Posts by T-Modell

    Hallo Ralf,


    Du Scheißemagnet ;-) ... den Lüftermotor würde ich auch zuerst prüfen. Bei mir hat sich etwas Schaumstoff in die Flügel geklemmt, Motor blockiert und Wicklung durch. Sprich, nach der alten elektrotechnischen Regel "der Transistor schützt die Sicherung, indem er zuerst durchbrennt", wars bei mir die Wicklung, die die Sicherung - zunächst - geschützt hat.


    Beste Grüße

    Thomas

    Guter Tip mit der Firma. Elbe wollte letztens 600.-, nur fürs Wuchten einer 126er Welle von mir... 🤬

    Hallo,

    bei mir war das Wuchten, die Lager-Ersatzteile der Verbindung und das Restaurieren gut 500 EUR, 2018. Also einmal Full-Service.

    Thomas

    Hallo,

    bei "alten" Lüftern sind die o. g. 25A ausreichend. Modernere Lüfter können durchaus mal 500/600 Watt haben und dann fließen auch höhere Ströme. Ich habe hier einen PWM geregelten Motorlüfter, der wird mit einer separaten 50A Sicherung (oder war's ne 50A-Dichtung? 8) ) abgesichert.


    Wenn da also beim "Alt-Lüfter" was qualmt, dann muß die Fehlerquelle identifiziert werden. Zur Faustregel bei Kabeln: ca. je 10A ein mm² plus einen Sicherheitsobolus, wenn man will. Also für den mit 25A abgesicherten Lüfter sollten es 2.5mm² tun oder man geht auf Nr. Sicher und verlegt 4mm²


    Beste Grüße

    Thomas

    Hallo Neuventiler,


    auch ich kann die Fa. Orth sehr empfehlen. Kardanwelle wuchten und restaurieren, Top-Arbeit, Termin eingehalten, sehr freundlich und kompetent. War dort persönlich.


    Beste Grüße

    Thomas

    Hi Thomas, solche Grössenordnungen (30..45k€) lohnen sich nur für ein Coupe oder Cabrio, nicht aber für einen "normalen" W108. Ich denke, Mattheus liegt mit seiner initialen Schätzung schon realistisch...

    VG Tom

    Hallo Tom

    let's agree to disagree. Unter der Voraussetzung, daß er sehr wenig selbst machen kann, das Fahrzeug x Jahre gestanden hat, mache ich folgende Rechnung auf (und das Zeug braucht's m. E. für den TÜV):


    Motor: 3 - 10000 EUR, je nach Zustand

    Getriebe: ?

    Achsen: 3-5000 EUR (Bremsen, Dämpfer, etc. pp)

    Karrosserie: 15-25.000* (Wie erwähnt, tatsächlicher Rost = 10x sichtbarer Rost), Teile sind teuer

    Rest, Innenraum, Elektrik, Benzinleitungen etc., Bremsleitungen etc. ... 3-5000 EUR


    Alles unter der Maßgabe "wenn wir schon mal dabei sind". Der Selbstschrauber kalkuliert natürlich anders.


    Beste Grüße

    Thomas

    P. S.: Wenn Du den kompetenten, ehrlichen, nicht arroganten Karrosseriebauer für 60 EUR/Stunde findest, dann sag' Bescheid ;-)

    Also das Budget für die Restauration liegt bei ca. 10-15k€. Ob dies letztlich ausreicht oder nicht, versuche ich gerade herauszufinden :-)

    ...

    Viele Grüße

    Mattheus

    Hallo Mattheus,


    dieses Budget kannst Du getrost mal 3 nehmen, wenn Du keine Halle hast und Selbstschrauber bist. Selbst auf dem obigen Foto ist Rost zu erkennen und nach meiner alten Regel ist der tatsächliche Rost das Zehnfache. Ich bin durch diese Mühle durch und viele - auch hier - verschliessen die Augen davor. Da werden nur ein paar große Posten kalkuliert, aber der viele, viele Kleinkram macht die Summe groß.


    Und Du wirst sehen, daß der Satz "wenn wir schon mal dabei sind", das Budget locker verdoppelt.


    Thomas

    Falls du keine geeignete Pumpe dafür hast, tuts auch das (gereingte) Oberteil eines Seifenspenders, verbunden mit einem langen, dünnen, sauberen Schlauch, den du ins Ölrohr einfädelst. So hatte ich mir in Indien beholfen. Man pumpt zwar bis der Daumen schmerzt, aber es funktioniert :)

    VG Tom

    Hallo Tom,

    Du scheinst ja ein Faible für top-organisierte Länder mit Anfangsbuchstaben "I" zu haben 8)

    Thomas

    Hallo,

    ganz wichtiger Tipp für alle, die bei Mercedes bestellen wollen: Die Frage "geschnitten oder am Stück" bitte korrekt beantworten. Ich hatte 3m bestellt und als ich die abholen wollte, gab es zwei Tütchen, einmal zwei Meter und dann noch einen Meter. Der Ersatzteilmensch war genauso sprachlos wie ich ... es wurde jetzt nachbestellt :thumbsup:


    Thomas

    Matthias,

    Uns Deutschen wurde die letzten 30 Jahre antrainiert, dass der Staat besser für uns sorgt, als der Einzelne für sich selbst... Stichwort „nanny state“. Oder vor ca. 15 Jahren die Hoheit über die Kinderbetten als Beispiel. Gerne heute auch als nudging verkauft. Ich bin ein Verfechter des Neoliberalismus, aber in seiner richtigen, ursprünglich gedachten Art, nicht für was er in den letzten Jahren diskreditiert wurde (also die soziale Alternative zu 100% Markt).


