Posts by grubenschrauberle

    Hallo Horst,

    wenn ich mich recht entsinne, ist die untere Version mit der eckigen Bördelung nach innen die UrUr Version

    75-76. Diese wurde in die obere mit zwei runden Löchern = 2x Schraube = fester geändert. Bei der oberen hatte man sich zwar pro Seite eine Schraube gespart, bei einmal dagegen treten war die Aufnahme aber auch schon schief. Auf Bild Nr.4 kannst Du am Halter 23 noch die unterschiedlichen Löcher erkennen. Coupe-

    280 Limo Stossstangen waren identisch.

    Grüsse auch an Betina, Robert vom Rhein, der noch an Krücken geht.

    Hallo Lewe,

    vielen dank für die schönen, tollen Bilder. Ich konnte dieses mal leider nicht dabei sein und habe mich über Deine Bilder sehr gefreut. Das hat mich

    ein wenig entschädigt.

    Grüsse, Robert vom Rhein

    Bei Deinem Rostumwandler sollte man vor dem ausbessern mit dem Lackstift eine hellgraue Grundierung
    auftragen, vielleicht passt dann Dein Farbstift besser. Silber deckt nicht besonders gut und es kann sein,
    dass der Rostumwandler noch durchschimmert.
    Gruss Robert

    Babyblau kannte ich schon und bei BMW gab es das Fjordblau. Aber danke für die Infos.


    Kleine Geschichte: Bei einem Bekannten von mir, der eine Oldtimerwerkstatt hat, stand mal ein 111er
    coupe in Blau Metallic. Die Farbe sah irgendwie frisch aus und stand dem Wagen sehr gut, obwohl die
    Lackierung schon über 10 jahre alt war. Es sollte damals Graublau werden, war aber kein Graublau oder Silberblau,oder... nichts passte obwohl es original Graublau hätte sein sollen. 2 Jahre später stand der Wagen wieder auf dem Hof und sollte für den Lackierer zerlegt werden zwecks Restauration.( Der Eigentümer benutzte den Wagen als Altagsauto). Ich hab mir dann mal die Tankklappe geschnappt und bin
    zu 2 verschiedenen Lackdealern von mir gefahren, zwecks Analyse. Am Ende stellte sich die größte
    Übereinstimmung bei einem Farbton von Peugeot ein. Ich ließ mir ein Töpfchen mischen, machte
    eine Lackprobe auf einem alten Kotflügel und siehe da Volltreffer. Da ist damals dem Lackierer
    beim Mischen wohl ein Fehler unterlaufen, aus Graublau wurde dann Blue Inarie.


    Grüsse Robert vom Rhein
    P.S. jetzt ist der Wagen wieder Graublau.


    Wie mir von höchstkompetenter Seite mitgeteilt wurde heisst die Farbe „Höschenblau-Metalic“.

    Lieber Winfried,
    kann es sein, dass diese Seite Dich auf die Schippe genommen hat?? "Höschenblau-Metallic" bei einem
    111er Cabrio?? Ab Werk ?? Oder überhaupt bei einem Stuttgarter Autohersteller auf der Farbpalette so
    benannt?? Sorry, aber diese ENTE, wie ich finde, hat ja sogar ein "Blaulicht" auf dem Köpfchen.
    Ich hätte es ja Windelblau genannt :D ist doch auch viel Schnuckeliger


    Bitte nicht böse sein, dafür kann ich Dich viel zu gut leiden :thumbsup:


    Beste Grüsse Robert vom Rhein

    Hallo Eric,
    Obelix hat völlig Recht, manche Farbenhändler bieten sogar Sprühdosen an, welche sie Dir mit dem
    vorher analysiert Farbton anmischen und befüllen. Nur zur Info: Silber und Blaumetallic z.B.sind Farben, bei denen man Nachlackierungen oder Ausbesserungen sehr leicht erkennt. Wenn also z.B. eine Tür
    neu Lackiert werden muss, nebelt ein guter Fachbetrieb die angrenzenden Bauteile mit aus. Das verhindert einen zu harten übergang.


    Gruss Robert vom Rhein

    Wie meinst du das mit "Platinenwechsel nichts für Amateure"?
    Muss diese erst programmiert/angelernt werden oder braucht man Spezialwerkzeug/Spezialkenntnisse?
    An sich wäre diese Platine wohl nicht sehr kostspielig, da ist das Getriebeöl der größere Kostenfaktor.


