusammen,

    ich kann mir vorstellen, dass hier die Germaniumtransistoren im Verstärker gemeint sind,

    die ja schon lange nicht mehr hergestellt werden.


    Sowas kann man aber vielleicht noch in der Bastelkiste / Flohmarkt o.ä. finden oder

    eben im Materiallager der "Spezialisten" ;)


    Viele Grüße,

    Frank.

    Hallo zusammen,

    mein Sohn ist schon ganz scharf darauf, sich seinen Traum-Oldtimer zusammenzustellen!

    Ich glaube, es würde in Richtung Heckflosse Kombi gehen...


    Ich denke, er muss sein Taschengeld aber noch etwas sparen, bevor das klappt ;)...


    Vielen Dank für Deinen Beitrag Florian und für´s Einstellen der Bauanleitung, Hugin!


    Viele Grüße,

    Frank.

    Hallo Laura,

    kann man die alte Lichtmaschine denn nicht mehr überholen?

    Säubern, neue Lager, neue Kohlen, Kollektor überholen...?

    Ich finde es immer schade, wenn Teile weggeworfen werden...


    Ansonsten wäre der Austausch durch die gleiche Lichtmaschine

    bestimmt der einfachere Weg. Dein Diesel braucht ja beim Fahren

    sowieso nicht allzu viel Strom...


    Du kannst bestimmt auch eine Drehstromlichtmaschine aus den

    Nachfolgemodellen einbauen. Dann brauchst du aber den passenden Reglerschalter,

    weil der von der Gleichstromlichtmaschine dann nicht mehr passt.

    Das ist der schwarze Klotz an der Stirnwand neben dem Scheibenwischermotor.

    Es gibt auch Lichtmaschinen mit integriertem Regler.

    Welche jetzt in welchen Fahrzeugmodellen verwendet wurde, weiß ich nicht.

    Auf jeden Fall musst du die Elektrik entsprechend anpassen; ich glaube auch

    an der Ladekontrolleuchte.


    Und die Halterung am Motor sowie die Vorrichtung zum Spannen des Keilriemens

    passt dann warscheinlich auch nicht mehr. Eventuell müsstest du dafür passende

    Teile besorgen oder anfertigen.


    Das sind alledings nur ein paar Überlegungen. Erfahrungen damit habe ich nicht.

    In meinem Auto dreht sich noch die Gleichstromlichtmaschine ;)


    Viele Grüße,

    Frank.

    Hallo Uli,

    ich hab mal nachgesehen und bei meinem Vergaser ist im Ansaugbereich alles fest.

    Mehr kann ich hier leider nicht helfen.


    Viele Grüße,

    Frank.