Posts by Hamudistan

    Da hier leider niemand geantwortet hat, gibt es 2 Möglichkeiten - kein Zelt hat einen SKY Anschluss oder es gibt beim Infotreffen einfach keine Anhänger des Ballspielvereins 09 Borussia nördlich von Lüdenscheid. Das würde ja bedeuten, dass Ornbau zum Infotreffen eine zeckenfreie Zone wäre - außer der Mörder.....

    .....die Saison der Königsblauen ist ja, wie die der Lederhosenträger, Titellos geblieben, aber die Schwarz-gelben könnten ja ausgerechnet am Samstag des Infotreffens irgendeinen Titel holen. Hat jemand auf dem Campingplatz, oder drumrum, für kurz vor dem Feuerwerk einen SKY Zugang? Ich frage für den Mörder.....

    Moin Konrad,

    Glückwunsch zum Neuerwerb. Ist schon ein imposantes Auto. Mir wurde 2015 mal ein 600er angeboten, der stand nur 1,5km von meinem Wohnhaus abgemeldet in einer Garage. Da hatte ich schon einige Nächte, bis zum Besichtigungstermin, Puls. Allerdings war er nicht annähernd in dem Zustand Deines 600er - nachzulesen in den Benzheimer Flosskeln 98 ab Seite 80. Der besichtigte Wagen war komplett ohne vordere Bremsen, in einer anderen Farbe nachlackiert, mit schwarzfarbigen Scheibenwischern und das Cognacfarbene Leder innen war verschimmelt. Er war nur mit dem danebenstehenden, noch schlechteren, /8 zu verkaufen. Ich habe einen sehr niedrigen Betrag geboten und den Zuschlag, im Nachhinein Gott sei Dank, nicht bekommen.


    Ich habe allerdings enorme Mengen Literatur - Oldtimerhefte, Bücher, Werkstatthandbuch und einen Ordner Reparaturanleitungen W100 danach angesammelt. Deiner müsste doch schon so eine Art "Mopf", also ohne Türzuziehautomatik sein, oder? Könnte ja dann schon mal nicht kaputtgehen.......

    Mit diesem Taxi bin ich schon häufiger mitgefahren - das erste Mal 1994. Es gibt übrigens zwei W123 Langversionen auf Gran Canaria. Sie unterscheiden sich durch den Dachgepäckträger. Mein "Maspalomas Taxi" war ein 230E und hatte nur 295000km gelaufen. Mit dem Teil bin ich in Siegen damals immer über die Busspur gefahren. Mittlerweile ist es aber zu einem kompakten Block verformt worden.......

    Moin Jörg

    Der Mörder und ich reisen aus dem Siegerland erst morgen zum Sammeth. Wenn Du erst um 21:00 da bist, wird es schwierig mit Essen - Küche macht um 21:00 dicht. Solltest früher da sein, Essen ist lecker. Die Kneipe ist bis 23:00 auf. Danach kannst Du an der "Bar" günstig regionales Flaschenbier kaufen. Die "Bar" sind jeweils im Erdgeschoss und im ersten Stock platzierte Kühlschränke auf dem Gang......

    …. nun ist es tatsächlich schon 32 Jahre her – das erste Heckflossen Informationswochenende des VDH am 5. und 6. Oktober 1991. Damals hat es beim Mercedes Autohaus Pickel in Erlangen, wie auch die darauffolgenden 3x, stattgefunden. Beworben wurde es in den Benzheimer Flosskeln Nr.7 als großer Teilemarkt und Tauschbörse mit Informationen, Tips (mit einem p) und Tricks. Ebenfalls wurde ein Fahrzeugcheck mit Wertgutachten angeboten. Die Teilnahme war damals kostenlos, aber es wurde mit 6x „Bitte“ um rechtzeitige Anmeldung gebeten.



    Im Vorwort wurde von einem gewissen „STÜ“ angekündigt, dass sich 3 KFZ-Meister vom Autohaus Pickel, der Chef soll der Legende nach zu dieser Zeit auf seinem Jetski mit angeschlossenem Faxgerät unterwegs gewesen sein, um die Autos kümmern. Bremsenprüfstand, Motortester, sowie Gruben und Bühnen standen zur Verfügung. Ein Wertgutachten für Heckflossen war für DM 65,-zu haben. Auch ein Flossenversuchsmodell der ehemaligen Technischen Fakultät Kassel stand zur Verfügung und konnte einen tieferen Einblick in die sonst verborgenen Hohlräume geben.



    Sonntags sollte dann ein Geschicklichkeitswettbewerb nach „ADAC-Richtlinien“ für Kurzweil sorgen. Auch war ein, jetzt Achtung, „Concours de Elegance“ für Sonntag angekündigt. Der Teileverkauf war natürlich auch möglich – dafür hatte schon damals der VDH praktische Tips (wieder nur ein p), denn man sollte für den Teileverkauf geeignete Tische mitbringen. Auch konnten die Mitglieder die neue Vereinshalle, das war allerdings das nette Haus in Ebermannstadt mit fließend kaltem Wasser hinterm Haus, besichtigen. Was sich daraus entwickelt hat, kann man sich ja 2024 wieder ansehen……..

