Posts by FrankKellewald

    Das Ventil wird wahrscheinlich zu den Stoßdämpfern gehen, die ein aufblasbares Luftpolster haben und damit kann man die Fahrzeughöhe einstellen (so es denn noch funzt).
    Monroe hatte diese Dämpfer (Ride Leveller) mal im Programm.
    Ich hatte bei Vaters 230.6 ganz gute Erfahrungen damit. Ist allerdings etwas kompliziert, wenn die Dinger mal neu müssen.

    Ich hab ne Pertronix verbaut. Im Tausch gegen meinen alten Verteiler gab es von Albert einen komplett überholten mit funktionierender Fliehkraftverstellung und funktionierender Unterdruckverstellung.
    Das Einbauen hat 15min gedauert und ich hatte das Gefühl einen neuen Motor zu haben.
    ALLE Vergaserprobleme waren ebenfalls wie weggeblasen.


    Dazu gab es dann noch neue Zündkerzen (nochmal 20 Minuten) und 7 neue Zündkabel (nochmal 10 Minuten).


    Alles zusammen kostete DEUTLICH unter 300 EUR.


    Überzeugt hat mich halt, das ich den Ansprechpartner kenne UND ich den passenden Zündverteiler mit passender Kennlinie OHNE Kompromiss bekommen habe.

    Angel,


    willkommen auch in diesem Forum.


    Zu Deinen Fragen:
    W108 Innenausstattungen sind unabhängig vom Baujahr untereinander tauschbar. Natürlich nur kurze gegen kurze und lange gegen lange.
    Allerdings gibt es erhebliche Unterschiede zwischend en einzelnen Baujahren. Der Wechsel war 1968.


    Mechanisch passen tut - optisch nicht immer.


    Bedenke bitte, dass Innenausstattung nicht nur Sitze und Teppiche sind, sondern auch Instrumententräger, Hölzer, Schwellerverkleidungen, Hutablagen, B-Säulen-Verkleidungen, Himmel, usw...

    Michel,


    zunächst einen Glückwunsch zu einer kleinen Flosse. Ist ja ein schönes Auto, an dem man sehr gut selber schrauben kann.


    Nun gibt es ärgerlicherweise gerade an der Flosse ca. 10 verschiedene Bremsanlagen, die auch noch kompatibel in alle Richtungen sind.
    Von einfachen Trommeln rundrum ohne Unterstützung bis hin zu 4x Scheibe mit verschiedenen Bremskrafverstärkern ist hier viel möglich.


    Es wäre also schön, wenn Du uns verraten würdest, was für eine Flosse Du fährst und vor allem welche Bremsanlage und (falls drin) welcher Bremskraftverstärker eingabaut ist.


    Natürlich gilt aber auch hier:
    Wenn Du Dich NICHT mit Bremsen auskennst, dann lasse bitte jemanden daran schrauben, der sich damit auskennt (freie Werkstatt, Bosch-Dienst). Bremsanlagen sind sicherheitsrelevante Bauteile, die besser nicht im Betrieb ausfallen, weil jemand dran geschraubt hat, der nicht wusste, was er tat.
    Hilfe für Dich gibt es bestimmt am vdh Stammtisch Hamburg.

    Gute Tipps, die Ihr hier gebt.


    Aber als Berufsbedenkenträger hab ich einen Einwand:
    - IMMER erst an einer nicht sichtbaren Stelle ausprobieren, ob sich der Reiniger mit dem MB-tex verträgt
    - NIEMALS das frühe MB-Tex Cognac damit behandeln, das hat aufgedruckte rote Sprenkel, die sind dann auch weg


    Ansonsten scheint das Mittel ja die echte Wucht zu sein.

    Nico,


    doch doch.
    Links gab es eine passende Verkleidung: im Sichtbereich Pappe, zum Blech hin Schaumstoff.
    Rechts ebenfalls unter dem Reserverad nach vorne zum Radlauf hin.