    Komplett unmodern heute. Die Idealvorstellung der meisten Politiker heute ist der Bürger, der 100% Steuer bezahlt und der gütige Staat dann bestimmt, wer was bekommt.


    Schon toll, wie man vom ursprünglichen Thema abweichen kann😁


    Beste Grüße

    Thomas

    Bloß koin Trend verpennt ... die Oldtimerei ist schon mehrmals heftig zurückgegangen und sie wird auch wiederkommen. Irgendwann kommt der Gegentrend, weil's dann wieder cool ist. Wie war das doch gleich bei den CD's? Vinyl ist ja sowas von tot, sagte man Anfang der 90er Jahre. Dann kam Streaming und surprise surprise ... Vinyl wurde wieder cool, Plattenspieler werden wieder gekauft.


    Was gerade "in" ist, wird halt in unseren Zeiten heute extrem durch die asozialen Medien verstärkt, genauso schnell ist es wieder weg. Wie das Gerede gerade zur Zeit, daß "nach Corona nix mehr so sein wird wie es war, mehr als 50% im Home Office etc etc". Ich erlebe es ja zur Zeit in meiner Arbeit auch, wie "toll und effektiv" der Videoscheiß ist; 50% der wirklich wichtigen Dinge (Mimik, Körpersignale, Zustimmung etc. pp) geht verloren ... also wird's da auch wieder einen Gegentrend geben.


    Bin übrigens nicht anti-computer; ich habe noch einen lauffähigen TI99/4A und Apple IIc hier ... ich war mit 12 schon Nerd, da gab's den Begriff noch gar nicht :thumbsup:


    Thomas


    P. S.: und wenn die Ächtung tatsächlich so kommt, dann kaufe ich mir eine Brabus G-Klasse mit 800PS und Sportauspuff und geh' auf die Freiheitsdemos mit 8)

    Hallo,

    ist doch einfach die menschliche Gier. Gab's doch hier auch schon mal, bei den Heckstoßstangen W111 ... da gab's doch auch Spezialisten, die für ein Fahrzeug zwei Heckstoßstangen brauchten ;-) ... einen kenne ich sogar ;-)


    Wie schon gesagt, nach Murphy's Gesetz werden dann genau die gehorteten Teile neu aufgelegt ;-)


    Beste Grüße

    Thomas

    Genau Hagen,


    und wenn Du die Drehzahl schon hast, dann machst Du noch ein Soundmodul mit Bluetooth dazu, damit über das Radio das entsprechende "wroom wroom" Geräusch simuliert wird ... so à la Audi TDI :thumbsup:... dann gibt's im 250CE auch einen schönen V8-Sound!


    Beste Grüße auf die Insel, die wir leider im Juni doch nicht mit dem SL besuchen werden, da Phase 3 (Hotels, Gaststätten) erst am 29.06. beginnt :thumbdown:

    Thomas

    Hallo Matthias,


    es kommt ja noch was dazu: inzwischen sind die AMG's ein wirkliches Massenprodukt geworden, die werden verkauft wie geschnitten Brot. Immer mehr Modelle (E43, E53, E63 ... A35, A45, etc. pp). Die Stückzahlen sind weit entfernt von "exklusiv". 2008 war ein E63T noch was Besonderes und ich hab' über die 250.000km vielleicht zwei oder drei andere auf der Straße gesehen. Das ist heute komplett anders.


    Mercedes bedient den Markt. Und es wird gekauft.

    Thomas

    Hallo,

    immer das Gleiche hier ;-) ... Daimler baut Autos für die Kunden und - anscheinend - wollen die das. Ich habe den von Oliver benamsten AMG von 2008 bis 2019 über 250.000km gefahren und genossen. Da mein Schwanz lang genug ist, hatte ich nach zwei Jahren bei AMG in Affalterbach die vier Penis-Extensions umbauen lassen, sodaß der S211 von hinten wie ein 220CDI aussah ("Dieselschürze").


    Aus genau dem Grund, den Oliver genannt hat, dieses infantilen Gebelle und das Aggro-Design, habe ich mich letztes Jahr NICHT für einen AMG entschieden. Aber das bin nur ich und die Mehrheit will es anders. Meines Erachtens machen die das meiste Geld sowieso mit "Design-Verschönerungen", sprich Sportpaket, Spoiler etc. Am besten finde ich das immer bei so einem Vito oder VW Bus ... grundsportlich halt :cool: ...Understatement ist wohl out.


    Beste Grüße

    Thomas