Posts by meister-67

    So wie es aussieht, bekommt man den ganzen Kram nur im Austausch.

    Also komplett. Man braucht schon allein spezielle Schlüssel um diese Gelenke ab-zuschrauben.

    Somit wird es wohl ein Austausch geben.

    Hagen würde ich ja den Gefallen der Erforschung tuhen. Leider brauche ich das Ding für den

    Austausch. Und wenn ich das jetzt Auseinander Schraube, wird es bestimmt noch spannender

    mit einem Ersatzteil....


    Was kaufe ich mir auch so ein Auto... :)) Gell

    Hallo Hagen,


    danke für das Angebot. 3mm sind zu dünn und diese Dichtung scheint auch wie einen Abdeck-Rand gehabt zu haben,

    der etwas über dem Metall stand. So das nix in die Kugelköpfe eindringen konnte.

    Da komme ich mit Selbermachen wahrscheinlich nicht weiter.

    Mahlzeit,


    das Ding war oder ist ja soweit in Ordnung. Ich habe die Gummi-Manschette getauscht, alles gereinigt etc.

    An die Innerei gehe ich so nicht ran.

    Und als ich das Ding von der Achse entfernt habe, bröselten mir diese zwei Dichtungen entgegen.


    Am Ende muss ich ihn einschicken. Mein Problem, ich habe kein Vertrauen zu jeglichen Handwerkern.

    Kann am Ende nicht prüfen ob das alles richtig und notwendig war. etc.

    Da bin ich gebrannt!

    Am WE reiße ich den mal auseinander. Daimler wundert sich, dass bei diesen losen Kerzensteckern,

    keine Motorenlampe angegangen ist. Sind ja diese Kerzenstecker mit Spule dran.

    Ja, wenn das Auto nicht selbst sagen kann was ihm fehlt, stehen alle dumm rum. :))

    Aus dem Thema W111 Probleme Zündung gelöscht und eigenes Thema gemacht.


    Mal nachgefragt...

    Ich habe noch einen S500 (W221). Der macht im Teillastbereich ähnliche Dinge.

    Kalt läuft er Prima. Wenn er warm ist, kommt es vor, dass er im Teillastbereich, 3,4,5 Gang,

    etwas zu Ruckeln anfängt. Kurz Gas weggenommen und es es geht.

    Am Wochenende habe ich mal den Luftfilter demontiert und wollte mal schauen was es ist.

    Ist ja auch nicht erst seit gestern, sondern schon einige Jahre. Daimler wollte immer gleich den Wandler wechseln.

    Ich habe das Getriebe mal spülen lassen. Alles ohne Veränderung.

    Jetzt wie gesagt, am Wochenende den Luftfilter runter und geschaut. Was mir durch Zufall aufgefallen ist,

    linke Zylinderreihe komplett lose Zündkerzenstecker.Die Stecker waren so lose, dass man die ohne Probleme

    Bewegen konnte.

    Wohl gemerkt, das Auto ist immer bei Daimler in den vorgegebenen Intervalle gewartet worden.


    Ich habe jetzt alles Stecker verschraubt. So der erste Eindruck, es ist weg. auf den zweiten Eindruck, war es hier und da

    noch einmal da.

    Frage, kann das noch mit den Steckern zusammenhängen? Oder den Kerzen? Können beide eine "Macke" haben durch

    diese Misshandlung?


    Oder kennt einer eine Andere Ursache für solche Symptome?

    Ob der Benzinfilter das macht oder machen soll spielt keine Rolle.

    Solcher Dreck hat im gesamten System nix zu suchen und die Ursache

    muss abgestellt werden.


    Wie Hans auch schon betont hat... Pumpe, Ventile etc...

    Die sind für Dreck nicht ausgelegt.

    Gell....

    Also denke ich, dass ich da normal mit Fahren kann.

    Temperatur, Öl etc. immer im Auge und den Rest sehen wir.


    Aber erst-mal ordentlich einfahren.


    Ölkühler ist da was dran. Unter der ESP.

    Geht nicht um Rasen. Einfach nur auch so Nutzen wie er erdacht wurde.


    Der M129 wurde in hoher Qualität überholt.

    Da bin ich Kompromisslos.


    Mich treibt halt der schlechte Ruf um. Warum hat der den?

    Voller Tank ist immer gegeben...

    Das wird auch nicht gleich sofort passieren. Aber mal so, vielleicht einen Zeitraum eingrenzen.

    1 Jahr oder 3 Jahre bei forschen Fahrstil.

    Mahlzeit,


    wie belastbar ist dieser Motortyp?

    Ich habe alles neu machen lassen und irgendwann geht es ja auf die Piste. Öfters hört man, "nicht Vollgasfest" etc.


    Gehen wir mal von einer Geschwindigkeit von 130 bis 150 km/h aus. Wann müsste ich ihn wieder neu machen lassen? :))

    Logisch überlegt würde ich suchen, was sich bei dem erhöhen der Drehzahl verstellt.

    Vergaser/Zündiung


    Wie läuft der im Stand? Wie läuft der im Stand wenn du langsam Gas gibst?

    Wie verhält er sich bei und nach einem ordentlichen Gasstoß?

    meine Fresse, was habe ich da wieder hinge-rotzt:

    muss natürlich "blanke Stelle" sein!!!!


    Mir kommt das AFT-A auch sehr dünn vor. aber es wird schon einen Sinn haben.

    SInd ja entsprechende Schleuderscheiben drin etc. Ich hatte nach dem Überholen, bevor

    ich die Deckel drauf geschraubt habe, auch erst-mal mit einem Ölkännchen alles schön

    voll-geölt. Da wusste ich noch nix von ATF-A. Mein Eindruck war auch, dass Schaltete leichter.


    Dann wurde mir von Wagner Öl das richtige Öl, ATF-A, genannt. Habe ich also alles wieder

    sauber gemacht und das Originale von Wagner reingekippt.

    Ich habe mal das vorgeschriebene ATF reingekippt. Statt 1,4 Liter, Angabe für 4 Gang, habe ich 1,6 Liter

    genommen.

    Mengenangabe hatte ich keine, da ich das Getriebe nicht zuordnen konnte.

    Gebaut wurde das von 69-76?

    Literatur darüber hat jemand?