    Die Besfestigung ergibt sich aber eigentlich immer durch einfaches logisches Reinstecken.
    An der Pappe rechts ist zumindest bei meinem frühen 0.5er auch die Tankentlüftung dran.


    Ich schau mal, ob ich da mal ein Bild machen kann, wenn ich wieder am Auto bin....

    30.000 km deshalb, weil wenn sein Öl 55.000km und 5 Jahre drin ist, dann kann es auch raus.
    Reine Sicherheit.


    Üblicher Intervall ist 60.000km. Allerdings ist das bei einigen unserer Oldies deutlich über 10 Jahre. Daher dann doch lieber 5 Jahre.

    88,88% aller Probleme liegen im Öl begraben.


    Ist das richtige (!!!!) laut Betriebsstoffvorschrift (Betriebsanleitung) drin?
    Ist es vor max. 30.000km oder 5 Jahren gewechselt worden?
    Ist der Ölstand richtig? (WARM messen, laufender Motor, Wählhebel auf P)


    Erst dann würde ich mich an andere Ecken des Getriebes heranmachen.


    Ansonsten findest Du jecht viele Tipps im WHB oder WIS.

    Hallo zusammen,


    bevor ihr nun alle Schwerlastfedern, Schlechtwegefahrwerke oder sonstwas einbaut, wechselt doch einfach mal ALLE Gummis der Hinterachse und wundert Euch dann einfach, wie schön ausgefedert und gleichmässig so ein Flossentier stehen kann.


    Wir haben das bei meiner Flosse gemacht und - oh Wunder - die 45 Jahre alten Gummis waren total tot. Die eigentlich 19mm hohen Federgummis waren völlig platt. Die Gummis der Ausgleichfeder noch platter.
    Nachdem hier wieder Gummis nach Spezifikation aus dem WHB eingebaut waren, stand die Flosse am Radlauf hinten leer ca. 5-6 cm höher. Dies war dann auch innerhalb der angegebenen Toleranz. Die Federn haben wir dann auch einfach wieder eingebaut.


    Also erst die Gummis, dann auf die Federn (wie im wahren Leben).

    Wolfgang,


    die früher mal bekannten Teileseiten von DC sind mittlerweile entweder tot oder die Preise sind NICHT aktuell. Also helfen die nicht wirklich.
    Wirklich helfen tut nur der Teilekatalog vom vdh in Verbindung mit der aktuellen Preisliste 2008 (die hoffentlich mit den kommenden Flosskeln verschickt werden kann).


    Zu den Teilen:
    - ZigZünd 0.5 ist ersetzt worden durch eher unpassendes Teil aus Serie 2
    - Ascher aus Serie 0.5 (spätere Serien passen NICHT, wegen anderer Maserung auf dem Kunststoff) ist nml.
    ==> Teilemärkte abklappern


    Querträger unter dem Kühler:
    - ist in der Gruppe 62 als Nummer 187 zu finden
    - auch unendlich oft erstetzt worden und heisst heute 114 620 0386 (eigentlich der ursprüngliche ab Serie 2)
    - Preis habe ich hier nicht


    Kotflügel:
    - Ist in Gruppe 88 als Nummer 10 zu finden
    - Teilenummern 115 880 1318 und 115 880 1418 (sind aber auch von Daimler mittlerweile nachgepresst worden)
    - Preise habe ich hier nicht
    - Alternativvorschlag1: gute gebrauchte US-Kotflügel vom vdh aus ursprünglicher Pressung
    - Alternativvorschlag2: Löcher zuschweissen und neu lacken


    Hintere Stoßstangen:
    - Haben wir ab und zu aus USA in der Teileversorgung
    - Italo-Stoßstange verkaufen


    Schöne Grüße von 050 0.5 zu 050 0.5

    AmorAll satt - dazu DUNKEL und WARM lagern.
    Am Besten wäre sicher das Badzimmer.


    Und regelmässig alle 1-2 Wochen wieder einsprühen und das Mittel verreiben.
    Rückseite nicht vergessen.


    Vor Sommeranfang NICHT einbauen. Dabei auch nur WARM einbauen.