    Von der Donau an den Rhein,

    Hallo Uli, Uwe hat es schon beschrieben Schaltschieber raus, die Steureventile vorsichtig abmontieren und so hinlegen dass sie wieder da hin kommen wo sie waren, ACHTUNG!! 2-3 von den Dingern haben separate kleine Siebe unten im Schaltschieber.Dann ganz vorsichtig die alte Platine runterfriemeln OHNE auch nur eine der 2 Führungsstifte abzubrechen (Kunststoff alt u.spröde) .Beim Wiedereinbau der ganzen Einheit must Du dringend darauf achten, dass die Schiebenute vom Steuergestänge (weis-gelb aus kunststoff) wieder genau in den Zapfen von der Wählhebelplatte flutscht. Wenn nicht kannst Du später oben rummrühren und es passiert ausser Knack kaputt gar nichts mehr. Möchtest Du immer noch selber ran? Die Platine kostete im November bereits schlappe 260,00 + Mwst im Tausch. Getriebeölfüllung 7,5 Liter, bekommst aber beim ablassen nur knapp 4 Liter raus (Fuchs Getriebeöl 4 Liter Kanister Beim Taxieinkauf ca 40,- Erstausrüster). Im Anschluss muss man in der Tat an die Star-Diagnose (Steckdose) und den Fehlerspeicher löschen, sonst denkt die Kiste sie hat ihr Problem immer noch und verhält sich meist wie vorher. Wenn Du eine Werkstatt findest die Dir das machen kann ist es trotzdem die günstigste möglichkeit den Wagen wieder flott zu machen. Schau doch mal nach einem älteren Taxibetrieb mit eigener Werkstatt, die kennen das Problem auch noch vom 211er und haben das sicher schon öfters gemacht.
    So und nun viel Erfolg
    Grüsse vom Rhein Robert

    Hallo Uli, kennst Du jemanden der Dir den Wagen mal an die Diagnose hängt und den Fehlerspeicher ausliest? Da der wagen teilweise fahrbar war, würde ich erst mal den Stecker am Getriebe in Augenschein nehmen. Über den kann das Getriebeöl durch den Kabelstrang bis ins Steuergerät gelangen, wo es nicht hin gehört und zu Fehlern und Ausfall führt.
    Das mit Abstand häufigste Problem ist aber die Platine (Elektro Satz) die auf der Steuereinheit sitzt und durch kleine Spähne für den Ausfall sorgt. 1. man kann nicht mehr umschalten C-S 2. kein hochschalten mehr möglich. Wenn der Stecker ohne befund ist, solltest Du mal das Getriebeöl ablassen und schauen ob Du Spähne oder Metallpartickel findest. Ölfilter abziehen auf den Kopf stellen und ausklopfen. Da hängt auch schon mal eine Menge drin. An dem Magnet in der Wanne hat man immer schwarzen Schmodder, ist noch das Erste Öl drin ? Sollte spätestens alle 60000 gewechselt werden. Spülen, wenn überhaupt erst nachdem der Fehler gefunden ist. Der Platinenwechsel ist leider nichts für Amateure.
    Viel Erfolg bei der Fehlersuche


    Grüsse vom Rhein Robert

    Hallo Joern,
    ruf doch mal im Sammethbräu an, ob die bis Pfingsten die neuen Zimmer fertig haben. Die haben ja den
    Getränkehandel eingestellt und sind dort (Paterre) neue Zimmer am Bauen. Aber zum Frühstück sind es
    dann ja doch wieder Stufen oder gleich Frühstück beim VDH buchen.
    Grüsse vom Rhein, Robert

    Hallo Mitch,
    eindeutig Kettenführung und ein Stück aus dem Bereich Fürungsbolzen. Was auch sehr wichtig ist:
    kontrolliere unbedingt das Sieb von der Ölpumpe, ob dort schon Schäden erkennbar sind. Ich hatte einen solchen Fall, dass Kunststoffteile durch das pulsierende Ansaugen das Sieb zerstört haben. Ein kleines Stückchen Drahtgeflecht hat dann die Ölpumpe zerlegt. Die Kollegen wissen bestimmt was, wo
    zzt. an Material zu empfelen ist. Führungen bei Mercedes, Kette würde ich mal einen Instandsetzer fragen, was man nehmen kann. Auf gar keinen Fall würde ich die aus dem Netz für 29,95 incls.
    Versand verbauen.
    Gruss Robert vom Rhein

    Hallo Martin,
    rechts auf Deinem Bild ist die ( Kupplung ) die ist in den kopf geschraubt und links sin die
    überreste Deiner Öldruckleitung ( Öldruckanzeige-Zylinderkopf ). Diese Kunstoffleitung ist an beiden Enden auf jeweils eine Überwurfmutter aufgeschrupft. Bei Deinem reststück ist aber der Stift auch schon abgebrochen, also Schrott. Würde ich aber auch nur komplett neu verbauen weil da Druck drauf ist und Du hast schon genug Pech mit dem Motor gehabt.
    Grüsse Robert