    Typischer Stones Song. Könnte ich stundenlang hören. Bin ja schon länger ein Fan der Truppe. Das erste Live-Konzert war 1976 in der Kölner Sporthalle. Die Karte hat sensationelle 20 Mark gekostet. Bin da als 16-jähriger mit dem Zug hin und habe bei Kumpels übernachtet. Am nächsten Tag mit dem ersten Zug zurück und natürlich zu spät zur Schule gekommen. Ich hatte mir damals eine Stones Tourjacke - es war dieses hässlich grüne Teil aus Papierstoff - gekauft und dem Klassenlehrer mitgeteilt, wo ich gerade herkomme. Er fand das so genial, dass er es im Klassenbuch notieren musste und mir mehrere Fleißaufgaben übertragen hat. Trotzdem war es es 100% wert......


    Der in meinen Augen letzte „richtige“ Mercedes ist der W204. Eigenständiges Design und sieht nicht so aus, wie alle Mitbewerber. Man kann sich, auch im fortgeschrittenen Alter, in dieses Modell reinsetzen und die Funktionen erklären sich von selbst – oder wie man heute sagt intuitiv. Deshalb ist auch das jüngste Mitglied im Fuhrpark ein Kombi aus dieser Baureihe. Baujahr 2010 und als Jahreswagen von WA beim örtlichen Mercedes Händler 2011 mit 6600km fast zum halben Listenpreis gekauft.



    Mit diesem Kombi war ich jetzt zur Hauptuntersuchung bei der GÜS Prüfanstalt meines Vertrauens. 123er und Flosse sind dieses Jahr nach Begutachtung problemlos mit einer neuen Plakette versehen worden. Unter dem 204er Kombi waren aber plötzlich 3 Prüfer und dann wurde ich herbeizitiert. „Komm mal her, siehst Du das Loch?“ Hinterachse, bzw. Hinterachsträger durchgerostet. Das Loch war größer als ein Fünfmarkstück – die Älteren kennen den Größenvergleich sicherlich noch. Fazit: Keine Plakette.



    Ein 13 Jahre alter Mercedes, Garagenwagen und momentan gerade mal 90500km auf der Uhr darf nicht mehr auf die Straße – erhebliche Mängel. Da dachte ich mir, werde doch mal beim, wie es so häufig hier im Forum heißt, Freundlichen vorstellig. Und der Serviceberater war tatsächlich mehr als freundlich. Wir haben dann einen technischen Mangel reklamiert, Fotos gemacht usw. Fazit: die 3500 Euro teure Reparatur geht aufs Haus - Kulanz. Da dies aber anscheinend ein 204er Problem ist, dauert es, da die Ersatzteile nicht so schnell beschaffbar sind – Ukraine Krise, globale Erderwärmung oder Probleme der H-Milch bei 30 Grad, wer weiß es so genau.



    Es ist zwar ärgerlich, dass so etwas passiert, aber der Umgang damit hat mich extrem positiv überrascht. Eine knappe Dreiviertelstunde hat die Schadensaufnahme gedauert und der total nette Serviceberater der Niederlassung hat sich auch für teils andere Fragen Zeit genommen.



    Ich finde, das muss auch mal erwähnt werden und nicht immer auf den Freundlichen draufkloppen…..

    .....bei Fahrgestellnummer 2 sollten sich die Türen doch noch selber zuziehen und nicht so zugeknallt werden, wie es die nette Dame macht, oder......

    Moin

    Ich bin ja schon in einem zarten Alter von über 60 Jahren und liebe das Gewohnte. Das ist ja in der heutigen digitalen Zeit manchmal nicht so einfach, wie auch jetzt bei der Aktualisierung des Forums. Im Moment habe ich da ein Problem. Ich bin immer (Browser Google Chrome) auf Forum gegangen und habe dann Portal links oben angeklickt. Dort kam dann, in einem neuen Fenster, eine schöne Übersicht aus allen Themengebieten - mindestens 10-15 Beiträge und darunter "Letzte Aktivitäten". Jetzt werden - eingeloggt oder nicht - nur noch 5 Themen bei der Übersicht angezeigt und ohne Ende "Letzte Aktivitäten". Da wird es für einen alten Mann schon schwieriger im Forum zu navigieren.


    Ist das gewollt, oder kann ich/man das ändern? Oder muss ich mich sogar ändern......


    Es begann alles im Herbst 1985. Das Alltagsauto war ein Pirelli-Golf-GTI. In einem Schreiben teilte die Versicherung mit, dass die Regionalklassen erheblich höhergestuft würden, da zu viele GTI Fahrer in Unfälle, meist wegen überhöhter Geschwindigkeit, verwickelt waren. Also sollte der GTI weg. Es musste aber erst ein anderes Auto her. Unsere Tageszeitung mit KFZ Inseraten erschien damals immer um 12:00 mittags. Da ich jemanden in der Druckerei kannte, bekam ich die Inserate schon um 10:00 von ihm vorbeigebracht, Und da wurde, unter der Rubrik Mercedes, ein 72er 220 Benziner für VB 750,- Mark angeboten.



    Die Besichtigung war, über das Festnetztelefon, schnell vereinbart. Der Wagen war in 624 gelb mit Schiebedach, Scheinwerfer WischWasch, MAL und Automatik. Für 650,- Mark wechselte er den Besitzer und wir waren zum ersten Mal Besitzer eines Benz. Das Gefühl auf den schwarzen Stoffsitzen werde ich nie vergessen. Die erste Tankfüllung überlebte das Wochenende nicht. Cruisen, mit dem rechten Arm lässig auf der Mittelarmlehne liegend, war angesagt. Der Wagen diente uns dann – siehe Foto – 1987 noch als Hochzeitsauto. Danach hatte er die Macke, dass er zwar ansprang, aber nur beim bloßen Betrachten des Automatikwählhebels sofort wieder ausging. Dies Problem bekam leider niemand so richtig in den Griff, so dass der Wagen, nach 3 Jahren, für tatsächlich 950,- Mark wieder den Besitzer wechselte.



    Danach kam ein 1970er 250CE Coupé in 571 rot metallic mit elektrischem Schiebedach und 5-Gang Schaltgetriebe ins Haus. Parallel dazu ein 1970er 220 Benziner in 904 mit rotem MB-Tex. Der Wagen war seinerzeit von einem Botschaftsangehörigen in Saigon bestellt worden. Der Besteller war dann allerdings während der langen Lieferzeit wieder nach Deutschland versetzt worden und so blieb das Auto im Lande. Der Wagen hatte einige interessante Extras, wie zum Beispiel den niederverdichteten Motor – NV war groß auf dem Block gestempelt, Unterfahrschutz und den linken – kein Schreibfehler – Außenspiegel als Extra. Beide Autos wurden nach längerer Zeit dann doch wieder verkauft. Leider hat der Käufer des Coupés den Wagen verunstaltet und es bei Bähr zu einem Cabrio umbauen lassen.



    Seit 2017 steht dann doch wieder ein /8 in der Garage. Serie 0,5 – 1969er 250 Schalter aus Italien in 350 mittelblau. Weitestgehend im Originalzustand wird „im Moment“ die Technik, sprich Vergaser gemacht. Dieses „im Moment“ zieht sich leider schon seit 3 Jahren, da wir keine Zeit finden die beiden Vergaser zu überholen. Sollte jemand Lust und Zeit haben, bitte PN……


    Da die Gummiunterlagen der beiden Warzenblinker porös und hart sind, wollte ich sie wechseln. Nach dem Abnehmen des Gehäuses sind 2 Schrauben zu sehen. Bei einem Neuteil aus dem Regal – siehe Foto - ist auf der anderen Seite eine Mutter als Gegenlager. Nun frage ich mich, wie kommt man beim Fahrzeug da dran? Ich wollte nicht einfach die beiden Schrauben lösen und irgendwann macht es plopp und die Muttern liegen irgendwo im Nirwana unzugänglich herum. Vielleicht kann ja jemand einem ahnungslosen Flossenfahrer einen Tipp geben……

    .....früher war mehr Aufkleber. Es gab die in allen Variationen, sogar seitenverkehrt, so dass man sie von innen an die Scheibe kleben konnte. Damals, in den 1990er Jahren, habe ich im Clubshop Unmengen davon verschickt. Von dem legendären "Herbsttreffen Bärlin 1994" habe ich sogar noch ein paar Exemplare. Auch der von Beule angesprochene "vDh" Nationalitäten Aufkleber befindet sich sich seit Jahren hinten rechts auf meinem 123. Mich hättest Du dann schon erkennen können.......

    Karl Middelhauve hat ja nicht nur 600er umgebaut – auch hatte seine Familie in den 1950er Jahren ein Schuhgeschäft in Siegen. Später kam er hin und wieder auch in seine Heimat zurück und da konnte ich ihn an einem Stammtisch erleben. Einfach toll die Geschichten rund um den 600er zu hören. Zum Beispiel die Story zu seinem selbstgebauten Prüfgerät zur Auffindung von Undichtigkeit in der Luftfederung bzw. der Luftbälge. Einfach mbgrand600……


    Nanana, so einfach ist der Text ja nun doch nicht zu verstehen. Man muss dazu natürlich wissen, dass ein Rittberger rückwärts einwärts gesprungen wird und man mit einer gerne mehrfachen 360 Grad Drehung wieder auf dem Absprungbein landen muss. Somit ändert sich ja die Richtung nicht. Dies ist ja jetzt die Crux des Termins. Wenn dann noch das Septemberwochenende nicht auf einen ungeraden Wochentag fällt, wird es noch schwieriger…….